Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bafa: Elektroautoprämie für Tesla S…
  6. Thema

Kaufpreislimit

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Kaufpreislimit

    Autor: quineloe 19.07.18 - 11:52

    Luke321 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Azzuro schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Zum Ressourcenverbrauch im Betrieb: Ein Tesla Model S verbraucht bei
    > > 130km/h weniger als ein elektrischer Smart.
    >
    > Quelle?


    Das dürfte wohl Unsinn sein, da bei 130km/h der Verbrauch allein schon wegen dem Luftwiderstand schon ganz schön angestiegen ist. Optimalen Verbrauch hat man ca bei 70-80 km/h.

  2. Re: Kaufpreislimit

    Autor: Azzuro 19.07.18 - 21:16

    Luke321 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Azzuro schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Zum Ressourcenverbrauch im Betrieb: Ein Tesla Model S verbraucht bei
    > > 130km/h weniger als ein elektrischer Smart.
    >
    > Quelle?
    https://youtu.be/4zTaEygtf7A?t=37m26s

    Der Smart verbraucht wirklich auffallend viel. Aber völlig unerwartet ist es nicht. Elektromotoren haben nunmal einen recht konstanten wirkungsgrad, daher ist es fast egal ob der Elektromotor nun maximal 100kW oder 500kW liefern kann. Gewicht ist wegen Rekuperation weniger relevant als bei einem Verbrenner. Und bei gleichmäßigen hohen Geschwindigkeiten spielt dann irgendwann nur noch der Luftwiderstand eine Rolle. Und ein Smart (und auch viele andere kleine Autos, das ist anders gar nicht machbar) haben eben einen hohen cw-Wert.

  3. Re: Kaufpreislimit

    Autor: Azzuro 19.07.18 - 21:19

    > Das dürfte wohl Unsinn sein
    Kein Unsinn.

    > da bei 130km/h der Verbrauch allein schon
    > wegen dem Luftwiderstand schon ganz schön angestiegen ist.
    Ja, eben. Daher kein Unsinn. Kleine Autos haben meist einen schlechteren cw-Wert. Sie sind zwar schmaler, aber oft auch höher als eine große Limousine, daher nicht so ein großer Unterscheid in der Stirnfläche

    > Optimalen
    > Verbrauch hat man ca bei 70-80 km/h.
    Ich weiß nicht ganz was "optimaler Verbrauch" ist. Ich bin mir sicher, dass er bei 50km/h nochmals niedriger ist. Wir reden hier ja von Elektroautos und nicht von Verbrennern.

  4. Re: Kaufpreislimit

    Autor: quineloe 19.07.18 - 22:56

    optimaler Verbrauch = höchstmögliche Reichweite mit einem Tank bzw Akku.

    Stimmt aber, der Smart ist 11cm höher als der Tesla S.

  5. Re: Kaufpreislimit

    Autor: KloinerBlaier 23.07.18 - 10:28

    Dem kann ich so nur zustimmen. Die Grenze erscheint mir viel zu hoch. Vor allem die Förderung von Plugin-Hybriden ärgert mich.

    60.000 netto sind immerhin fast 72000¤. Und dann gibt es Autos wie den V90 Twin Engine die zufällig 71300¤ kosten. Muss man solche Autos fördern? Ich denke nicht.

    Stattdessen bleibt der Normalo der sich einfach nur einen Twizy holen will auf den gesamten Kosten sitzen.

  6. Re: Kaufpreislimit

    Autor: KloinerBlaier 23.07.18 - 10:38

    Die Frage ist doch eher: Welchen Plug-In bekommst du nicht?

    Denn die Mehrheit der Plug-Ins ist förderfähig. Und davon profitieren natürlich auch die deutschen Autohersteller:

    Audi A3 e-tron
    VW Golf GTE
    VW Passat GTE
    BMW 225xe
    BMW 530e
    BMW 330e
    Mercedes E350e
    Mercedes C350e
    teilw. Mini Countryman SE ALL4 (zähle ich jetzt mal als deutsches Fabrikat)

  7. Re: Kaufpreislimit

    Autor: quineloe 23.07.18 - 13:11

    Habe Samstag auch wieder einen BMW 2xx irgendwas Kombi vor mir gehabt. Mit E am Kennzeichen. Also mal ganz links auf die Spur und geguckt.. dann ganz rechts auf die Spur und geguckt... aha. Tankdeckel.

    Natürlich.

    Aha da hat KloinerBlaier ja die Karren aufgelistet, ja 225xe stand glaube ich hinten drauf.

    Reichweite elektrisch: 41km.

    40 braucht man, um sich das E auf's Kennzeichen malen zu dürfen. Beim BMW 530e behaupten sie, es wären 46km. Real eher so 25. Aber die Behauptung langt wohl auch für's E am Kennzeichen.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 23.07.18 13:14 durch quineloe.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EXTRA Computer GmbH, Giengen an der Brenz
  2. GÖRLITZ AG, Koblenz
  3. Heinlein Support GmbH, Berlin
  4. EDAG Engineering GmbH, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 15,99€
  3. 22,99€
  4. (-50%) 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tim Cook Apple-CEO verteidigt die Sperrung der Hongkong-Protestapp
  2. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  3. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an

Medienkompetenz: Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
Medienkompetenz
Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Lesen, schreiben, rechnen und coden: Müssen Kinder programmieren lernen? Vielleicht nicht. Aber sie sollen verstehen, wie Computer funktionieren. Wie das am besten geht.
Von Jakob von Lindern

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten
  3. Whatsapp bei Lehrern Kultusministerkonferenz pocht auf Datenschutz

Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57