Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Automotive: Google will Android-Auto…

Hauptsache es wird stabiler und flüssiger

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hauptsache es wird stabiler und flüssiger

    Autor: Arsenal 08.05.19 - 10:14

    Keine Ahnung ob es an meinem Civic oder an meinem Axon 7 liegt, aber so richtig stabil (im Sinne von "rocksolid") funktioniert das bei mir bisher nicht.
    Immer mal wieder wird der Bildschirm schwarz und alles baut sich wieder neu auf (fast so als würde sich die App neustarten).
    Und dann gibt es auch so Hänger, dass es einfach unbedienbar ist, Eingaben kommen nicht an, legt sich nach ein paar Minuten dann wieder. Sehr nervig, weil es halt oft kurz nach dem Verbinden ist, also genau dann wenn ich ein Reiseziel eingeben will.

    Was für Erfahrungen habt ihr?

    Ein reibungslos funktionierendes Android Auto wär für mich echt ein Grund ein anderes Handy anzuschaffen. Technik, die nicht gescheit funktioniert, nervt mich echt und so langsam hab ich auch keine Lust mehr auf stundenlanges Rumgefrickel.

  2. Re: Hauptsache es wird stabiler und flüssiger

    Autor: Daepilin 08.05.19 - 10:34

    Funktioniert meistens schon ganz gut bei mir. Ich hatte in der Vergangenheit manchmal Probleme, dass es eingehende Whatsapps oder SMS nicht vorlesen wollte, das klappt jetzt aber auch wieder.

    Ich freu mich tatsächlich darauf, dass das neue UI scheinbar deutlich dunkler wird und weniger taps benötigt, denn die Helligkeit ist abends schon etwas nervig und wenn man von Spotify auf Podcasts wechseln will sind das aktuell auch so viele taps, dass das imho während der fahrt nicht sicher zu machen ist und selbst kurze Ampelphasen nicht wirklich reichen (wenn man in der Zielapp dann auchnoch was suchen möchte)

  3. Re: Hauptsache es wird stabiler und flüssiger

    Autor: mackes 08.05.19 - 10:44

    Ein neues Handy kann auf jeden Fall Abhilfe schaffen. Ich habe ein älteres Motorola gegen ein Pixel 3 getauscht und seitdem kaum noch Probleme mit Android Auto. Vorher ständig Verbindungsverluste und Abstürze.

  4. Re: Hauptsache es wird stabiler und flüssiger

    Autor: SanderK 08.05.19 - 11:52

    Kann mal Super laufen. Kann mal vergleichbar mit deinen Erfahrungen auch mal Neustart hinlegen.
    Was mich nervt. Lied auswählen vor Motor Start, danach kommt ein ganz anderes. Kann aber auch an Amazon APP liegen.
    In der Regel, funktioniert es aber gut. Auto Crossland X und Huawei P 20 Pro.

  5. Re: Hauptsache es wird stabiler und flüssiger

    Autor: FrankGallagher 08.05.19 - 12:24

    Bei meinen Kia in Kombination mit einem Galaxy S10 läuft alles super und ohne Unterbrechung (mit dem Oneplus was ich vorher hatte aber auch)

  6. Re: Hauptsache es wird stabiler und flüssiger

    Autor: Arsenal 08.05.19 - 13:49

    Bei mir wechselt Android Auto in den dunklen Modus sobald die Scheinwerfer meines Autos angehen und somit eigentlich recht gut helligkeitsgesteuert.
    Wobei ich dunkle Designs vorziehe, daher bin ich auch ganz froh wenn das kommt.

    Was für Geräte verwendest du?

  7. Re: Hauptsache es wird stabiler und flüssiger

    Autor: Arsenal 08.05.19 - 14:02

    Die Amazon App glänzt bei mir auch durch eigenartiges Verhalten und häufig durch kompletten Ausfall (bzw. ist meist die App, die sich am wenigstens bedienen lässt).

    Spielt bei mir nie an der Stelle weiter an der es vorher war, bei Auswahl von Zufallswiedergabe der Musikbibliothek ist das erste Lied immer das gleiche, erst danach wird es zufällig.

