Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Autopilot wird Standard: Teslas für…

Autopilot

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Autopilot

    Autor: Atrocity 12.04.19 - 08:05

    Ich will ein Elektroauto haben. Aber der dumme Autopilot von Tesla ist das was ich am wenigsten brauche.
    Können die mit ihrer tollen Akuutechnik nicht einfach nur ein Auto bauen? Eines das deutlich weniger teure Technik hat und dafür bezahlbar ist?

    Also klar, Autopilot, geilo! Aber mir wären bezahlbare Elektroautos erst mal deutlich wichtiger.

  2. Re: Autopilot

    Autor: SJ 12.04.19 - 08:18

    Teslas sind bezahlbar.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  3. Re: Autopilot

    Autor: Katharina Kalasch Petrovka 12.04.19 - 08:24

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Teslas sind bezahlbar.


    Nein. Selbst gebraucht bezahlt man 40 - 45k. Die meisten Menschen in Deutschland werden kaum mehr als 20k für ein Auto bezahlen können - natürlich ohne Kredit.

    “Was tot ist, kann niemals sterben.”
    — Eisenmänner

    "Der Tod durch Feuer ist der reinste Tod."
    — Melisandre

  4. Re: Autopilot

    Autor: Atrocity 12.04.19 - 08:48

    Klar, ich nehme ein Kredit auf um ein Auto zu kaufen *augenroll*

  5. Re: Autopilot

    Autor: lincoln33T 12.04.19 - 08:55

    Sehe ich auch so, das eAuto könnte um so viel günstiger sein wenn man den ganzen digitalen bullshit schnickschnack weg lassen würde. Keine Sau braucht diesen Autopilot.

  6. Re: Autopilot

    Autor: SJ 12.04.19 - 08:56

    Gibt viele die das tun.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  7. Re: Autopilot

    Autor: SJ 12.04.19 - 08:56

    Du überschätzt die Kosten des elektronischen Zeugs.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  8. Re: Autopilot

    Autor: Atrocity 12.04.19 - 09:08

    Klar. Ich ging aber davon aus das ich hier unter vernünftigen Menschen bin

  9. Re: Autopilot

    Autor: Atrocity 12.04.19 - 09:10

    Wäre ich nicth so sicher. Ein Tesla hat so viel radarsensoren, Computer und scheiß dreck eingebaut.
    Und die ganze Hardware braucht ja auch noch Software die programmiert werden muss.

    Und die Hardware ist in jedem Modell, egal ob man für das freischalten zahlt oder nicht. Das treibt die Kosten ganz sicher hoch.

  10. Re: Autopilot

    Autor: SJ 12.04.19 - 09:17

    Du sagst also, all diese Menschen sind unvernünftig - nur weil sie etwas tun, was dir missfällt?

    Ausgehend von einem 3-Jahres-Leasing, hätte ich mir vor 3 Jahren ein 50k Fahrzeug besorgt. Ich hätte die Möglichkeit gehabt, das direkt zu bezahlen oder über 3 Jahre zu leasen mit einer 10% Anzahlung und die fortlaufenden Leasingraten aus dem Einkommen zu finanzieren.

    Die 10% während also 5k gewesen, ich hätte also noch 45k für Investitionen zur Verfügung gehabt.

    Hätte ich die 45k dann in Bitcoin investiert, so wäre der Kurs heute gegenüber dem 12.04.2016 immer noch um 1144% gestiegen gemäss https://www.finanzen.ch/devisen/historisch/bitcoin-franken-kurs

    Ich hätte heute folglich viel mehr Geld in der Tasche, als wenn ich das Auto gleich bar gekauft hätte.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  11. Re: Autopilot

    Autor: SJ 12.04.19 - 09:20

    Die Hardware in der elektronik ist nicht der eigentliche Kostentreiber. Deswegen ist in den Teslas ja auch direkt alles verbaut. Es ist für Tesla billiger gleich alles zu verbauen und dann per Software freizuschalten gegen Entgelt, als wenn man unterschiedliche Fertigungsvarianten hat.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  12. Re: Autopilot

    Autor: iCmdr 12.04.19 - 09:27

    Eigentlich macht der Autopilot preislich nicht so viel aus. Ich weiß nicht wie das bei Tesla gehandhabt wird, aber bei uns bei Daimler sind das im höherpreisigen Segment im Schnitt ca. 2500¤ Aufpreis auf die jeweilige Ausstattungslinie. Oftmals werden andere SAs noch gegengerechnet oder sind in SA-Paketen enthalten.

