1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Autonomes Fahren: Wer kotzt als…

Autoland Deutschland zurückgeblieben?

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Autoland Deutschland zurückgeblieben?

    Autor: logged_in 23.10.18 - 18:02

    Wir wissen ja, das Daimler & Co. an dieser Technik arbeiten, aber irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass die Amis uns einen entscheidenden Schritt voraus sind.

    Ja, da ist das mit dem Verantwortungsbewusstsein, lieber mal auf Nummer Super-Sicher gehen, was ja alles ganz in Ordnung ist, aber wenn ich im Video so sah, wie er die "autonom" fahrenden Fahrzeuge auflistete, da frag ich mich schon, ob wir nicht vielleicht ein bisschen mehr Risikobereitschaft brauchen.

    Andauernd wird über Tesla gelästert, und noch leben die. Vor ein paar Wochen kam die Nachricht raus, dass eines ihrer Fahrzeuge das sicherste sei, welches die Amerikaner jemals getestet haben; Aufprallschutztechnisch her gesehen. Das ist doch eine unerwartete Nachricht. Und zumindest in Sachen Abgastests wissen wir ja schon, dass unsere Deutschen Tester hier nur ihren eigenen Geldbeutel im Sinn haben.

    Ich weiß nicht, wie die sich das vorstellen, unsere Unternehmen. Dass sie dann Waymo aufkaufen, wenn die Technik soweit ist?

  2. Re: Autoland Deutschland zurückgeblieben?

    Autor: blariog 30.10.18 - 07:49

    Najaaa, Waymo ist ein ganz neues Unternehmen, das für autonomes Fahren gegründet wurde, Tesla wurde für E-Autos gegründet. Beides keine klassischen Autobauer. Wie sieht es denn mit den anderen großen Autobauern aus? Wie weit sind die? Chrysler oder Dodge z.B.
    Und die Asiaten (in China kommt sicher noch was)?
    Andererseits sind natürlich die deutschen Firmen da sehr, sehr zögerlich. Die wollen halt warten, bis andere so weit sind, damit die auf die Regierung zugehen können damit die Kosten vom Steuerzahler übernommen werden...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. hl-studios GmbH, Erlangen
  2. AKKA, Ingolstadt
  3. Präsidium der Bay. Bereitschaftspolizei, München
  4. Technische Universität Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-91%) 2,20€
  2. (u. a. Warhammer 40,00€0: Gladius - Relics of War für 23,79€, Aggressors: Ancient Rome für 17...
  3. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Kotlin, Docker, Kubernetes: Weitere Online-Workshops für ITler
    Kotlin, Docker, Kubernetes
    Weitere Online-Workshops für ITler

    Wer sich praktisch weiterbilden will, sollte erneut einen Blick auf das Angebot der Golem Akademie werfen. Online-Workshops zu den Themen Kotlin und Docker sind hinzugekommen, Kubernetes und Python werden wiederholt.

    1. React, Data Science, Agilität Neue Workshops der Golem Akademie online
    2. In eigener Sache Golem Akademie hilft beim Einstieg in Kubernetes
    3. Golem Akademie Data Science mit Python für Entwickler und Analysten

    Notebooks unter 400 Euro im Test: Duell der drei Discounter-Laptops
    Notebooks unter 400 Euro im Test
    Duell der drei Discounter-Laptops

    Sind preiswerte Notebooks wirklich so schrecklich? Golem.de hat drei Geräte für unter 400 Euro getestet. Dabei: Acer, Medion und Trekstor.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Linux-Laptop System 76 bringt mobile Ryzen-Workstation
    2. Pinebook Pro im Test Der 200-US-Dollar-Linux-Laptop für Bastler
    3. Gigabyte Aero 15 Studio im Test OLED-Notebook mit cleverem Nutzer-Support