1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Baojun E100: GM stellt…
  6. The…

Und wieder ein Elektroauto was die Welt nicht braucht

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Und wieder ein Elektroauto was die Welt nicht braucht

    Autor: DarkWildcard 10.08.17 - 07:48

    spares4me schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja schön und gut. Noch ein Elektroauto, aber wer braucht so ein Auto in
    > China? Niemand
    >
    In China ist durch die grosse Anzahl an Menschen und Autos die die Luft in den Metropolen derart verschmutzt, daß die Behörden Neuzulassungen extrem teuer machen. So umgerechnet 10K¤, somit ist eine Zulassung eines Autos mit Verbrennungsmotor nur noch für die Reichen möglich.
    Bei E-Autos sieht das aber anders aus, da diese lokal keine Abgase produzieren.
    Von daher dürfte jedes E-Auto auf dem chinesischen Markt für den Gebrauch in Metropolen interessant sein.

  2. Re: Und wieder ein Elektroauto was die Welt nicht braucht

    Autor: berritorre 10.08.17 - 22:43

    Das bezweifle ich. Die Mehrheit der deutschen Bevölkerung wird sicherlich immer noch Opel zu den deutschen Herstellern zählen. Als was denn sonst? US-Amerikanisch? Weil der Mutterkonzern in den USA sitzt? Der Hauptsitz von Opel ist in Rüsselsheim und damit denke ich ist das relativ leicht geklärt, Auch Wikipedia sieht das so (nicht, dass das jetzt der entgültige Beweis wäre... ;-)

    https://en.wikipedia.org/wiki/Opel
    "Opel Automobile GmbH (Opel, pronounced [ˈoːpl̩]) is a German automobile manufacturer, subsidiary of the Groupe PSA since 1st August 2017."

    https://de.wikipedia.org/wiki/Opel
    "Die Opel Automobile GmbH ist ein deutscher Automobilhersteller, der seit August 2017[5] zum französischen Automobilkonzern Groupe PSA gehört."

  3. Re: Und wieder ein Elektroauto was die Welt nicht braucht

    Autor: User_x 10.08.17 - 23:35

    in hessen fährt die ordnungsmacht durchgängig opel. autobahnpolizei zur außnahme aber dicke bmw kombis...

  4. Re: Und wieder ein Elektroauto was die Welt nicht braucht

    Autor: ArcherV 11.08.17 - 06:25

    berritorre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das bezweifle ich. Die Mehrheit der deutschen Bevölkerung wird sicherlich
    > immer noch Opel zu den deutschen Herstellern zählen. Als was denn sonst?
    > US-Amerikanisch? Weil der Mutterkonzern in den USA sitzt? Der Hauptsitz von
    > Opel ist in Rüsselsheim und damit denke ich ist das relativ leicht geklärt,
    > Auch Wikipedia sieht das so (nicht, dass das jetzt der entgültige Beweis
    > wäre... ;-)
    >
    > en.wikipedia.org
    > "Opel Automobile GmbH (Opel, pronounced [ˈoːpl̩]) is a
    > German automobile manufacturer, subsidiary of the Groupe PSA since 1st
    > August 2017."
    >
    > de.wikipedia.org
    > "Die Opel Automobile GmbH ist ein deutscher Automobilhersteller, der seit
    > August 2017[5] zum französischen Automobilkonzern Groupe PSA gehört."

    Opel war von der Technik her aber zu einen großen Teil baugleich mit Chevrolet, Buick und Vaxhall (wegen den GM Baukasten), was ich aber nicht negativ sehe. Die Opels der letzten Jahre waren alle gut, vor allem der Verkaufsschlager Adam.

    /E

    Beispiel GM Delta II
    2008–2016 Chevrolet Cruze, Daewoo Lacetti Premiere, Holden CruzE
    2009–2015 Opel Astra J, Buick Excelle XT
    2010–2015 Chevrolet Volt
    2010–present Chevrolet Orlando
    2011–2016 Buick Verano
    2011–2015 Opel Ampera
    2011–present Opel Zafira Tourer C
    2013–2016 Cadillac ELR
    2013–present Baojun 560
    2013–present Opel Cascada

    https://en.m.wikipedia.org/wiki/GM_Delta_platform

    D.h. der Astra ist zB baugleich mit dem Buick Excelle XT. Beim Chevy Cruze ist die Verwandtschaft auch mehr als auffällig ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.08.17 06:30 durch ArcherV.

  5. Re: Und wieder ein Elektroauto was die Welt nicht braucht

    Autor: berritorre 11.08.17 - 17:08

    Es gibt sogar Konkurrenzfirmen, die Fahrzeuge auf der gleichen Plattform bauen/bauten, hier ein paar Beispiele:
    - Volkswagen Sharan, Ford Galaxy
    - Fiat 500, Ford KA
    und so weiter.

    Dass GM natürlich auch eine Plattform-Strategie hat dürfte klar sein. Aber ich würde z.B. beim Volkswagen-Konzern trotzdem nicht auf die Idee kommen, SEAT oder Skoda als deutsche Firmen anzusehen. Aber ist ja auch egal. Lang wird es Opel nicht mehr geben, denke ich. Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass MPSA die Marke langfristig aufrecht erhalten wird.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Entwickler/in Digitalisierung (m/w/d) für das Dokumentenmanagement-System
    Stadtverwaltung Fellbach, Fellbach
  2. IT Application Developer (m/w/d) SAP ABAP
    Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen
  3. Softwaretester / Softwaretesterin (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Meckenheim
  4. Software Engineer (m/w/d) C# / .NET/C++
    baramundi software AG, Augsburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 47,99€
  3. (u.a. Mass Effect Legendary Edition, NHL 22 für je 34,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
"Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Artemis I Vier Lego-Figuren sollen 2022 um den Mond fliegen
  2. UCS Star Wars 75313 Lego stellt Sammlermodell des AT-AT-Kampfläufers vor
  3. Medizintechnik Hand Solo baut Prothese aus Lego für achtjährigen Jungen

Sportuhr im Hands-on: Garmin Fenix 7 mit Touchscreen und Saphirglas-Solarstrom
Sportuhr im Hands-on
Garmin Fenix 7 mit Touchscreen und Saphirglas-Solarstrom

Bis zu 37 Tage Akku und erstmals ein Touchscreen: Golem.de hat bereits die Outdoor-Smartwatch-Reihe Fenix 7 von Garmin ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Garmin Fenix 7X offenbar mit bis zu 37 Tagen Akku

Dataport: Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen
Dataport
"Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen"

Ein Job mit Zukunft und Sinnhaftigkeit, sicherer Bezahlung und verlässlichen Arbeitsbedingungen - so hat es Dataport zum Top-IT-Arbeitgeber geschafft.
Von Sebastian Grüner

  1. Arbeiten bei SAP Nur die Gassi-App geht grad nicht
  2. Merck Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber