1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Autonomes Fahren: Tesla…

Wenn ich die aktuelle Leistung des AP ansehe, zu Recht.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Wenn ich die aktuelle Leistung des AP ansehe, zu Recht.

    Autor: debunix 29.06.22 - 20:36

    Allerdings würde ich da andere bei Tesla noch lieber vor der Türe sehen - Musk zum Beispiel!

    Der AP und die Assistenzsysteme sind eine einzige Frechheit. Bei mir hat Tesla für alle Zeiten verschissen.

  2. Re: Wenn ich die aktuelle Leistung des AP ansehe, zu Recht.

    Autor: ulink 29.06.22 - 23:25

    Umso besser, dann bekommt einer aus der langen Warteschlange seinen Tesla früher. Vielen Dank für Deine nette Geste!

  3. Re: Wenn ich die aktuelle Leistung des AP ansehe, zu Recht.

    Autor: Flasher 30.06.22 - 08:18

    debunix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allerdings würde ich da andere bei Tesla noch lieber vor der Türe sehen -
    > Musk zum Beispiel!
    >
    > Der AP und die Assistenzsysteme sind eine einzige Frechheit. Bei mir hat
    > Tesla für alle Zeiten verschissen.

    Stimme zu - AP ist wirklich unterirdisch im Vergleich zu modernen Konkurrenzsystemen.

    Problem ist, dass Tesla / Musk sich ausschliesslich auf FSD konzentrieren und der AP nur noch Legacy-Code ist, der offenbar nur noch im Maintenance-Mode ist und nicht weiterentwickelt wird. Bis aber FSD soweit ist auch in Europa zuverlässig eingesetzt zu werden, wird es Jahre dauern.

  4. Re: Wenn ich die aktuelle Leistung des AP ansehe, zu Recht.

    Autor: debunix 30.06.22 - 10:27

    ulink schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Umso besser, dann bekommt einer aus der langen Warteschlange seinen Tesla
    > früher. Vielen Dank für Deine nette Geste!

    Keine Sorge, ich habe schon einen und weiss, wovon ich spreche.

    Wie sieht's bei dir aus?

  5. Re: Wenn ich die aktuelle Leistung des AP ansehe, zu Recht.

    Autor: FlashBFE 30.06.22 - 10:41

    Ich habe im Winter eine Woche einen gefahren (M3P schon mit V11-UI) mit dem größten FSD-Paket und stimme dir zu, dass der AP/FSD seinen Preis und den Hype längst nicht wert ist. Speziell der "automatische" Spurenwechsel auf der Autobahn war völlig unbrauchbar. Die Einparkautomatik war schlechter als bei meinem Citroen von 2015 (und trotz der vielen Kameras gibt es keine 360°-Parkansicht).

    Aber: Wenn man Videos aus den USA von den Beta-Testern sieht, dann weiß man, dass das System prinzipiell sehr leistungsfähig ist und locker als Level 3 klassifiziert werden könnte. Das Problem ist, dass Europa beim AP/FSD immer noch kaum eine Rolle spielt und vernachlässigt wird. Die Frechheit ist, dass hier trotzdem die vollen Software-Pakete verkauft werden, ohne irgendwas dafür zu liefern.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.06.22 10:42 durch FlashBFE.

  6. Re: Wenn ich die aktuelle Leistung des AP ansehe, zu Recht.

    Autor: Flasher 30.06.22 - 11:48

    FlashBFE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe im Winter eine Woche einen gefahren (M3P schon mit V11-UI) mit dem
    > größten FSD-Paket und stimme dir zu, dass der AP/FSD seinen Preis und den
    > Hype längst nicht wert ist. Speziell der "automatische" Spurenwechsel auf
    > der Autobahn war völlig unbrauchbar. Die Einparkautomatik war schlechter
    > als bei meinem Citroen von 2015 (und trotz der vielen Kameras gibt es keine
    > 360°-Parkansicht).
    >
    > Aber: Wenn man Videos aus den USA von den Beta-Testern sieht, dann weiß
    > man, dass das System prinzipiell sehr leistungsfähig ist und locker als
    > Level 3 klassifiziert werden könnte. Das Problem ist, dass Europa beim
    > AP/FSD immer noch kaum eine Rolle spielt und vernachlässigt wird. Die
    > Frechheit ist, dass hier trotzdem die vollen Software-Pakete verkauft
    > werden, ohne irgendwas dafür zu liefern.

    Dieses M3P welches du gefahren bist mag zwar das FSD Paket konfiguriert haben, aber tatsächlich sind nur die Features des "Enhanced Autopilot" und die Ampel- und Stoppschilderkennung aktiv.

    Ich bezweifle auch, dass der aktuelle Softwarestand "locker" als Level 3 zugelassen werden könnte. Dazu fehlt die Zuverlässigkeit und das weiss auch Tesla, denn warum sonst will man keinerlei Haftung bei der Nutzung des Systems übernehmen.

    Aktuell wird hier bis auf den Abstandstempomaten alles als "Beta" verkauft, was wiederum nur ein juristischer Winkelzug ist.

  7. Re: Wenn ich die aktuelle Leistung des AP ansehe, zu Recht.

    Autor: katze_sonne 30.06.22 - 12:05

    Flasher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > debunix schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Allerdings würde ich da andere bei Tesla noch lieber vor der Türe sehen
    > -
    > > Musk zum Beispiel!
    > >
    > > Der AP und die Assistenzsysteme sind eine einzige Frechheit. Bei mir hat
    > > Tesla für alle Zeiten verschissen.
    >
    > Stimme zu - AP ist wirklich unterirdisch im Vergleich zu modernen
    > Konkurrenzsystemen.
    >
    > Problem ist, dass Tesla / Musk sich ausschliesslich auf FSD konzentrieren
    > und der AP nur noch Legacy-Code ist, der offenbar nur noch im
    > Maintenance-Mode ist und nicht weiterentwickelt wird. Bis aber FSD soweit
    > ist auch in Europa zuverlässig eingesetzt zu werden, wird es Jahre dauern.

    Jaein. Der FSD-Stack wird in abgespeckter Form (halt alle FSD-Features deaktiviert) auch bald nach Europa kommen (oder haben die Autos ohne Radar den sogar schon?). Dann dürfte sich am Verhalten des AP doch das eine oder andere verändern und die Software nicht mehr nur im Wartungsmodus laufen.

  8. Re: Wenn ich die aktuelle Leistung des AP ansehe, zu Recht.

    Autor: gomos 30.06.22 - 18:40

    Locker als Level 3 zertifizieren könnte man es dann, wenn das System die Funktionen die es als Level 3 anbietet, statistisch gesehen zu 99.999% sicher ausführt.

    Davon ist es alles rund um FSD von Tesla weit entfernt, wie unzählige Youtube clips belegen. Es ist sogar fraglich ob die verwendete Sensorik dafür überhaupt von Zertifizierungsbehörden als ausreichend klassifiziert wird. Eine funktionierende Software die im fehlerfreien Fall tut was sie soll reicht immer noch nicht, nachgewiesen werden muss auch, das alle denkbare Ausfallszenarien der Hardware sicher beherrscht werden.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Projektkoordinator (m/w/d)
    Packsize GmbH, Herford
  2. Product Owner (m/f/d) for Hardware Security Modules
    Elektrobit Automotive GmbH, Erlangen
  3. IT & Technik
    Bezirkskliniken Schwaben, alle Standorte
  4. (Junior) IT Business Partner / Demand Manager - Sales Units (m/w/d)
    Jungheinrich AG, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,99€
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de