Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Autonomes Fahren: Halter sollen bei…

... und ich weiß wieder einmal mehr warum ich einen "youngtimer" fahre...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ... und ich weiß wieder einmal mehr warum ich einen "youngtimer" fahre...

    Autor: Flexy 06.06.19 - 20:18

    Man kann nämlich auch ohne ESP, ohne Blink Blink, ohne zig Computer im Wagen wunderbar von A nach B kommen, auch Reifendrucksensoren brauch ich keine, ich sehe es und merke es auch beim Fahren wenn ein Reifen zu wenig Luft hat.

    Dafür kann ich (bis auf die Motorelektronik, die man leider wegen G-Kat braucht.. ) so ziemlich alles elektrische am Auto noch selbst schnell wieder grade biegen, mit minimalem Aufwand. Geht der Fensterheber nicht mehr, dann muss halt ein neuer Schalter rein oder ein neuer Motor, schlimmstenfalls zieht man schnell neue Kabel rein um klemmt die alten ab, sollte daran was kaputt sein. Und wenn das Radio zickt, dann kommt ein neues in den DIN-Schacht. Ohne dass man das im Autohaus erst freischalten muss weil sonst der ganze Wagen streikt (gabs schon bei Peugeot...) - an dem alten Auto gibts noch klassisches "Dauerplus", "Zündungsplus", "Tachosignal" und "Licht" - und nicht einen proprietären Bus-Stecker, zu dem dann fast nichts passt. Außer die 08/15 Radios des Herstellers für zig hundert Euro...

  2. Re: ... und ich weiß wieder einmal mehr warum ich einen "youngtimer" fahre...

    Autor: SR_Lut3t1um 06.06.19 - 20:34

    Ich vermisse auch einen Autohersteller der wieder Autos baut die nicht versuchen mein Wohnzimmer zu ersetzen. Je weniger Teile verbaut werden umso weniger können Kaputt gehen. Bin aber modernen Technologien nicht abgeneigt, hätte nichts gegen einen e-Turbo. Aber am besten wäre es wenn motorsteuerung etc. Open Source wären. Schade das es hierfür z.Z. Scheinbar keinen Markt für gibt.

    Wenn nicht alles Gold ist das glänzt,
    so ist auch nicht alles Scheiße das stinkt.

  3. Re: ... und ich weiß wieder einmal mehr warum ich einen "youngtimer" fahre...

    Autor: Lorphos 07.06.19 - 11:08

    Prinzipiell keine schlechte Idee. Als Elektroauto aber noch interessanter, weil weniger Teile die kaputt gehen können und natürlich lokal abgasfrei.

  4. Re: ... und ich weiß wieder einmal mehr warum ich einen "youngtimer" fahre...

    Autor: Herr_Be 07.06.19 - 13:30

    Du hast die Übersichtlichkeit vergessen zu erwähnen.

    Die A-Säule meines 18 Jahre alten Franzosen ist etwa so dick wie mein Handgelenk und befindet sich nicht mitten im Sichtfeld.
    Hatte kürzlich einen Corsa gefahren, da ist das Armaturenbrett schon gefühlt 1m tief bis die scheibe anfängt und die A-Säule (oberarmdich) in Lanbda-Form mit Minifenster genau da wo man beim Abbiegen hinschaut.

    Aus meiner sicht entwickelt sich die Automobilindustrie zurück.
    Außer ein paar ml Spritverbrauch weniger auf 100km, einer Menge Schnickschnack dessen Reparatur unsummen kostet und erhöhte Sicherheit um den SUVs etwas entgegensetzten zu können hat sich wenig getan.

  5. Re: ... und ich weiß wieder einmal mehr warum ich einen "youngtimer" fahre...

    Autor: Palerider 07.06.19 - 14:30

    Den ein oder anderen Anbieter von Umbauten nach Wunsch gibt es ja schon.

    Mit der entsprechenden Kohle in der Tasche wäre ich schon längst mit einem alten Volvo Kombi, Opel Omega,... oder auch einem Van bei so einem vorgefahren.

    Was soll der können? Fahren (150km/h reichen dicke...), schnell/viel Strom laden, Platz haben - fertig. App-Steuerung, Connectivity-Firlefanz, Spurhalteassistenz und anderen 'Komfort' --> Tonne.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DIEBOLD NIXDORF, Berlin
  2. Allgeier Experts Pro GmbH, Bielefeld
  3. Allgeier Experts Pro GmbH, Großraum Berlin
  4. Helmholtz-Zentrum Geesthacht Zentrum für Material- und Küstenforschung GmbH, Geesthacht

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. 4,19€
  3. 3,74€
  4. (-75%) 3,75€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

  1. Qualcomm: Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt
    Qualcomm
    Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt

    Im zweiten Halbjahr sollen erste Smartphones wie das ROG Phone 2 von Asus mit dem Snapdragon 855 Plus erscheinen: Qualcomm verspricht mehr Takt bei den CPU-Kernen und eine schnellere Adreno-Grafikeinheit.

  2. Epic Games Store: Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen
    Epic Games Store
    Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen

    Verbesserungen beim Offlinemodus, dazu Speicherstände in der Cloud und etwas später Nutzerbewertungen: Epic Games hat die Pläne für seinen Epic Games Store aktualisiert. Und es gibt ein Spiel von einem Entwickler exklusiv, der bis vor kurzem noch vehement gegen solche Deals war.

  3. Remix3D: Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett
    Remix3D
    Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett

    Am 10. Januar 2020 ist Schluss: Microsoft wird seine Plattform Remix3D schließen. Dort konnten Mitglieder ihre 3D-Modelle teilen und diese für Powerpoint, Virtual Reality oder Minecraft benutzen. Das Unternehmen empfiehlt, beliebte Modelle vor dem Ende herunterzuladen - dann werden sie gelöscht.


  1. 17:07

  2. 17:02

  3. 15:07

  4. 14:52

  5. 14:37

  6. 14:20

  7. 14:02

  8. 13:47