1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BMW: "Tesla hat…

Warum kauft keiner Elektroautos ?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum kauft keiner Elektroautos ?

    Autor: onkel hotte 25.11.15 - 10:13

    a) Sie sind (noch) zu teuer.
    b) Wenn Geld keine Rolle spielt, dann wollen die Leute aber auch das es jeder sieht und hört. Also muss die Karre groß, laut und schnell sein. Weil Spritkosten sind ja scheissegal dank Firmenauto. Womit Daimler, BMW und Co gefühlt 90% ihres Umsatzes machen.

    Baut doch Lautsprecher am Auspuff ein wie bei Audi ein, damit die Karre lauter dröhnt als sie kann und die Eier vom Fahrer schön vibrieren.

  2. Re: Warum kauft keiner Elektroautos ?

    Autor: manudrescher 25.11.15 - 10:58

    a.) trifft hier voll zu.

    Wir standen auch vor der Entscheidung, für "Stadt,Land,Fluss" ein neues Gefährt anzuschaffen, also eigentlich nur "rumgegurke" in der näheren Umgebung.

    Da ich wirtschaftlich denke und keinen "Öko-ideellen"-Gedanken habe, ist ein Elektro-Auto komplett ausgefallen.

    Für den Preis eines Elektro-Autos stelle ich mir einen Opel Corsa oder einen neuen Aygo vor die Haustüre...und von der Preisdifferenz kann ich dann an sich jahrelang tanken und Wartung/Inspektion sind auch mit drin.

    Ich kauf mir doch nicht einen BMW i3 für was weiß ich wieviel zig-tausend Euro und behaupte dann an der Steckdose "Ich fahre nicht nur mit grünem Daumen, sondern auch noch günstig."

    Die Preisdifferenz zum Benziner kann ich - wie genannt - jahrelang in einem Otto-Motor versenken bis sich das ausgleicht.

  3. Re: Warum kauft keiner Elektroautos ?

    Autor: Anonymer Nutzer 25.11.15 - 11:23

    Statt einem Elektroauto kann ich auch einen Sportwagen fahren und die Preisdifferenz deckt mir die Kosten für Sprit und Wartung für mehr als ein Jahrzehnt.

  4. Re: Warum kauft keiner Elektroautos ?

    Autor: Sebbi 25.11.15 - 11:31

    ronlol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Statt einem Elektroauto kann ich auch einen Sportwagen fahren und die
    > Preisdifferenz deckt mir die Kosten für Sprit und Wartung für mehr als ein
    > Jahrzehnt.

    Das kommt ganz auf das Fahrprofil an. Wenn du knapp 30000 km im Jahr abspulst , also 150 km pro Arbeitstag und das 10 Jahre lang, dann kommt dich das Elektroauto genau so günstig wie ein Benziner. Der Diesel schlägt das immer noch, da müsste es dann 50000 km pro Jahr sein. Das kann man sich z.B. für den Golf ausrechnen, den es als Benziner, Diesel und Elektrofahrzeug gibt.

    Für kürzere Strecken und für Neuwagenfans, die alle 2-3 Jahre was neues brauchen ist vielleicht die Renault Variante mit Batteriemiete interessant. Aber auch nur bei entsprechender Fahrleistung.

    Der Preisverfall von Batterien deutet darauf hin, dass es nur noch maximal ein Jahrzehnt dauert bis Verbrenner schon ab 100000 km teurer als Elektrofahrzeuge werden. Sollte der Benzinpreis doch noch mal steigen (und endlich die Dieselsubvention abgeschafft werden), dann um so früher ...

  5. Re: Warum kauft keiner Elektroautos ?

    Autor: wasabi 25.11.15 - 11:38

    > b) Wenn Geld keine Rolle spielt, dann wollen die Leute aber auch das es
    > jeder sieht und hört. Also muss die Karre groß, laut und schnell sein. Weil
    > Spritkosten sind ja scheissegal dank Firmenauto. Womit Daimler, BMW und Co
    > gefühlt 90% ihres Umsatzes machen.

    Ich halte einen Tesla Model S momentan für ein viel besseres Statussymbol, nachdem sich auch die Leute eher umdrehen.

  6. Re: Warum kauft keiner Elektroautos ?

    Autor: bofhl 25.11.15 - 16:15

    wasabi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich halte einen Tesla Model S momentan für ein viel besseres Statussymbol,
    > nachdem sich auch die Leute eher umdrehen.

    Hat aber das selbe Problem wie alle Elektro-Autos - wo bitte soll man das Teil aufladen?
    Die wenigsten öffentlichen Garagen haben Ladestationen, die private Garage hat keinen Stromanschluss der einen Ladevorgang erlauben würde (normaler Stecker mit max. 8A / max. 1000W erlaubt kaum eine brauchbare&funktionierende Ladung), ein Umbau ist nicht möglich (würde den Gegenwert eines Kleinwagens kosten - Stromleitungen müssten komplett neu verlegt werden inkl. neuen Verteilerkasten + neue Verbindung zu Hauptanschluss...)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Spezialist Identity Management (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau Pfalz
  2. Ingenieur FH / Bachelor (m/w/d) der Fachrichtung Elektrotechnik, Nachrichtentechnik, Hochfrequenztechnik ... (m/w/d)
    Bayerisches Landeskriminalamt, Königsbrunn
  3. IT Projektmanager (m/w/d) ERP-Systeme
    SARPI Deutschland GmbH, Marl
  4. Referent Rohdatenaufbereitung (w/m/d) Senior-Cyber-Security-Specia- list
    Gemeinsames Kompetenz- und Dienstleistungszentrum der Polizei, Leipzig

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 285,70€ (Vergleichspreis 339,98€ sofort lieferbar und 319,81€ auf Vorbestellung)
  2. 499€ (Bestpreis mit Cyberport. Vergleichspreis 557,15€)
  3. 253,64€ (Vergleichspreis ca. 333€)
  4. 109,90€ (Vergleichspreis 130€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de