1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Autonomes Fahren: Waymo-Chef John…

Kamera + AI hat gewonnen

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kamera + AI hat gewonnen

    Autor: spaceMonster 04.04.21 - 15:25

    Lidar + hochgenaues Kartenmaterial hat verloren.
    Es wird noch eine weile dauern bis diese Aussage nicht mehr kontrovers diskutiert wird.
    ...ich stell mir einen Wecker auf 1 Jahr.

  2. Re: Kamera + AI hat gewonnen

    Autor: PrinzessinArabella 04.04.21 - 18:14

    Brauchst du nicht, Ich wecke dich vorsichtig wenn es soweit ist :). Oder einer meiner Nachfahren.
    Selbstfahrende Autos kommen vermutlich nicht zu meinen Lebzeiten. Zumindest nicht in südeuropäischen hauptstädten. Oder es wird Menschen verboten selbst zu fahren,

  3. Re: Kamera + AI hat gewonnen

    Autor: Hallonator 04.04.21 - 19:16

    spaceMonster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lidar + hochgenaues Kartenmaterial hat verloren.
    > Es wird noch eine weile dauern bis diese Aussage nicht mehr kontrovers
    > diskutiert wird.
    > ...ich stell mir einen Wecker auf 1 Jahr.

    Wie weit kommen denn derzeit so Systeme mit Kamera + AI ohne manuelle eingriffe?

    Waymo behauptet ja in Kalifornien nur alle 50.000km manuell eingreifen zu müssen.

  4. Re: Kamera + AI hat gewonnen

    Autor: JensBröcher 04.04.21 - 19:18

    Menschen haben auch nur 2 Kameras.

  5. Re: Kamera + AI hat gewonnen

    Autor: katze_sonne 04.04.21 - 20:07

    Hallonator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spaceMonster schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Lidar + hochgenaues Kartenmaterial hat verloren.
    > > Es wird noch eine weile dauern bis diese Aussage nicht mehr kontrovers
    > > diskutiert wird.
    > > ...ich stell mir einen Wecker auf 1 Jahr.
    >
    > Wie weit kommen denn derzeit so Systeme mit Kamera + AI ohne manuelle
    > eingriffe?
    >
    > Waymo behauptet ja in Kalifornien nur alle 50.000km manuell eingreifen zu
    > müssen.

    Schau mal die YouTube Videos von JJRicks. Die Zahl verliert ihren Zauber, wenn du siehst, dass das Fahrzeug die Kontrolle an den Fahrer übergibt, sobald es zu nieseln beginnt oder auf remote assistance wartet, sobald ein Weihnachtsbaumverkauf auf dem Parkplatz einen gemappten Weg blockiert. Oder das Auto wegen der vielen Leute vor dem Eingang eines Supermarktes „stuck“ ist und die Pannenhilfe ankommen muss und das Fahrzeug manuell wegbewegen muss.

    Scheint alles nicht als „Eingriff“ in diese Statistik einzugehen.

  6. Re: Kamera + AI hat gewonnen

    Autor: franzropen 04.04.21 - 20:29

    Menschen aber noch ein paar andere Sinne und eine bessere Informationsverarbeitung

  7. Re: Kamera + AI hat gewonnen

    Autor: FrankM 04.04.21 - 20:47

    JensBröcher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Menschen haben auch nur 2 Kameras.

    Ja und es sterben genug auf der Straße aufgrund dieser schlechten zwei Kameras. Also reichen diese zwei Kameras bei weitem nicht aus um Fehlerfrei zu fahren und genau das ist der Anspruch, der einzige Anspruch, an ein autonomes Auto. Ein Toter ist einer zu viel. Ich weiß, das gilt nicht für Tesla, aber für einen Großteil der Industrie, daher setzt dieser Großteil auch auf LIDAR. Nicht, weil sie mit Kameras nur genau so schlecht wie der Mensch fahren können wollen, sondern weil sie es besser machen wollen.

  8. Re: Kamera + AI hat gewonnen

    Autor: Hallonator 04.04.21 - 21:27

    FrankM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JensBröcher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Menschen haben auch nur 2 Kameras.
    >
    > Ja und es sterben genug auf der Straße aufgrund dieser schlechten zwei
    > Kameras.

    Nunja, ich würde behaupten, dass meistens nicht die Kameras schuld sind.

    > Nicht, weil sie mit Kameras nur genau so schlecht wie der
    > Mensch fahren können wollen, sondern weil sie es besser machen wollen.
    Ich denke, dass man das schon nur mit Kameras genau so unfallfrei wie mit Lidar hinbekommen kann. Je nach Wetter und so müsste das natürlich langsamer fahren.

    Es ist aber vermutlich schwieriger aus Kamerabildern ein 3D Modell zu erzeugen als aus einem System mit mehr Sensoren. Also mehr Jahre Entwicklungsdauer. Deshalb kann Tesla auch schneller ausliefern als die anderen. Wait ;)

  9. Re: Kamera + AI hat gewonnen

    Autor: Slartie 04.04.21 - 22:11

    spaceMonster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lidar + hochgenaues Kartenmaterial hat verloren.
    > Es wird noch eine weile dauern bis diese Aussage nicht mehr kontrovers
    > diskutiert wird.
    > ...ich stell mir einen Wecker auf 1 Jahr.

    Inwiefern hat eine andere Technik die auch noch meilenweit von Level 5 entfernt ist irgendwas "gewonnen"?

    Gewonnen hat man, wenn das Ziel erreicht ist. Ziel ist Level 5 Autonomie ohne Einschränkungen auf allen legal befahrbaren Straßen eines Landes.

    Ich stell mir einen Wecker auf in 10 Jahren, um dann herzhaft über die ganzen Leute, die dann schon zum mindestens fünfzehnten Mal lauthals den Durchbruch zur vollen Autonomie prophezeien, der in einem Jahr ganz bestimmt da sein wird, zu lachen.
    Und dann stell ich ihn mir auf wieder in 10 Jahren, um das Ganze zu wiederholen.

    Vor fünf Jahren hab ich das schon mal getan. Der Wecker hat grad passend zu Krafciks Abgang geklingelt, aber ich hab beschlossen, die Intervalle auf 10 Jahre zu erhöhen, sonst wird's mir zu anstrengend. Insbesondere die Tesla-Jünger verlangen einem einiges ab...



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 04.04.21 22:24 durch Slartie.

  10. Re: Kamera + AI hat gewonnen

    Autor: ChrisMS 06.04.21 - 10:21

    Slartie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vor fünf Jahren hab ich das schon mal getan. Der Wecker hat grad passend zu
    > Krafciks Abgang geklingelt, aber ich hab beschlossen, die Intervalle auf 10
    > Jahre zu erhöhen, sonst wird's mir zu anstrengend. Insbesondere die
    > Tesla-Jünger verlangen einem einiges ab...

    Da ich auch einen Tesla fahre, gehöre ich wohl zu diesen Jüngern. Ich würde mir auch wünschen das die Technik möglichst bald Level 5 der Autonomie erreichen wird, aber sehe auch noch längst nicht das Ziel. Der "Autopilot" ist unter ganz bestimmten Bedingungen (gute Straßenmarkierungen, keine Baustelle, usw.) ein nettes Gadegt, aber mehr auch nicht. Zuletzt hat Tesla mal das "Enhanced Autopilot" für 14 Tage zum testen freigeschaltet und das war eher wie eine Werbung dafür es nicht zu kaufen.
    Gedanklich sind wir leider schon viel weiter als die Praxis zeigt und ich sehe auch nicht in den nächsten 10 Jahren einen Wagen autonom durch irgendwelche Innenstädte fahren. Mir würde es aber auch schon reichen, wenn Autos auf Autobahnen autonom fahren könnten und man sich während längeren Fahrten nicht auf das eintönige fahren konzentrieren müsste....aber auch das scheint noch ein Kurzweil in der Zukunft zu lesen (#Qualtiyland).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Arburg GmbH & Co. KG, Loßburg
  2. CureVac AG, Tübingen
  3. Helios IT Service GmbH, Dippoldiswalde
  4. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme