Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Börsenrückzug: Investoren klagen…

@Golem Musk meint's ernst

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @Golem Musk meint's ernst

    Autor: drunkenmaster 13.08.18 - 08:05

    Der Artikel kam 2 Tage vor eurem: https://electrek.co/2018/08/10/tesla-board-serious-musk-plan-private/

    Elon meint es ernst und die Chefetage steht hinter ihm. Die Shortseller können alle einpacken.

    Vielleicht könntet ihr den Artikel ergänzen, weil aktuell klingt es so, als hätte Elon nur heiße Luft geredet. Aber wenn er mal etwas sagt ist es meistens auch so. (Er übernimmt sich öfters mit Terminen und das Versprochene kommt später als angekündigt, aber bisher hat er seine versprechen gehalten.)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.08.18 15:00 durch mp (golem.de).

  2. Re: @Golem Musk meint's ernst

    Autor: dergnu 13.08.18 - 14:46

    Laut Reuters klagen einige Anleger wegen des Twitter-Beitrags von Musk. Das ist der Inhalt dieses Artikels. Die Anleger mögen damit durchkommen oder auch nicht. Das wird die Zukunft zeigen. Die Berichterstattung darüber aber mit einem "Elon meint es Ernst!! Und seine Chefetage auch!!!!" verbieten zu wollen, ist ja wohl ein bisschen Kindergarten.

  3. Re: @Golem Musk meint's ernst

    Autor: ChMu 13.08.18 - 14:52

    dergnu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Laut Reuters klagen einige Anleger wegen des Twitter-Beitrags von Musk. Das
    > ist der Inhalt dieses Artikels. Die Anleger mögen damit durchkommen oder
    > auch nicht. Das wird die Zukunft zeigen. Die Berichterstattung darüber aber
    > mit einem "Elon meint es Ernst!! Und seine Chefetage auch!!!!" verbieten zu
    > wollen, ist ja wohl ein bisschen Kindergarten.

    Sie wollen klagen. So einfach ist das aber nicht.

  4. Re: @Golem Musk meint's ernst

    Autor: drunkenmaster 13.08.18 - 15:29

    Wer wollte hier etwas verbieten?!?

    Ich habe angedeute dass man *vielleicht* die Berichterstattung *ergänzen* möchte, weil das ganze so rüberkommt, als hätte Musk gelügt. Und dann noch 2 Tage nachdem der Artikel auf Elektrek fast das Gegenteil sagt...

    Mir ist es egal, ich wollte nur darauf *hinweisen*, dass der Artikel hier ziemlich negativ formuliert ist und nicht darauf eingeht, dass schon weiter Informationen bekannt sind.

    Klar, klagen dürfen die. Ob's ethisch korrekt war, dass Elon sowas getweetet hat kann man auch gerne debattieren.

    P.S.: Ausrufezeichen hab ich nirgendwo verwendet. Da hast du mein Kommentar bereits falsch zitiert. ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.08.18 15:30 durch drunkenmaster.

  5. Re: @Golem Musk meint's ernst

    Autor: gadthrawn 14.08.18 - 07:24

    drunkenmaster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer wollte hier etwas verbieten?!?
    >
    > Ich habe angedeute dass man *vielleicht* die Berichterstattung *ergänzen*
    > möchte, weil das ganze so rüberkommt, als hätte Musk gelügt. Und dann noch
    > 2 Tage nachdem der Artikel auf Elektrek fast das Gegenteil sagt...
    >
    > Mir ist es egal, ich wollte nur darauf *hinweisen*, dass der Artikel hier
    > ziemlich negativ formuliert ist und nicht darauf eingeht, dass schon weiter
    > Informationen bekannt sind.
    >
    > Klar, klagen dürfen die. Ob's ethisch korrekt war, dass Elon sowas
    > getweetet hat kann man auch gerne debattieren.
    >
    > P.S.: Ausrufezeichen hab ich nirgendwo verwendet. Da hast du mein Kommentar
    > bereits falsch zitiert. ;)


    Dann schnappt dir doch mal die Fakten.

    Musik twittert - Ausstieg geplant, Finanzierung gesichert.
    - Verwaltungsrat von Tesla, war mal angedeutet, aber es gibt nichts konkretes.

    Musik gestern
    - Saudischer Staatsfonds könnte möglicherweise kaufen
    - er hat die Rückendeckung des Verwaltungsrats

    Von dem Verwaltungsrat der nichts konkretes geplant hat?
    Möglicherweise = sicher?
    Mit der nachgeschobenen Einschränkung:
    - letztes Gespräch war im Juli, da wäre gesagt worden, dass der Fortschritt des Rückzugs von der Börse zu langsam sei
    - die Gespräche danach ( letztes Gespräch ist bei ihm wohl flexibel)
    -- Saudis wollen erst Wertprüfung
    -- Saudis wollen wissen wie es gab scheuen soll
    -- Saudis haben internen Zustimmungprozess

    Also ich seh da mehrere Falschaussagen in dem "gesichert"....



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.08.18 07:25 durch gadthrawn.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  2. Deloitte, Düsseldorf, Leipzig, München
  3. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  4. abilex GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-74%) 7,77€
  2. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-80%) 1,99€
  4. 32,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

  1. Klage eingereicht: Tinder-Mitgründer fordern Milliarden von Mutterkonzern
    Klage eingereicht
    Tinder-Mitgründer fordern Milliarden von Mutterkonzern

    Bei der Dating-App Tinder ziehen Mitarbeiter der ersten Stunde vor Gericht. Der Mutterkonzern soll sie mit manipulierten Finanzdaten um Milliarden US-Dollar gebracht haben.

  2. Verizon: Erste 5G-Angebote in den USA mit Google und Apple
    Verizon
    Erste 5G-Angebote in den USA mit Google und Apple

    Verizon Communications startet noch dieses Jahr 5G als Fixed-Wireless. Mit im Paket sind Videoprodukte von Google und Apple.

  3. IT-Sicherheit: Die smarte Stadt ist angreifbar
    IT-Sicherheit
    Die smarte Stadt ist angreifbar

    Es war zum Glück eine Falschmeldung, dass Hawaii mit Raketen angegriffen wird. Aber sie sorgte für reichlich Verunsicherung unter den Bewohnern. Panik kann eine starke Waffe sein - und sie auszulösen ist nicht so schwierig, wie Sicherheitsforscher herausgefunden haben.


  1. 14:54

  2. 14:29

  3. 14:11

  4. 13:44

  5. 12:55

  6. 12:00

  7. 11:20

  8. 11:05