Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Autonome Fahrzeuge: Wenn Autos…

Da würden viele Polizisten freigesetzt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da würden viele Polizisten freigesetzt

    Autor: YaelSchlichting 18.09.15 - 19:44

    Im Grunde könnten wir heute schon dringend mehr Polizisten für andere Aufgaben als die Verkehrsüberwachung brauchen.
    Die "Gebühren", die für zu schnelles Fahren etc eingezogen werden, dürfte sich der Staat dann ganz einfach über die Steuern wieder holen oder es kommt einfach eine weitere Reform der Sozialgesetzbücher und damit einhergehend eine satte Kürzung von Hartz IV.
    Irgendwas unanständiges wird denen schon einfallen, um an genug Geld zu kommen.

  2. Re: Da würden viele Polizisten freigesetzt

    Autor: plutoniumsulfat 18.09.15 - 19:48

    Besser die MwSt erhöhen, dann treffen wir alle.

  3. Re: Da würden viele Polizisten freigesetzt

    Autor: the-fred 20.09.15 - 11:15

    Das sinnvollste wäre einfach mal die Gehälter der Politiker zu kürzen. Aber das ist wohl eher Traumdenken und wird nie passieren...

    Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum. ->
    Irren ist menschlich, aber auf Irrtümern zu bestehen ist teuflisch.

  4. Re: Da würden viele Polizisten freigesetzt

    Autor: Tobias Claren 21.09.15 - 00:25

    YaelSchlichting schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > eine satte Kürzung von Hartz IV.

    Hartz 4 kann nicht gekürtzt werden, nur erhöht.
    Das hat das BVG klar gestellt.

  5. Re: Da würden viele Polizisten freigesetzt

    Autor: quineloe 21.09.15 - 10:33

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Besser die MwSt erhöhen, dann treffen wir alle.


    Besser Spitzensteuersatz erhöhen, dann treffen wir die, die es verkraften können.

  6. Re: Da würden viele Polizisten freigesetzt

    Autor: haiko 22.09.15 - 10:52

    Tobias Claren schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > YaelSchlichting schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > eine satte Kürzung von Hartz IV.
    >
    > Hartz 4 kann nicht gekürtzt werden, nur erhöht.
    > Das hat das BVG klar gestellt.

    Einfach das Geld entwerten das können wir ganz gut und steht einer Kürzung in nichts nach...

  7. Re: Da würden viele Polizisten freigesetzt

    Autor: Andre S 22.09.15 - 13:54

    the-fred schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sinnvollste wäre einfach mal die Gehälter der Politiker zu kürzen. Aber
    > das ist wohl eher Traumdenken und wird nie passieren...


    So recht ich dir gebe, verdient haben diese Menschen ihr Gehalt nicht.

    2 Schattenseiten hat es dennoch, die erstere ist Simpel:

    Was die an Geld verdienen ist verschwindend gering im Verhältnis zum Rest der Steuern, des BIPs und der Wirtschaft des Landes im Allgemeinen denn es ist von der Bevölkerung nur eine Handvoll Personen und das ist tatsächlich nicht viel Geld was da flöten geht, da gibs andere Milliardengräber die ich hier jetzt nicht aufzählen muss.

    Die zweitere sache aber ist schlimmer:

    Es gibt leider einen Grund warum die Politiker soviel verdienen den ich Befürworten muss. Denn wer genug Geld hat den kann man schlechter bestechen!

    Es würden mehr Skandale und Schlimmere Dinge passieren wenn die weniger Geld hätten. Klar passieren Skandale, Steuerhinterziehung usw. was da ans Tageslicht kommen aber wenn man die Arm machen würde, könnte man sie sogar überreden mit Geldsummen für noch unmenschlichere Gesetze zu stimmen und die überlegung dem zuzustimmen für ein paar zehntausend Euro gegen den Ursprünglichen Plan würde noch hässlichere ausmaße annehmen.

    Denn diejenigen die das Geld zur Bestechung haben (Konzerne, Arbeitgeber...) würden mit Bestechung Gesetze durchbringen die es uns kleinen Menschen noch schwerer macht und das was da derzeit so abgeht ist zwar scheisse aber wirklich oftmals noch das kleine Übel wenn man die Möglichkeiten betrachtet...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.09.15 13:58 durch Andre S.

  8. Re: Da würden viele Polizisten freigesetzt

    Autor: Andre S 22.09.15 - 14:05

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plutoniumsulfat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Besser die MwSt erhöhen, dann treffen wir alle.
    >
    > Besser Spitzensteuersatz erhöhen, dann treffen wir die, die es verkraften
    > können.

    Ja auf jeden Fall besser denn unser Steuersystem Skaliert einfach vernünftig.

    Wer wenig Verdient, bezahlt wenig hat aber auch kaum Geld. Wer Mittelmässig verdient bezahlt im Verhältnis ein schweine Geld und diejenigen mit den mörder Gehältern Bezahlen zwar auch eine hohe Summe im endeffekt aber nicht viel mehr als die Mittelmässig verdienenden weil ab 50% einfach schluss ist. Bei ca. 4500¤ Brutto bezahlst du etwa 50% und das wars, mehr Abzug gibts nicht. wenn du 10000¤ verdienst bezahlst du auch nur die hälfte, egal wie weit das hoch geht.

    Das ist momentan einfach nicht Sinnvoll denn wer bekommt zahlt unverhältnismässig wenig und es bleibt sowiso mehr als genug zum Leben übrig.

  9. Re: Da würden viele Polizisten freigesetzt

    Autor: Tobias Claren 22.09.15 - 21:39

    haiko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tobias Claren schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > YaelSchlichting schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > eine satte Kürzung von Hartz IV.
    > >
    > > Hartz 4 kann nicht gekürtzt werden, nur erhöht.
    > > Das hat das BVG klar gestellt.
    >
    > Einfach das Geld entwerten das können wir ganz gut und steht einer Kürzung
    > in nichts nach...


    Das BVG hat auch klargestellt, dass Hartz 4 immer zu den Lebenshaltungskosten steigen muss.
    Man wird also immer das gleiche dafür bekommen.
    Und Wohnraum wird sowieso getrennt gezahlt.

  10. Re: Da würden viele Polizisten freigesetzt

    Autor: Janquar 24.09.15 - 13:07

    Warum verdienen Politiker mit Nebenverdiensten jenseits aller vorstellbaren Politikergehälter ihr Geld? Warum wechseln Politiker so gerne in die Vorstände großer Konzerne und vertreten während ihrer Politikertätigkeit große Konzerne? Warum werden Großaufträge sehr oft an Firmen vermittelt, die mit Politikern verstrickt sind und warum kommt es dabei so oft zu falschen zu hoch angesetzten Kalkulationen? Warum verbrennen Banken dreistellige Milliardenbeträge, aber für Flüchtlinge sind wir mit einer Milliarde total überschuldet?

    Diese Liste ist nur die spitze des Eisberges. Unser System ist das System der Bereicherung... wen jucken da Einnahmen aus den Verkehrskontrollen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GÖRLITZ AG, Koblenz
  2. INIT Group, Karlsruhe
  3. Brainloop AG, München
  4. dSPACE GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  2. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  3. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  4. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tim Cook Apple-CEO verteidigt die Sperrung der Hongkong-Protestapp
  2. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  3. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57