Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Autonomes Fahren: Wer kotzt als…

Autos werden niemals automatisch fahren

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Autos werden niemals automatisch fahren

    Autor: SuperProbotector 23.10.18 - 12:37

    Auch wenn 99,5% aller Möglichkeiten erfasst sind, bleibt die KI eben doch nur ein blöder nachäffender Depp. Nagut, vielleicht mit so einer Art Notfall Stop, wo die Karren alle paar Meter einfach stehenbleien, wenn sie nicht weiterwissen. Mensch <5m in der Nähe: stehenbleiben. Witzbold malt falsch Striche auf die Strasse: stehenbleiben. Witzbold stellt ein Stopschild auf die Autobahn: stehenbleiben. Gegenüber antwortet nicht auf Ruffrequenz zur Synchroniserung: stehenbleiben. Witzbold stellt 2 Schilder nebeneinander auf: "Stop" und "Halteverbot. KI raucht ab weil undefinerter Zustand. Witzbold sendet Fake GPS: KI denkt: Oh, England und wird zum Geisterfahrer. usw.

  2. Re: Autos werden niemals automatisch fahren

    Autor: Kusie 23.10.18 - 12:41

    Full ACK. Autonomes Fahren kann in Systemen mit wenig Wahlfreiheit (z.B. Bahnverkehr wie Straßenbahn oder Züge) sicher funktionieren, im Individualverkehr auf der Straße -> niemals.

  3. Re: Autos werden niemals automatisch fahren

    Autor: azeu 23.10.18 - 12:45

    Da hat jemand aber viel Phantasie.

    Wie heißt es so schön:
    Alle sagen, etwas geht nicht. Einer bekommt es nicht mit und macht es dann einfach.

    ... OVER ...

  4. Re: Autos werden niemals automatisch fahren

    Autor: Avarion 23.10.18 - 12:51

    Jo und seine Kristallkugel ist in der Lage die gesamte Zukunft zu erfassen. Ich bin echt beeindruckt. Ob er sich schon die Lottozahlen hat vorhersagen lassen?

  5. Doch, werden sie

    Autor: demon driver 23.10.18 - 12:56

    SuperProbotector schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch wenn 99,5% aller Möglichkeiten erfasst sind, bleibt die KI eben doch
    > nur ein blöder nachäffender Depp [...]

    Obwohl das natürlich völlig richtig ist. Und warum wird es sie geben? Weil Profite sowohl für die Unternehmen, auf betriebswirtschaftlicher Ebene, als auch für die Politik, auf volkswirtschaftlicher Ebene, im Zweifel halt mehr zählen als Menschenleben.

  6. Re: Autos werden niemals automatisch fahren

    Autor: DeathMD 23.10.18 - 13:02

    Ich glaube schon, aber ich glaube auch, dass es nur über eine Vernetzung der Fahrzeuge wirklich möglich ist, sprich diese in einem gewissen Umkreis untereinander kommunizieren können.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  7. Re: Autos werden niemals automatisch fahren

    Autor: azeu 23.10.18 - 13:04

    Und/oder evtl. sogar noch über WLAN-Spots.

    ... OVER ...

  8. Re: Autos werden niemals automatisch fahren

    Autor: Quantium40 23.10.18 - 13:05

    SuperProbotector schrieb:
    > Auch wenn 99,5% aller Möglichkeiten erfasst sind,
    Die werden in der Entwicklung wohl eher einen Wert im Bereich von 99,999% bis 99,9999% oder noch näher an 100% anpeilen.

    Aber auch menschliche Autofahrer schaffen nicht die 100%, sondern liegen da weit drunter, wie man auch an den Unfallzahlen sehen kann.

    An den Beispielen aus dem Artikel bzw. Video sieht man ja, dass die autonomen Fahrzeuge im Endeffekt da Probleme haben, wo auch menschliche Fahrer durchaus ins Schlingern kommen.
    (unübersichtliche Verkehrsführung, irrationale Straßenmitbenutzer, Linksabbiegen)

    Defensiv agierende autonome Fahrzeuge auf den Straßen sind im Endeffekt immer noch besser als agressive menschliche Fahrer, die glauben, ihnen gehöre die Straße alleine.

    > Witzbold stellt 2 Schilder nebeneinander auf: "Stop" und "Halteverbot.
    Wo ist das Problem?
    Warten am Stop-Schild ist kein Halten im Sinne der StVO.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.10.18 13:10 durch Quantium40.

  9. Re: Doch, werden sie

    Autor: pumok 23.10.18 - 13:06

    Autos werden wohl niemals zu 100% fehlerfrei autonom fahren. Meiner Meinung nach müssen sie das aber auch nicht, da sie schon bald besser als der Mensch fahren werden. Das ist in meinen Augen ausreichend um sie flächendeckend einzusetzen.

    Selbst wenn jedes Jahr mehrere Menschen von autonom fahrenden Autos totgefahren werden, ist das besser, als wenn jedes Jahr mehrere hundert Menschen von Menschen totgefahren werden.
    Jeder Verkehrstote ist einer zuviel!

    Mir ist klar, dass meine Aussage enormes Diskussionspotential bietet. Die Haftung muss geklärt werden und vermutlich ist es auch an der Zeit, gewisse ethische Grundregeln zu überdenken. Diese Diskussionen müssen geführt werden (aber nicht unbedingt im Golem Forum), damit wir eines Tages bereit für die Zukunft sind :-)

  10. Re: Autos werden niemals automatisch fahren

    Autor: pumok 23.10.18 - 13:08

    +1

  11. Re: Autos werden niemals automatisch fahren

    Autor: jherbert 23.10.18 - 13:12

    Die Geschichte des Menschen ist voller Dinge, die niemals gehen werden. Und die Vorstellungen von zukünftiger Technologie liegen fast immer daneben. Man denke nur an die atomgetriebenen fliegenden Autos, von denen man in den 50er Jahren träumte.

    Mit der KI wird es sein wie mit allem: Es braucht eine kritische Masse, und dann sieht man eine sprunghafte Entwicklung. So ist "Leben" entstanden.

  12. Re: Autos werden niemals automatisch fahren

    Autor: spaceMonster 23.10.18 - 13:14

    ? Es funktioniert doch schon.
    Die einzigen Kritikpunkte ist das der Fahrstil noch etwas ausfällig ist.

    Die Menge an Verkehrstoten die aufgrund von fehlender Konzentration / Müdigkeit / misachten von Vorschriften / nachlassender Sicht / schlechtem Gehöhr / Stress / Leichtsinn entstehen ist einfach mal das größte Argument.
    Selbst wenn die Autos nicht besser würden als die jetzigen kleinen Anfänge von Waymo/Uber/Tesla (und natürlich ist da noch viel Potential zur Verbesserung). Ist nicht ein langsamerer / übervorsichtiger Verkehr besser als sowas hier? :

    https://i.redd.it/djmsrjin9rt11.jpg

  13. +1 (k/t)

    Autor: ibsi 23.10.18 - 13:35

    +1

  14. Re: Autos werden niemals automatisch fahren

    Autor: Taubenhaucher 23.10.18 - 13:47

    Autos werden autonom fahren, und wie man jetzt schon sehen kann werden sie das besser tun als die Menschen es können!
    Das Video hat mich leicht irritiert, weil die Kommentare des machers teils nicht so wirklich zu Bild passten.
    Das Auto, welches ohne Grund nicht links abbiegt, hatte einen Müllmann mit Tonne auf der Straße, also einen guten Grzund nicht einfach zu fahren.
    Das fahren über den "Zebrastreifen" ist wohl auch etwas übertriebe, im Wahrnehmungsbereich des Autos befanden sich keine bewegenden Fußgänger, die standen auf der anderen Straßenseite der Gegenfahrbahn. In Deutschland würde da kein Autofahrer anhalten.
    Auch die Situation auf dem Parkplatz mit dem einfach rückwärts fahrenden Auto würde es bei autonomen Autos garnicht erst geben, die wissen was vor und hinter ihnen los ist.
    Alles in allem ist die größte Gefahr im Straßenverkehr der Mensch, wenn man diese Variable aus der Gleichung nehmen kann, und das wird ohne zweifel passieren, wird der ganze Straßenverkehr deutlich sicherer und auf Dauer auch flüssiger.

  15. Re: Autos werden niemals automatisch fahren

    Autor: pumok 23.10.18 - 13:55

    +1

    Ich erlebe jeden Tag schlimmere Dinge im Strassenverkehr - von Menschen verursacht.

  16. Re: Autos werden niemals automatisch fahren

    Autor: Squirrelchen 23.10.18 - 13:59

    Kusie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Full ACK. Autonomes Fahren kann in Systemen mit wenig Wahlfreiheit (z.B.
    > Bahnverkehr wie Straßenbahn oder Züge) sicher funktionieren, im
    > Individualverkehr auf der Straße -> niemals.

    "Das Pferd wird es immer geben, Automobile hingegen
    sind lediglich eine vorübergehende Modeerscheinung."
    Der Präsident der Michigan Savings Bank, 1903

    ------------------
    - Du wirst nicht glauben, was Golem User dann erlebten!
    - Als Golem User dies sahen waren Sie den Tränen nahe!
    - Diese 10 Dinge hast du nicht erwartet! Vor allem Punkt 11 wird dich überraschen!
    - Und was dann geschah, hat Golem User total überrascht!

    Es grüßt,
    Dat Hörnchen

  17. Re: Doch, werden sie

    Autor: dummi 23.10.18 - 14:07

    Die Frage ist nicht, ob durch autonome Autos keine Unfälle mehr entstehen werden, sondern ob weniger Unfälle entstehen werden. Wenn ich daran denke was mir tagtäglich auf der Straße unterkommt, halte ich es durchaus möglich, dass die Straßen durch Roboter sicherer werden.

