Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Autos: Elektro, Brennstoffzelle oder…

Zukunft: Hybride Batterie/Brennstoffzellen Autos

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zukunft: Hybride Batterie/Brennstoffzellen Autos

    Autor: dEEkAy 15.07.19 - 14:15

    Das beste aus beiden Welten. Kurzstrecke mit Akku, Langstrecke zusätzlich mit der Brennstoffzelle.

    Top, alles geklärt, können also gehen. ^^

  2. Re: Zukunft: Hybride Batterie/Brennstoffzellen Autos

    Autor: JackIsBack 15.07.19 - 14:27

    Brennstoffzellenautos haben bereits einen Akku.

    Steam ist kein DRM

    „ Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung“
    - Serdar Somuncu

  3. Re: Zukunft: Hybride Batterie/Brennstoffzellen Autos

    Autor: SanderK 15.07.19 - 15:00

    dEEkAy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das beste aus beiden Welten. Kurzstrecke mit Akku, Langstrecke zusätzlich
    > mit der Brennstoffzelle.
    >
    > Top, alles geklärt, können also gehen. ^^

    Gumpert Nathalie ;-)

  4. Re: Zukunft: Hybride Batterie/Brennstoffzellen Autos

    Autor: azeu 15.07.19 - 15:58

    Ja, aber nur einen kleinen Pufferakku. Er meinte wohl einen großen Akku so wie bei E-Autos üblich.

    Allerdings frage ich mich grad, wo man diesen einbauen könnte. Viel Platz bleibt beim Brennstoffzellen-Auto ja nicht über.

    Höchstens in den Kofferraum packen. Aber Auto ohne Kofferraum ist auch etwas doof :)

    DU bist ...

  5. Re: Zukunft: Hybride Batterie/Brennstoffzellen Autos

    Autor: JackIsBack 15.07.19 - 16:07

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, aber nur einen kleinen Pufferakku. Er meinte wohl einen großen Akku so
    > wie bei E-Autos üblich.
    >
    > Allerdings frage ich mich grad, wo man diesen einbauen könnte. Viel Platz
    > bleibt beim Brennstoffzellen-Auto ja nicht über.
    >
    > Höchstens in den Kofferraum packen. Aber Auto ohne Kofferraum ist auch
    > etwas doof :)


    Wasserstoffautos haben doch eh schon kaum Kofferraum, siehe Mirai :-)

    Steam ist kein DRM

    „ Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung“
    - Serdar Somuncu

  6. Re: Zukunft: Hybride Batterie/Brennstoffzellen Autos

    Autor: SanderK 15.07.19 - 16:13

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, aber nur einen kleinen Pufferakku. Er meinte wohl einen großen Akku so
    > wie bei E-Autos üblich.
    >
    > Allerdings frage ich mich grad, wo man diesen einbauen könnte. Viel Platz
    > bleibt beim Brennstoffzellen-Auto ja nicht über.
    >
    > Höchstens in den Kofferraum packen. Aber Auto ohne Kofferraum ist auch
    > etwas doof :)
    Der Gumpert soll mit Zelle einen 70 - 100 kWh Akku haben.

    Würde ich Etz nicht als klein Betrachten ;-)

  7. Re: Zukunft: Hybride Batterie/Brennstoffzellen Autos

    Autor: osolemiox 15.07.19 - 21:46

    JackIsBack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Brennstoffzellenautos haben bereits einen Akku.

    Nicht zwangsläufig, wie wir beide eigentlich längst geklärt hatten. Beispielsweise der Riversimple Rasa nutzt Kondensatoren (Supercaps), die gegenüber einem Akku in kürzerer Zeit mehr Energie aufnehmen (und abgeben) können... zumindest hinsichtlich möglichst effizienter Rekuperation und hinsichtlich Beschleunigung ein technologischer Vorteil.

