1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Baojun E100: GM stellt…

Golem, wieso?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Golem, wieso?

    Autor: mrgenie 09.08.17 - 09:21

    "Das Fahrzeug ist allerdings nur für den chinesischen Markt gedacht. "
    Warum darf ein Fahrzeug für 4000-4500EUR nicht in Europa fahren?

    Ich verstehe nicht, warum in Europa alles immer unbezahlbar sein muss. Ein Europäer muss prinzipiell ein vielfaches zahlen oder warum ist das?

    "Die einfachste Version ist mit einem 7-Zoll-Bildschirm und WLAN ausgerüstet, bei der Premium-Version kommen ein Touchpad, ein Luftfilter und ein schlüsselloser Zugang dazu."

    Dafür muss man bei Europäischen Hersteller auch schnell 2000+ EUR zahlen.

    Extras die für 10-20EUR in der Herstellung zu haben sind müssen Kunden in Europa immer mal Faktor 100 rechnen um den Preis zu ermitteln.

    und im Ausland bestellen ist auch verboten vom Fiskus, denn der rechnet dann solche horrende Steuern und Importe drauf, dass man besser gar nicht an Freiheit und Gleichberechtigung denkt und sich bessser damit abfindet alles abzugeben und nichts leisten zu dürfen.

  2. Re: Golem, wieso?

    Autor: jude 09.08.17 - 09:22

    Ach, du glaubst an den Storch und an freie Märkte?

  3. Re: Golem, wieso?

    Autor: Bouncy 09.08.17 - 09:24

    mrgenie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Das Fahrzeug ist allerdings nur für den chinesischen Markt gedacht. "
    > Warum darf ein Fahrzeug für 4000-4500EUR nicht in Europa fahren?
    Vielleicht aus ganz trivialen Grünen wie etwa, dass die Entwicklung eines wirksamen Fußgängerschutzes für europäische Richtlinien aufwendig ist, Kleinigkeiten wie die Lichtleistung haargenau geregelt und mit günstigen Komponenten nicht erreichbar sind oder schlicht keine Werkstätten für solche Modelle existieren? Daneben sicherlich noch 40000 andere Gründe...

  4. Re: Golem, wieso?

    Autor: jude 09.08.17 - 09:44

    Ich habe in den 90er Jahren Geräte grau importiert und auf die aktuellen Normen umgebaut.

    Auf 100'000 Euro Einkauf kamen vielleicht 500 Euro Materialkosten und 2000 Euro Arbeitskosten.

    Und natürlich etwa 15'000 "Behörden-Kosten". Reine Verwaltungskosten also keine Zölle oder Steuern.


    Dieses Auto, eine CNC-Fräse, industrieller 3D-Drucker und ein paar Kleinigkeiten und der "German-Finsh" ist fertig. Wahrscheinlich unter 1000 Euro. Dazu eine CD mit den 3D Konstruktionszeichnungen damit jeder Makerspace Deutschlandweit die Ersatzteile drucken/fräsen kann.

    Nur die "Diesel-Behörden-Kosten" dürften 10'000 Euro pro Fahrzeug betragen...

    ... Wenn ich 25 Jahre jünger wäre!


    Die europäische Zulassung in Litauen, der "German Finish" mit ehemaligen Mitarbeiter von VW. Gute Anwälte um die "Diesel-Behörden-Bestie" klein zu kriegen...

    ... Ich komme noch ins schwärmen. Hoffentlich Schaft es einer der neuen kleinsten eAuto Hersteller!



    6 mal bearbeitet, zuletzt am 09.08.17 09:52 durch jude.

  5. Re: Golem, wieso?

    Autor: nightmar17 09.08.17 - 10:28

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mrgenie schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > "Das Fahrzeug ist allerdings nur für den chinesischen Markt gedacht. "
    > > Warum darf ein Fahrzeug für 4000-4500EUR nicht in Europa fahren?
    > Vielleicht aus ganz trivialen Grünen wie etwa, dass die Entwicklung eines
    > wirksamen Fußgängerschutzes für europäische Richtlinien aufwendig ist,
    > Kleinigkeiten wie die Lichtleistung haargenau geregelt und mit günstigen
    > Komponenten nicht erreichbar sind oder schlicht keine Werkstätten für
    > solche Modelle existieren? Daneben sicherlich noch 40000 andere Gründe...

    Der Renault Twizy schafft das doch auch, nur das er als Quad läuft.
    Mit Türen und Heizung ist das Auto perfekt für die Stadt und kürzere Strecken.

  6. Re: Golem, wieso?

    Autor: oliw 09.08.17 - 10:31

    Vielleicht sollte man mal viele der Regeln in EU/D überprüfen ob man die wirklich braucht. Vieles ist einfach auch nur Unsinn - läuft in 90% der Welt auch ohne.

