1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Autoproduktion: Das Ende des…

Wie ist es bei folgendem Szenario?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie ist es bei folgendem Szenario?

    Autor: emdotjay 12.06.20 - 12:32

    Bie jetzt war es so egal welche Ausstattung alles kam von einem Fließband, dementsprechend ging es auch Taktweise raus, kann zum Nachteil sein muss es aber nicht.

    Beispiel, beim 2d-Fließband wird auf einmal viel von einer aufwändigeren Konfiguration bestellt die davor gut ausgelastet war. Das Hautpfließband liefert immer noch Taktweise die Rohkarossen, da die jetzt aber nicht abgearbeitet werden können müssen sie Zwischengelagert werden. Im Grunde das gleiche wie beim Arzt besuch....

  2. Re: Wie ist es bei folgendem Szenario?

    Autor: Poison Nuke 12.06.20 - 13:12

    du wirst immer eine getaktet Produktion haben, das wird sich nie ändern.

    Und auch heute hast du schon Puffer zwischen verschiedenen Fertigungsbereichen. Die Rohkarossen werden in einem Zwischenpuffer gelagert, genen dann in die Lackierung, von da in die Montage usw.

    Es gibt Schritte die können parallel und unabhängig voneinander ausgeführt werden (und werden es heute auch schon) aber dann gibt es Schritte die müssen bei allen Fahrzeugen durchgeführt werden und können nur bedingt parallel ausgeführt werden (weil z.B. sehr aufwändig und daher unwirtschaftlich wenn man es parallelisiert)

    Und durch diese Schritte wird es immer ein Fließband bleiben. Und das einzelne Bereiche parallel verschiedene Aufgaben durchführen, gibt es auch heute schon. Das wird alles über Puffer abgefedert in den Bereichen wo es wieder nacheinandern abläuft.

    Und was du meinst ist der entscheidende Schritt der Produktionsplanung: es wird bereits vorher exakt geplant, wann welche Fahrzeuge produziert werden, damit alle Bänder eine optimale Auslastung haben, zur richtigen Zeit die richtigen Bauteile an der richtigen Station sind usw. Das ist eine gigantische logistische Herausfoderung und meiner Meinung nach nach der Planung der Werke die mit Abstand meisterhafteste Aufgabe von allen.

  3. Re: Wie ist es bei folgendem Szenario?

    Autor: Faraaday 12.06.20 - 13:24

    Der Vorteil wäre aber genau in einer solchen situation kann bei einem komplexeren Einbau eben eine zusätzliche station aufgebaut werden ohne das ganze band zu verlängern. Vorraussetzung wäre natürlich geschulte Mitarbeiter und Werkzeug.
    Bsp eine komplexe Sitzkonfiguration.

  4. Re: Wie ist es bei folgendem Szenario?

    Autor: bplhkp 12.06.20 - 13:34

    emdotjay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Beispiel, beim 2d-Fließband wird auf einmal viel von einer aufwändigeren
    > Konfiguration bestellt die davor gut ausgelastet war.

    Das Problem fängt schon viel früher an, weil der Lieferant u.U. gar nicht bereit ist die aufwändigeren Teile in größerer Stückzahl zu liefern.
    Die Lösung ist einfach, dass man mit bestimmten Konfigurationen eine längere Lieferdauer hat.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Zahoransky AG, Todtnau
  2. DAW SE, Ober-Ramstadt
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, Neckarsulm
  4. DGUV - Deutsche gesetzliche Unfallversicherung e. V., Sankt Augustin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 86,80€ inkl. Versand mit Gutschein: NBBBW3KINGSTON
  2. (u. a. ASUS ROG Strix XG43VQ für 799€, ASUS VG255H für 139,90€ und Thermaltake View 21...
  3. (Bis zu 40 Prozent auf ausgewählte Notebooks, Monitore, PCs, Hardware, Smartphones, Zubehör und...
  4. (u. a. Samsung Galaxy Watch Active 2 Under Armour Edition 44 mm Schwarz für 179,34€ und 40 mm...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Core i7-1185G7 (Tiger Lake) im Test: Gut gebrüllt, Intel
Core i7-1185G7 (Tiger Lake) im Test
Gut gebrüllt, Intel

Dank vier äußerst schneller CPU-Kerne und überraschend flotter iGPU gibt Tiger Lake verglichen zu AMDs Ryzen 4000 eine gute Figur ab.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Tiger Lake Überblick zu Intels 11th-Gen-Laptops
  2. Project Athena 2.0 Evo-Ultrabooks gibt es nur mit Windows 10
  3. Ultrabook-Chip Das kann Intels Tiger Lake

Burnout im IT-Job: Mit den Haien schwimmen
Burnout im IT-Job
Mit den Haien schwimmen

Unter Druck bricht ein Webentwickler zusammen - zerrieben von zu eng getakteten Projekten. Obwohl die IT-Branche psychische Belastungen als Problem erkannt hat, lässt sie Beschäftigte oft allein.
Eine Reportage von Miriam Binner


    IT-Jobs: Feedback für Freelancer
    IT-Jobs
    Feedback für Freelancer

    Gutes Feedback ist vor allem für Freelancer rar. Wenn nach einem IT-Projekt die Rückblende hintenüberfällt, ist das aber eine verschenkte Chance.
    Ein Bericht von Louisa Schmidt

    1. IT-Freelancer Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
    2. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"