Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AWS Deepracer: Autonome…

This item does not ship to Germany

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. This item does not ship to Germany

    Autor: wingi 29.11.18 - 12:08

    Schade ...

  2. Re: This item does not ship to Germany

    Autor: schachbr3tt 29.11.18 - 13:39

    wingi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schade ...

    https://www.parcelforward.net/

  3. Re: This item does not ship to Germany

    Autor: franzropen 29.11.18 - 16:36

    Ein Gerät mit Akku aus den USA?
    Das wird teuer.

  4. Re: This item does not ship to Germany

    Autor: schachbr3tt 29.11.18 - 17:18

    franzropen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Gerät mit Akku aus den USA?
    > Das wird teuer.

    Ob du es selber deklarierst oder der Händler, daran ändert sich wenig, wenn der Hersteller nicht die Marge verringern möchte für Exportwaren.

  5. Re: This item does not ship to Germany

    Autor: superdachs 29.11.18 - 19:37

    wingi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schade ...

    Tamiya TT-02 Chassis inkl Motor und Fahrtregler + Akku + Raspi o.ä. + Webcam
    Sollte nicht teurer sein und sieht noch deutlich besser aus.

  6. Re: This item does not ship to Germany

    Autor: franzropen 30.11.18 - 12:17

    schachbr3tt schrieb:

    > Ob du es selber deklarierst oder der Händler, daran ändert sich wenig, wenn
    > der Hersteller nicht die Marge verringern möchte für Exportwaren.

    Ich meinte eher, dass Geräte mit Akku als Gefahrgut aus den USA versendet werden und das bedeutet fast immer UPS und das ist fast immer teuer. Ab 100¤ aufwärts

  7. Re: This item does not ship to Germany

    Autor: nixidee 01.12.18 - 19:21

    superdachs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Tamiya TT-02 Chassis inkl Motor und Fahrtregler + Akku + Raspi o.ä. +
    > Webcam
    > Sollte nicht teurer sein und sieht noch deutlich besser aus.

    Natürlich gibt es Bastellösungen. Aber der Sinn des ganzen ist aber eine Standardplattform zu bieten. Wobei 250¤ wirklich ein Kampfpreis ist, hoffentlich wird man da später wieder hingehen, die 400¤ klingen dann eher unsexy.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe, Ettlingen
  2. Technische Universität Darmstadt Hochschulrechenzentrum, Darmstadt
  3. Haufe Group, Freiburg
  4. m.a.x. Informationstechnologie AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  2. Rabattcodes PCGH-SOMMER! (Stühle) und PCGH-KEY! (Tastaturen)
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)
  4. 334,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

  1. Neues Kameramodul: Samsung baut eigenes Periskop-Teleobjektiv für Smartphones
    Neues Kameramodul
    Samsung baut eigenes Periskop-Teleobjektiv für Smartphones

    Auch Samsung könnte künftig in seinen Smartphones ein Teleobjektiv mit Fünffachvergrößerung verbauen. Berichten zufolge soll die Massenproduktion eines entsprechenden Moduls angelaufen sein. Wie bei Huawei werden die Linsen liegend verbaut und das Licht wird über ein Prisma weitergeleitet.

  2. Technikkoffer für den Außendienst: Dell bietet ein Koffernotebook mit Drucker an
    Technikkoffer für den Außendienst
    Dell bietet ein Koffernotebook mit Drucker an

    Für IT-Service-Techniker, die häufig im Außendienst unterwegs sind, bietet Dell mit dem Technikkoffer ein neues Gesamtpaket an. Dieses besteht aus mehreren entnehmbaren Komponenten, soll aber als Ganzes vor allem schnell einsatzbereit sein. Im Prinzip ist der Koffer ein überdimensioniertes Notebook.

  3. US-Boykott: Microsoft nimmt Huawei Matebook X Pro aus seinem Shop
    US-Boykott
    Microsoft nimmt Huawei Matebook X Pro aus seinem Shop

    Im US-Onlineshop von Microsoft gibt es das Huawei Matebook X Pro nicht mehr. Das könnte aus Sicht von US-Medien ein Zeichen sein, dass die Chinesen womöglich auch bald keine Windows-Lizenzen mehr erhalten. Google hatte dies im Zuge des US-Boykotts bereits mit Android gezeigt.


  1. 11:16

  2. 11:00

  3. 10:40

  4. 10:26

  5. 10:03

  6. 09:40

  7. 09:14

  8. 09:07