Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Autonomes Fahren: Uber…

Bewegungsvorhersage

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bewegungsvorhersage

    Autor: Workoft 23.03.18 - 06:55

    Hier wird immer wieder erwähnt, dass Radar, IR und Lidar die Radschieberin hätte erkennen müssen lange bevor sie im Kamerabild aufgetaucht ist. Das leuchtet ein, auch dass das Auto hatte bremsen müssen sobald sie die eigene Fahrban betritt.
    Aber schon davor? Soll das Auto aus der Geschwindigkeit den Zusammenprall vorhersagen? Wie sieht es dann mit Autos aus, die von rechts Einbiegen und kurz vorher abbremsen? Oder Fußgängern, die von links auf die Straße laufen, aber den Verkehr im Blick haben und warten? Würde das Auto in dem Fall nicht ständig unnötige Bremsmanöver hinlegen, weil hier das Normalverhalten von Menschen im Straßenverkehr außer Acht gelassen wird?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.03.18 06:56 durch Workoft.

  2. Re: Bewegungsvorhersage

    Autor: happymeal 23.03.18 - 07:41

    Das Auto hat einfach überhaupt nicht gebremst, auch nicht als die Fußgängerin direkt vor ihm war.

  3. Re: Bewegungsvorhersage

    Autor: |=H 23.03.18 - 09:24

    Die Frau wird wohl kaum mit dem Rad auf der Spur gestanden haben und hat gewartet, bis das Auto kommt und ist dann vor das Auto gelaufen. Ja, ich erwarte, dass der voraussichtliche Weg einberechnet wird und wenn man sich alte Videos von Google anschaut, wird das auch gemacht.
    Das Fahrzeug hätte zudem in JEDEM Fall einen Mindestabstand halten müssen, es hat aber weder den Versuch gemacht auszuweichen, noch zu bremsen.

  4. Re: Bewegungsvorhersage

    Autor: Aluz 23.03.18 - 11:28

    |=H schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Frau wird wohl kaum mit dem Rad auf der Spur gestanden haben und hat
    > gewartet, bis das Auto kommt und ist dann vor das Auto gelaufen. Ja, ich
    > erwarte, dass der voraussichtliche Weg einberechnet wird und wenn man sich
    > alte Videos von Google anschaut, wird das auch gemacht.
    > Das Fahrzeug hätte zudem in JEDEM Fall einen Mindestabstand halten müssen,
    > es hat aber weder den Versuch gemacht auszuweichen, noch zu bremsen.

    Man kann nicht einfach jedes Objekt tracken und erwarten, dass keines von denen anhaelt. Autonome Autos muessen nicht nur Bewegungen erkennen sondern auch Intention ansonsten ist man staendig am bremsen, weil ein Fussgaenger mal 10 Meter weiter vorne einen Schritt Richtung Strasse und dann wieder zurueck macht. Deine "Erwartung" ist leider absolut Realitaetsfremd, auch was menschliche Fahrer angeht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. infoteam Software AG, Bubenreuth,Dortmund
  2. Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach bei Düsseldorf
  3. über duerenhoff GmbH, Neuruppin
  4. über duerenhoff GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. bei Alternate kaufen


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


PC Building Simulator im Test: Wenn's doch nur in der Realität so einfach wäre
PC Building Simulator im Test
Wenn's doch nur in der Realität so einfach wäre
  1. Grafikkarten AMD geht gegen Nvidias Exklusivprogramm in die Offensive
  2. Patterson und Hennessy ACM zeichnet RISC-Entwickler aus
  3. Airtop2 Inferno Compulab kühlt GTX 1080 und i7-7700K passiv

Hyundai Ioniq im Test: Mit Hartmut in der Sauna
Hyundai Ioniq im Test
Mit Hartmut in der Sauna
  1. ISO 15118 Elektroautos ohne Karte oder App laden
  2. MW Motors Elektroauto im Retro-Look mit Radnabenmotoren
  3. eWayBW Daimler beteiligt sich an Tests mit Elektro-Oberleitungs-Lkw

P20 Pro im Hands on: Huawei erhöht die Anzahl der Kameras - und den Preis
P20 Pro im Hands on
Huawei erhöht die Anzahl der Kameras - und den Preis
  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. P20 Pro im Kameratest Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
  3. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen

  1. TV-Kabelnetz: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor
    TV-Kabelnetz
    Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

    Durch den Verkauf von Unitymedia an Vodafone für 16,5 Milliarden Euro dürfte ein nationaler Kabelnetzbetreiber entstehen. Doch die Deutsche Telekom versucht, das zu verhindern.

  2. Kaum FTTH: Unzufriedenheit der Bauern über Internetversorgung wächst
    Kaum FTTH
    Unzufriedenheit der Bauern über Internetversorgung wächst

    Die Bauern in Deutschland sind zunehmend über das schlechte Internet verärgert. Sie fühlen sich abgehängt. Festnetz und Mobilfunk seien unzureichend ausgebaut.

  3. Campo Santo: Valve kauft Entwicklerteam von Firewatch
    Campo Santo
    Valve kauft Entwicklerteam von Firewatch

    Bekannt geworden ist das Campo Santo mit Firewatch, nun gehört das kleine Team zu Valve. Damit ist auch eines der nächsten Spiele des Steam-Betreibers bekannt: das in Ägypten angesiedelte In the Valley of Gods.


  1. 13:40

  2. 13:00

  3. 12:21

  4. 16:00

  5. 14:00

  6. 12:18

  7. 11:15

  8. 09:03