1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Autonome Autos: Fahrer wollen vor…

Phänomen SUV

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Phänomen SUV

    Autor: Berner Rösti 24.06.16 - 16:46

    Das ist ja auch genau der Grund, warum die SUVs so unglaublich beliebt sind. Darin fühlen sich die Fahrer "sicher", insbesondere wenn sie sich selbst als eher unsicheren Fahrer einstufen – ja, das ist tatsächlich so und wurde bereits vor rund 10 Jahren während des großen SUV-Booms festgestellt.
    Es ist eben nicht primär der schwanzlose Angeber, der so einen Vorstadtpanzer fährt, sondern mehr die besorgte Mutter, die damit ihren verwöhnten Nachwuchs zum Kinderkarten kutschiert.
    Dass sich hier gewisse Klischees überdecken, liegt hauptsächlich daran, dass sich nicht jeder solche Fahrzeuge leisten kann.

    Das schlimme ist eben, dass dieses Plus an Sicherheit bei diesen großen, schweren Fahrzeugen durch ein großes Minus an Sicherheit beim Unfallgegner erkauft wird – insbesondere bei Fußgängern und Radfahrern.

  2. Re: Phänomen SUV

    Autor: Nasreddin 24.06.16 - 16:59

    Ich denke SUVs sind eher so beliebt, weil sie bequem sind:
    Die Sitzhöhe ist meist ideal zum einsteigen (man muss nicht so tief runter).
    Die Ladekante ist relativ hoch, Gepäck muss also nicht so viel herumgehievt werden.
    Die hohe Sitzposition gibt einem ein gutes Sichtgefühl beim Fahren (ob das tatsächlich stimmt sei mal dahingestellt. Stichwort kleines Heckfenster).
    Dazu noch einigermaßen Stauraum.
    Und das wichtigste gegenüber dem Familienvan, der das ja auch alles bietet:
    Ein SUV schaut jung, agil und Sportlich aus.

    Man kann über die einzelnen Punkte sicherlich streiten, aber soweit ich weiß ist die Sitzhöhe ein echtes Argument im Autohaus. Glaube eher nicht, dass die Leute sich so ein Auto kaufen um dann endlich alles von der Straße bügeln zu können. Das "Sicherheitsgefühl" ist wenn ehrer ein diffuses Bauchgefühl.

    Ich persönlich fahre ja einen Polo, aber kann die Vorzüge eines so konstruierten Autos durchaus sehen.

  3. Re: Phänomen SUV

    Autor: schap23 24.06.16 - 17:10

    Also die Leute beantworten die moralische Frage, ob ihnen die Sitzhöhe oder die Leben der Familie im Kleinwagen wichtiger ist.

  4. Re: Phänomen SUV

    Autor: jacki 24.06.16 - 17:26

    Sehe auch viele Argumente für ein SUV vor dem bei einem potentiellen Unfall potentiell besser geschützt zu sein.
    Und selbst wenn.. ist es denn nicht das normalste der Welt und mehr als legitim und verständlich?
    Du musst dich und deine Familie und Freunde ja sehr hassen, dass dir die Gesundheit jedes Anderen wichtiger ist. Mich verwundert das Umfrageergebnis gar nicht, wer möchte schon dafür bezahlen dass ein anderes Auto, Radfahrer oder Fußgänger den Unfall verschuldet hat.
    Das hat nichts mit Rücksicht, sozial oder so zu tun, man muss komplett lebensmüde sein um zu wollen dass das eigene Auto den Unfallgegner vorrangig schont, egal ob durch Bauart oder Fahrzeug KI.

  5. Re: Phänomen SUV

    Autor: LennStar 24.06.16 - 17:56

    jacki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Du musst dich und deine Familie und Freunde ja sehr hassen, dass dir die
    > Gesundheit jedes Anderen wichtiger ist.
    Es geht darum, dass alle gleich geschützt sind, wenn alle die gleiche Fahrzeugklasse fahren.
    Wenn jetzt einer mit SUVs anfängt, ist derjenige etwas sicherer und die Mehrheit weniger. Ein insgesamt negativer Sicherheits"gewinn" - um das für schlecht zu halten, muss man seine Familie nicht hassen (v.a. wenn diese eben keinen SUV fährt ;)), sondern einfach nur +10 -50 = negativ rechnen können.
    Resultat: Immer mehr SUVs
    Endresultat: Gleiche Sicherheit für +30% Umweltzerstörung.

    Theoretisch, unbeachtet der Tasache, dass dies auf ein "du hast es besser, wenn du wohlhabend bist, und scheiß auf die Armen" hinausläft.

