1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Autos: Bis zum VW-Roboterauto dauert…

Auch heute werden wieder 9 Menschen in D im Strassenverkehr umkommen...

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auch heute werden wieder 9 Menschen in D im Strassenverkehr umkommen...

    Autor: TabOOn 18.06.19 - 08:44

    zumindest statistisch betrachtet ( 3.285 Tote 2018). Es wäre schon erstrebenswert, wenn die Automatisierung und damit das Leid, was unser Verkehrsnetz erzeugt etwas eingedämmt werden kann. Wir haben uns zu sehr daran gewöhnt, dass viele Wege von A nach B durch wenig optimale Verkehrsbedingungen und oder Verkehrsteilnehmer Stress erzeugen oder gar eine Bedrohung für unsere Gesundheit darstellen.
    Ich kann nur hoffen das wir (Gesellschaft und Gesetzgeber) in der Automatisierung eine Chance sehen, unser gesamtes Verkehrskonzept zu überdenken und zu optimieren.
    Man stelle sich das nur mal vor. Ich steige bei mir vor meiner Tür in ein Autonomes Auto, egal ob ich es besitze oder gemietet habe und lasse mich während ich ein Buch lese an mein Zielort fahren. Ich kenne die genaue Ankunftszeit, weil das Auto nicht nur die Strecke sondern auch das Verkehrsaufkommen, der anderen autonomen Autos kennt.
    Ich muss mir keine Gedanken um Staus und Gefahrensituationen machen und ein Parkplatz ist auch schon reserviert bzw. nicht nötig... und am Ende des Jahres haben hoffentlich nicht mehr über 3000 Menschen ins Gras gebissen, weil ein anderer Verkehrsteilnehmer sich, das Material oder eine Situation falsch eingeschätzt hat.

  2. Re: Auch heute werden wieder 9 Menschen in D im Strassenverkehr umkommen...

    Autor: goggi 18.06.19 - 08:54

    Oder wir machen gleich etwas und reduzieren die Geschwindigkeitslimits.
    30 Ortschaft
    80 Landstraße
    130 Autobahn

    Kostenlos, ohne großen Entwicklungsaufwand und es werden wesentlich weniger Umkommen oder Verletzt. Immerhin gibt es pro Jahr ca 400.000 Verletzte.

  3. Re: Auch heute werden wieder 9 Menschen in D im Strassenverkehr umkommen...

    Autor: TabOOn 18.06.19 - 09:09

    Ja klar, gerade in Hinsicht auf die kommende Generation autonomer Vehikel, macht das durchaus Sinn. Mit Vmax = ∞ kann man bestimmt nicht gut rechnen.

    Dafür sind wir (Deutschen) im Schnitt scheinbar nicht zu gängig, wenn man die Diskussionen zu diesem Thema verfolgt. Aber das ist es eben, wir müssen unser Verkehrs- und Transportkonzept überdenken und radikal überarbeiten, um es nach vorne zu bringen. Momentan ist es nur ätzend. Was bringt einem keine Geschwindigkeitsbegrenzung wenn man eh nur überall im Stau steht?

  4. Re: Auch heute werden wieder 9 Menschen in D im Strassenverkehr umkommen...

    Autor: Eheran 18.06.19 - 09:38

    Weshalb haben wir denn auf der Autobahn weniger Probleme ohne Limit als andere Länder mit 100km/h und ähnlichen Limits?
    Hat es vielleicht nur wenig mit der Geschwindigkeit zu tun? Sondern doch mehr mit der Qualität der Straße, der Aufmerksamkeit der Fahrer, Alkohol usw.?

    Auf den Autobahnen wurden 6,9 Prozent aller Unfälle mit Personenschaden und 12,3 Prozent aller Getöteten gezählt.
    2017: knapp 246 mrd. gefahrene km auf einer Autobahn
    2017: Fahrleistung aller KFZ 732,9 Milliarden km

    Macht bei einem Anteil von 34% an der gefahrenen Strecke nur einen Anteil von 6,9% der Unfälle und 12,3% der Toten. Also DEUTLICH weniger als auf den anderen Straßen, obwohl dort viel schneller gefahren wird.