  8. Re: Zukunft: Hybride Batterie/Brennstoffzellen Autos

    Autor: osolemiox 15.07.19 - 21:49

    JackIsBack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > azeu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja, aber nur einen kleinen Pufferakku. Er meinte wohl einen großen Akku
    > so
    > > wie bei E-Autos üblich.
    > >
    > > Allerdings frage ich mich grad, wo man diesen einbauen könnte. Viel
    > Platz
    > > bleibt beim Brennstoffzellen-Auto ja nicht über.
    > >
    > > Höchstens in den Kofferraum packen. Aber Auto ohne Kofferraum ist auch
    > > etwas doof :)
    >
    > Wasserstoffautos haben doch eh schon kaum Kofferraum, siehe Mirai :-)

    Ach, der Hyundai Nexo hat einen ganz ordentlichen Kofferraum - beim Tesla X geht auch jede Menge Platz für die Akkus drauf, obwohl der jetzt (im Vergleich) nicht sooo viel Reichweite und (deiner eigenen Aussage zufolge) ja eigentlich die größeren Aussenabmessungen hat ;)

  9. Re: Zukunft: Hybride Batterie/Brennstoffzellen Autos

    Autor: JackIsBack 15.07.19 - 21:51

    Beim Tesla x geht genau 0 Platz im Kofferraum für den Akku drauf, weil der Akku in der Bodengruppe sitzt. Hör endlich auf zu lügen oder du landest auf /Block

    Steam ist kein DRM

    „ Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung“
    - Serdar Somuncu

  10. Re: Zukunft: Hybride Batterie/Brennstoffzellen Autos

    Autor: osolemiox 15.07.19 - 21:56

    JackIsBack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beim Tesla x geht genau 0 Platz im Kofferraum für den Akku drauf, weil der
    > Akku in der Bodengruppe sitzt. Hör endlich auf zu lügen oder du landest auf
    > /Block

    Ach, verlorene Höhe bzw. andere Komponenten, die dafür woanders hinwandern mussten, sind kein Platzverlust, auch im Kofferraum? Bleibe bitte bei validen Argumenten, statt anderen zu unterstellen, sie würden lügen!

  11. Re: Zukunft: Hybride Batterie/Brennstoffzellen Autos

    Autor: JackIsBack 15.07.19 - 21:58

    osolemiox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JackIsBack schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Beim Tesla x geht genau 0 Platz im Kofferraum für den Akku drauf, weil
    > der
    > > Akku in der Bodengruppe sitzt. Hör endlich auf zu lügen oder du landest
    > auf
    > > /Block
    >
    > Ach, verlorene Höhe bzw. andere Komponenten, die dafür woanders hinwandern
    > mussten, sind kein Platzverlust, auch im Kofferraum? Bleibe bitte bei
    > validen Argumenten, statt anderen zu unterstellen, sie würden lügen!

    Und tschüss.

    Steam ist kein DRM

    „ Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung“
    - Serdar Somuncu

  12. Re: Zukunft: Hybride Batterie/Brennstoffzellen Autos

    Autor: DeeMike 15.07.19 - 22:30

    osolemiox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach, der Hyundai Nexo hat einen ganz ordentlichen Kofferraum - beim Tesla X
    > geht auch jede Menge Platz für die Akkus drauf, obwohl der jetzt (im
    > Vergleich) nicht sooo viel Reichweite und (deiner eigenen Aussage zufolge)
    > ja eigentlich die größeren Aussenabmessungen hat ;)

    Model X ist innen riesig. OK, außen auch, aber innen ist für einen SUV ziemlich viel Platz. Nicht vergleichbar mit Nexo.

  13. Re: Zukunft: Hybride Batterie/Brennstoffzellen Autos

    Autor: osolemiox 15.07.19 - 22:55

    DeeMike schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > osolemiox schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ach, der Hyundai Nexo hat einen ganz ordentlichen Kofferraum - beim Tesla
    > X
    > > geht auch jede Menge Platz für die Akkus drauf, obwohl der jetzt (im
    > > Vergleich) nicht sooo viel Reichweite und (deiner eigenen Aussage
    > zufolge)
    > > ja eigentlich die größeren Aussenabmessungen hat ;)
    >
    > Model X ist innen riesig. OK, außen auch, aber innen ist für einen SUV
    > ziemlich viel Platz. Nicht vergleichbar mit Nexo.

