Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Autonomes Fahren: Großbritannien…

Im Falle eines Unfalls?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Im Falle eines Unfalls?

    Autor: flasherle 20.11.17 - 08:36

    wie soll da dann alles geklärt werden? kommt da schnell jmd?

  2. Re: Im Falle eines Unfalls?

    Autor: picaschaf 20.11.17 - 08:57

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wie soll da dann alles geklärt werden? kommt da schnell jmd?


    Immer dieselbe, schon längst geklärte Frage... Wer soll warum wohin kommen? Meinst du wenn ein Auto selbst nach Level 4 oder gar 5 fahren kann, kann es einen primitiven Telefonanruf nicht absetzen? Und, dass zwei Insassenlose Fahrzeuge miteinander kollidieren wird praktisch ausgeschlossen sein. Level 4/5 wird nicht nach Gutdünken zertifiziert.

  3. Re: Im Falle eines Unfalls?

    Autor: flasherle 20.11.17 - 09:12

    ich rede davon wenn ich mit einem automatisiertem fahrzeug kollidiere. und nein ich will dann nicht mit irgendeiner hotline den unfallhergang klären müssen...

  4. Re: Im Falle eines Unfalls?

    Autor: Daepilin 20.11.17 - 09:33

    Dann muss bzw sollte doch eh die Polizei kommen die das dann als Vermittler machen darf.

  5. Re: Im Falle eines Unfalls?

    Autor: picaschaf 20.11.17 - 09:35

    Ob du ihn nun mit einem Menschen vor Ort oder mit einem Menschen an einer Hotline klärst ist doch vollkommen unerheblich. Außerdem kann auch das andere Auto bei einem Unfall die Polizei rufen. Das machen einige Autos auch heute schon und ist mit eCall so oder so für Neufahrzeuge verpflichtend - ganz unabhängig von autonomen oder nicht-autonomen Fahrzeugen.

  6. Re: Im Falle eines Unfalls?

    Autor: FlockoMotion 20.11.17 - 10:08

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wie soll da dann alles geklärt werden? kommt da schnell jmd?

    bei einem unfall kommt üblicherweise die polizei. ob die nun vom autonomen auto gerufen wird (telefonie gibt es seit dem 19.Jhd, das sollte so ein autonomes auto hinkriegen) oder von einem menschlichen unfallteilnehmer ist dabei unerheblich.

    die rekunstruktion des unfallhergangs gestaltet sich sehr viel einfacher als bei menschlichen fahrern, welche natürlich nie fehler machen und sich dann in der beschreibung des tathergangs krass widersprechen... ein autonomes auto zeichnet alles auf und hat die daten um dann denn unfall objektiv in 3D rekonstruieren.

    gar nicht so schwer, wenn man kurz drüber nachdenkt..

  7. Re: Im Falle eines Unfalls?

    Autor: flasherle 20.11.17 - 10:12

    es geht mir allerdings nur um den moment vorort und net hinterher. die polizei darf man nur rufen wenn es schwerwiegender ist, bei bagqatellschäden gibt es den europäischen Unfallbericht, wo man das untereinander macht...

  8. Re: Im Falle eines Unfalls?

    Autor: ArcherV 20.11.17 - 10:16

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > es geht mir allerdings nur um den moment vorort und net hinterher. die
    > polizei darf man nur rufen wenn es schwerwiegender ist, bei
    > bagqatellschäden gibt es den europäischen Unfallbericht, wo man das
    > untereinander macht...

    Afaik darf man auch bei kleineren Sachen die Polizei rufen, allein schon fuer die Versicherung.

  9. Re: Im Falle eines Unfalls?

    Autor: flasherle 20.11.17 - 10:23

    bei uns heißt es dann immer, wegen so einer lapalie muss man uns nicht rufen das kann man auch mit dem europäischen unfallbericht lösen. und die versicherung braucht keine polizei...

  10. Re: Im Falle eines Unfalls?

    Autor: ArcherV 20.11.17 - 10:31

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bei uns heißt es dann immer, wegen so einer lapalie muss man uns nicht
    > rufen das kann man auch mit dem europäischen unfallbericht lösen. und die
    > versicherung braucht keine polizei...


    Mir ist Mal jemand in die Tür gefahren/angefahren (mit Fahrerflucht, der Schaden war eine Delle + viele Kratzer).. als ich das gesehen hatte bin ich zur Polizei hin und hab nur zu hören bekommen: " hätten sie Mal lieber angerufen.."

  11. Re: Im Falle eines Unfalls?

    Autor: HectorFratzenbuch 20.11.17 - 16:18

    Wenn du mit einem vollautonomen Fahrzeug kollidierst, hast du Schuld. Es sind dann auch alle nötigen Daten in dem Fahrzeug, das du beschädigt hast, gespeichert, um nachzuweisen, dass du Schuld hast.
    Es sollte also eigentlich reichen, wenn du deinen Namen und eine ladungsfähige Anschrift hinterlässt.

    Harry

  12. Re: Im Falle eines Unfalls?

    Autor: picaschaf 20.11.17 - 21:41

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > es geht mir allerdings nur um den moment vorort und net hinterher. die
    > polizei darf man nur rufen wenn es schwerwiegender ist, bei
    > bagqatellschäden gibt es den europäischen Unfallbericht, wo man das
    > untereinander macht...


    Die Polizei darfst du immer rufen. Einzig bei echten Lapalien kann es sein, dass du das dann bezahlen musst. Aber ein echter Unfall ist keine Lapalie. Zudem bin ich mir zu 99% sicher, dass ein Unfall mit einem Auto ohne Insassen es rechtfertigt die Polizei zu rufen die den Rest macht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Gühring KG, Albstadt
  2. SEAL Systems AG, Röttenbach bei Erlangen, Roßdorf bei Darmstadt
  3. zeb/rolfes.schierenbeck.associates gmbh, Münster
  4. Bezirk Mittelfranken, Ansbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. 39,90€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt (Vergleichspreis 69...
  4. für 185€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

  1. Blue Origin: Neuer Höhenrekord mit deutschem Experiment an Bord
    Blue Origin
    Neuer Höhenrekord mit deutschem Experiment an Bord

    Wer wohlhabende Passagiere ins Weltall fliegt, will vorher alle Sicherheitssysteme testen. Jeff Bezos' Touristenrakete New Shepard hat dabei auch noch einen neuen Rekord aufgestellt.

  2. 1,2 Terabyte pro Tag: Vodafone versorgt 50 Open-Air-Events in Deutschland
    1,2 Terabyte pro Tag
    Vodafone versorgt 50 Open-Air-Events in Deutschland

    Vodafone ist auch in diesem Jahr wieder mit Lastwagen unterwegs, um Open-Air-Events zu versorgen. Die neun Tonnen schweren mobilen Basisstationen und 20 Meter ausfahrbaren Teleskopmasten sollen 1,2 Terabyte pro Tag transportieren.

  3. Blizzard: Abo von World of Warcraft enthält fast alles
    Blizzard
    Abo von World of Warcraft enthält fast alles

    Blizzard hat das Geschäftsmodell von World of Warcraft umgestellt: Das Grundspiel und alle bislang veröffentlichten Erweiterungen sind im Abo enthalten. Auch technisch hat sich mit der Veröffentlichung des Vorbereitungspatchs für Battle for Azeroth einiges geändert.


  1. 18:50

  2. 17:51

  3. 17:17

  4. 16:49

  5. 16:09

  6. 15:40

  7. 15:21

  8. 15:07