  6. Re: Phänomen SUV

    Autor: plutoniumsulfat 24.06.16 - 18:07

    Weniger Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer. Da gibt es keine SUVs für ;)

  7. Re: Phänomen SUV

    Autor: TC 24.06.16 - 18:53

    Also sollten wir alle nur Trabbis fahren?

  8. Re: Phänomen SUV

    Autor: DrWatson 24.06.16 - 20:46

    LennStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht darum, dass alle gleich geschützt sind, wenn alle die gleiche
    > Fahrzeugklasse fahren.

    Erst müssen alle die gleiche Fahzeugklasse fahren und dann müssen alle die gleiche Kleidung tragen.

    > Wenn jetzt einer mit SUVs anfängt, ist derjenige etwas sicherer und die
    > Mehrheit weniger.

    Inwiefern werden andere dadurch unsicherer?

  9. Re: Phänomen SUV

    Autor: Johnny Cache 25.06.16 - 11:52

    Berner Rösti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das schlimme ist eben, dass dieses Plus an Sicherheit bei diesen großen,
    > schweren Fahrzeugen durch ein großes Minus an Sicherheit beim Unfallgegner
    > erkauft wird – insbesondere bei Fußgängern und Radfahrern.

    Sagen wir es mal so, jeder hat die Möglichkeit sich nach Kräften zu schützen, wer dies nicht tut spart sicherlich einen Haufen Geld, muß aber im Ernstfall womöglich auf ganz andere Art und Weise dafür bezahlen.

    Was Fußgänger betrifft, muß ich sagen daß diesen in den meisten Fällen ihre Sicherheit vollkommen egal ist. Daß sie dank Smartphone in der Hand und mit Stöpseln in den Ohren überhaupt nicht mehr mitbekommen was um sie herum passiert ist das eine, aber auch sonst rennen sie z.B. an Zebrastreifen oft einfach so über die Straße, weil sie ja Vorfahrt haben, ganz gleich wie weit ein Auto auch entfernt sein mag.
    Bei Leuten, mit auch nur einen Hauch von Grips in der Birne, haben Autos IMMER Vorfahrt, ganz gleich was die StVO auch sagen mag. Denn die Tatsache im Recht gewesen zu sein, hilft einem rein gar nichts, wenn man erst mal unterm Auto liegt.

  10. Re: Phänomen SUV

    Autor: goto10 25.06.16 - 12:48

    schap23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also die Leute beantworten die moralische Frage, ob ihnen die Sitzhöhe oder
    > die Leben der Familie im Kleinwagen wichtiger ist.

    Nein, die Menschen entscheiden sich für die eigene Sicherheit und gegen die Sicherheit von unbekannten. Die angenehme Sitzhöhe ist nur ein Bonuspunkt. So habe ich den Beitrag des OP verstanden.

  11. Re: Phänomen SUV

    Autor: goto10 25.06.16 - 12:57

    LennStar schrieb:

    > Es geht darum, dass alle gleich geschützt sind, wenn alle die gleiche
    > Fahrzeugklasse fahren.
    > Wenn jetzt einer mit SUVs anfängt, ist derjenige etwas sicherer und die
    > Mehrheit weniger. Ein insgesamt negativer Sicherheits"gewinn" - um das für
    > schlecht zu halten, muss man seine Familie nicht hassen (v.a. wenn diese

    Hätte die Menschheit immer so gehandelt, wäre sie wahrscheinlich längst ausgestorben. Es widerspricht dem Überlebenswillen der nötig ist damit eine Gesellschaft auch als Ganzes überlebt. Sicherlich ist dieser Wille nicht mehr so wichtig wie früher, aber unwichtig auch nicht. Aber auch hier wird der Nachwuchs durch diese menschliche Verhaltensweise geschützt und sichert das Überleben des Familienstammes.

  12. Re: Phänomen SUV

    Autor: m9898 25.06.16 - 17:37

    Berner Rösti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass sich hier gewisse Klischees überdecken, liegt hauptsächlich daran,
    > dass sich nicht jeder solche Fahrzeuge leisten kann.
    Das ist Bullshit. Ich kaufe meine Fahrzeuge immer gebraucht und zahle da für einen SUV nicht mehr wie für einen VW Polo. Viel mehr ist ein neuer Polo über 10.000 Euro teurer wie mein aktueller SUV, welchen ich übrigens durchaus im gedachten Sinn verwende. Ohne den großen Laderaum bräuchte ich kein Auto, weil ich dann ja auch gleich Bus, Bahn und Fahrrad nehmen könnte.

  13. Re: Phänomen SUV

    Autor: plutoniumsulfat 26.06.16 - 13:46

    Genau, wir vergleichen jetzt gebrauchte mit Neuwagen.Sehr clever.

  14. Re: Phänomen SUV

    Autor: plutoniumsulfat 26.06.16 - 13:46

    Warum? So schützt man die Nachkommen aller, anstatt nur die eigenen.

