Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Autonomes Fahren: Tesla-Chefs…

In Testwagen sollte das Vorschrift sein

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. In Testwagen sollte das Vorschrift sein

    Autor: dabbes 15.05.18 - 11:33

    Ein unaufmerksamer Testfahrer und das Auto wird langsamer, bis es steht.

    In der Übergangsphase, bis wir wirklich gute autonome Fahrzeuge haben, sollte das ebenfalls eingebaut sein. Der Mensch sollte sich noch nicht zu sehr auf die Technik verlassen, dafür hat sie noch zu viele Fehler.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.05.18 11:34 durch dabbes.

  2. Re: In Testwagen sollte das Vorschrift sein

    Autor: menno 15.05.18 - 11:36

    Ja, da bin ich dabei!

  3. Re: In Testwagen sollte das Vorschrift sein

    Autor: Dwalinn 15.05.18 - 12:44

    Sehe ich auch so, die ganzen Hilfssysteme verleiten einem sehr schnell dazu das man doch nicht mehr aufpasst und sich zu sehr auf die Technik verlässt. Die frage ist jetzt nur wie integriert man das am besten.

  4. Re: In Testwagen sollte das Vorschrift sein

    Autor: Nullmodem 15.05.18 - 12:59

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein unaufmerksamer Testfahrer und das Auto wird langsamer, bis es steht.
    >
    > In der Übergangsphase, bis wir wirklich gute autonome Fahrzeuge haben,
    > sollte das ebenfalls eingebaut sein. Der Mensch sollte sich noch nicht zu
    > sehr auf die Technik verlassen, dafür hat sie noch zu viele Fehler.

    Im Gegenteil. Der Mensch darf nicht eingreifen können. Das Auto darf keine Bremse haben und muss bei Fahrtantritt alle Türen absperren, so das der Fahrer hilflos ausgeliefert ist. dann würden sowohl die Nutzer als auch die Hersteller mal nachdenken, was alles passieren kann.

    nm

  5. Re: In Testwagen sollte das Vorschrift sein

    Autor: chefin 15.05.18 - 15:36

    Als man ABS und ESR eingeführt hat wurde jedesmal gesagt, das es nun viele Unfälle verhindern wird. Es hat einige Unfälle verhindert, aber es hat genauso viele Menschen verleitet, deutlich schneller zu fahren, da ja das ABS nun beim bremsen hilft und man jederzeit ausweichen kann. Die Unfallursachen haben sich verschoben, die Unfallmenge aber nicht reduziert. Das ESR hatte den selben Effekt.

    zB scheitert ESR wenn man gegenlenkt. ESR bremst einzelne Reifen so ab, das man das Ausbrechen dadurch verhindert. Lenkt man aber nun gegen, bremst sich das System selbst aus, es schleudert und bricht erst recht aus. So wie man nicht lenkt und bremst gleichzeitig, weil das ganz sicher zum schleudern führt. Passiert aber beim ASR, da die Ansprechgeschwindigkeit der Bremse ca 100ms ist, das loslassen der Bremse aber ebenfalls ca 1/10 sekunde dauert, das lenken aber sofort umgesetzt wird, fast verzögerungsfrei.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ifm prover gmbh, Tettnang
  2. Deloitte, verschiedene Standorte
  3. Capgemini Deutschland GmbH, Stuttgart
  4. d.velop AG, Gescher, Bocholt, Münster, Sulzbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Dual DT 210 Plattenspieler 77,00€ statt 111,99€)
  2. (heute u. a. Beyerdynamic DTX 910 Kopfhörer, NZXT H700i Gehäuse, HP Notebook)
  3. (u. a. Canon EOS 2000D + Objektiv 18-55 mm für 299€ statt 394€ im Vergleich)
  4. ab 119,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

  1. BVG: Mit bis zu 500 MBit/s im Bus-WLAN unterwegs
    BVG
    Mit bis zu 500 MBit/s im Bus-WLAN unterwegs

    Berliner Linienbusse werden über LTE Advanced mit WLAN angebunden. Der Fahrgast könne damit 100 und 150 MBit/s erwarten, meint die BVG.

  2. Europäischer Gerichtshof: Kein schwarzer Tag für alle Filesharing-Abgemahnten
    Europäischer Gerichtshof
    Kein schwarzer Tag für alle Filesharing-Abgemahnten

    Das Urteil des Europäischen Gerichtshofs zum Filesharing ändert nichts. Es bestätigt nur die bisherige Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs. Anschlussinhaber haben nach der grundrechtlich weiterhin besonders geschützten Familie keine näheren Nachforschungspflichten und müssen Angehörige nicht ausspionieren.

  3. Sicherheitslücke in Windows: Den Gast zum Admin machen
    Sicherheitslücke in Windows
    Den Gast zum Admin machen

    Eine Sicherheitslücke in Windows erlaubt, die Rechte von Nutzerkonten auszuweiten. Die Lücke ist seit zehn Monaten bekannt und wurde noch nicht geschlossen. Schadsoftware-Autoren dürften sich freuen.


  1. 19:03

  2. 18:40

  3. 17:44

  4. 17:29

  5. 17:17

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:48