    Manche SAs sind aus technischen und ökonomischen Gründen nicht mit allen individuellen Ausstattungsmerkmalen kombinierbar. Es macht beispielsweise wenig Sinn eine S-Klasse anzubieten, die Nappaleder, elektrische Front- und Fondsitze mit Massagefunktion und einen Dachhimmel aus Dynamica und gleichzeitig nur das serienmäßige Audiosystem verbaut hat.

    Ich war berufsbedingt für längere Zeit in den USA. Im Vergleich zu Deutschland ist man dort hinsichtlich des Besitzes anderer Menschen deutlich gelassener als hier. Hier bekommt man regelmäßig Todesblicke zugeworfen, weil man es gewagt hat sich ein schönes Auto zu kaufen.

  13. Re: Autopilot

    Autor: pumok 12.04.19 - 09:50

    iCmdr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich war berufsbedingt für längere Zeit in den USA. Im Vergleich zu
    > Deutschland ist man dort hinsichtlich des Besitzes anderer Menschen
    > deutlich gelassener als hier. Hier bekommt man regelmäßig Todesblicke
    > zugeworfen, weil man es gewagt hat sich ein schönes Auto zu kaufen.

    +1
    Oder es auf Kredit gekauft hat...

  14. Re: Autopilot

    Autor: solaris1974 12.04.19 - 09:52

    lincoln33T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehe ich auch so, das eAuto könnte um so viel günstiger sein wenn man den
    > ganzen digitalen bullshit schnickschnack weg lassen würde. Keine Sau
    > braucht diesen Autopilot.

    Keiner also. Aha, Du musst es ja wissen. Schon volljährig?

  15. Re: Autopilot

    Autor: Flexor 12.04.19 - 10:28

    Also 1. ein neues Model 3 kostet ab 45.480 ¤.
    Das Model mit Standardreichweite (415KM) ist auch in Deutschland raus gekommen.
    Wenn man heute bestellt, bekommt man auch noch die 2.000¤ vom Staat wieder.
    Also wären es, nachdem man es vorgestreckt hat, 43.480¤ aber das ist schönrechnen.

    2. ist das nicht DER Autopilot, es sind die Fahrassistenssysteme, DER Autopilot kostet nochmal 5.200¤ Aufpreis.

    3. Ich kaufe mir alle 4 Jahre einen neuen Gebrauchten für pi mal Daumen 20.000¤ und fahre im Jahr circa 30.000km drauf. In der Zeit musste ich in der Regel den Zahnriemen wechseln, hatte Probleme mit irgendwelchen Bauteilen wie Klimakompressor, Turbolader, Drosselklappe oder oder oder wodurch ich bei jedem Fahrzeug pi mal Daumen, in dessen Lebzeit nochmal 3.000¤ draufzahlen durfte und ich hatte bei jedem was, sei es BMW, Audi oder Mercedes.
    Also sind die Anschaffungskosten mit Reparaturen in 12 Jahren bei pi mal Daumen 69.000¤.
    Klar könnte ich günstigere Gebrauchtwagen kaufen aber wenn ich jeden Tag schon an die 2 Stunden da drin sitze möchte ich wirklich auch Komfort haben.

    Ich hab mir jetzt auch ein Model 3 gekauft, ich habe 4 Jahre Garantie auf alles und 8 Jahre auf Akku und Batterie, sollte er also 2 Jahre länger leben als ich Garantie auf Antrieb und Akku habe, habe ich schon gespart.
    Mal ganz davon ab, dass ich weniger für die Fahrtkosten zahle (merke ich jetzt schon), keine KFZ-Steuer für 10 Jahre zahlen muss, rechnet sich das für mich und ich bin sicher kein "Neureicher" oder sonstwas.

    Ich sehe die Kommentare schon kommen... aber ich hab den Wagen Finanziert.
    Dabei zahle ich jetzt das, was ich normal jeden Monat bei Seite legen müsste um mir in 4 Jahren einen neuen kaufen zu können und ich bin zufrieden mit dem Fahrzeug (abwarten wie das die nächsten Monate wird, habe ihn ja noch nicht lange).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.04.19 10:31 durch Flexor.

