Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Autonomes Fahren: Uber entgeht Klage…

Schuldfrage geklärt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schuldfrage geklärt?

    Autor: User_x 06.03.19 - 16:03

    Oder sehe ich das falsch?

    Ich trage also das Risiko, fahre also auch weiterhin selbst?

  2. Re: Schuldfrage geklärt?

    Autor: GPUPower 06.03.19 - 17:18

    Man schafft sich solch ein Wagen ja nicht an um bei einem Unfall keine Schuld zu tragen!? lol

  3. Re: Schuldfrage geklärt?

    Autor: member2 06.03.19 - 17:24

    Ähm, doch unter anderem genau darum. Sorry aber bei einem autonomen Auto (und das wird in Zukunft auch hoffentlich sein) will ich nicht belangt werden für einen Unfall. Dazu gibt's den Hersteller. Der Zweck des autonomen Fahrens ist ja, das Auto ohne die Einwirkung des Menschen zu steuern.

  4. Re: Schuldfrage geklärt?

    Autor: Hotohori 06.03.19 - 19:56

    Da es sich um ein Testauto und eine Testfahrt handelte, kann man das nicht auf autonome Autos generell umbrechen. Das war eine sehr spezielle Situation während einer Testfahrt mit teilweise deaktivierten Systemen und einer grob fahrlässigen Testfahrerin.

  5. Re: Schuldfrage geklärt?

    Autor: User_x 10.03.19 - 11:38

    Wurde die Fahrerin denn darüber informiert, was genau abgeschaltet wurde und das die Systeme eben nicht richtig Funktionieren - oder wurde ggf. auch ein psychologischer Effekt getestet?

    Wenn die Argumentation so bleibt, "Sie hätten es besser wissen müssen" entwickelt man das glatt für die Tonne, weil es niemand außer gewerblich nutzen wird, und selbst Gewerblich würde ich als Geschäftsführer dafür haften müssen, und wäre der Dumme, wenn ich das erlaube.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim, München
  2. Haufe Group, Freiburg
  3. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Inneres und Sport, Landesamt für Verfassungsschutz, Hamburg
  4. medavis GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. 27,99€
  3. 4,99€
  4. 2,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


      1. AT&T: Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
        AT&T
        Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s

        Das Branchenevent AT&T Shape sollte die Filmindustrie für 5G begeistern. Oft wurden auf dem Gelände von Warner Bros. in Los Angeles bis 1,7 GBit/s gemessen.

      2. Netzausbau: Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
        Netzausbau
        Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten

        Der Deutschen Städte- und Gemeindebund spricht ein Tabuthema an: 5G-Antennen auf Schulen und Kindergärten. Der Mast strahle nicht auf das Gebäude, auf dem er steht.

      3. Ladesäulenbetreiber Allego: Einmal vollladen für 50 Euro
        Ladesäulenbetreiber Allego
        Einmal vollladen für 50 Euro

        Nach und nach stellen die Ladesäulenbetreiber auf verbrauchsgenaue Abrechnungen bei Elektroautos um. Doch eichrechtskonform sind die Lösungen teilweise immer noch nicht. Dafür aber bei Anbietern wie Allego recht teuer.


      1. 19:45

      2. 19:10

      3. 18:40

      4. 18:00

      5. 17:25

      6. 16:18

      7. 15:24

      8. 15:00