Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Autonom fahren: Ford entwickelt…

Das eigentliche Problem wird wieder Ignoriert...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das eigentliche Problem wird wieder Ignoriert...

    Autor: David64Bit 16.12.13 - 14:02

    und zwar die mangelnde Ausbildung der Fahrer. Ich sags immer wieder, dass das autonome Fahren keine Probleme löst. Erst dann, wenn sich das ganze nicht mehr abschalten lässt, ist dieses Problem gelöst - aber das will wohl niemand.

    Anstatt das man z.B. jährliche Fahrsicherheitstrainings gesetzlich anordnet um den Autofahrern klar zu machen wo die Grenzen trotz ESP und ABS sind...

    Aber gut, so ist die Politik eben überall auf der Welt - die Amis und wir Deutschen sind da ganz vorne dabei.

  2. Re: Das eigentliche Problem wird wieder Ignoriert...

    Autor: drmccoy 16.12.13 - 14:08

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anstatt das man z.B. jährliche Fahrsicherheitstrainings gesetzlich anordnet
    > um den Autofahrern klar zu machen wo die Grenzen trotz ESP und ABS sind...

    Bei der geistigen Verkrustung der meisten Fahrer in diesem Bereich prophezeihe ich dir bereits jetzt einige Millionen wenn nicht Milliarden an verschwendeten Steuergeldern. Ganz zu schweigen davon, dass sich die Regierung mit so einem Plan ganz bestimmt sehr wenig Freunde macht: "Was? Sicherheitsfahrtraining? Ich? Ich fahr seit 29 Jahren!! Ich weiß was ich tue!!!!11einself"

  3. Re: Das eigentliche Problem wird wieder Ignoriert...

    Autor: David64Bit 16.12.13 - 14:26

    drmccoy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > David64Bit schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Anstatt das man z.B. jährliche Fahrsicherheitstrainings gesetzlich
    > anordnet
    > > um den Autofahrern klar zu machen wo die Grenzen trotz ESP und ABS
    > sind...
    >
    > Bei der geistigen Verkrustung der meisten Fahrer in diesem Bereich
    > prophezeihe ich dir bereits jetzt einige Millionen wenn nicht Milliarden an
    > verschwendeten Steuergeldern. Ganz zu schweigen davon, dass sich die
    > Regierung mit so einem Plan ganz bestimmt sehr wenig Freunde macht: "Was?
    > Sicherheitsfahrtraining? Ich? Ich fahr seit 29 Jahren!! Ich weiß was ich
    > tue!!!!11einself"

    Viel mehr Freunde macht sie sich mit der Entmündigung des Autofahrers auch nicht. Und diese geistige Verkrustung löst sich ganz schnell. Mein Opa hat zu diesen Leuten mit geistiger Verkrustung gehört - nachdem er über die Schleuderplatte gefahren ist, war die Verkrustung auf wundersame Weise verschwunden.

  4. Re: Das eigentliche Problem wird wieder Ignoriert...

    Autor: drmccoy 16.12.13 - 14:31

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > drmccoy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > David64Bit schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Anstatt das man z.B. jährliche Fahrsicherheitstrainings gesetzlich
    > > anordnet
    > > > um den Autofahrern klar zu machen wo die Grenzen trotz ESP und ABS
    > > sind...
    > >
    > > Bei der geistigen Verkrustung der meisten Fahrer in diesem Bereich
    > > prophezeihe ich dir bereits jetzt einige Millionen wenn nicht Milliarden
    > an
    > > verschwendeten Steuergeldern. Ganz zu schweigen davon, dass sich die
    > > Regierung mit so einem Plan ganz bestimmt sehr wenig Freunde macht:
    > "Was?
    > > Sicherheitsfahrtraining? Ich? Ich fahr seit 29 Jahren!! Ich weiß was ich
    > > tue!!!!11einself"
    >
    > Viel mehr Freunde macht sie sich mit der Entmündigung des Autofahrers auch
    > nicht.
    Stimmt, aber da sich diese Funktionen abstellen lassen, wird sich kaum einer Entmündigt vorkommen. Eine Aktion, welche als erzieherische Maßnahme angesehen wird, bringt das Blut allerdings sehr schnell zum kochen (siehe diesen ollen veggy day).

    >Und diese geistige Verkrustung löst sich ganz schnell. Mein Opa hat
    > zu diesen Leuten mit geistiger Verkrustung gehört - nachdem er über die
    > Schleuderplatte gefahren ist, war die Verkrustung auf wundersame Weise
    > verschwunden.

    Wenn doch nur mehr Leute wären, wie dein Opa. Ich habe (leider) ebenfalls die Bekanntschaft mit einigen Krusties machen dürfen. Seitdem ordne ich diesen Schlag von Menschen geistig in etwa bei den Kindergartengängern ein.

