1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Autonomes Fahren: Teslas riskanter…

Wie war das bei diesem Unfall?

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie war das bei diesem Unfall?

    Autor: Emulex 13.04.21 - 16:48

    Als sich ein Tesla zum Cabrio umfunktioniert hatte, weil das Radar zwar einen kreuzenden LKW erkannt hat, die Kamera das Hindernis aber mit "das ist nur Himmel" überschrieben hat?

    Ich dachte genau aus diesem Grund hatte sich Tesla entschieden mehr aufs Radar zu hören.
    Und jetzt solls ganz weg?
    Mutig.

  2. Re: Wie war das bei diesem Unfall?

    Autor: McTristan 14.04.21 - 07:37

    Und wie war das bei den zahlreichen Unfällen wo das Radar einfach kein Problem erkannt hat weil das Auto auf einen statischen Gegenstand fuhr? Siehe Einschränkungen von Radarbasierten Systemen die hier schon in etlichen anderen Threads verlinkt wurden. Ich denke die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen.
    So ein System muss theoretisch in allen Lebens-, Wetter-, Geschindigkeitslagen funktionieren - da sehe ich noch erhebliche Zweifel. Bei egal welchem System. Die Lidar-Demo im Schnee von vor ein paar Jahren war schon beeindruckend - täuscht aber eben auch nicht darüber hinweg, dass die Technologie in dem Bereich vielleicht besser ist und in einem anderen Bereich scheitert. Mal abgesehen von Kosten, Unterbringung und Auswertung und Interpretation der ganzen Daten.

    Ob Elon Musik mit seinem KISS Ansatz Erfolg hat? Keine Ahnung. Löst das Radar alle Probleme? Vermutlich nicht? Braucht man es? Weiß nicht. Hat es sich bewährt bspw. in Abstandshaltesystem? Ja mehr oder weniger. Kann man das mit mehreren Kameras mit verschiedenen Filtern etc. genauso gut? Maybe? Haben das schon andere Hersteller probiert? Ja. Lief das gut? Nein.

    Es ist kompliziert ;)

  3. Re: Wie war das bei diesem Unfall?

    Autor: Emulex 14.04.21 - 17:17

    Merke: Kameras alleine blöd, Radar alleine blöd, Lidar alleine blöd.
    Lösung: zwei oder drei davon.
    Sicher keine Lösung: nur eines davon.

  4. Re: Wie war das bei diesem Unfall?

    Autor: xSureface 14.04.21 - 17:49

    Sagt wer?
    Der Golem Forist?
    Experten sind da anderer Meinung.

  5. Re: Wie war das bei diesem Unfall?

    Autor: sebi2k1 15.04.21 - 06:46

    xSureface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sagt wer?
    > Der Golem Forist?
    > Experten sind da anderer Meinung.
    Welche Experten sind den bitte der Meinung eine Quelle reicht? Der Artikel zitiert doch schon Experten die das Gegenteil behaupten.

    Ansonsten empfehle ich mal die ISO26262 zu Rate zu ziehen - das Standard Regelwerk nach der Safety relevante Systeme entwickelt werden. Nach der hätte Meister Elon sehr schnell in seiner FMEA festgestellt welche Fehler er nicht erkennen kann und wie er das System hätte auslegen müssen.

  6. Re: Wie war das bei diesem Unfall?

    Autor: xSureface 15.04.21 - 07:46

    du meinst Michael DeKort? In nem anderem Thread wurde bereits genau dargelegt, warum der Kerl als Experte nicht taugt. Kannst ja gerne mal genau Recherchieren was der gemacht hat. Viel wars nicht. Heutzutage wird jeder der sich Meldet und glaub Ahnung zu haben als "Experte" dargestellt.
    Nur weil der mal bei Lockheed gearbeitet hat, macht ihn das nicht zum Experten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin, Potsdam, Chemnitz
  2. Paulmann Licht GmbH, Springe
  3. Hays AG, München
  4. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch
  2. 7,29€
  3. 9,49€
  4. (u. a. Angebote zu Spielen, Gaming-Monitoren, PC- und Konsolen-Zubehör, Gaming-Laptops uvm.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme