1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Autozulassungen: Volvo, Uber und…

Und die meinen das die Bevölkerung sich das bieten lässt?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und die meinen das die Bevölkerung sich das bieten lässt?

    Autor: chefin 27.04.21 - 11:38

    Das wage ich mal schwer zu bezweifeln. Die Politiker dienen dem Volk und nicht umgedreht. Und wir leben in einer Demokratie, in der die Mehrheit entscheidet und nicht die Lautstärke beim brüllen. Sowas haben unsere Vorfahren in den Bäumen gehabt, aber ich gehe davon aus, das wir das abgelegt haben und auch nicht vorhaben das wieder einzuführen.

    Letztendlich kommt aber auch dazu, das wir zwar 80 Millionen Deutsche sind, aber 400 Millionen Europäer. Und mindestens die Hälfte davon lebt in Ländern die nichtmal das Stromnetz haben um E-Autos zu versorgen geschweige den die Stromerzeugungskapazitäten. Und aktuell auch ganz andere Probleme als Ladenetz aufzubauen. Die wollen weiterhin Auto fahren, also wird es weiterhin Verbrennungsmotoren geben. Auch in Deutschland. Ein Verbot solcher Fahrzeuge käme einem nicht erlaubtem Importverbot innerhalb der EU gleich. Die Fahrzeuge müssen nur in einem Land der EU zugelassen sein, damit sie überall Zulassung bekommen. So macht es Tesla und nutzt dabei die Niederlande mit ihren etwas einfacheren Zulassungshürden.

    Und was noch wichtiger ist: Europa ist stark vom KFZ-Bau und Export abhängig. Speziell Deutschland. Neben den 400 Millionen Europäern, mögen noch 600 Millionen aus USA und anderen Industrienationen dazu kommen. 7 Milliarden Menschen sind aber froh genug Strom zu haben um Nachts Licht zu haben und Handy laden zu können. Da ist nix mit Elektroauto.

    Die Verbrennungsmotoren werden uns noch sehr lange begleiten. Ein Verbot kommt einem Bankrott gleich. Und Forderungen von Firmen wie Volvo(Chinesen), Uber(gesetzlücken suchende Schmarotzer), Ikea(Wegwerfproduzent) sind nicht wirklich ernst zu nehmen.

  2. Re: Und die meinen das die Bevölkerung sich das bieten lässt?

    Autor: Spiritogre 27.04.21 - 16:35

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Verbrennungsmotoren werden uns noch sehr lange begleiten. Ein Verbot
    > kommt einem Bankrott gleich. Und Forderungen von Firmen wie
    > Volvo(Chinesen), Uber(gesetzlücken suchende Schmarotzer),
    > Ikea(Wegwerfproduzent) sind nicht wirklich ernst zu nehmen.

    Ich denke, Wasserstoff wäre eine gute Übergangslösung und verstehe nicht, wieso so arg dagegen vorgegangen wird. Für LKws ist es gar die einzige Lösung, da reine Elektroantriebe zu schwach sind.

    Volvo baut inzwischen nicht mehr viele Autos, die sind lange dabei auf Elektro umzustellen. In China gibt es etliche Automarken, viele davon neu und rein für Elektro.
    Ikea kann ich beim Thema Umweltschutz aber auch nicht ernst nehmen. Die produzieren kurz haltenden Müll, der schnell ersetzt wird.
    Und Uber? Haben die überhaupt (viele) eigene Autos? Ich denke, das sind alles Privatleute mit ihren Privatfahrzeugen die für Uber fahren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Anwenderbetreuer (m/w/d) 1st-Level Support/B2B / Branchenlösungen
    SENSIS GmbH, Viersen
  2. IT Servicetechniker (w/m/d) Onsite Support
    Bechtle Onsite Services GmbH, Hamburg
  3. Mitarbeiter im Team IT-Infrastruktur (m/w/d)
    HEINZ-GLAS GmbH & Co. KGaA, Kleintettau
  4. Manager IT Business Applications (m/w/d)
    Hays AG, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MK470 Slim Combo Tatatur/Maus-Set für 33,99€ (für Club-Mitglieder, sonst 39,99€)
  2. 549€ (Release 05.10.)
  3. (u. a. 15% Rabatt auf Samsung-Fernseher und Tablets, 10% auf PCs, Notebooks, Monitore und...
  4. (u. a. Razer Kraken X Konsolen-Gaming-Headset für 34,99€, Razer Atheris Gaming-Maus für 29...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Corona und IT: Arbeiten ganz ohne Geschäftsreisen
Corona und IT
Arbeiten ganz ohne Geschäftsreisen

Für manche in der IT mag er ein Segen sein, für andere ist er projektgefährdend: der coronabedingte Wegfall von Geschäftsreisen.
Ein Erfahrungsbericht von Boris Mayer


    IAA Mobility 2021: Wohin rollt BMW?
    IAA Mobility 2021
    Wohin rollt BMW?

    IAA 2021 Volkswagen und Mercedes-Benz lassen keinen Zweifel an ihrer Zukunft in der Elektromobilität. Bei BMW ist das Bild nach der IAA undeutlich.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. i Vision Circular BMW präsentiert Auto komplett aus Recyclingmaterial
    2. Autoindustrie BMW fordert Daimler und VW zu gemeinsamem Betriebssystem auf
    3. BMW-CTO Frank Weber Keine digitale Technik ist relevanter als andere

    Raketenstarts aus der Nordsee: Deutscher Weltraumbahnhof wird wohl ein Schlag ins Wasser
    Raketenstarts aus der Nordsee
    Deutscher Weltraumbahnhof wird wohl ein Schlag ins Wasser

    Es drohen hohe Kosten, unflexible Startmöglichkeiten für Raketen, schlechte Bedingungen für die Startvorbereitungen und Interessenskonflikte der Betreiber mit ihren Kunden.
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Inspiration4 Weltraumtouristen fliegen mit SpaceX ins All
    2. Weltraumbahnhof In Zukunft sollen Raketen von Deutschland aus starten
    3. Raumfahrt und Hygiene Saubere Unterwäsche fürs All