  5. Re: Auch heute werden wieder 9 Menschen in D im Strassenverkehr umkommen...

    Autor: TabOOn 18.06.19 - 10:06

    Deshalb habe ich das Reizwort "Tempolimit" in meinem ersten Beitrag nicht erwähnt. Ich persönlich glaube, dass wir für autonome Autos nicht zwingend ein Tempolimit von 130km/h o.Ä. benötigen. Die halten sich an Sicherheitsabstände, berücksichtigen die Witterungsbedingungen und passen ihr Tempo an ihr Umfeld an. Da kann man bestimmt auch auf geeigneten Strecken mit durchschnittlich. 180-200 km/h fahren. Ob das jetzt energetisch Zielführend ist, steht auf einem andern Blatt. Für einen Mischbetrieb mit Selbslenkern sehe ich allerdings schwarz.
    Und ich hätte lieber ein Land in dem ich eben wie beschrieben entspannt autonom rumgurke, als eins wo ich selbst fahren muss dafür aber prinzipiell so schnell fahren darf wie ich kann.

    Wenn wir mit dem Soli nicht so verar... worden wären, würde ich jetzt vorschlagen das man ein Tempolimit auch für einen festen Zeitraum verabschieden könnte, um eine (schnellere) Autonomisierung des Verkehrs zu ermöglichen und gleichzeitig belastbare Zahlen zu erzeugen.

  6. Re: Auch heute werden wieder 9 Menschen in D im Strassenverkehr umkommen...

    Autor: captain_spaulding 18.06.19 - 10:26

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat es vielleicht nur wenig mit der Geschwindigkeit zu tun? Sondern doch
    > mehr mit der Qualität der Straße, der Aufmerksamkeit der Fahrer, Alkohol
    > usw.?
    >
    > Auf den Autobahnen wurden 6,9 Prozent aller Unfälle mit Personenschaden und
    > 12,3 Prozent aller Getöteten gezählt.

    Komische Logik.
    Klar hat das auch mit anderen Faktoren zu tun. Deutsche Fahrer und Straßen sind eben besser.
    Trotzdem würde man mit niedrigerer Geschwindigkeit weniger Tote haben.
    Vor allem sieht man das ja daran, dass die Todesfälle auf Autobahnen im Verhältnis zur Unfallzahl so hoch sind.

  7. Re: Auch heute werden wieder 9 Menschen in D im Strassenverkehr umkommen...

    Autor: Eheran 18.06.19 - 10:37

    >Deutsche Fahrer [...] sind eben besser.
    Hahahahahaha

    >Trotzdem würde man mit niedrigerer Geschwindigkeit weniger Tote haben.
    Innerorts und Außerorts hat man die besagten geringeren Geschwindigkeiten. Trotzdem sterben da deutlich mehr. Auf der Autobahn sterben pro 600 mio gefahrener km eine Person.
    Die restlichen Straßen haben, trotz der geringeren Geschwindigkeit, einen tödlichen Unfall pro 165 mio km. Fast 4x mehr als auf der Autobahn.

    Das hat weder was mit besseren Fahrern noch was mit dem Tempo zu tun, das liegt an der höheren Qualität der Straße, den Leitplanken, den breiteren Spuren, kein kreuzender Verkehr und der Trennung der Fahrtrichtungen. Das kann man aber nicht flächendeckend so machen, weil VIEL zu teuer und der Platz innerorts absolut nicht vorhanden ist.

  8. Re: Auch heute werden wieder 9 Menschen in D im Strassenverkehr umkommen...

    Autor: Avocado 18.06.19 - 11:01

    Außerdem war ja auch die Rede vom niedrigen Limit in Städten. Dafür bin ich auch, sowohl luft- als auch unfalltechnisch einfach von Vorteil.

