1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Automatisierung: Subaru ruft Autos…

Die Roboter sind unschuldig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Roboter sind unschuldig

    Autor: Quantium40 24.09.18 - 15:26

    > Subaru ruft Autos wegen Roboterfehler zurück
    > Schweißroboter hatten ihre Arbeit nicht richtig gemacht.

    Die Roboter haben ihre Arbeit (Befehle ausführen) genau richtig gemacht.
    Die tun nämlich immer nur das, was man ihnen befiehlt.
    Ist das Ergebnis falsch, waren es wohl die falschen Befehle.

  2. Re: Die Roboter sind unschuldig

    Autor: mannzi 24.09.18 - 18:12

    Theoretisch kann aber auch ein Roboter seine Arbeit nicht richtig machen, seien es Hardware- oder Software Fehler. (nicht nur, wie hier das Rezept).
    z.b. Wackelkontakt an der schweiselektronik.

  3. Re: Die Roboter sind unschuldig

    Autor: thinksimple 24.09.18 - 20:58

    Quantium40 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Subaru ruft Autos wegen Roboterfehler zurück
    > > Schweißroboter hatten ihre Arbeit nicht richtig gemacht.
    >
    > Die Roboter haben ihre Arbeit (Befehle ausführen) genau richtig gemacht.
    > Die tun nämlich immer nur das, was man ihnen befiehlt.
    > Ist das Ergebnis falsch, waren es wohl die falschen Befehle.

    Artikel lesen. Da steht's das der Mensch das Problem war.

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  4. Re: Die Roboter sind unschuldig

    Autor: Herr_Be 25.09.18 - 09:05

    Tritt ein Fehler auf, merkt das die Steuerung und markiert das Bautei als nIO und es wird aus der Anlage geschleust.

    Fehlen die Punkte aber in der Programmierung merkt das erstmal keiner.

  5. Re: Die Roboter sind unschuldig

    Autor: 0xDEADC0DE 25.09.18 - 09:44

    Quantium40 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Roboter haben ihre Arbeit (Befehle ausführen) genau richtig gemacht.
    > Die tun nämlich immer nur das, was man ihnen befiehlt.
    > Ist das Ergebnis falsch, waren es wohl die falschen Befehle.

    Das ist, nach Stand der Technik, leider falsch: Auch wenn ein Roboter genaue Befehle hat, kann er diese trotzdem falsch ausführen, z. B. wenn er ein Werkzeug hält aber dieses defekt ist, verstellt, falsch justiert oder verschlissen ist, etc. Was Robotern aktuell fast immer fehlt ist das, was der Mensch als finalen Arbeitsschritt nach der Arbeit, aber auch oft schon während der Arbeit macht: Kontrolle. 2 Rohre ohne Schutzgas zu schweißen würde einen Roboter sicher kaum stören, ein Mensch würde das aber merken.

  6. Re: Die Roboter sind unschuldig

    Autor: Herr_Be 25.09.18 - 10:04

    0xDEADC0DE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Quantium40 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Roboter haben ihre Arbeit (Befehle ausführen) genau richtig gemacht.
    > > Die tun nämlich immer nur das, was man ihnen befiehlt.
    > > Ist das Ergebnis falsch, waren es wohl die falschen Befehle.
    >
    > Das ist, nach Stand der Technik, leider falsch: Auch wenn ein Roboter
    > genaue Befehle hat, kann er diese trotzdem falsch ausführen, z. B. wenn er
    > ein Werkzeug hält aber dieses defekt ist, verstellt, falsch justiert oder
    > verschlissen ist, etc. Was Robotern aktuell fast immer fehlt ist das, was
    > der Mensch als finalen Arbeitsschritt nach der Arbeit, aber auch oft schon
    > während der Arbeit macht: Kontrolle. 2 Rohre ohne Schutzgas zu schweißen
    > würde einen Roboter sicher kaum stören, ein Mensch würde das aber merken.

    Nach Stand der Technik werden alle Prozesse sehr genau überwacht.
    Bei einfachen Schweißpunkten wird z.B. der Schweißstrom überprüft. Passt da was nicht, geht die Lampe an.
    Geht die Zange nicht zu, fließt kein Strom... Lampe.
    Schweißnähte werden mit aufwendiger Kameratechnik überwacht. Wird "gebrutzelt" geht auch hier die Lampe an
    Klebenähte ebenso.
    Und so ist es bei fast allen Technologien die eingesetzt werden.

    Wenn jedoch falsch Programmiert wurde, gibt es auch keinen Fehler...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. nexnet GmbH, Flensburg, Berlin, Bonn, Hamburg, Mainz
  2. Fidor Solutions AG, München
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Adenbüttel
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Rosenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 129€ (Bestpreis mit Saturn. Vergleichspreis 159,99€ + Versand)
  2. (u. a. Total War: Warhammer II für 24,99€, Halo Wars 2 (Xbox One / Windows 10) für 10,49€ und...
  3. 1,99€
  4. (u. a. Ecovacs Robotics Deebot Ozmo 905 heute für 333€, Philips 58PUS6504/12 für 399€, JBL...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de