  15. Re: Phänomen SUV

    Autor: plutoniumsulfat 26.06.16 - 13:47

    Dann müsste man aber auch als Radfahrer nur noch Schrittgeschwindigkeit fahren und als Fußgänger warten, bis man wirklich kein Auto mehr sieht. Gerade als Radfahrer kann man mal schnell an der Kreuzung mitgenommen werden.

  16. Re: Phänomen SUV

    Autor: christoph89 27.06.16 - 00:49

    Kaum jemand kauft ein SUV um andere Verkehrsteilnehmer "wegzubomben".

    Meine Eltern fahren einen BMW X3 wegen des bequemen Einsteigens. Porsche Macan flog wegen der Breite raus, den X4 wollte meine Mutter nicht. Grund war einfach nur der Rücken. Vorher sind sie gerne 3er gefahren.

    Ich muss selber zugeben: Von meinem 1er in einen X3 einzusteigen ist schon sehr komfortabel. Das Dickschiff fährt sich sehr gut und manchmal hätte ich gerne den Überblick. Nur brauche ich es noch nicht und es fehlt mir da auch noch ein wenig Geld. ;-)

    LG
    Christoph

  17. Re: Phänomen SUV

    Autor: Johnny Cache 27.06.16 - 05:21

    Als Radfahrer hast du recht, aber als Fußgänger reicht es ja einfach mal zu warten bis der Autofahrer sichtbar auf einen reagiert. Muß man natürlich nicht, aber sollte man schon tun wenn einem die eigene Gesundheit lieb ist.

  18. Re: Phänomen SUV

    Autor: m9898 27.06.16 - 18:07

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau, wir vergleichen jetzt gebrauchte mit Neuwagen.Sehr clever.

    Aussage war, dass sich nicht jeder einen SUV leisten kann. Das ist quatsch, da man sich einen solchen auch gebraucht kaufen kann. Wo ist jetzt die Lücke meines Arguments?

  19. Re: Phänomen SUV

    Autor: Sentinel2003 23.04.17 - 18:01

    Ich habe schon IMMER und abgrundtief diese riesen Schiffe von Autos gehasst, wie die Pest. Aber, seitdem meine Mutter und ihr Bekannter um ein Haar am Pfingstmontag 2015 von einem fast tot gefahren worden sind, hasse ich diese Schiffe noch viel mehr.

    Ich kann es einfach nicht verstehen,.warum.es zumindest hier in Berlin gefühlt immer mehr von diesen Riesen Viechern gibt. Hab sogar das Gefühl, das schon jeder 2, solch ein Ding fährt....was zum Henker finden die Menschen an diesem Riesen Bergen von Autos, ?? Ich habe immer das Gefühl, wenn ich an der Ampel warte mit meinem gefühlt sehr kleinen Astra g, das da eine Riesen Welle von Auto auf mich zufährt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.04.17 18:02 durch Sentinel2003.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Düsseldorf, Stuttgart, Hamburg, München, Frankfurt
  2. Ashampoo GmbH & Co. KG, Rastede
  3. Polizeipräsidium Niederbayern, Landshut, Straubing, Passau
  4. Polizeipräsidium Mittelfranken, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€ (zzgl. 4,99€ Versand)
  2. 79,99€ (bei razer.com)
  3. 26,73€ (bei otto.de)
  4. 57,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

Männer und Frauen in der IT: Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
Männer und Frauen in der IT
Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?

Der Mann arbeitet, die Frau macht den Haushalt und zieht die Kinder groß - ein Bild aus längst vergangenen westdeutschen Zeiten? Nein, zeigen uns die aktuellen Zahlen. Nach wie vor sind die Rollenbilder stark, und das hat auch Auswirkungen auf den Anteil von Frauen in der IT-Branche.
Von Valerie Lux

  1. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen
  2. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  3. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?

  1. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.

  2. Cloud Gaming: Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr
    Cloud Gaming
    Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr

    Nutzer des Spielestreamingdienstes Stadia können über das Gamepad auch den Google Assistant verwenden - allerdings mit Einschränkungen. Außerdem gibt es mit Darksiders Genesis erstmals ein neues Spiel auf der Plattform.

  3. IT-Jobs: Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus
    IT-Jobs
    Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus

    Bayer trennt sich von vielen IT-Experten, die zu Atos, Capgemini, Cognizant und Tata Consultancy Services wechseln müssen. Es sei kein einfacher Schritt, sich von so vielen Mitarbeitern zu trennen, sagte der Chief Information Officer bei Bayer.


  1. 16:40

  2. 16:12

  3. 15:50

  4. 15:28

  5. 15:11

  6. 14:45

  7. 14:29

  8. 14:13