  5. Re: Das eigentliche Problem wird wieder Ignoriert...

    Autor: matok 16.12.13 - 15:03

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viel mehr Freunde macht sie sich mit der Entmündigung des Autofahrers auch
    > nicht.

    Wieso entmündigt autonomes Fahren? Ich kann weiterhin wann ich will und wohin ich will mit dem Auto fahren. Lediglich der stupide manuelle Betrieb des Fahrzeugs wird mir abgenommen.
    Das gilt natürlich nur für Menschen, die ein pragmatisches Verhältnis zum Fahrzeug haben und es nicht auch als Spielzeug sehen.

  6. Re: Das eigentliche Problem wird wieder Ignoriert...

    Autor: ObitheWan 16.12.13 - 16:45

    Wichtiger Punkt, besonders für die deutsche Automobil Industrie: Wer kauft sich dann noch einen schweren Rennboliden, wenn auch der günstige Fiat Punto den Fahrer bequem zum Ziel bringen kann? Der Spieltrieb der Männer hält doch manche Serien bzw. Marken am Leben.

    ------------ || ------------ ------------ || ------------------------ || ------------
    Harry, I'm going to let you in on a little secret: every day, once a day, give yourself a present. Don't plan it; don't wait for it; just let it happen. It could be a new shirt in a men's store, a catnap in your office chair, or two cups of good, hot, black, coffee.
    (Special Agent Dale Cooper - Twin Peaks)

  7. Re: Das eigentliche Problem wird wieder Ignoriert...

    Autor: wmayer 16.12.13 - 17:22

    Der Punto bietet weder den Platz noch die Ausstattung.
    Es geht ja nicht nur um die Motorleistung.

  8. Re: Das eigentliche Problem wird wieder Ignoriert...

    Autor: drmccoy 17.12.13 - 08:07

    Der Reiz des Statussymbols ist auch nicht zu übersehen (warum kaufe ich mir ein 1000¤ MacBook, wenn ich lediglich im Internet surfe und ein 300¤ Acer Laptop genauso gereicht hätte)

  9. Re: Das eigentliche Problem wird wieder Ignoriert...

    Autor: essig 04.03.14 - 12:18

    matok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso entmündigt autonomes Fahren? Ich kann weiterhin wann ich will und
    > wohin ich will mit dem Auto fahren. Lediglich der stupide manuelle Betrieb
    > des Fahrzeugs wird mir abgenommen.
    > Das gilt natürlich nur für Menschen, die ein pragmatisches Verhältnis zum
    > Fahrzeug haben und es nicht auch als Spielzeug sehen.




    sehe ich auch so ...

    ach wär das schön wenn meine auto selbst ins büro fahrt - da könnte man dann wenigsten entspannt ein buch lesen etc.

    (achja - ich könnt natürlich auch öffentlich fahren, aber bei 2-3h fahrzeit und kosten von 20-30 euro pro strecke, fahr ich lieber mit dem auto in einer halben stunde)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.03.14 12:18 durch essig.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. symmedia GmbH, Bielefeld
  2. UDG United Digital Group, Ludwigsburg, Herrenberg, Hamburg, Karlsruhe, Mainz
  3. Ruhrbahn GmbH, Essen
  4. BWI GmbH, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 152,00€
  2. 79,00€
  3. 59,99€
  4. ab 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
    Passwort-Richtlinien
    Schlechte Passwörter vermeiden

    Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
    Von Hanno Böck

    1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
    2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
    3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

    Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
    Swobbee
    Der Wechselakku kommt wieder

    Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
    Eine Analyse von Werner Pluta

    1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
    2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
    3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

    1. Quartalsbericht: Amazons Umsatz steigt nicht mehr so stark
      Quartalsbericht
      Amazons Umsatz steigt nicht mehr so stark

      Amazon macht im ersten Quartal 3,6 Milliarden US-Dollar Gewinn. Doch das Umsatzwachstum fällt von 43 auf 17 Prozent.

    2. Partner-Roadmap: Intel plant 10-nm-Desktop-Chips nicht vor 2022
      Partner-Roadmap
      Intel plant 10-nm-Desktop-Chips nicht vor 2022

      Roadmaps von Dell zufolge wird Intel in den kommenden Jahren primär das Mobile-Segment mit Prozessoren im 10-nm-Verfahren bedienen. Im Desktop-Bereich müssen Comet Lake und Rocket Lake mit zehn Kernen und 14 nm gegen AMDs Ryzen 3000/4000 mit 7(+) nm antreten.

    3. Mobilfunk: Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust
      Mobilfunk
      Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust

      Nokia kann von der US-Kampagne gegen Huawei nicht profitieren, sondern verbucht einen unerwarteten Verlust. Investitionen seien erforderlich, erklärte Konzernchef Rajeev Suri.


    1. 23:51

    2. 21:09

    3. 18:30

    4. 17:39

    5. 16:27

    6. 15:57

    7. 15:41

    8. 15:25