Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Autonomes Fahren: Auf dem Highway…

Politische Gegner erleiden dann "Unfälle"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Politische Gegner erleiden dann "Unfälle"

    Autor: Der Rechthaber 25.08.15 - 12:45

    … tragische Unfälle, so we es heute schon gang und Gäbe ist.

    Natürlich ist das alles eine Aluhut-Verschwörungstheorie, bis, ja bis dann Edward Snowden die Folie leakt :)

    Ehrlich gesagt Fahre ich lieber auf einer Autobahn mit dem Risiko Mensch, als mit dem Risiko Mensch udn Risiko Mensch, der eine Maschine programmiert.

  2. Re: Politische Gegner erleiden dann "Unfälle"

    Autor: der_wahre_hannes 25.08.15 - 12:49

    Der Rechthaber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > … tragische Unfälle, so we es heute schon gang und Gäbe ist.

    Also ändert sich genau gar nichts... wozu also die Aufregung?

  3. Re: Politische Gegner erleiden dann "Unfälle"

    Autor: Brainworm 25.08.15 - 14:52

    > … tragische Unfälle, so we es heute schon gang und Gäbe ist.
    >
    Welcher Politiker, ob Opposition oder nicht, hat den in Deutschland in der Vergangenheit derart "tragische Unfälle" gehabt?
    Es würde mich wirklich mal interessieren warum immer ein derartiger Bullshit verbreitet wird.
    Der einzige "Unfall" an den ich mich erinnern kann ist Jürgen Möllemann gewesen und bei dem hat es keinen Grund für ein Mordkomplott gegeben.

  4. Re: Politische Gegner erleiden dann "Unfälle"

    Autor: Colonnel 25.08.15 - 15:04

    Möllemann haben die so weggemacht wegen seinem "judenfeindlichen" Flugblatt kurz vor der Bundestagswahl.

  5. Re: Politische Gegner erleiden dann "Unfälle"

    Autor: der_wahre_hannes 25.08.15 - 15:13

    Colonnel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Möllemann haben die so weggemacht wegen seinem "judenfeindlichen" Flugblatt
    > kurz vor der Bundestagswahl.

    Aha... da ist also beim Fallschirmsprung jemand unsichtbares neben ihm hergesprungen, der ihm dann erst den Hauptschirm abgetrennt und ihn dann auch noch dran gehindert hat, den Reserveschirm zu öffnen?

  6. Re: Politische Gegner erleiden dann "Unfälle"

    Autor: klumpatsch77 25.08.15 - 16:05

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Aha... da ist also beim Fallschirmsprung jemand unsichtbares neben ihm
    > hergesprungen, der ihm dann erst den Hauptschirm abgetrennt und ihn dann
    > auch noch dran gehindert hat, den Reserveschirm zu öffnen?


    Hat beides "zufällig" nicht funktioniert, selbst das Cypres II System nicht.
    http://www.cypres.cc/

  7. Re: Politische Gegner erleiden dann "Unfälle"

    Autor: der_wahre_hannes 25.08.15 - 16:16

    klumpatsch77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der_wahre_hannes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Aha... da ist also beim Fallschirmsprung jemand unsichtbares neben ihm
    > > hergesprungen, der ihm dann erst den Hauptschirm abgetrennt und ihn dann
    > > auch noch dran gehindert hat, den Reserveschirm zu öffnen?
    >
    > Hat beides "zufällig" nicht funktioniert, selbst das Cypres II System
    > nicht.
    > www.cypres.cc

    Hä? Möllemann hat den Hauptschrim selbstständig abgetrennt und den Reserveschirm bewusst nicht geöffnet, bzw. das System war sogar ausgeschaltet gewesen. Im Übrigen ist es Quark zu behaupten, das hätte irgendwas mit "Flugblättern" zu tun gehabt.
    Aber was rede ich eigentlich mit solchen Aluhüten... jeder Fakt wird doch ohnehin wieder verdreht, wie es gerade passt. Am besten ihr wandert gleich zum Fitzek aus, der sucht bestimmt noch ein paar Leute.

  8. Re: Politische Gegner erleiden dann "Unfälle"

    Autor: Der Rechthaber 25.08.15 - 16:30

    Möllemann, Barschel, Mißfelder … alles natürlich VT, aber bald …

  9. Re: Politische Gegner erleiden dann "Unfälle"

    Autor: Der Rechthaber 25.08.15 - 16:31

    > Aber was rede ich eigentlich mit solchen Aluhüten... j

    eben.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HARDY REMAGEN GMBH & CO.KG, Hürth
  2. SULO Digital GmbH, Herford
  3. ENERCON GmbH, Aurich
  4. Hays AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Twilight Struggle, Carcassonne, Mysterium, Scythe)
  2. 149,00€
  3. 129,00€
  4. (u. a. Mario Kart 8 Deluxe, New Super Mario Bros. U Deluxe)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

  1. TAL-Preis: Bundesnetzagentur will teures Kupfer für Glasfaser
    TAL-Preis
    Bundesnetzagentur will teures Kupfer für Glasfaser

    Der Vorschlag der Stadtnetzbetreiber, die realen Kosten der Deutschen Telekom für ihr Kupfernetz als Preis für die letzte Meile zugrunde zu legen, soll nicht gut für die Glasfaser sein. Das meint zumindest die Bundesnetzagentur.

  2. Curie: Google stellt Seekabel nach Chile fertig
    Curie
    Google stellt Seekabel nach Chile fertig

    Google braucht Seekabel für sein weltweites Cloud-Geschäft. Das Kabel Curie ist jetzt im chilenischen Hafen von Valparaiso angekommen.

  3. Reno: Oppos Smartphone mit 10x-Vergrößerung kostet 800 Euro
    Reno
    Oppos Smartphone mit 10x-Vergrößerung kostet 800 Euro

    Nach dem Start in China hat Oppo auch Preise in Euro für seine neuen Reno-Smartphones bekanntgegeben: Das Modell mit digital optimiertem Zehnfach-Teleobjektiv soll 800 Euro kosten. Das ist etwas weniger als der aktuelle Straßenpreis für Huaweis P30 Pro.


  1. 18:55

  2. 18:16

  3. 16:52

  4. 16:15

  5. 15:58

  6. 15:44

  7. 15:34

  8. 15:25