    Lg

  9. Re: Auch heute werden wieder 9 Menschen in D im Strassenverkehr umkommen...

    Autor: Eheran 18.06.19 - 12:54

    Und warum sollte das von der Luft her besser sein? Immerhin sind bei 30 ggü. 50km/h die Autos mal eben 67% länger dort. Der spezifische Verbrauch wird auch nicht besser, die Abgasmenge pro Zeit bleibt ähnlich, steigt absolut also deutlich an -> Schlechtere Luft

  10. Re: Auch heute werden wieder 9 Menschen in D im Strassenverkehr umkommen...

    Autor: MrTridac 18.06.19 - 13:45

    TabOOn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wäre schon erstrebenswert, wenn die Automatisierung
    > und damit das Leid, was unser
    > Verkehrsnetz erzeugt etwas eingedämmt werden kann.

    Das setzt voraus, dass autonome Fahrzeuge tatsächlich sicherer fahren als menschengesteuerte.
    Dafür gibt es aber bis jetzt keine Beweise.
    Somit ist die Mär von weniger Toten durch rollende Computer eben erst mal nur fromme Hoffnung.

  11. Re: Auch heute werden wieder 9 Menschen in D im Strassenverkehr umkommen...

    Autor: Dwalinn 18.06.19 - 14:14

    Kommt darauf an wen du fragst, laut Musk sind die längst sicherer.

    Klar man vergleicht dabei zwar die Strecken die auch bei menschlichen Fahrern sicherer gefahren werden mit allen Strecken, man unterscheidet auch nicht den fahranfänger mit seinem gebrauchten Fahrzeug von einer Person die sich ein 80.000 $ Fahrzeug leisten kann... auch zu vermissen ist mMn ein direkter Vergleich mit Fahrzeugen die zumindest vergleichbare Assistentsysteme haben ABER pro Meile hat ein Tesla mit Autopilot deutlich weniger Unfälle.

  12. Re: Auch heute werden wieder 9 Menschen in D im Strassenverkehr umkommen...

    Autor: minnime 18.06.19 - 15:55

    Und 27 haben Selbstmord begangen



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.06.19 15:58 durch minnime.

  13. Re: Auch heute werden wieder 9 Menschen in D im Strassenverkehr umkommen...

    Autor: Eheran 18.06.19 - 16:02

    >ABER pro Meile hat ein Tesla mit Autopilot deutlich weniger Unfälle.
    Na aber wie du schon selbst sagst: Eben nur auf optimalen Strecken unter optimalen Bedingungen und mit Fahrern hinterm Lenkrad, die sich mal eben sowas leisten können.

    Und daher kann man die Zahlen schlichtweg nicht vergleichen. Man muss sich die Unfallzahlen auf vergleichbaren Strecken suchen und dort ggf. noch alle unter 30 rausnehmen.

    Zum Vergleich, wie wichtig alleine die Straße ist: Bei einem Anteil von 34% aller gefahrenen km in Deutschland hat die Autobahn nur einen Anteil von 6,9% aller Unfälle. Auf die restlichen 2/3 entfallen also 93% der Unfälle und genau diese sind bei Tesla mehr oder weniger nicht in der Statistik mit drin.

  14. Re: Auch heute werden wieder 9 Menschen in D im Strassenverkehr umkommen...

    Autor: zwangsregistrierter 18.06.19 - 17:33

    Danke Merkel!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Hannover, Freiburg
  2. über grinnberg GmbH, Frankfurt am Main
  3. Marc Cain GmbH, Bodelshausen
  4. mahl gebhard konzepte Landschaftsarchitekten BDLA Stadtplaner Partnerschaftsgesellschaft mbB, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED77CX6LA 77 Zoll OLED für 2.899€, LG 43UP75009LF 43 Zoll LCD für 399€)
  2. (u. a. Planet Zoo - Deluxe Edition für 19,49€, SnowRunner - Epic Games Store Key für 26,99€)
  3. (u. a. Mad Games Tycoon für 6,50€, Transport Fever 2 für 21€, Shadow Tactics: Blades of the...
  4. 172,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme