Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bafa: Elektroautoprämie für Tesla S…

Wer sich nen TESLA kaufen kann, den juckt die Prämie nicht

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer sich nen TESLA kaufen kann, den juckt die Prämie nicht

    Autor: onkel hotte 18.07.18 - 08:02

    EOM

  2. Re: Wer sich nen TESLA kaufen kann, den juckt die Prämie nicht

    Autor: Frenko 18.07.18 - 08:05

    Das glaubst aber auch nur du. Das Basismodell war eine gute Möglichkeit für den Normalverdiener einzusteigen. Den "jucken" auch die 2000 ¤.

  3. Re: Wer sich nen TESLA kaufen kann, den juckt die Prämie nicht

    Autor: Laforma 18.07.18 - 08:22

    Frenko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das glaubst aber auch nur du. Das Basismodell war eine gute Möglichkeit für
    > den Normalverdiener einzusteigen. Den "jucken" auch die 2000 ¤.

    ein normalverdiener kauft kfz fuer ~73.000 euro? aehm. ja. natuerlich.

  4. Re: Wer sich nen TESLA kaufen kann, den juckt die Prämie nicht

    Autor: demon driver 18.07.18 - 08:22

    Frenko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das glaubst aber auch nur du. Das Basismodell war eine gute Möglichkeit für
    > den Normalverdiener einzusteigen. Den "jucken" auch die 2000 ¤.

    Ich stimme dem Vorredner auch nicht zu, aber du hast offensichtlich eine recht eigenwillige Vorstellung davon, was ein "Normalverdiener" ist...

  5. Re: Wer sich nen TESLA kaufen kann, den juckt die Prämie nicht

    Autor: Ben Stan 18.07.18 - 08:26

    onkel hotte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > EOM

    Wer sich ein Haus für 400.000 ¤ bauen kann, den Jucken 10.000 ¤ sicher auch nicht. ;)
    Hach ja, wenn es immer so schön wäre und ein paar Tausend ¤ nicht jucken würden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.07.18 08:28 durch Ben Stan.

  6. Re: Wer sich nen TESLA kaufen kann, den juckt die Prämie nicht

    Autor: Ben Stan 18.07.18 - 08:27

    Frenko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das glaubst aber auch nur du. Das Basismodell war eine gute Möglichkeit für
    > den Normalverdiener einzusteigen. Den "jucken" auch die 2000 ¤.

    Woher kommen die 2.000 ¤?
    Um welchen Betrag geht es dabei?

  7. Re: Wer sich nen TESLA kaufen kann, den juckt die Prämie nicht

    Autor: SanderK 18.07.18 - 08:30

    Ben Stan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > onkel hotte schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > EOM
    >
    > Wer sich ein Haus für 400.000 ¤ bauen kann, den Jucken 10.000 ¤ sicher
    > auch nicht. ;)
    > Hach ja, wenn es immer so schön wäre und ein paar Tausend ¤ nicht jucken
    > würden.
    >
    > Vor allem sind beim Tesla 4.000 ¤ die Prämie gewesen, wie kommen manche
    > hier auf 2.000 ¤?

    Den Text nicht gelesen oder? 2000 ¤ vom Staat (Förderung) und 2000 ¤ von Tesla selbst.
    Ergo, fordert der Staat 2000 ¤ zurück.... was im Günstigsten falle nicht mal 1% Wagenwert wäre.
    Ja.... wenn ich hier normal Verdiener lese, müssen die wohl bei 80.000¤ im Jahr anfangen ^^

  8. Würde ich so nicht sagen

    Autor: demon driver 18.07.18 - 08:30

    Beim privaten Autokauf wird doch gerade hierzulande oft Spitz auf Knopf gerechnet – es geht, was man sich gerade so noch leisten kann. Und dann ist das Girokonto leer und die nächste Zeit darf keine außergewöhnlichen Ausgabe kommen, sonst wird's wirklich eng. Und dann so eine Rückzahlung – da müssen dann auch Besserverdienende unter Umständen mal eine Zeitlang den Gürtel enger schnallen...

  9. Re: Würde ich so nicht sagen

    Autor: SanderK 18.07.18 - 08:33

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beim privaten Autokauf wird doch gerade hierzulande oft Spitz auf Knopf
    > gerechnet – es geht, was man sich gerade so noch leisten kann. Und
    > dann ist das Girokonto leer und die nächste Zeit darf keine
    > außergewöhnlichen Ausgabe kommen, sonst wird's wirklich eng. Und dann so
    > eine Rückzahlung – da müssen dann auch Besserverdienende unter
    > Umständen mal eine Zeitlang den Gürtel enger schnallen...
    Gut, nicht Unrecht. Aber es ist ein Unterschied ob man vom letzten Loch im Gürtel eins nach vorne Rutscht, oder beim letzten Loch vom Gürtel auf der anderen Seite ist und Ihn dann zu Knoten muss ^^

  10. Re: Würde ich so nicht sagen

    Autor: Legendenkiller 18.07.18 - 08:37

    ein Normalverdiener kauft sich statistisch gesehen eine Gebrauchten PKW. Da er einen Neuwagen nicht bezahlen kann.
    Nur noch 35% der privaten kaufen Neuwagen.

  11. Re: Würde ich so nicht sagen

    Autor: SanderK 18.07.18 - 08:39

    Legendenkiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ein Normalverdiener kauft sich statistisch gesehen eine Gebrauchten PKW. Da
    > er einen Neuwagen nicht bezahlen kann.
    > Nur noch 35% der privaten kaufen Neuwagen.
    Richtig, der überwiegende Teil sind Leasingwagen der Firmen.

  12. Re: Würde ich so nicht sagen

    Autor: demon driver 18.07.18 - 08:40

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demon driver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Beim privaten Autokauf wird doch gerade hierzulande oft Spitz auf Knopf
    > > gerechnet – es geht, was man sich gerade so noch leisten kann. Und
    > > dann ist das Girokonto leer und die nächste Zeit darf keine
    > > außergewöhnlichen Ausgabe kommen, sonst wird's wirklich eng. Und dann so
    > > eine Rückzahlung – da müssen dann auch Besserverdienende unter
    > > Umständen mal eine Zeitlang den Gürtel enger schnallen...
    > Gut, nicht Unrecht. Aber es ist ein Unterschied ob man vom letzten Loch im
    > Gürtel eins nach vorne Rutscht, oder beim letzten Loch vom Gürtel auf der
    > anderen Seite ist und Ihn dann zu Knoten muss ^^

    Absolut. Ich wollte auch nur die konkrete Aussage relativieren. Dass das ganze ein Luxusproblem ist und bleibt – keine Frage.

  13. Re: Würde ich so nicht sagen

    Autor: demon driver 18.07.18 - 08:45

    Legendenkiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ein Normalverdiener kauft sich statistisch gesehen eine Gebrauchten PKW. Da
    > er einen Neuwagen nicht bezahlen kann.
    > Nur noch 35% der privaten kaufen Neuwagen.

    Was übrigens auch in gewisser Weise erklärt, warum heute die Autos so aussehen, wie sie aussehen. Weil sie eben fast alle – egal ob Golf oder S-Klasse – schon lange nicht mehr für Normalbürger/innen konstruiert und designt werden.

  14. Re: Würde ich so nicht sagen

    Autor: BRB 18.07.18 - 09:17

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beim privaten Autokauf wird doch gerade hierzulande oft Spitz auf Knopf
    > gerechnet – es geht, was man sich gerade so noch leisten kann. Und
    > dann ist das Girokonto leer und die nächste Zeit darf keine
    > außergewöhnlichen Ausgabe kommen, sonst wird's wirklich eng. Und dann so
    > eine Rückzahlung – da müssen dann auch Besserverdienende unter
    > Umständen mal eine Zeitlang den Gürtel enger schnallen...

    Bei einem Luxusartikel wie einem Tesla hab ich da überhaupt kein Mitleid. Wenn da jemand mit spitzem Bleistift gerechnet hat und jetzt wegen 2.000 Euro Probleme bekommt ist er selbst schuld. Premium- und Luxusfahrzeuge kosten halt Geld. Da muss man dann reflektieren, obs nicht ein Ioniq oder Leaf auch getan hätten.

  15. Re: Würde ich so nicht sagen

    Autor: JackIsBlack 18.07.18 - 09:24

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Legendenkiller schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ein Normalverdiener kauft sich statistisch gesehen eine Gebrauchten PKW.
    > Da
    > > er einen Neuwagen nicht bezahlen kann.
    > > Nur noch 35% der privaten kaufen Neuwagen.
    >
    > Was übrigens auch in gewisser Weise erklärt, warum heute die Autos so
    > aussehen, wie sie aussehen. Weil sie eben fast alle – egal ob Golf
    > oder S-Klasse – schon lange nicht mehr für Normalbürger
    > konstruiert und designt werden.


    Wie sieht denn ein Auto für "Normalbürger" aus?

  16. Re: Würde ich so nicht sagen

    Autor: demon driver 18.07.18 - 09:48

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demon driver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Legendenkiller schrieb:
    > > ---------------------------------------------------------------------------
    > > > ein Normalverdiener kauft sich statistisch gesehen eine Gebrauchten PKW. Da
    > > > er einen Neuwagen nicht bezahlen kann.
    > > > Nur noch 35% der privaten kaufen Neuwagen.
    > >
    > > Was übrigens auch in gewisser Weise erklärt, warum heute die Autos so
    > > aussehen, wie sie aussehen. Weil sie eben fast alle – egal ob Golf
    > > oder S-Klasse – schon lange nicht mehr für Normalbürger
    > > konstruiert und designt werden.
    >
    > Wie sieht denn ein Auto für "Normalbürger" aus?

    Gesetzt den Fall, ich habe Recht – woher soll das jemand wissen?

  17. Re: Würde ich so nicht sagen

    Autor: JackIsBlack 18.07.18 - 09:51

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Gesetzt den Fall, ich habe Recht – woher soll das jemand wissen?


    Davon ausgehend würde es ja keine Normalbürger mehr geben. Also muss man für eine nicht existente Gruppe kein Auto entwerfen.

  18. Re: Würde ich so nicht sagen

    Autor: demon driver 18.07.18 - 09:54

    BRB schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demon driver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > Beim privaten Autokauf wird doch gerade hierzulande oft Spitz auf Knopf
    > > gerechnet – es geht, was man sich gerade so noch leisten kann. Und
    > > dann ist das Girokonto leer und die nächste Zeit darf keine
    > > außergewöhnlichen Ausgabe kommen, sonst wird's wirklich eng. Und dann so
    > > eine Rückzahlung – da müssen dann auch Besserverdienende unter
    > > Umständen mal eine Zeitlang den Gürtel enger schnallen...
    >
    > Bei einem Luxusartikel wie einem Tesla hab ich da überhaupt kein Mitleid.
    > Wenn da jemand mit spitzem Bleistift gerechnet hat und jetzt wegen 2.000
    > Euro Probleme bekommt ist er selbst schuld. Premium- und Luxusfahrzeuge
    > kosten halt Geld. Da muss man dann reflektieren, obs nicht ein Ioniq oder
    > Leaf auch getan hätten.

    Darüber, ob's Mitleid rechtfertigt, oder was so einer "reflektieren muss" oder nicht, habe ich aus gutem Grund keine Aussage gemacht. Ich habe nur der Behauptung widersprochen, dass das einen "nicht juckt", der sich's "leisten kann".

  19. Re: Würde ich so nicht sagen

    Autor: bplhkp 18.07.18 - 09:59

    Legendenkiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ein Normalverdiener kauft sich statistisch gesehen eine Gebrauchten PKW. Da
    > er einen Neuwagen nicht bezahlen kann.
    > Nur noch 35% der privaten kaufen Neuwagen.

    Viele Händler geben dem privaten Käufer ein paar Prozentpunkte mehr Rabatt, wenn er eine „Tageszulassung“ nimmt. Nochmal günstiger wirds, wenn man ein Lagerfahrzeug ebenfalls mit Tageszulassung nimmt - auf mobile.de stehen davon aktuell 260.000 Fahrzeuge. Einige Marken wie Volvo oder Jaguar schieben ihre Fahrzeuge mit derart guten Leasingkonditionen in den Markt, dass man sich den Kauf nicht schönrechnen kann - ganz besonders wenn es Quartalsende ist und die Hersteller ihre Flottenverbräuche durch ein paar zusätzliche verkaufte Basismotorisierungen aufhübschen wollen.

    Der Effekt in der Statistik ist, dass dasde facto private Neuwagenkunden sind, die aber als Gewerbekunden in der Statistik geführt werden.

  20. Re: Würde ich so nicht sagen

    Autor: quineloe 18.07.18 - 10:22

    Legendenkiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ein Normalverdiener kauft sich statistisch gesehen eine Gebrauchten PKW. Da
    > er einen Neuwagen nicht bezahlen kann.
    > Nur noch 35% der privaten kaufen Neuwagen.


    In der Preisklasse sind es nur noch 20%.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Dataport, verschiedene Einsatzorte
  3. IServ GmbH, Nordrhein-Westfalen
  4. Sonntag & Partner Partnerschaftsgesellschaft mbB, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,60€
  2. 4,99€
  3. 4,99€
  4. 0,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
    Digitaler Knoten 4.0
    Auto und Ampel im Austausch

    Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


      1. Load Balancer: HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud
        Load Balancer
        HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud

        In der neuen LTS-Version 2.0 liefern die Entwickler des Open-Source-Load-Balancers HAProxy unter anderem mit einem Kubernetes Ingress Controller und einer Data-Plane-API aus. Auch den Linux-Support hat das Team vereinheitlicht.

      2. Huawei: USA können uns "nicht totprügeln"
        Huawei
        USA können uns "nicht totprügeln"

        Huawei ist viel stärker von dem US-Boykott betroffen als erwartet, räumt der Gründer ein. Doch trotz hoher Umsatzeinbußen werde der Konzern in ein paar Jahren gestärkt aus den Angriffen hervorgehen.

      3. Freier Videocodec: Realtek stellt ersten SoC mit AV1-Decoder vor
        Freier Videocodec
        Realtek stellt ersten SoC mit AV1-Decoder vor

        Der Chiphersteller Realtek hat ein SoC für Set-Top-Boxen vorgestellt, das einen AV1-Decoder enthält. Es ist der erste Chip mit Hardware-Unterstützung für den freien Videocodec. Geräte damit sollten 2020 verfügbar sein.


      1. 15:35

      2. 14:23

      3. 12:30

      4. 12:04

      5. 11:34

      6. 11:22

      7. 11:10

      8. 11:01