    Und wenn fälschlicherweise gemeint wird, dass mein Account noch auf einem anderen Gerät verwendet wird, kann man die Meldung dazu natürlich nur auf dem Handy quittieren, was den ganzen Sinn von Android Auto aushebelt...

  8. Re: Hauptsache es wird stabiler und flüssiger

    Autor: Daepilin 08.05.19 - 16:00

    Arsenal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei mir wechselt Android Auto in den dunklen Modus sobald die Scheinwerfer
    > meines Autos angehen und somit eigentlich recht gut helligkeitsgesteuert.
    > Wobei ich dunkle Designs vorziehe, daher bin ich auch ganz froh wenn das
    > kommt.
    >
    > Was für Geräte verwendest du?

    tut es komischerweise seit ich mein s10 habe nichtmehr. Vorher beim S8 gings :/ Jetzt fährt nurnoch das Auto ansich (Opel Corsa 2018 mit IntelliLink 4 infotainment) die Bildschirmhelligkeit runter. Das Design selbst bleibt gleich

    e: okay, liegt nach etwas googeln wohl an Android 9 in kombination mit Samsungs neuem Ui... damit kann, warum auch immer, das Fahrzeug den Nachtmodus nichtmehr einschalten... Nur wenn das Smartphone den Nachtmodus nutzt tut das auch Android Auto...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 08.05.19 16:08 durch Daepilin.

  9. Re: Hauptsache es wird stabiler und flüssiger

    Autor: Randall 09.05.19 - 09:52

    Ich fahre einen Opel Astra und nutze ein S7.

    Bei mir ist die Verbindung von Smartphone und Auto via Android Auto reines Glücksspiel.
    Mal funktioniert die Verbindung hervorragend: Handy angeschlossen und auf dem Display im Auto erscheint sofort die Oberfläche, so dass ich Navigation, Musik etc. nutzen kann.
    Ein anderes Mal wird das Display im Auto einfach schwarz und nichts passiert.
    Was häufiger vorkommt, dass das Handy gar nicht erst erkannt wird. Android Auto wird auf dem Smartphone gestartet (also muss das Handy erkennen, dass ich es gerade angeschlossen habe), aber auf dem Display des Autos tut sich...nichts.
    Manchmal hilft das wiederholte Abziehen und neue Anschließen des Handys. Aber nur manchmal.

    Ich bin mir noch nicht sicher, ob es jetzt ein Problem der Software von Opel ist oder das Problem (auch) bei Android Auto liegt.

  10. Re: Hauptsache es wird stabiler und flüssiger

    Autor: SanderK 09.05.19 - 10:01

    Ein Grund, von der Familie abgesehen, warum ich das ganze in Premium nutze.... mehrere Nutzer möglich. Wobei ich den Preis immer noch Frech finde ;-)
    Heute das erstmal, dass irgendwie die Verbindung Smartphone Auto ein Schluckauf hatte. Danach und davor aber war alles Butter ;-)
    Sprich, ja könnte mehr und besser, aber Hand aufs Herz, für das was ich für das Auto gezahlt habe.... bin ich OK damit ;-) (Zumal der Fehler ja nicht wirklich Nachvollziehbar ist ob es Auto, Android Auto oder die App vom anderen Anbieter ist....)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ERGO Group AG, Düsseldorf
  2. Rodenstock GmbH, Regen
  3. Rail Power Systems GmbH, München
  4. KRÜSS GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 16,99€
  2. 5,25€
  3. 0,49€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


      Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
      Vernetztes Fahren
      Wer hat uns verraten? Autodaten

      An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
      Eine Analyse von Friedhelm Greis

      1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
      2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
      3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

      1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
        Graue Flecken
        Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

        Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

      2. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
        Störung
        Google Kalender war weltweit ausgefallen

        Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps waren ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.

      3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
        Netzbau
        United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

        United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


      1. 18:14

      2. 17:13

      3. 17:01

      4. 16:39

      5. 16:24

      6. 15:55

      7. 14:52

      8. 13:50