  7. Re: Golem, wieso?

    Autor: ChMu 09.08.17 - 10:35

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bouncy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > mrgenie schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > "Das Fahrzeug ist allerdings nur für den chinesischen Markt gedacht. "
    > > > Warum darf ein Fahrzeug für 4000-4500EUR nicht in Europa fahren?
    > > Vielleicht aus ganz trivialen Grünen wie etwa, dass die Entwicklung
    > eines
    > > wirksamen Fußgängerschutzes für europäische Richtlinien aufwendig ist,
    > > Kleinigkeiten wie die Lichtleistung haargenau geregelt und mit günstigen
    > > Komponenten nicht erreichbar sind oder schlicht keine Werkstätten für
    > > solche Modelle existieren? Daneben sicherlich noch 40000 andere
    > Gründe...
    >
    > Der Renault Twizy schafft das doch auch, nur das er als Quad läuft.
    > Mit Türen und Heizung ist das Auto perfekt für die Stadt und kürzere
    > Strecken.
    Und kostet dann bereits das doppelte und mehr. Bei weniger Ausstattung, kleinerem Motor, ohne Confort.

  8. Re: Golem, wieso?

    Autor: Sphinx2k 09.08.17 - 10:42

    Ja schon interessant. Für den Preis würde ich das Teil schon als ernsthafte Option für den täglichen Arbeitsweg ansehen. Hier kostet ein Twizzy schon ~ 7.000 Euro, und der schafft nicht mal 100kmh. Noch hat der irgend etwas das man als Komfort bezeichen würde.

  9. Re: Golem, wieso?

    Autor: nightmar17 09.08.17 - 10:42

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nightmar17 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bouncy schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > mrgenie schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > "Das Fahrzeug ist allerdings nur für den chinesischen Markt gedacht.
    > "
    > > > > Warum darf ein Fahrzeug für 4000-4500EUR nicht in Europa fahren?
    > > > Vielleicht aus ganz trivialen Grünen wie etwa, dass die Entwicklung
    > > eines
    > > > wirksamen Fußgängerschutzes für europäische Richtlinien aufwendig ist,
    > > > Kleinigkeiten wie die Lichtleistung haargenau geregelt und mit
    > günstigen
    > > > Komponenten nicht erreichbar sind oder schlicht keine Werkstätten für
    > > > solche Modelle existieren? Daneben sicherlich noch 40000 andere
    > > Gründe...
    > >
    > > Der Renault Twizy schafft das doch auch, nur das er als Quad läuft.
    > > Mit Türen und Heizung ist das Auto perfekt für die Stadt und kürzere
    > > Strecken.
    > Und kostet dann bereits das doppelte und mehr. Bei weniger Ausstattung,
    > kleinerem Motor, ohne Confort.

    Das stimmt, aber da ist sicherlich noch einiges möglich. Das Ding läuft ja auch als Quad und man zahlt nur 45¤ Steuern.

    Für 5.000¤ für so einen elektrischen Stadtflitzer würde ich mein Auto direkt verkaufen.

  10. Re: Golem, wieso?

    Autor: nightmar17 09.08.17 - 10:47

    Sphinx2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja schon interessant. Für den Preis würde ich das Teil schon als ernsthafte
    > Option für den täglichen Arbeitsweg ansehen. Hier kostet ein Twizzy schon ~
    > 7.000 Euro, und der schafft nicht mal 100kmh. Noch hat der irgend etwas das
    > man als Komfort bezeichen würde.

    Das stimmt, aber wie gerade oben erwähnt, die Möglichkeit würde ja bestehen, dass man so ein Fahrzeug auf den Markt bringt.
    Man könnte die ersten Fahrzeuge ja auch Subventionieren.
    Wenn GM so ein Fahrzeug auch nach Europa bringen würde, wäre das ja nicht schlecht.
    Ich warte auf den ersten günstigen, elektrischen Stadtflitzer, mit dem ich immer zur Arbeit fahren kann.

  11. Re: Golem, wieso?

    Autor: Trollversteher 09.08.17 - 10:53

    Du hast ausländische Fahrzeuge, die in mehrerer Hinsicht nicht den Deutschen Bestimmungen entsprachen und zT nach komplett anderen Standards konstruiert wurden für 2500¤ so umgebaut, dass sie hier eine Zulassung bekommen haben?

  12. Re: Golem, wieso?

    Autor: Trollversteher 09.08.17 - 10:54

    >Vielleicht sollte man mal viele der Regeln in EU/D überprüfen ob man die wirklich braucht. Vieles ist einfach auch nur Unsinn - läuft in 90% der Welt auch ohne.

    Läuft es nicht. Zumindest nicht ohne dass Jemand dadurch zu schaden kommt.

  13. Re: Golem, wieso?

    Autor: Bouncy 09.08.17 - 11:14

    oliw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht sollte man mal viele der Regeln in EU/D überprüfen ob man die
    > wirklich braucht. Vieles ist einfach auch nur Unsinn - läuft in 90% der
    > Welt auch ohne.
    Verkehrstote Deutschland 4,7\100k Einwohner, Verkehrstote Thailand 38,1\100k Einwohner. Joa, läuft doch auch mit lascheren Regeln...

  14. Re: Golem, wieso?

    Autor: jude 09.08.17 - 11:32

    Es müssen Erdgas-Standheizung rein und ein paar andere Dinge. Machbar.

  15. Re: Golem, wieso?

    Autor: chefin 09.08.17 - 11:40

    Chinesen jammern nicht, wenn etwas defekt geht. 6 Wochen Gewährleistung, ab dann hast Pech, gilt dort als normal. Ersatzauto solange Gewährleistung bedient wird gibts auch nicht. Bricht dein Handygespräch ab, wenn ein Elektroauto vorbei fährt, ruft der Chinese nochmal an und entschuldigt sich beim gegenüber dafür, so nahe an der Strasse gestanden zu haben.

    Stör sich das Smarthome mit dem Ladegerät und die Lampen gehen garnichts an oder von alleine, kauft er sich solange Entstörungen bis es funktioniert. Was er dann alleine nicht hinbekommt, holt er sich einen Fachmann. Oder lebt damit, das er entweder Auto laden oder PC spielen kann.

    usw

    Die haben praktisch keine Regeln, wenn etwas nicht funktioniert meldet man es dem Hersteller und hofft auf Besserung. Eine Frage der Ehre, aber auch ob das wirtschaftlich machbar ist. Der Chinese sieht dann ein, das er damit leben muss. Aus dem grund legt er auch keinen Wert auf Dinge die sehr lange halten. Rostschutz braucht er kaum, weil das Auto vorher weg kommt. 10 Jahre Haltbarkeit gilt als rausgeworfenes Geld, weil man dann ja 10 Jahre alte Technik hat.

    Wenn du das selbst importierst, trägst du auch die Verantwortung dafür. Wenn dann der Spiegel so fest montiert ist, das er Radfahrer köpft, wenn deren Kopf dran knallt, findest du chinesische Spielregeln vieleicht nicht mehr so lustig. Oder wenn sich der Reiche ein panzerähnliches Fahrzeug holt, das nicht in Kooperation im Unfall agiert, sondern egoistisch den anderen niederwalzt, hauptsache selbst am Leben.

    Und all diese Ansprüche die wir so haben, kosten Geld.

  16. Re: Golem, wieso?

    Autor: Berner Rösti 09.08.17 - 13:08

    mrgenie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Das Fahrzeug ist allerdings nur für den chinesischen Markt gedacht. "
    > Warum darf ein Fahrzeug für 4000-4500EUR nicht in Europa fahren?

    Weil die Europäer komischerweise an ihrem eigenen und dem Leben anderer hängen.

    In China gibt es derzeit rund dreimal so viele PKW wie in Deutschland -- aber laut Schätzung der WHO rund 50x so viele Tote im Straßenverkehr.

  17. Re: Golem, wieso?

    Autor: Bouncy 09.08.17 - 23:00

    Berner Rösti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In China gibt es derzeit rund dreimal so viele PKW wie in Deutschland --
    > aber laut Schätzung der WHO rund 50x so viele Tote im Straßenverkehr.
    50x? Mein Beispiel mit Thailand war schon am obersten Ende der Statistik, China dagegen ist im 20er Bereich.
    Außer natürlich absolut betrachtet, aber da wäre 50fach widerum eine super Marke...

  18. Re: Golem, wieso?

    Autor: DarkWildcard 10.08.17 - 07:35

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >Oder wenn sich der Reiche ein panzerähnliches Fahrzeug
    > holt, das nicht in Kooperation im Unfall agiert, sondern egoistisch den
    > anderen niederwalzt, hauptsache selbst am Leben.
    >
    > Und all diese Ansprüche die wir so haben, kosten Geld.

    Du beschreibst da gerade einen Audi, die sind bekannt dafür wie heisse Messer durch butterweiche Peugots zu gleiten, weil Audifahrer besonders geschützt sein sollen und die vorgeschriebenen Knautschzonen für Audi nicht gelten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Informatiker (Fachinformatiker) als Softwareentwickler (m/w/d) für C#
    Connext Communication GmbH, Paderborn
  2. IT Solutions Engineer SAP BI Analytics (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt
  3. Mitarbeiter (m/w/d) - Planung und Betrieb des Kommunikationsnetzes
    Universität Hamburg, Hamburg
  4. Servicemanagerin Finanzwesen (m/w/d)
    Hannoversche Informationstechnologien AöR (hannIT), Hannover (Home-Office möglich)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. 4,99€
  3. 9,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de