Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Autonomes Fahren: Singapur bekommt…

Währenddessen, in Deutschland ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Währenddessen, in Deutschland ...

    Autor: Cane 02.08.16 - 13:47

    "Autonome Autos sind unmöglich, die werden niemals einen menschlichen Fahrer ablösen".

    "Eure Arbeitsplätze sind sicher. Wenns so toll wäre und funktionieren würde, hätte das schon längst jemand vor dir gemacht!"

  2. Re: Währenddessen, in Deutschland ...

    Autor: Tobias Claren 02.08.16 - 14:45

    Sind das echte Zitate?
    Gibt es dazu auch Quellen?
    Ich würde die gerne auslachen und verhöhnen.

    Wenn es Berufsgruppen einmal wagen sollten zu demonstrieren, spätestens dann kaufe Ich ein Megaphon und bezeichne sie als Parasiten die Almosen wollen.
    Denn eine Arbeit die man nicht mehr braucht SIND Almosen.

    Und das schönste, bei Uber und Co haben sie das Schwert der Gesetze mit Lizenzen für Taxis, Personenbeförderungsschein etc..
    Autonome Autos haben aber keinen Fahrer, und da alle Taxigesetze NUR auf dem Fahrer basieren, gelten diese nicht für Autonome "Taxis".
    Das ist eher "Carsharing", und es gibt kein Gesetz dass es CS-Anbietern vorschreibt Kunden mit Name etc. als "Kunden" zu registrieren, oder gar Abogebühren zu nehmen.
    Wenn die z.B. ¤5 für 25Km nehmen wollen, dann dürfen die das. Wenn es sich rechnet auch weniger...

    Taxischwengel (haben ja eigene Foren) reden sich gerne ein sie wären unersetzbar, und fabulieren dann vom Gepäck einladen, der alten Omi die Hilfe braucht etc..
    Ja, dann gibt es halt noch ganz wenige teurere Taxis mit Ladehilfe.
    Die Qualifikation zum fahren und zum helfen bei Gepäck, Rollator etc. ist ja vergleichbar (wer eh schon einen Führerschein hat).

    Und sie erzählen gerne von Pannen etc. als wären das echte Qualfikationen.
    So als wüde die auf dem Standstreifen selbst Reparaturen (Zylinderkopfdichtung austauschen...) vornehmen, und nicht maximal den Reifen wechseln 0_o. DAS ist für die "Qualifikation", etwas dass nicht jeder kann.
    Oder die Ortskunde. Ein Relikt aus Zeiten vor Navigationen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 02.08.16 14:58 durch Tobias Claren.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Zech Management GmbH, Bremen
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Münster, Hagen
  3. Dataport, Bremen, Berlin, Magdeburg, Hamburg, Rostock, Altenholz bei Kiel, Halle (Saale)
  4. SSC-Services GmbH, Böblingen bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 2,99€
  3. 2,22€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
Bandlaufwerke als Backupmedium
"Wie ein bisschen Tetris spielen"

Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
Von Oliver Nickel


    Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
    Vernetztes Fahren
    Wer hat uns verraten? Autodaten

    An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
    IT-Forensikerin
    Beweise sichern im Faradayschen Käfig

    IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
    Eine Reportage von Maja Hoock

    1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
    2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
    3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

    1. Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft (MIG): Bundeseigene Mastengesellschaft aufgestellt
      Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft (MIG)
      Bundeseigene Mastengesellschaft aufgestellt

      Eine Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft soll schnell Masten errichten, um Funklöcher zu schließen. Das haben die Fraktionsvorstände von SPD und CDU/CSU beschlossen. Der marktwirtschaftlich getriebene Ausbau habe einen Mobilfunk-Flickenteppich geschaffen.

    2. AVG: Antivirus-Software beschädigt Passwortspeicher im Firefox
      AVG
      Antivirus-Software beschädigt Passwortspeicher im Firefox

      Ein spezieller Passwortschutz der Antiviren-Software AVG hat den Passwortspeicher des Firefox-Browser beschädigt. Nutzer hatten deshalb zwischenzeitlich ihre Zugangsdaten verloren. Diese können aber wiederhergestellt werden.

    3. Gamestop: Nerd-Versandhandel Thinkgeek hört auf
      Gamestop
      Nerd-Versandhandel Thinkgeek hört auf

      Der vor allem für seine teils obskuren Produkte bekannte Online-Versandhandel Thinkgeek stellt seinen Betrieb ein. Eine kleine Auswahl der Produkte soll weiter bei der Muttergesellschaft Gamestop erhältlich sein.


    1. 14:32

    2. 12:00

    3. 11:30

    4. 11:00

    5. 10:20

    6. 18:21

    7. 16:20

    8. 15:50