1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BMW-Formel-E-Rennwagen: Von der…

wie viel % langsamer als F1?

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wie viel % langsamer als F1?

    Autor: %username% 17.09.18 - 13:54

    wenn man nun auf allen strecken gegeneinander fahren würde, und es geht um die schnellste runde, wie viel % wäre die FE langsamer als die F1?

    1337 mal bearbeitet, zuletzt am 32.13.2599 13:61 durch %username%.

  2. Re: wie viel % langsamer als F1?

    Autor: DeathMD 17.09.18 - 14:03

    Ich tippe auf drölf Prozent.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  3. Re: wie viel % langsamer als F1?

    Autor: Pecker 17.09.18 - 14:05

    %username% schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn man nun auf allen strecken gegeneinander fahren würde, und es geht um
    > die schnellste runde, wie viel % wäre die FE langsamer als die F1?

    Deutlich langsamer. Im Artikel steht ja, dass die Formel E Autos kurzeitig auch mal 280 km/h fahren können. Das Reglement sah aber früher schon mal eine Brenzung im Rennen bei 225 km/h vor. Formel 1 Autos schaffen 320 km/h locker und das dauerhaft. Je nach Strecke (wenns mal länger gerade aus geht) sind auch 350km/h kein Problem.

  4. Re: wie viel % langsamer als F1?

    Autor: %username% 17.09.18 - 14:29

    vielen dank!

    ist die ambition mittel- bis langfristig mit der F1 mithalten zu können? ist hier die vision der FE-entscheider bekannt?

    1337 mal bearbeitet, zuletzt am 32.13.2599 13:61 durch %username%.

  5. Re: wie viel % langsamer als F1?

    Autor: Pecker 17.09.18 - 14:53

    %username% schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vielen dank!
    >
    > ist die ambition mittel- bis langfristig mit der F1 mithalten zu können?
    > ist hier die vision der FE-entscheider bekannt?

    Vermutlich gibt es diese Ambition, aber aktuell sieht es so aus, als wäre das noch in weiter Ferne. Die Autos sind gedrosselt unterwegs und fahren "nur" 45 Minuten. Formel 1 Autos können 2 Stunden unter Rennbedingungen ungedrosselt ihre Runden drehen.
    Theoretisch sind Akkus vorstellbar, mit denen Benzingetriebene Fahrzeuge an die Wand gefahren werden können. Praktisch gibts die aber noch nicht. Ob das jetzt nur eine Frage von 2,3 Jahren oder doch Jahrzehten ist, weiß wohl kaum einer.

  6. Re: wie viel % langsamer als F1?

    Autor: %username% 17.09.18 - 15:41

    danke, pecker! :)

    1337 mal bearbeitet, zuletzt am 32.13.2599 13:61 durch %username%.

  7. Re: wie viel % langsamer als F1?

    Autor: FrankGallagher 17.09.18 - 17:31

    vMax zu vergleichen ist Schwachsinn. FE Autos fahren auf Stadtkursen, F1 Autos fahren auf Rennstrecken.
    Man könnte Monaco als Vergleich nehmen, da kratzen F1 Autos gerade so an 300km/h. Ist also nicht viel unterschied und der unterschied der vorhanden ist, ist den Regularien der FE geschuldet.

  8. Re: wie viel % langsamer als F1?

    Autor: Eisklaue 18.09.18 - 07:54

    Eigentlich ist es kein Schwachsinn. Schon allein das die FE nur Stadtkurse bedient, sagt schon alles über ihre Leistung aus. Bei den damaligen Tests zur aller ersten Saison testeten sie in Donington Park. Dort hatten sie ungefähr die Performance wie ein Formel Ford Fahrzeug. Also sehr weit weg von der F1. Und dadurch das sie so „langsam“ sind, fahren sie nur auf Stadtkursen. Niemand will sehen wie sie auf echten Rennstecken 10 - 15 Runden um den Kurs „schleichen“ und zwischendurch noch die Autos wechseln (was ja ab dieser Saison entfällt)

  9. Re: wie viel % langsamer als F1?

    Autor: Powerhouse 18.09.18 - 08:02

    Ja VMax zu vergleichen ist wirklich nicht sonderlich sinnvoll. Allerdings erreichen F1 Autos auch die vielfach höheren Kurvengeschwindigkeiten und Querbeschleunigungen über 5G (siehe Strecke in Sochi) da einfach die Reifen mehr Grip erzeugen können.

  10. Re: wie viel % langsamer als F1?

    Autor: elidor 18.09.18 - 08:50

    FrankGallagher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vMax zu vergleichen ist Schwachsinn. FE Autos fahren auf Stadtkursen, F1
    > Autos fahren auf Rennstrecken.
    > Man könnte Monaco als Vergleich nehmen, da kratzen F1 Autos gerade so an
    > 300km/h. Ist also nicht viel unterschied und der unterschied der vorhanden
    > ist, ist den Regularien der FE geschuldet.

    Genau, F1-Autos fahren in Monaco knapp 300. Im Artikel steht folgendes:

    > Auf dem Tempelhofer Feld in Berlin holpern die Wagen mit 240 km/h, kurzzeitig sogar mit bis zu 280 km/h, über die Spalten zwischen den Betonplatten.

    Also eigentlich unfair für die F1, trotzdem haben die Elektrischen aktuell noch nicht den Hauch einer Chance. Denn die Rekordgeschwindigkeit in einem Formel 1 Rennen ist meines Wissens 378km/h (in Baku).

  11. Re: wie viel % langsamer als F1?

    Autor: Mad79 19.09.18 - 15:01

    aussagekräftiger ist doch wohl die Motorleistung
    Formel E 200kW= 272PS Formel 1 > 900PS

    Das sagt glaub ich alles.
    Sicherlich könnte man auch E Autos mit 900PS bauen, aber der Akku ist und bleibt das Problem.
    Bei 900PS wären die Akkus nach 10min alle.

  12. Re: wie viel % langsamer als F1?

    Autor: 1927AD 19.09.18 - 15:30

    Der Vergleich ist auch auf die reine Leistung hin nicht aussagefähig. Ein F1 Auto ist extrem komplex in Hinblick auf die Aerodynamik. Formel 1 Autos haben einen exorbitant hohen Anpresssdruck und sind damit in den Kurvengeschwindigkeiten Lichtjahre vor einem FE Auto, dass nur eine Fake-Aerodynamik aus Ästhetischen Gründen besitzt. Um die Kosten gering zu halten, hat man absichtlich von Anfang an definiert, dass keine aerodynamische Entwicklung am FE stattfinden wird.
    Darüber hinaus fahren F1 Autos auf profillosen Slicks, der FE auf einem handelsüblichen Allwetterreifen. Nicht nur dass der knapp 100° heiße Slick in den Kurven locker 1,5G mehr als der Allwetterreifen verkraftet, auch beim Bremsen und Herausbeschleunigen ist der mechanische Grip des Reifens vom F1 Fahrzeug aus einer komplett anderen Welt.

    Unterm Strich muss man sagen, dass der FE rein optisch echt schnell aussieht, aber außer dem Elektroantrieb wirklich überhaupt gar nichts motorsportliches hat. Formel E ist ein reines Entertainment und will sich auch nicht mit Motorsport messen. Das merkt man auch sehr schön daran, dass so gut wie kein Motorsportfan Formel E cool findet und der typische Formel E Fan vorher keine Berührungspunkte zum Motorsport hatte. Außer einigen Sponsoren und Herstellern gibt es da keine Verbindung zwischen den beiden Welten.

    Wer sich für potentielle Elektro Motorsportler interessiert, der kann den Porsche 919 Evo googlen, quasi die Rennsportessenz aus beiden Welten.

  13. Re: wie viel % langsamer als F1?

    Autor: schnedan 19.09.18 - 15:36

    Warum sollte man das wollen? die Durchschnittsgeschw. eines Formel e dürfte auf den gefahrenen Kursen denen eines F1 sehr ähnlich sein. E-Motoren beschleunigen sehr gut. außerdem wächst der Energiebedarf bei doppelter Geschw. um das 8 fache... nur durch den Luftwiderstand. Schneller fahren wird hoffentlich kein Ziel sein, es macht eine Serie auch nicht besser. höhere Geschw. bedeutet ausgefeiltere Aorodynamik, weniger 2Kämpfe, weniger überholen, langweiligerer Sport. So wie in der F1. Wenn nix schief geht gewinnt der Polesetter. Geht was schief hat man entweder ein Reifenmordendes Setup oder der Boxenstop geht schief... superspannend.

  14. Vermutlich ja

    Autor: Kondom 20.09.18 - 09:19

    Die (Ziel-)Messlatte unterhalb anzusetzen wäre ein ziemlicher Rückschritt und das falsche Signal. Mittel- bis langfristig sollte doch das Ziel eher sein, dass die Formel-E die Formel-1 überholt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PROBAT Bau AG, Feldkirchen
  2. ATMINA Solutions GmbH, Hannover, Home-Office
  3. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  4. freiheit.com technologies, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme