Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Autonomes Fahren: Waymo fährt…

Deutschland wird nie ein gescheites selbstfahrendes Auto entwickeln können

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Deutschland wird nie ein gescheites selbstfahrendes Auto entwickeln können

    Autor: theonlyonee 28.10.17 - 14:10

    Deutschland wird nie ein gescheites selbstfahrendes Auto entwickeln können.

    Senior Software-Entwickler verdienen in Deutschland so 50000... Kein Expert wird für so ein Kleingeld arbeiten, wenn man in USA das Zehnfache verdienen kann. In San Jose verdient sogar ein Praktikant ohne Erfahrung deutlich mehr. Bei Google verdient man in San Jose als Senior 400.000 / Jahr + kostenlose Krankenversicherung + Rentenzuschlag 401 + vieles Mehr.

    Hier im Forum wird häufig erzählt, dass man in USA keine Krankenversicherung hat. Das ist eine Lüge. 99% aller Softwareentwickler-Jobs in USA haben eine kostenlose Krankenversicherung, welche vom Arbeitgeber bezahlt wird.

  2. Re: Deutschland wird nie ein gescheites selbstfahrendes Auto entwickeln können

    Autor: subjord 28.10.17 - 14:33

    theonlyonee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deutschland wird nie ein gescheites selbstfahrendes Auto entwickeln
    > können.
    >
    > Senior Software-Entwickler verdienen in Deutschland so 50000... Kein Expert
    > wird für so ein Kleingeld arbeiten, wenn man in USA das Zehnfache verdienen
    > kann. In San Jose verdient sogar ein Praktikant ohne Erfahrung deutlich
    > mehr. Bei Google verdient man in San Jose als Senior 400.000 / Jahr +
    > kostenlose Krankenversicherung + Rentenzuschlag 401 + vieles Mehr.
    >
    > Hier im Forum wird häufig erzählt, dass man in USA keine
    > Krankenversicherung hat. Das ist eine Lüge. 99% aller
    > Softwareentwickler-Jobs in USA haben eine kostenlose Krankenversicherung,
    > welche vom Arbeitgeber bezahlt wird.

    Also wahrscheinlich erzählen alle Seiten nicht ganz die Wahrheit.
    Ich kenne einen Informatiker, der nach seinem Master als Berufseinsteiger 55k im Jahr verdient. Ich denke mal, dass man auch in Deutschland auf diesem Bereich als Senior Software Entwickler über 100k im Jahr verdienen kann.

  3. Re: Deutschland wird nie ein gescheites selbstfahrendes Auto entwickeln können

    Autor: Marcus1964 28.10.17 - 15:32

    theonlyonee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deutschland wird nie ein gescheites selbstfahrendes Auto entwickeln
    > können.
    >
    > Senior Software-Entwickler verdienen in Deutschland so 50000... Kein Expert
    > wird für so ein Kleingeld arbeiten, wenn man in USA das Zehnfache verdienen
    > kann. In San Jose verdient sogar ein Praktikant ohne Erfahrung deutlich
    > mehr. Bei Google verdient man in San Jose als Senior 400.000 / Jahr +
    > kostenlose Krankenversicherung + Rentenzuschlag 401 + vieles Mehr.
    >

    Dann laß Dir auch mal erklären, was da Wohnung und Lebensunterhalt kosten!

    > Hier im Forum wird häufig erzählt, dass man in USA keine
    > Krankenversicherung hat. Das ist eine Lüge. 99% aller
    > Softwareentwickler-Jobs in USA haben eine kostenlose Krankenversicherung,
    > welche vom Arbeitgeber bezahlt wird.

    Krankenversicherung ist ein Benefit, wie andernorts ein Firmenwagen. Dir wird da nichts geschenkt, der Arbeitgeber sieht immer die Gesamtkosten. Ob er Dir jetzt 100k + Krankenversicherung im Wert von 10k anbietet oder 110k ohne KV ist ihm egal. KV hört sich halt besser an und ja, vielleicht bekommt er "Mengenrabatt" und zahlt für die KV nur 8k, aber im Endeffekt darfst Du nur einen bestimmten Betrag kosten.

  4. Re: Deutschland wird nie ein gescheites selbstfahrendes Auto entwickeln können

    Autor: theonlyonee 28.10.17 - 15:54

    Marcus1964 schrieb:
    > Dann laß Dir auch mal erklären, was da Wohnung und Lebensunterhalt kosten!

