Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bafa: Elektroautoprämie für Tesla S…

Hä? Es soll also wieder mal der Kunde zahlen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hä? Es soll also wieder mal der Kunde zahlen?

    Autor: Klausens 18.07.18 - 09:10

    VW bescheißt in großem Stil, der Kunde zahlts.
    Tesla bescheißt, der Kunde zahlts.

    Haben Autohersteller so etwas wie Immunität, von der ich nichts weiß?

  2. Re: Hä? Es soll also wieder mal der Kunde zahlen?

    Autor: SinoBoeckmann 18.07.18 - 09:14

    Öhm...

    http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/diesel-affaere-vw-muss-eine-milliarde-euro-strafe-zahlen-1.4015308

    Edit:
    Huch... der Kunde. :)
    Ja... in der Tat. Aber auch hier: VW hat die "Software-Update"-Kosten übernommen.
    (Die daraus resultierenden Hardwareschäden liegen leider auf der Hand aber leider noch nicht so richterlich rechtens wie manche das vermuten)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.07.18 09:19 durch SinoBoeckmann.

  3. Re: Hä? Es soll also wieder mal der Kunde zahlen?

    Autor: JackIsBlack 18.07.18 - 09:15

    Also, dass VW Kunden was zahlen müssen habe ich noch nicht gehört.
    Bei Tesla hat der Kunde direkt einen finanziellen Vorteil erhalten, den muss der Kunde dann auch bezahlen.

  4. Re: Hä? Es soll also wieder mal der Kunde zahlen?

    Autor: bplhkp 18.07.18 - 09:16

    VW musste jedes einzelne Auto nachbessern - der Kunde hat erstmal nichts bezahlt.
    Bei Tesla gilt: wo kein Kläger, da kein Richter.

  5. Re: Hä? Es soll also wieder mal der Kunde zahlen?

    Autor: DasGuteA 18.07.18 - 09:38

    Klausens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > VW bescheißt in großem Stil, der Kunde zahlts.
    > Tesla bescheißt, der Kunde zahlts.
    >
    > Haben Autohersteller so etwas wie Immunität, von der ich nichts weiß?

    Tesla hat schon geschrieben dass sie die 2000¤ erstmal übernehmen und gegen die Entscheidung weiter vorgehen werden.
    Klingt doch erstmal vernünftig.

  6. Re: Hä? Es soll also wieder mal der Kunde zahlen?

    Autor: as112 18.07.18 - 20:27

    bplhkp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > VW musste jedes einzelne Auto nachbessern - der Kunde hat erstmal nichts
    > bezahlt.

    Doch, mit kürzerer Laufleistung und, sollten Fahrverbote in Innenstädten kommen, einem eingeschränkten Verwendungsbereich.

  7. Re: Hä? Es soll also wieder mal der Kunde zahlen?

    Autor: Greys0n 18.07.18 - 20:45

    Sry, aber ich glaube der TE hat das ganze nicht wirklich durch dacht, anders kann ich mir so eine kurzsichtige Ansicht zu dem Thema nicht vorstellen.

  8. Re: Hä? Es soll also wieder mal der Kunde zahlen?

    Autor: JackIsBlack 18.07.18 - 20:55

    Hast du schon Langzeittests zur neuen Software, oder woher die Annahme, dass die Laufleistung eingeschränkt ist?

    Fahrverbote würden alle Fahrzeuge bis Euro 5 oder gar Euro 6 treffen, da hat auch der Hersteller keine Schuld, sondern die Regierung.

  9. Re: Hä? Es soll also wieder mal der Kunde zahlen?

    Autor: Kay_Ahnung 19.07.18 - 10:17

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast du schon Langzeittests zur neuen Software, oder woher die Annahme,
    > dass die Laufleistung eingeschränkt ist?
    >
    > Fahrverbote würden alle Fahrzeuge bis Euro 5 oder gar Euro 6 treffen, da
    > hat auch der Hersteller keine Schuld, sondern die Regierung.

    Doch der Hersteller hat schuld wenn die Menge der ausgestoßenen Schadstoffe größer ist als zugelassen und wenn der Hersteller durch illegale Maßnahmen dies verschleiert. Die Fahrverbote sind dazu da um die Bürger vor gesundheitlichen Schäden zu schützen. Die Politik versucht momentan alles um Fahrverbote zu verhindern hat allerdings vll. irgendwann keine andere Wahl mehr folglich ist nicht die Regierung schuld.


    Btw. die VW Kunden müssen zwar nicht direkt etwas zahlen, sie zahlen jedoch indirekt durch gefallene Gebrauchtwagenpreise (Wertverlust) und sie haben den Aufwand das sie zur Werkstatt müssen. (und ja sie müssen zur Werkstatt weil ansonsten irgendwann das Auto stillgelegt wird) (nicht zu reden vom Imageverlust wobei sich das weniger Finanziell äußert)

  10. Re: Hä? Es soll also wieder mal der Kunde zahlen?

    Autor: JackIsBlack 19.07.18 - 12:21

    Wer legt denn die Grenzwerte fest? Richtig! Die Regierung, nicht die Hersteller. Und eben diese Werte sind ziemlich willkürlich festgelegt und real nicht erreichbar. Die Grenzen müssen wieder erweitert werden, damit sie Motoren gut funktionieren können.
    Auch der Wertverlust liegt nicht am Hersteller, sondern an der ganzen Panikmache der Medien und Drohungen von Fahrverboten. Schützen tun so Verbote auch nicht.

    Und einmal sein Auto in die Werkstatt bringen ist echt kein Beinbruch. Sollte man ja sowieso regelmäßig machen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. Hays AG, Sindelfingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,80€
  2. 34,99€
  3. 4,19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger


    Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
    Surface Hub 2S angesehen
    Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

    Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
    Ein Hands on von Oliver Nickel

    1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
    2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
    3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

    Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
    Sonos Move im Test
    Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

    Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
    2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
    3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

    1. Hutchison: Drei startet 5G-Netz für einige Testnutzer in Wien
      Hutchison
      Drei startet 5G-Netz für einige Testnutzer in Wien

      Erste Testnutzer können in Wien den 5G-Router von Drei ausprobieren. Offen ist das Netz für die Masse und für die mobile Nutzung aber noch nicht.

    2. Indiegames-Rundschau: Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
      Indiegames-Rundschau
      Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln

      Allein im Regenwald von Green Hell oder leider nicht ganz allein im finsteren Wald von Blair Witch: Welches Abenteuer darf es denn sein? Die neuesten Indiegames bieten neben Herausforderungen auch schlaue Computer und christliche Symbole - da sollte für jeden was dabei sein.

    3. Huawei: Mate-30-Serie ohne Google kommt wohl nicht nach Deutschland
      Huawei
      Mate-30-Serie ohne Google kommt wohl nicht nach Deutschland

      Huawei hat seine Mate-30-Serie vorgestellt, in Deutschland werden die neuen Top-Smartphones allerdings zumindest vorerst wohl nicht erhältlich sein. Googles Play-Dienste sind aufgrund des US-Boykotts nicht vorinstalliert.


    1. 16:59

    2. 16:09

    3. 15:59

    4. 15:43

    5. 14:45

    6. 14:04

    7. 13:13

    8. 12:30