1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Autonomes Fahren: Wozu das…

2MB/Jahr

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 2MB/Jahr

    Autor: Missingno. 07.09.15 - 14:30

    Das wären grob 4 Byte pro Minute. Da kann ich mir noch nicht so richtig vorstellen, dass man damit viel anfangen kann. Selbst wenn man nur "alle paar Minuten" sendet/empfängt.

    --
    Dare to be stupid!

  2. Re: 2MB/Jahr

    Autor: staples 07.09.15 - 14:37

    Das passt schon. TMC hat nur 60 Bit pro Sekunde. Nun ist es aber so, dass es permanent die Störungen der ganzen Region überträgt. Hier im Auto beschränkt sich das auf die unmittelbare Umgebung. Wenn man also will, kann man mit dieser Datenrate durchaus einiges erreichen. Es wird halt nur komplizierter.

  3. Re: 2MB/Jahr

    Autor: Bleistiftspitze 07.09.15 - 15:03

    Ich komm da schon auf etwas andere Werte. Die durchschnittliche Fahrtzeit für den Arbeitsweg beträgt Weltweit etwa 40 Min. für zwei Arbeitswege.
    http://www.expat-news.com/studien_umfragen/arbeitswege-international/

    Gehen wir davon aus dass die Hälfte davon zweimal fahren muss haben wir 60 Min. pro Tag. Geben wir pro Wochenende noch einmal 2h Freizeitfahrt hinzu.
    Gefahren wird in etwa an 300 Tagen im Jahr, dann sind das 18000 Min pro Jahr.

    Die Rechnung wäre dann 2097152 Byte / 1800 Min = 1165 Byte pro Minute

    Das ist aber immernoch recht wenig, ich kann mir nicht vorstellen dass man damit viel anfangen kann, insbesondere wenn die Daten hoffentlich verschlüsselt werden. Realistischer sehe ich eher 2GB pro Jahr.

  4. Re: 2MB/Jahr

    Autor: captain_spaulding 07.09.15 - 15:14

    1165 Byte sind viel.
    Weiß natürlich in Zeiten von Video Streaming, Java und XML keiner mehr.
    Im Automotive-Bereich wird wird sowas aber eher nicht benutzt.

  5. Re: 2MB/Jahr

    Autor: Missingno. 07.09.15 - 16:20

    Bleistiftspitze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gefahren wird in etwa an 300 Tagen im Jahr, dann sind das 18000 Min pro
    > Jahr.
    >
    > Die Rechnung wäre dann 2097152 Byte / 1800 Min = 1165 Byte pro Minute
    Da ist eine Null verloren gegangen: 116,5 Byte pro Minute.

    > Das ist aber immernoch recht wenig,
    Geht so. Immer noch deutlich weniger als TMC (450 Byte pro Minute), aber da kann ich mir immerhin vorstellen, dass man Informationen überträgt.

    --
    Dare to be stupid!

  6. Re: 2MB/Jahr

    Autor: chefin 08.09.15 - 08:51

    Was soll den übertragen werden? Jede Lenkbewegung des Fahrzeugs? Wohl eher nicht. Also nur Dinge welche für anderer Fahrzeuge interessant sind. Deine aktuelle Position eher nicht, weil der Hintermann oder der Entgegenkommende das anders erfasst.

    Wie muss das Datenpaket den aussehen? Text? Also ungefähr so: ich fahre gerade auf der A45 nach Norden mit 132 Kilometer pro Stunde auf der Linken Spur an der Position 52°17'23" Nord und 20°1'33" Ost.

    Das wäre natürlich eine gewaltige Verschwendung an Bandbreite. Ein Rechner sendet seine Position als Bytefolge, das dürften 10 Byte sein, dann noch ein Statusword, das sind 2 Byte. Das würde reichen um eines von 65000 verschiedenen Dinge zu melden. Vieleicht kann er multiple Meldungen absetzen, dann wird das Protokoll erweitert um ein Zählerword und jeweils 2 Byte pro Meldung. Das Zählerwort reicht auch als 2 Byteword. damit gibt das Auto an, wieviel Statusmeldungen folgen. So ist man flexibel genug mehrere Dinge auf einmal zu melden. Danach gibt es ack und das war es. Bis sich wieder was ändert. So reichen also 20Bytes alle paar Minuten für keine Vorkommnisse und mal 30 oder 40 Bytes um was zu melden, wenn Sonderbedarf. Im Schnitt also 2 MB im Jahr. Alles andere wäre Das Entertainment, das seinerseits Daten austauscht. Aber das ist eine andere Baustelle. Auch Telemetrie an die Werkstatt gehört nicht zu den Sicherheitsdaten bei Car to X.

  7. Re: 2MB/Jahr

    Autor: Der Spatz 08.09.15 - 09:43

    Dürfte so in etwa hinhauen.

    Was braucht man den wirklich um ein "Geschehen" zu melden?

    Latitude, Longitude (Beides als unsigned Int ( 16Bit pro Parameter dürften reichen))
    Genormter "Vorfall" Code (z.B. 16Bit Integer) und eventuell noch ein Bit Feld (32 Boolean) die Status-Flag Informationen liefern.
    Dann eventuell noch zusätzlich zwei, drei ältere ältere GPS Position (innerhalb der letzten x Meter) um die Fahrtrichtung (Woher, Wohin) bestimmern zu können.

    Macht dann 3x Lat,Long = 12Byte + Code (2Byte) + Flags (4Byte) = 18Byte um eine Meldung a la

    Pos= 50[.]1234, 7[.]0432
    Pos_L1= 50[.]1232, 7[.]0433
    Pos_L2= 50[.]1228, 7[.]0435
    Code = 32000 (Accident)
    Flags
    0x00 - False (Manual triggered)
    0x01 - False (From External Source - other car Received)
    ...
    0x0A - TRUE (Airbag fired)
    ...
    0x1D - TRUE (Crash Sensor Left Front Signal)
    ...

    Und Schon kann dies als " An der Kreuzung an POS gab es anscheinend einen heftigen Frontal-Seiten-Crash mit Automatischer Auslösung der Meldung bei dem die Airbacks ausgelöst wurden, wobei das Fahrzeug aus Süd-Osten (POS_L1/POS_L2) auf die Kreuzung zugefahren ist (Welche das ist lässt sich ja einfach mit Kartenmaterial abgleichen).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Continual Service Improvement Consultant (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Solution Architekt PLM (w/m/d)
    Dassault Systèmes Deutschland GmbH, München, Stuttgart, Düsseldorf, Hamburg, Berlin (Home-Office)
  3. Referent (m/w/d) für IT und Informationssicherheit
    PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Dortmund
  4. Softwareentwickler (m/w/d)
    Bayerische Versorgungskammer, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de