  16. Re: Autopilot

    Autor: thinksimple 12.04.19 - 10:31

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du sagst also, all diese Menschen sind unvernünftig - nur weil sie etwas
    > tun, was dir missfällt?
    >
    > Ausgehend von einem 3-Jahres-Leasing, hätte ich mir vor 3 Jahren ein 50k
    > Fahrzeug besorgt. Ich hätte die Möglichkeit gehabt, das direkt zu bezahlen
    > oder über 3 Jahre zu leasen mit einer 10% Anzahlung und die fortlaufenden
    > Leasingraten aus dem Einkommen zu finanzieren.
    >
    > Die 10% während also 5k gewesen, ich hätte also noch 45k für Investitionen
    > zur Verfügung gehabt.
    >
    > Hätte ich die 45k dann in Bitcoin investiert, so wäre der Kurs heute
    > gegenüber dem 12.04.2016 immer noch um 1144% gestiegen gemäss
    > www.finanzen.ch
    >
    > Ich hätte heute folglich viel mehr Geld in der Tasche, als wenn ich das
    > Auto gleich bar gekauft hätte.

    Du musst ja mehrfacher Millionär sein.
    Oder Versicherungsvertreter. Die argumentieren auch so.

    Rettet die Insekten. Selbst auf einem Balkon wär etwas Platz. Eine kleine Ecke vom Golfrasen an die Natur abtreten. Es wär so einfach

  17. Re: Autopilot

    Autor: thinksimple 12.04.19 - 10:33

    Flexor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also 1. ein neues Model 3 kostet ab 45.480 ¤.
    > Das Model mit Standardreichweite (415KM) ist auch in Deutschland raus
    > gekommen.
    > Wenn man heute bestellt, bekommt man auch noch die 2.000¤ vom Staat
    > wieder.
    > Also wären es, nachdem man es vorgestreckt hat, 43.480¤ aber das ist
    > schönrechnen.
    >
    > 2. ist das nicht DER Autopilot, es sind die Fahrassistenssysteme, DER
    > Autopilot kostet nochmal 5.200¤ Aufpreis.
    >
    > 3. Ich kaufe mir alle 4 Jahre einen neuen Gebrauchten für pi mal Daumen
    > 20.000¤ und fahre im Jahr circa 30.000km drauf. In der Zeit musste ich in
    > der Regel den Zahnriemen wechseln, hatte Probleme mit irgendwelchen
    > Bauteilen wie Klimakompressor, Turbolader, Drosselklappe oder oder oder
    > wodurch ich bei jedem Fahrzeug pi mal Daumen, in dessen Lebzeit nochmal
    > 3.000¤ draufzahlen durfte und ich hatte bei jedem was, sei es BMW, Audi
    > oder Mercedes.
    > Also sind die Anschaffungskosten mit Reparaturen in 12 Jahren bei pi mal
    > Daumen 69.000¤.
    > Klar könnte ich günstigere Gebrauchtwagen kaufen aber wenn ich jeden Tag
    > schon an die 2 Stunden da drin sitze möchte ich wirklich auch Komfort
    > haben.
    >
    > Ich hab mir jetzt auch ein Model 3 gekauft, ich habe 4 Jahre Garantie auf
    > alles und 8 Jahre auf Akku und Batterie, sollte er also 2 Jahre länger
    > leben als ich Garantie auf Antrieb und Akku habe, habe ich schon gespart.
    > Mal ganz davon ab, dass ich weniger für die Fahrtkosten zahle (merke ich
    > jetzt schon), keine KFZ-Steuer für 10 Jahre zahlen muss, rechnet sich das
    > für mich und ich bin sicher kein "Neureicher" oder sonstwas.
    >
    > Ich sehe die Kommentare schon kommen... aber ich hab den Wagen Finanziert.
    > Dabei zahle ich jetzt das, was ich normal jeden Monat bei Seite legen
    > müsste um mir in 4 Jahren einen neuen kaufen zu können und ich bin
    > zufrieden mit dem Fahrzeug (abwarten wie das die nächsten Monate wird, habe
    > ihn ja noch nicht lange).

    Kommt auf die km an die du fährst. Die Garantie ist auch auf km begrenzt.