    Bis auf die Beinfreiheit hinten. Die ist in meinem Kleinstwagen (Cuore L276) größer ;)

  14. Re: Zukunft: Hybride Batterie/Brennstoffzellen Autos

    Autor: ChMu 15.07.19 - 23:17

    osolemiox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JackIsBack schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > azeu schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ja, aber nur einen kleinen Pufferakku. Er meinte wohl einen großen
    > Akku
    > > so
    > > > wie bei E-Autos üblich.
    > > >
    > > > Allerdings frage ich mich grad, wo man diesen einbauen könnte. Viel
    > > Platz
    > > > bleibt beim Brennstoffzellen-Auto ja nicht über.
    > > >
    > > > Höchstens in den Kofferraum packen. Aber Auto ohne Kofferraum ist auch
    > > > etwas doof :)
    > >
    > >
    > > Wasserstoffautos haben doch eh schon kaum Kofferraum, siehe Mirai :-)
    >
    > Ach, der Hyundai Nexo hat einen ganz ordentlichen Kofferraum - beim Tesla X
    > geht auch jede Menge Platz für die Akkus drauf, obwohl der jetzt (im
    > Vergleich) nicht sooo viel Reichweite und (deiner eigenen Aussage zufolge)
    > ja eigentlich die größeren Aussenabmessungen hat ;)

    Was hat ein Compact SUV wie der Nexo (der keinen nennenswerten Kofferaum hat) mit einem oversized SUV wie dem 7 sitzigen Model X zu tun? Zwei komplett verschiedene Auto Kategorien. Das Model X hat eine hoehere Reichweite, kann ueberall geladen werden, kommt mit 4WD, Luft Federung (fully independent) ist erheblich groesser und verbraucht weniger als der Nexo.
    Der Nexo kommt hoch subventioniert ohne Lademoeglichkeiten, limitierter Lebendsdauer, geringerer Garantie und ist gegenueber dem Model X ziemlich beengt innen.

    Sehr schlechter Vergleich.

  15. Re: Zukunft: Hybride Batterie/Brennstoffzellen Autos

    Autor: osolemiox 15.07.19 - 23:50

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > osolemiox schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > JackIsBack schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > azeu schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Ja, aber nur einen kleinen Pufferakku. Er meinte wohl einen großen
    > > Akku
    > > > so
    > > > > wie bei E-Autos üblich.
    > > > >
    > > > > Allerdings frage ich mich grad, wo man diesen einbauen könnte. Viel
    > > > Platz
    > > > > bleibt beim Brennstoffzellen-Auto ja nicht über.
    > > > >
    > > > > Höchstens in den Kofferraum packen. Aber Auto ohne Kofferraum ist
    > auch
    > > > > etwas doof :)
    > > >
    > > >
    > > > Wasserstoffautos haben doch eh schon kaum Kofferraum, siehe Mirai :-)
    > >
    > > Ach, der Hyundai Nexo hat einen ganz ordentlichen Kofferraum - beim Tesla
    > X
    > > geht auch jede Menge Platz für die Akkus drauf, obwohl der jetzt (im
    > > Vergleich) nicht sooo viel Reichweite und (deiner eigenen Aussage
    > zufolge)
    > > ja eigentlich die größeren Aussenabmessungen hat ;)
    >
    > Was hat ein Compact SUV wie der Nexo (der keinen nennenswerten Kofferaum
    > hat) mit einem oversized SUV wie dem 7 sitzigen Model X zu tun? Zwei
    > komplett verschiedene Auto Kategorien. Das Model X hat eine hoehere
    > Reichweite, kann ueberall geladen werden, kommt mit 4WD, Luft Federung
    > (fully independent) ist erheblich groesser und verbraucht weniger als der
    > Nexo.
    > Der Nexo kommt hoch subventioniert ohne Lademoeglichkeiten, limitierter
    > Lebendsdauer, geringerer Garantie und ist gegenueber dem Model X ziemlich
    > beengt innen.
    >
    > Sehr schlechter Vergleich.

    Bitte bei der Wahrheit bleiben. Nach den jeweiligen Herstellerangaben hat der Hyundai Nexo die DEUTLICH höhere Reichweite, als der Tesla X, nicht umgekehrt.

    Und Model X und 7 Sitze sind ein schlechter Witz. Bei Menschen bis 1,60 m mag das ja noch gerade so funktionieren, die zwei zusätzlichen Sitze hätte man aber lieber mal weglassen sollen, weil sie in der Praxis IMHO einfach keinen Sinn machen.

    Dass der Tesla X weniger verbrauchen würde, ist ebenfalls grober Unsinn.

    Achja, der "Kofferraum" des "7-Sitzers" Tesla X:
    https://technikblog.ch/wp-content/uploads/2017/08/Tesla-Model-X-P100D-Technikblog-12.jpg

    Und der des Hyundai Nexo:
    https://www.autozeitung.de/assets/hyundai-nexo-2018-5.jpg

    Manche scheinen vor lauter Tesla-Huldigen geradezu einen Tunnelblick entwickelt zu haben. Und auch als 5-Sitzer ist der Kofferraum des Tesla X nicht wirklich groß.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.07.19 00:01 durch osolemiox.

  16. Re: Zukunft: Hybride Batterie/Brennstoffzellen Autos

    Autor: ChMu 16.07.19 - 02:14

    osolemiox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > osolemiox schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > JackIsBack schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > azeu schrieb:
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > > -----
    > > > > > Ja, aber nur einen kleinen Pufferakku. Er meinte wohl einen großen
    > > > Akku
    > > > > so
    > > > > > wie bei E-Autos üblich.
    > > > > >
    > > > > > Allerdings frage ich mich grad, wo man diesen einbauen könnte.
    > Viel
    > > > > Platz
    > > > > > bleibt beim Brennstoffzellen-Auto ja nicht über.
    > > > > >
    > > > > > Höchstens in den Kofferraum packen. Aber Auto ohne Kofferraum ist
    > > auch
    > > > > > etwas doof :)
    > > > >
    > > > >
    > > > > Wasserstoffautos haben doch eh schon kaum Kofferraum, siehe Mirai
    > :-)
    > > >
    > > > Ach, der Hyundai Nexo hat einen ganz ordentlichen Kofferraum - beim
    > Tesla
    > > X
    > > > geht auch jede Menge Platz für die Akkus drauf, obwohl der jetzt (im
    > > > Vergleich) nicht sooo viel Reichweite und (deiner eigenen Aussage
    > > zufolge)
    > > > ja eigentlich die größeren Aussenabmessungen hat ;)
    > >
    > > Was hat ein Compact SUV wie der Nexo (der keinen nennenswerten Kofferaum
    > > hat) mit einem oversized SUV wie dem 7 sitzigen Model X zu tun? Zwei
    > > komplett verschiedene Auto Kategorien. Das Model X hat eine hoehere
    > > Reichweite, kann ueberall geladen werden, kommt mit 4WD, Luft Federung
    > > (fully independent) ist erheblich groesser und verbraucht weniger als
    > der
    > > Nexo.
    > > Der Nexo kommt hoch subventioniert ohne Lademoeglichkeiten, limitierter
    > > Lebendsdauer, geringerer Garantie und ist gegenueber dem Model X
    > ziemlich
    > > beengt innen.
    > >
    > > Sehr schlechter Vergleich.
    >
    > Bitte bei der Wahrheit bleiben. Nach den jeweiligen Herstellerangaben hat
    > der Hyundai Nexo die DEUTLICH höhere Reichweite, als der Tesla X, nicht
    > umgekehrt.

    Ach ja? Bitte auch sehen nach welcher Norm gemessen wird? Und vieleicht auch die real Reichweite anschauen? Ich meine, wenn Du dann deine 450km weit gefahren bist (nicht zu schnell auf der Autobahn) und dann 300km zur naechsten H2 Station hast, was machst Du dann? Aber das ist natuerlich nur nebensaechlich.
    >
    > Und Model X und 7 Sitze sind ein schlechter Witz. Bei Menschen bis 1,60 m
    > mag das ja noch gerade so funktionieren, die zwei zusätzlichen Sitze hätte
    > man aber lieber mal weglassen sollen, weil sie in der Praxis IMHO einfach
    > keinen Sinn machen.

    Finde ich nicht. Ich bin 6’5”, was immer das in cm ist und bin schon im X hinten mitgefahren, war eigendlich kein Problem. Ein und aussteigen war schon schwieriger, ich bin kein Fan der Tueren.
    >
    > Dass der Tesla X weniger verbrauchen würde, ist ebenfalls grober Unsinn.

    Liegt in der Natur der Sache. Im Schnitt verbraucht das Model X 24kWh auf 100km. Der Nexo soll mit 1,2kg H2 auskommen. Also 110kWh an Strom zur Erzeugung plus etwa 12kWh zur Komprimierung. Bei Gewinnung aus Gas kommen natuerlich noch CO2 Werte dazu. Ich wuerde sagen ja, er verbraucht extreem mehr. Wie jedes H2 Auto.
    >
    > Achja, der "Kofferraum" des "7-Sitzers" Tesla X:
    > technikblog.ch

    Ja?
    >
    > Und der des Hyundai Nexo:
    > www.autozeitung.de

    Das ist nicht der Kofferaum, sondern die Ladeflaeche bei umgelegten Sitzen. Der Tesla ist fast einen halben Meter laenger, hat einen groesseren Radstand, ist ausserdem um einiges breiter. Er ist eben sehr viel groesser, etwas was man auf Einzelbildern nicht sehen kann.
    >
    > Manche scheinen vor lauter Tesla-Huldigen geradezu einen Tunnelblick
    > entwickelt zu haben. Und auch als 5-Sitzer ist der Kofferraum des Tesla X
    > nicht wirklich groß.

    Das Model X huldige ich sicher nicht. Ueberhaupt nicht mein Ding. Aber es mit dem Nexo zu vergleichen, ist eben falsch. Der Nexo hat etwa die Groesse eines Tiguan. Das MX ist ein ueberdemensioniertes Schiff.
    Ich finde, man sollte in ein Auto Fuel einfuellen koennen. Das geht zB beim Nexo schlecht oder gar nicht. Aber selbst wenn man eine Tankstelle irgendwo in der Naehe haben sollte, muss man immer noch jemanden teuer fuer das fuel bezahlen. Genau wie Benzin. Deshalb wird H2 ja so gepuscht, die alten Strukturen sollen aufrecht erhalten werden.
    Alles Probleme die es im BEV nicht gibt. Also warum teuer fuer ein FCEV zahlen, welches absolut keinerlei Vorteile bietet?

  17. Re: Zukunft: Hybride Batterie/Brennstoffzellen Autos

    Autor: osolemiox 16.07.19 - 07:03

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > osolemiox schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ChMu schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > osolemiox schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > JackIsBack schrieb:
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > > -----
    > > > > > azeu schrieb:
    > > > > >
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > >
    > > > > > -----
    > > > > > > Ja, aber nur einen kleinen Pufferakku. Er meinte wohl einen
    > großen
    > > > > Akku
    > > > > > so
    > > > > > > wie bei E-Autos üblich.
    > > > > > >
    > > > > > > Allerdings frage ich mich grad, wo man diesen einbauen könnte.
    > > Viel
    > > > > > Platz
    > > > > > > bleibt beim Brennstoffzellen-Auto ja nicht über.
    > > > > > >
    > > > > > > Höchstens in den Kofferraum packen. Aber Auto ohne Kofferraum
    > ist
    > > > auch
    > > > > > > etwas doof :)
    > > > > >
    > > > > >
    > > > > > Wasserstoffautos haben doch eh schon kaum Kofferraum, siehe Mirai
    > > :-)
    > > > >
    > > > > Ach, der Hyundai Nexo hat einen ganz ordentlichen Kofferraum - beim
    > > Tesla
    > > > X
    > > > > geht auch jede Menge Platz für die Akkus drauf, obwohl der jetzt (im
    > > > > Vergleich) nicht sooo viel Reichweite und (deiner eigenen Aussage
    > > > zufolge)
    > > > > ja eigentlich die größeren Aussenabmessungen hat ;)
    > > >
    > > > Was hat ein Compact SUV wie der Nexo (der keinen nennenswerten
    > Kofferaum
    > > > hat) mit einem oversized SUV wie dem 7 sitzigen Model X zu tun? Zwei
    > > > komplett verschiedene Auto Kategorien. Das Model X hat eine hoehere
    > > > Reichweite, kann ueberall geladen werden, kommt mit 4WD, Luft Federung
    > > > (fully independent) ist erheblich groesser und verbraucht weniger als
    > > der
    > > > Nexo.
    > > > Der Nexo kommt hoch subventioniert ohne Lademoeglichkeiten,
    > limitierter
    > > > Lebendsdauer, geringerer Garantie und ist gegenueber dem Model X
    > > ziemlich
    > > > beengt innen.
    > > >
    > > > Sehr schlechter Vergleich.
    > >
    > > Bitte bei der Wahrheit bleiben. Nach den jeweiligen Herstellerangaben
    > hat
    > > der Hyundai Nexo die DEUTLICH höhere Reichweite, als der Tesla X, nicht
    > > umgekehrt.
    >
    > Ach ja? Bitte auch sehen nach welcher Norm gemessen wird? Und vieleicht
    > auch die real Reichweite anschauen? Ich meine, wenn Du dann deine 450km
    > weit gefahren bist (nicht zu schnell auf der Autobahn) und dann 300km zur
    > naechsten H2 Station hast, was machst Du dann? Aber das ist natuerlich nur
    > nebensaechlich.
    > >
    > > Und Model X und 7 Sitze sind ein schlechter Witz. Bei Menschen bis 1,60
    > m
    > > mag das ja noch gerade so funktionieren, die zwei zusätzlichen Sitze
    > hätte
    > > man aber lieber mal weglassen sollen, weil sie in der Praxis IMHO
    > einfach
    > > keinen Sinn machen.
    >
    > Finde ich nicht. Ich bin 6’5”, was immer das in cm ist und bin
    > schon im X hinten mitgefahren, war eigendlich kein Problem. Ein und
    > aussteigen war schon schwieriger, ich bin kein Fan der Tueren.
    > >
    > > Dass der Tesla X weniger verbrauchen würde, ist ebenfalls grober Unsinn.
    >
    > Liegt in der Natur der Sache. Im Schnitt verbraucht das Model X 24kWh auf
    > 100km. Der Nexo soll mit 1,2kg H2 auskommen. Also 110kWh an Strom zur
    > Erzeugung plus etwa 12kWh zur Komprimierung. Bei Gewinnung aus Gas kommen
    > natuerlich noch CO2 Werte dazu. Ich wuerde sagen ja, er verbraucht extreem
    > mehr. Wie jedes H2 Auto.
    > >
    > > Achja, der "Kofferraum" des "7-Sitzers" Tesla X:
    > > technikblog.ch
    >
    > Ja?
    > >
    > > Und der des Hyundai Nexo:
    > > www.autozeitung.de
    >
    > Das ist nicht der Kofferaum, sondern die Ladeflaeche bei umgelegten Sitzen.
    > Der Tesla ist fast einen halben Meter laenger, hat einen groesseren
    > Radstand, ist ausserdem um einiges breiter. Er ist eben sehr viel groesser,
    > etwas was man auf Einzelbildern nicht sehen kann.
    > >
    > > Manche scheinen vor lauter Tesla-Huldigen geradezu einen Tunnelblick
    > > entwickelt zu haben. Und auch als 5-Sitzer ist der Kofferraum des Tesla
    > X
    > > nicht wirklich groß.
    >
    > Das Model X huldige ich sicher nicht. Ueberhaupt nicht mein Ding. Aber es
    > mit dem Nexo zu vergleichen, ist eben falsch. Der Nexo hat etwa die Groesse
    > eines Tiguan. Das MX ist ein ueberdemensioniertes Schiff.
    > Ich finde, man sollte in ein Auto Fuel einfuellen koennen. Das geht zB beim
    > Nexo schlecht oder gar nicht. Aber selbst wenn man eine Tankstelle irgendwo
    > in der Naehe haben sollte, muss man immer noch jemanden teuer fuer das fuel
    > bezahlen. Genau wie Benzin. Deshalb wird H2 ja so gepuscht, die alten
    > Strukturen sollen aufrecht erhalten werden.
    > Alles Probleme die es im BEV nicht gibt. Also warum teuer fuer ein FCEV
    > zahlen, welches absolut keinerlei Vorteile bietet?

