1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Autonomes Fahren: Uber wird…

kann man sein erworbenes denken abschalten?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. kann man sein erworbenes denken abschalten?

    Autor: mrballz 21.04.20 - 15:30

    bzw. sollte man das überhaupt?

    wieviel macht _genau_ darf ein unternehemen überhaupt gegenüber einem individuum haben, darf es abverlangen das denken des individuums mit seinem erworbenen wissen abzustellen, sollte der mensch derart unfrei sein, wie nutzvieh behandelt werden?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.04.20 15:32 durch mrballz.

  2. Re: kann man sein erworbenes denken abschalten?

    Autor: Mimus Polyglottos 21.04.20 - 15:47

    Auch wenn das eine spannende Frage ist, geht es in dem vorliegenden Fall nicht darum.

    Levandowski hat mutmaßlich geheime Unterlagen kopiert und sich darüber hinaus Wissen angeeignet (= ausspioniert), das für seine damalige Arbeit nicht notwendig war.

  3. Re: kann man sein erworbenes denken abschalten?

    Autor: Anonymer Nutzer 21.04.20 - 16:29

    mrballz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bzw. sollte man das überhaupt?
    >
    > wieviel macht _genau_ darf ein unternehemen überhaupt gegenüber einem
    > individuum haben, darf es abverlangen das denken des individuums mit seinem
    > erworbenen wissen abzustellen, sollte der mensch derart unfrei sein, wie
    > nutzvieh behandelt werden?

    Naja, umgekehrt kann jemand auch einen Job annehmen, Wissen abgrasen und dann zur Konkurrenz gehen, um sich das teuer bezahlen zu lassen.
    Deshalb kann man da auch in Deutschland vertraglich einen Riegel vorsetzen.
    Dann darfst du zum Beispiel fünf Jahre lang, in keinem Unternehmen der gleichen Branche arbeiten.

    Hier darfst du nicht vom "bösen" Konzern ausgehen, wäre das nun ein mittelständisches Unternehmen, welches sich innovativ was aufgebaut hat und dann "stiehlt" einer einfach das Wissen und der Vorsprung durch Innovation wird dadurch kaputt gemacht, dann kann es Arbeitsplätze kosten und die Investition in Forschung hat sich auch nicht gelohnt.

  4. Re: kann man sein erworbenes denken abschalten?

    Autor: quineloe 21.04.20 - 16:41

    in Deutschland muss man das allerdings bezahlen. In den USA kriegt man non-compete kostenlos.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  5. Re: kann man sein erworbenes denken abschalten?

    Autor: CraWler 21.04.20 - 16:56

    Um die Innovationen zu schützen gibt es doch Patente. Wer die nicht einbringt/Nachweist kann sich hinterher wohl kaum beschweren wenn das erworbene Wissen/Technik irgendwo anders eingesetzt wird.

    Mal ganz davon zu schweigen das ein Wissenstransfer bis zu einem gewissen Rahmen durchaus im Interesse der Allgemeinheit ist. Nützt dieser ja nix wenn einige wenige Spitzenkonzerne die gesamte Spitzentechnologie monopolisieren.

    ----------------------------
    Piratenpartei Wähler

  6. Re: kann man sein erworbenes denken abschalten?

    Autor: PerilOS 21.04.20 - 17:12

    Kopierst du code, stiehlst du geistiges Eigentum.
    Schreibst du den code nochmal selbst neu, ist es kein Problem.
    Dir muss ja auch erstmal bewiesen werden, dass du gestohlen hast.
    Und wenn auf deinem Rechner noch die Unterlagen liegen und diese benutzt hast, sowie Stücke davon in der neuen Software auftauchen... dann ist die Evidenz schon sehr hoch.

  7. Re: kann man sein erworbenes denken abschalten?

    Autor: mrballz 21.04.20 - 19:09

    ich könnte zu einigen etablierten branchenlösungen aus der hüfte das nochmals mindestens genau so *gut* hinlegen, und ja, ich würde ohne es expliziet zu wollen nicht noch einmal die gleichen fehler bei der umsetzung machen, mich absichtlich dämlich anstellen würde ich jedenfalls nicht.

    nicht, dass ich an derart langweiliger beschäftigung bedarf habe, aber wie liefe ich damit nicht ins *eye, du hast von dir selbst geklaut* messer?

  8. Re: kann man sein erworbenes denken abschalten?

    Autor: mrballz 21.04.20 - 19:49

    das was du ausspionieren getauft hast ist schon durch interesse an der lösung einer problemlage/aufgabe gegeben, da forscht man schon als full stack entwickler im sinne der best möglichen situativen lösung in allen bedingungsbereichen rum bis sich die machbarkeit/der lösungsweg ergibt oder ebend nicht, dazu gehört für mich auch, ob der angedachte betreiber die technischen und personellen vorraussetzungen stemmen kann/bereit zu geben ist, sonst würde ich ihn schlecht beraten/schlechtleisten.

  9. Re: kann man sein erworbenes denken abschalten?

    Autor: The Ü 21.04.20 - 20:51

    Lewandoski wurde doch nicht vorgeworfen, sich fünf Dinge zu seiner Arbeit gemerkt zu haben, sondern er soll 14.000 Dokumente kopiert haben. Aufgeflogen ist das Ganze, weil ein Lieferant versehentlich Ubers Lidar-Platinenlayout an Waymo geschickt hat, und die das schon kannten, weil es ihr eigenes war. Das waren also auch nicht 14.000 eigene Notizzettel, sondern komplexe technische Dokumente, in denen durchaus geballtes und höchst detailliertes Firmenwissen und eben nicht nur Lewandowskis Privatwissen steckte.

  10. Re: kann man sein erworbenes denken abschalten?

    Autor: User_x 22.04.20 - 03:48

    Dann muss Uber aber dafür gerade stehen, denn 14.000 Dokumente kann man nicht alleine Sichten und auch nicht geheim halten, wenn man in Teams an was arbeitet.

  11. Re: kann man sein erworbenes denken abschalten?

    Autor: Trockenobst 22.04.20 - 06:18

    mrballz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > erworbenen wissen abzustellen, sollte der mensch derart unfrei sein, wie
    > nutzvieh behandelt werden?

    Ein Manager wechselt von Intel zu AMD. In seinem Vertrag steht drin, dass wenn er in eine Firma wechselt die auch im Chipbereich ist, muss er 1 Jahr Pause machen. Also macht ein Jahr lang eine Weltreise, voll bezahlt von Intel.

    Arbeitsverbote sind in der westlichen Welt nicht möglich. Entweder du bezahlst den anderen für das Nichtstun bis irgendwelche Termine fallen oder lässt ihn ziehn. Wenn du aber vollständig über die Internas einer Firma bescheid weißt, heißt es noch lange nicht das du Geheimnisverrat betreiben darfst.

    Auch nach der Kündigung oder Weggang kann dich ein Arbeitsvertrag daran hindern Details zu verraten. Da spielen ja keine Kinder die ein paar 1000ender verdienen, das sind Topjobs für 250.000 aufwärts im Jahr, da hält man sich entweder an die Regeln oder ist für sein Leben in der Branche verbrannt.

    Der Autodesigner, der für zwei Jahre Mode macht, bevor er bei einer anderen Car-Firma anheuert, wollte nicht zwei Jahre fürs nichts tun bezahlt werden. Er hat einen anderen Job gefunden. Das gibt es auch. Den USB Stick mit geheimen Geschäftsprozessen, das ruiniert dich und das auch zu Recht.

  12. Re: kann man sein erworbenes denken abschalten?

    Autor: mrballz 22.04.20 - 08:32

    also ist der mensch doch auch nur ein nutzvieh, sobald genug interesse daran besteht ... wie nennt man das? begrenzte freiheit ... so als passendes oximoron?

  13. Re: kann man sein erworbenes denken abschalten?

    Autor: Trockenobst 22.04.20 - 13:24

    mrballz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wie nennt man das? begrenzte freiheit ... so als passendes oximoron?

    Wenn du Dosen in Regale für 10¤ stellst, hast du diese Probleme nicht.

    Ich hätte gerne einen Job für 300.000¤ im Jahr, wo der Arbeitgeber sagt
    "Du musst jetzt leider ein Jahr aussetzen, hier ist das Gehalt das andere in 5 Jahre nicht verdienen für's nichts tun! Und wehe ich sehe dich in der Nähe von Arbeit!"

    Deine Sichtweise ist komplett Banane, das ist ein totales First World Luxus Problem.
    99% der Menschen haben dies nicht, die das haben haben es sich ausgesucht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HYDRO Systems KG, Biberach / Baden
  2. FNZ Group, München
  3. Wintershall Dea GmbH, Kassel
  4. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 409,99€ (Release 26. März)
  2. (u. a. Life is Strange 2 (PC/PS4/Xbox One) für 15,99€, Asus ZenBook 14 Zoll Ryzen 7 16GB 512GB...
  3. 88€ inkl. Direktabzug (Bestpreis)
  4. 189€ inkl. Direktabzug (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de