Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Autonomes Fahren: GM kündigt…

Als Härtetest bitte mal hier durchjagen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Als Härtetest bitte mal hier durchjagen

    Autor: deefens 12.01.18 - 19:49

  2. Re: Als Härtetest bitte mal hier durchjagen

    Autor: Nogul 12.01.18 - 22:21

    China ist wohl noch ein Zacken schärfer da noch mehr Autos.

    Ich erinnere mich an Niki Lauda anlässlich einer Formel 1 Übertragung aus China. Er würde überall fahren außer in China.

    Ich stelle mir gerade vor wie Ford als ein internationaler Multi das in China optimiertes Programm in Berlin loslässt... :)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IDS GmbH, Ettlingen
  2. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn
  3. INTARGIA Managementberatung GmbH, Dreieich
  4. Vorwerk & Co. KG, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 57,99€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 106,34€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Uber-Unfall: Die vielen Widersprüche des autonomen Fahrens
Uber-Unfall
Die vielen Widersprüche des autonomen Fahrens
  1. Fernbedienung Nissan will autonome Autos zur Not fernsteuern
  2. Umfrage Autofahrer wollen über Fahrzeugdaten selbst entscheiden
  3. Autonomes Fahren Waymo will fahrerlose Autos auf die Straße schicken

Galaxy-S9-Kamera im Vergleichstest: Schärfer geht es aktuell kaum
Galaxy-S9-Kamera im Vergleichstest
Schärfer geht es aktuell kaum
  1. Samsung Galaxy-S9-Smartphones kommen mit 256 GByte nach Deutschland
  2. Galaxy S9 und S9+ im Test Samsungs Kamera-Kompromiss funktioniert
  3. Samsung Telekom bietet Galaxy S9 für 722 Euro an

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
  1. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung
  2. Cybersecurity Tech Accord IT-Branche verbündet sich gegen Nationalstaaten
  3. Black Friday Markeninhaber plant Beschwerde gegen Löschung