    Ich überspringe den Rest, aber soviel: der Hyundai Nexo hat auch in der Realität die größere Reichweite, als der Tesla X in der größten Batterie-Ausbaustufe. Mir ist immer noch schleierhaft, wie du zur gegenteiligen Behauptung kommst. Und jetzt muss plötzlich die (womöglich) größere Entfernung zur nächsten H2-Tankstelle für deine Argumentation herhalten...?

    Und die Verbräuche in kWh Strom und kWh H2 zu vergleichen, ist und bleibt immer noch Unsinn. Wo beim Akku der höhere elektrische Wirkungsgrad, dort auch die höheren Kosten und das höhere Gewicht sowie Ressourcenverbrauch für den Speicher. Insbesondere wenn man über große Akkus spricht.

    Ich werde das Gefühl nicht los, du möchtest dir die Teslas schön reden.

  18. Re: Zukunft: Hybride Batterie/Brennstoffzellen Autos

    Autor: nasenweis 16.07.19 - 07:32

    osolemiox schrieb:

    > Achja, der "Kofferraum" des "7-Sitzers" Tesla X:
    > technikblog.ch
    >
    > Und der des Hyundai Nexo:
    > www.autozeitung.de

    Das der Tesla da aber alle 7 Sitze offen hat siehst du ja?

  19. Re: Zukunft: Hybride Batterie/Brennstoffzellen Autos

    Autor: osolemiox 16.07.19 - 09:44

    nasenweis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > osolemiox schrieb:
    >
    > > Achja, der "Kofferraum" des "7-Sitzers" Tesla X:
    > > technikblog.ch
    > >
    > > Und der des Hyundai Nexo:
    > > www.autozeitung.de
    >
    > Das der Tesla da aber alle 7 Sitze offen hat siehst du ja?

    Selbstverständlich. "Sitze". Und wenn man die beiden hinteren Notsitze umklappt, ist der Kofferraum des Tesla X für diese Fahrzeugklasse immer noch alles andere als grandios. Ich hatte mich jedenfalls nicht hingestellt und von einem "7-Sitzer" bei einem gleichzeitig größeren [sic!] Kofferraum als beim Hyundai Nexo gesprochen ;)

  20. Re: Zukunft: Hybride Batterie/Brennstoffzellen Autos

    Autor: Dwalinn 16.07.19 - 13:04

    Stimmt der nexo kommt weiter je nach Fahrweise 550kn statt 400kn des Tesla.
    Nur eben das die Herstellung von 1kg Wasserstoff inklusive Komprimierung auf 700 Bar locker 70kWh benötigt und der Tesla nur 25-30kWh auf 100km braucht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MVV Trading GmbH, Mannheim
  2. ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH, Bonn
  3. Systemhaus Scheuschner GmbH, Hannover
  4. Deloitte, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-68%) 8,99€
  2. (-60%) 23,99€
  3. (u. a. FIFA 19, Battlefield V, Space Huilk Tactics, Rainbow Six Siege)
  4. 21,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

  1. ISS: Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum
    ISS
    Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum

    Ein Scheidungskrieg scheint sich bis auf die ISS ausgeweitet zu haben: Die Astronautin Anne McClain hat von einem Computer der Raumstation auf das Onlinekonto ihrer Ex-Frau zugegriffen und deren Finanzen kontrolliert. Die Nasa untersucht das mutmaßlich erste Verbrechen im Weltraum.

  2. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
    Disney
    4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

    Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

  3. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
    Kickstarter
    Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

    Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.


  1. 12:43

  2. 13:13

  3. 12:34

  4. 11:35

  5. 10:51

  6. 10:27

  7. 18:00

  8. 18:00