    Hier ist die Webseite, auf der du alle Preise weltweit vergleichen kannst:

    https://www.numbeo.com/cost-of-living/compare_cities.jsp?country1=United+States&country2=Germany&city1=San+Jose%2C+CA&city2=Dusseldorf&tracking=getDispatchComparison

    Im Vergleich zum riesigen Gehaltsunterschied, ist der Preisunterschied eher ziemlich gering.

  5. Re: Deutschland wird nie ein gescheites selbstfahrendes Auto entwickeln können

    Autor: thinksimple 28.10.17 - 18:15

    theonlyonee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deutschland wird nie ein gescheites selbstfahrendes Auto entwickeln
    > können.
    >
    > Senior Software-Entwickler verdienen in Deutschland so 50000... Kein Expert
    > wird für so ein Kleingeld arbeiten, wenn man in USA das Zehnfache verdienen
    > kann. In San Jose verdient sogar ein Praktikant ohne Erfahrung deutlich
    > mehr. Bei Google verdient man in San Jose als Senior 400.000 / Jahr +
    > kostenlose Krankenversicherung + Rentenzuschlag 401 + vieles Mehr.
    >
    > Hier im Forum wird häufig erzählt, dass man in USA keine
    > Krankenversicherung hat. Das ist eine Lüge. 99% aller
    > Softwareentwickler-Jobs in USA haben eine kostenlose Krankenversicherung,
    > welche vom Arbeitgeber bezahlt wird.

    Klar können nix die Deutschen.
    Haben die meisten patente fürs autonome fahren und
    mehrere Modelle bereits autonom auf der Strasse zum testen (auch LKW).
    Für das Autonome Fahren benötigt man nicht nur Standard Software Heinis.
    Schon mal ein Steuergerät programmiert? Schon mal Radar Sensoren parametriert und eingestellt?
    Es gehört jede Menge anderes Know-how dazu.

    Rettet die Insekten. Selbst auf einem Balkon wär etwas Platz. Eine kleine Ecke vom Golfrasen an die Natur abtreten. Es wär so einfach

  6. Re: Deutschland wird nie ein gescheites selbstfahrendes Auto entwickeln können

    Autor: Gamma Ray Burst 28.10.17 - 22:31

    Gab da mal so eine Untersuchung über das Verhältnis Gehalt zu Lebenshaltungskosten, demnach ist Seattle the place to be für SW Entwickler.

    Deutschland schlägt sich gar nicht so schlecht im Vergleich zum Silicon Valley.

    Abgesehen davon vermute ich mal das die meisten Ingenieure für automatisiertes Fahren demnächst aus Indien kommen...

  7. Re: Deutschland wird nie ein gescheites selbstfahrendes Auto entwickeln können

    Autor: amagol 29.10.17 - 06:45

    subjord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wahrscheinlich erzählen alle Seiten nicht ganz die Wahrheit.
    > Ich kenne einen Informatiker, der nach seinem Master als Berufseinsteiger
    > 55k im Jahr verdient. Ich denke mal, dass man auch in Deutschland auf
    > diesem Bereich als Senior Software Entwickler über 100k im Jahr verdienen
    > kann.

    Vermutlich hast du recht und es gibt natuerlich einen gewissen Bias, denn wenn ich nicht mehr Geld in den USA verdienen wuerde waere ich nicht hier ;)

    Aber selbst wenn man als Sr. SDE in Deutschland 100k EUR bekommen kann, sind die 100k als Berufseinsteiger oder 200-500k als Sr. SDE an der Westkueste sicher verlockend (auch wenn die Wohnung sicher mehr kostet, ich hab umgerechnet fast 2400 EUR kalt fuer ein Haus von 250qm gezahlt als ich noch zur Miete gewohnt hab). Man muss aber auch sehen das die meisten deutschen SDEs die Voraussetzungen dafuer nicht mitbringen (Fach-Kenntnisse, Englisch & Umzugsbereitschaft). Obwohl, meine Frau meint mein Englisch sein grottig, trotzdem hatte ich Onsite-Interviews mit 4 der Big Five ;)

  8. Re: Deutschland wird nie ein gescheites selbstfahrendes Auto entwickeln können

    Autor: amagol 29.10.17 - 06:51

    Gamma Ray Burst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gab da mal so eine Untersuchung über das Verhältnis Gehalt zu
    > Lebenshaltungskosten, demnach ist Seattle the place to be für SW
    > Entwickler.

    Und als Deutscher kommt man auch mit dem Wetter sehr gut klar ;)

  9. Re: Deutschland wird nie ein gescheites selbstfahrendes Auto entwickeln können

    Autor: Bradolan 29.10.17 - 07:08

    subjord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > theonlyonee schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Deutschland wird nie ein gescheites selbstfahrendes Auto entwickeln
    > > können.
    > >
    > > Senior Software-Entwickler verdienen in Deutschland so 50000... Kein
    > Expert
    > > wird für so ein Kleingeld arbeiten, wenn man in USA das Zehnfache
    > verdienen
    > > kann. In San Jose verdient sogar ein Praktikant ohne Erfahrung deutlich
    > > mehr. Bei Google verdient man in San Jose als Senior 400.000 / Jahr +
    > > kostenlose Krankenversicherung + Rentenzuschlag 401 + vieles Mehr.
    > >
    > > Hier im Forum wird häufig erzählt, dass man in USA keine
    > > Krankenversicherung hat. Das ist eine Lüge. 99% aller
    > > Softwareentwickler-Jobs in USA haben eine kostenlose
    > Krankenversicherung,
    > > welche vom Arbeitgeber bezahlt wird.
    >
    > Also wahrscheinlich erzählen alle Seiten nicht ganz die Wahrheit.
    > Ich kenne einen Informatiker, der nach seinem Master als Berufseinsteiger
    > 55k im Jahr verdient. Ich denke mal, dass man auch in Deutschland auf
    > diesem Bereich als Senior Software Entwickler über 100k im Jahr verdienen
    > kann.

    Ich hab mehr als Arbeitnehmer und kenne einen, der 1500¤ am Tag als Freiberufler verdient. In den USA ist das Gehalt zwischen 150000$ und 350000$ pro Jahr. Selbst wenn ich mich selbst versichern würde bin ich damit weit über dem deutschen Gehalt.

  10. Re: Deutschland wird nie ein gescheites selbstfahrendes Auto entwickeln können

    Autor: PiranhA 29.10.17 - 09:51

    Ohje, dann werden die Chinesen, Koreaner und Japaner ebenfalls keine Chance haben, oder? Mal ganz davon abgesehen, dass auch die deutschen Entwicklungszentren im Silicon Valley und anderen Städten der USA haben.
    Die Sache mit dem Gehalt lässt sich halt nie so einfach vergleichen und ist beileibe nicht der einzige Faktor. Der Senior Entwickler hat voraussichtlich eine Frau, zwei Kinder und einen ganzen Haufen von Freunden und Familienmitgliedern. Die will er meistens nicht für mehr Geld verlassen. Zumal er von den hier üblichen Gehältern in Deutschland gut leben kann. Die 50k sind in der Automobilindustrie eher ein übliches Einstiegsgehalt für jemand der frisch von der Uni oder FH mit Master kommt. Ein Senior mit 10 Jahren sollte mindestens 80 bis 90 k schaffen. Die wichtigen Leute noch deutlich mehr.

  11. Re: Deutschland wird nie ein gescheites selbstfahrendes Auto entwickeln können

    Autor: Kleba 29.10.17 - 09:56

    Einzelne hohe Gehälter für einen Vergleich rauszupicken ist jetzt auch nicht so richtig sinnvoll. Das durchschnittliche Gehalt für einen Software Engineer bei Google mit mehr als 10 Jahren Erfahrung beträgt brutto (ohne Extras) 140k / Jahr, mit Extras 190k/Jahr (Quelle), für jemanden mit 1 - 3 Jahren Erfahrung sind die Zahlen 117k bzw 152k.
    Für Deutschland gibt es für die Stufe > 10 Jahre nur einen Schätzwert (190k) und für 1 - 3 Jahre sind es 70k (ohne Extras) und 80k mit Extras (Quelle).

    Google sitzt ja sowohl in Deutschland als auch in USA in Städten mit eher hohen Mieten. Vergleichen wir also mal das von dir angegeben San Jose mit Hamburg (hier sitzt Google ja in DE), da zahle ich im Monat knapp das doppelte an Miete (3708 USD vs 1911 USD). Allein das macht im Jahr schon fast 22k netto Unterschied.

    So riesig sind die Unterschiede nicht, wie manche immer glauben machen. Klar, gibt es in den USA in den großen Unternehmen nach oben hin einige Ausreißer die immer gerne angeführt werden. Aber das ist nun mal nicht die Norm.

  12. Re: Deutschland wird nie ein gescheites selbstfahrendes Auto entwickeln können

    Autor: Kondom 29.10.17 - 11:12

    theonlyonee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deutschland wird nie ein gescheites selbstfahrendes Auto entwickeln
    > können.
    >
    > Senior Software-Entwickler verdienen in Deutschland so 50000...


    Ich formuliere es mal mit deinen Worten:

    Das ist eine Lüge.

  13. Re: Deutschland wird nie ein gescheites selbstfahrendes Auto entwickeln können

    Autor: Alex_M 30.10.17 - 04:07

    Software Entwickler war gestern. Data Scientist ist der Job der Zukunft!

  14. Re: Deutschland wird nie ein gescheites selbstfahrendes Auto entwickeln können

    Autor: amagol 30.10.17 - 18:29

    Kleba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Google sitzt ja sowohl in Deutschland als auch in USA in Städten mit eher
    > hohen Mieten. Vergleichen wir also mal das von dir angegeben San Jose mit
    > Hamburg (hier sitzt Google ja in DE), da zahle ich im Monat knapp das
    > doppelte an Miete (3708 USD vs 1911 USD). Allein das macht im Jahr schon
    > fast 22k netto Unterschied.

    Das stimmt teilweise - solange man zur Miete wohnt. Ich zahle fuer mein 250qm Haus weniger als 10km von meinem Arbeitsplatz etwa 3000 USD im Monat ab (Bj. 2016, also keine renovierungsbeduerftige Bruchbude, und gute Schulen in einem guten Schulbezirk). Steigende Mieten sind mir somit egal.

    > So riesig sind die Unterschiede nicht, wie manche immer glauben machen.
    > Klar, gibt es in den USA in den großen Unternehmen nach oben hin einige
    > Ausreißer die immer gerne angeführt werden. Aber das ist nun mal nicht die
    > Norm.

    Die Norm kann man sehr schoen hier ablesen: http://h1bdata.info/index.php?job=SDE
    Aber wenn man aus DE in die US geht sollte man nicht schauen wieviel ein Inder in einem Sweatshop bekommt, sondern wieviel fuer eine anspruchsvolle Taetigkeit bei einem guten Unternehmen bezahlt wird (ansonsten bleibt man halt in DE). Ich bekomme hier halt kein Durchschnittsgehalt, aber alle 2 Wochen netto mehr als in DE im Monat brutto - dazu Benefits nicht vergessen, und die Masse (zumindest meines, aber ich wuerde sagen allgemein ist das so) sind Aktien (RSUs).

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  2. Triaz GmbH, Freiburg, Berlin, Hamburg (Home-Office)
  3. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Potsdam
  4. Sonntag & Partner Partnerschaftsgesellschaft mbB, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 289€
  2. 245,90€
  3. 72,99€ (Release am 19. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
    IT-Forensikerin
    Beweise sichern im Faradayschen Käfig

    IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
    Eine Reportage von Maja Hoock

    1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
    2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
    3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

    Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
    Nuki Smart Lock 2.0 im Test
    Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

    Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
    Ein Test von Ingo Pakalski


      1. Amazons IMDB TV: Kostenloser Video-Streaming-Dienst kommt nach Europa
        Amazons IMDB TV
        Kostenloser Video-Streaming-Dienst kommt nach Europa

        Amazon bringt seinen werbefinanzierten Video-Streaming-Dienst dieses Jahr nach Europa. In den USA wird das Sortiment erweitert. Der Dienst wird in IMDB TV umbenannt.

      2. Elektroauto: Neuer Renault Zoe fährt 390 km weit
        Elektroauto
        Neuer Renault Zoe fährt 390 km weit

        Renault hat das Elektroauto Zoe stark überarbeitet und erreicht dank 52-kWh-Akku eine höhere Reichweite als das Vorgängermodell. Auch die Motorleistung wurde gesteigert und der Innenraum mit einem großen Display ausgestattet.

      3. NFC: Deutsche Ausweise können bald per iPhone ausgelesen werden
        NFC
        Deutsche Ausweise können bald per iPhone ausgelesen werden

        Die teilweise Öffnung der NFC-Schnittstelle zeigt auch in Deutschland Wirkung. Mit iOS 13 brauchen iPhone-Nutzer keinen externen Kartenleser mehr, um Personalausweise und elektronische Aufenthaltstitel auszulesen.


      1. 08:33

      2. 08:05

      3. 07:55

      4. 07:45

      5. 18:42

      6. 16:53

      7. 15:35

      8. 14:23