  18. Re: Autos werden niemals automatisch fahren

    Autor: Cypher 23.10.18 - 14:19

    "Autos werden niemals automatisch fahren". Und wir werden niemals zu anderen Planeten reisen oder Starke Künstliche Intelligenz entwickeln können?
    Es wird passieren. Es werden autonome Autos fahren, sie werden Unfälle verursachen und auch Tote. Am Anfang mehr und mit den Jahren immer weniger. Doch auch ist klar das dadurch der Straßenverkehr immer sicherer wird. Sogar in der Anfangszeit. Sie werden von der ersten Minute an weniger Unfälle und Tote verursachen als ein Mensch.

    Genervt weil sich ein autonomes Auto an die Verkehrsregeln hält?
    Wer kennt das nicht. Jemand der in einer Spielstraße WIRKLICH Schrittgeschwindigkeit fährt. Jemand der ab Ortsschild auf 50 runter bremst.
    Das nervt nur wenn man hinter diesen personen fährt. Ziel ist es ja sich auf kurz oder lang meist fahren zu lassen.
    Und alle die jetzt schreien "ich fahr aber so gerne selbst". Das könnt ihr ja dann auch weiterhin. Vermutlich werdet ihr aber zu 95% auch gerne gefahren (zur Arbeit, zur Party oder in den Urlaub) bei diesen Fahrten als Passagier andere Dinge tun zu können (Filme schauen, lesen oder zocken) wird genial.

  19. Re: Autos werden niemals automatisch fahren

    Autor: dEEkAy 23.10.18 - 14:21

    Na ich weiß ja nicht. Während die Waymos hier im Video die eine oder andere Sache nicht ganz sauber machen, sind das häufig auch Dinge die ein menschlicher Fahrer ebenso verkackt.

    - Links abbiegen in eine enge Straße und nicht gucken ob einem was entgegenkommt
    - Ewig bei Stop warten obwohl nichts kommt
    - dauernd ohne Grund die Bremse betätigen
    - dem Gegenverkehr den Platz nehmen in einer engen Straße obwohl man das Hindernis auf seiner Seite hat und nicht beim Gegenverkehr
    - Aus enger Straße heraus abbiegen und dabei zu viel Platz beanspruchen

    Das sind alles Dinge, die ich jeden Tag im Straßenverkehr erlebe und da sitzen Menschen im Auto mit einem Führerschein (hoffentlich).

  20. Re: Autos werden niemals automatisch fahren

    Autor: lottikarotti 23.10.18 - 14:21

    Irgendwann wird man Gehirne züchten und in Autos verbauen. Spätestens dann ist "KI" kein Problem mehr :-D

    R.I.P. Fisch :-(

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Choice Software AG, Karlsruhe
  2. UDG United Digital Group, Hamburg, Herrenberg, Karlsruhe, Ludwigsburg oder Mainz
  3. Bosch Gruppe, Stuttgart
  4. Dataport, Magdeburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  2. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia
  3. Bundeskartellamt Probleme bei Übernahme von Unitymedia durch Vodafone

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Agilität: Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
Agilität
Wenn alle bestimmen, wo es langgeht

Agiles Arbeiten ist, als ob viele Menschen gemeinsam ein Auto fahren. Aber wie soll das gehen und endet das nicht im Riesenchaos?
Von Marvin Engel

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

  1. Hawk: Deutscher 24-Petaflops-Supercomputer nutzt AMDs Rome-Epyc
    Hawk
    Deutscher 24-Petaflops-Supercomputer nutzt AMDs Rome-Epyc

    Gemeinsam mit HPE baut das Höchstleistungsrechenzentrum der Universität Stuttgart einen neuen Supercomputer: Der Hawk schafft 24 Petaflops auf Basis von Rome, AMDs zweiter Epyc-Server-CPU-Generation.

  2. Pubg: Chicken Dinner flattert auf die Playstation 4
    Pubg
    Chicken Dinner flattert auf die Playstation 4

    Alle drei bislang verfügbaren Karten, dazu Trophäen und kosmetische Extras aus The Last of Us und Uncharted: Im Dezember 2018 soll Playerunknown's Battlegrounds für die Playstation 4 erscheinen.

  3. Glasfaser: Kommunale Netzbetreiber gegen Unitymedia-Übernahme
    Glasfaser
    Kommunale Netzbetreiber gegen Unitymedia-Übernahme

    Lokale Netzbetreiber erwarten ein Ende des Wettbewerbs um Glasfaser, falls Vodafone Unitymedia kauft. Die Einspeiseentgelte von ARD und ZDF für die beiden seien Beweis für deren Marktmacht, sagte Wolfgang Heer vom Buglas.


  1. 18:41

  2. 18:03

  3. 16:47

  4. 15:06

  5. 14:51

  6. 14:35

  7. 14:14

  8. 13:45