    Rettet die Insekten. Selbst auf einem Balkon wär etwas Platz. Eine kleine Ecke vom Golfrasen an die Natur abtreten. Es wär so einfach

  18. Re: Autopilot

    Autor: Brainfreeze 12.04.19 - 10:38

    Flexor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also 1. ein neues Model 3 kostet ab 45.480 ¤.
    > Das Model mit Standardreichweite (415KM) ist auch in Deutschland raus
    > gekommen.
    > Wenn man heute bestellt, bekommt man auch noch die 2.000¤ vom Staat
    > wieder.
    > Also wären es, nachdem man es vorgestreckt hat, 43.480¤ aber das ist
    > schönrechnen.
    >
    > 2. ist das nicht DER Autopilot, es sind die Fahrassistenssysteme, DER
    > Autopilot kostet nochmal 5.200¤ Aufpreis.
    >
    > 3. Ich kaufe mir alle 4 Jahre einen neuen Gebrauchten für pi mal Daumen
    > 20.000¤ und fahre im Jahr circa 30.000km drauf. In der Zeit musste ich in
    > der Regel den Zahnriemen wechseln, hatte Probleme mit irgendwelchen
    > Bauteilen wie Klimakompressor, Turbolader, Drosselklappe oder oder oder
    > wodurch ich bei jedem Fahrzeug pi mal Daumen, in dessen Lebzeit nochmal
    > 3.000¤ draufzahlen durfte und ich hatte bei jedem was, sei es BMW, Audi
    > oder Mercedes.
    > Also sind die Anschaffungskosten mit Reparaturen in 12 Jahren bei pi mal
    > Daumen 69.000¤.
    > Klar könnte ich günstigere Gebrauchtwagen kaufen aber wenn ich jeden Tag
    > schon an die 2 Stunden da drin sitze möchte ich wirklich auch Komfort
    > haben.
    >
    > Ich hab mir jetzt auch ein Model 3 gekauft, ich habe 4 Jahre Garantie auf
    > alles und 8 Jahre auf Akku und Batterie, sollte er also 2 Jahre länger
    > leben als ich Garantie auf Antrieb und Akku habe, habe ich schon gespart.
    > Mal ganz davon ab, dass ich weniger für die Fahrtkosten zahle (merke ich
    > jetzt schon), keine KFZ-Steuer für 10 Jahre zahlen muss, rechnet sich das
    > für mich und ich bin sicher kein "Neureicher" oder sonstwas.
    >
    > Ich sehe die Kommentare schon kommen... aber ich hab den Wagen Finanziert.
    > Dabei zahle ich jetzt das, was ich normal jeden Monat bei Seite legen
    > müsste um mir in 4 Jahren einen neuen kaufen zu können und ich bin
    > zufrieden mit dem Fahrzeug (abwarten wie das die nächsten Monate wird, habe
    > ihn ja noch nicht lange).

    Deine eigentliche Ersparnis liegt jetzt also darin, anstatt alle 4 Jahre einen neuen Gebrauchten zu kaufen nun mindestens 10 Jahre den Tesla zu fahren?

  19. Re: Autopilot

    Autor: nixidee 12.04.19 - 10:40

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Teslas sind bezahlbar.
    Quelle?

  20. Re: Autopilot

    Autor: Atrocity 12.04.19 - 10:40

    ich wohn zwischen Daimler und Porsche, hier ist es eher andersrum und man bekommt die bösen Blicke mit dem gebrauchten Kleinwagen ;-)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Aareal Bank Group, Wiesbaden
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. PIA Automation Holding GmbH, Bad Neustadt an der Saale, Amberg
  4. EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holdin, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,19€
  2. 4,99€
  3. 1,72€
  4. (-75%) 3,75€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

  1. Matternet: Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz
    Matternet
    Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz

    Blutkonserven oder Gewebeproben müssen unter Umständen schnell zu ihrem Bestimmungsort gebracht werden. Die Schweizer Post setzt für solche Transporte Drohnen ein. Doch nach vielen problemlosen Flüge ist ein Copter abgestürzt. Das Drohnenprogramm wurde daraufhin vorerst gestoppt.

  2. Nintendo: Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
    Nintendo
    Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden

    Die Hinweise auf eine Hardwarerevision bei der Nintendo Switch sind bestätigt. Bei der neuen Version ist die Akkulaufzeit deutlich verbessert - sie übertrumpft nun sogar die vom Handheld Switch Lite.

  3. Maps: Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
    Maps
    Duckduckgo mit Kartendienst von Apple

    Duckduckgo erweitert seine Suchmaschine um einen Kartendienst. Hierzu wird auf Kartenmaterial von Apple zurückgegriffen, die IP-Adresse des Nutzers soll Apple allerdings nicht erhalten.


  1. 16:52

  2. 15:49

  3. 14:30

  4. 14:10

  5. 13:40

  6. 13:00

  7. 12:45

  8. 12:30