Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Börsenrückzug: Investoren klagen…

JaJa... er ist total dumm...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. JaJa... er ist total dumm...

    Autor: ramboni 12.08.18 - 17:32

    ...und wir wissen es alle besser....

    Um den Hotizont wenigsten ein wenig zu erweiter, anbei einige andere Gedanken zum Thema:

    Wird Tesla privat? Erste Gedanken zum Elon Musk Tweet
    https://youtu.be/WVCaSbFJkRQ

    Tesla Delisting von der Börse. Auswirkung auf Aktienbesitzer und Investoren
    https://youtu.be/ofeT4U7ZVxg

    Ob ihr nun den total unabhängigen deutsche Qualitätsmedien glaubt, bei denen zwar
    die deutschen Autokonzerne Werbung schalten jedoch nicht Tesla, ist euch überlassen.
    Zum Glück ist Golem eine der wenigen Online-News, die darüber völlig unabhängig berichten.
    Danke, weiter so......

    -----
    Fefe zum Thema Werbung: http://blog.fefe.de/?ts=a97d6357

  2. Re: JaJa... er ist total dumm...

    Autor: Sharra 12.08.18 - 19:48

    Ich bezweifle stark, dass Musk sich der Tragweite seiner Aussagen nicht bewusst gewesen wäre. Der Mann ist nicht erst seit gestern im Geldgeschäft. Und er ist, trotz der Tatsache, dass er in so einigen, doch sehr wackeligen, Feldern seine Finger drin hat, weiterhin Milliardär. Sowas schafft man nicht, wenn man total bescheuert ist. In dem Fall könnte man höchstens noch US-Präsident werden.

    Ich vermute eher, dass er sehr genau kalkuliert hat, was er sagt, wann er es sagt, und wie er es sagt. Auch wenn er gerne mal zu Impulsausagen neigt, glaube ich nicht, dass er sich so einen Patzer leistet, der ihm strafrechtlich um die Ohren fliegen könnte.

  3. Re: JaJa... er ist total dumm...

    Autor: colon 12.08.18 - 19:49

    ramboni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irgendwas

    Ernsthaft zweimal Horst?

    Wenn das deine Erstquelle ist -> gute nacht.

  4. Re: JaJa... er ist total dumm...

    Autor: PiranhA 12.08.18 - 20:23

    Das Problem bei ihm ist aus meiner Sicht, dass er extrem hohes Risiko fährt. Das kann gut gehen und genauso werden, wie er sich das vorstellt. Was er dann öffentlich kommuniziert, kann da wieder was ganz anderes sein. Kann allerdings auch tierisch in die Hose gehen.

  5. Re: JaJa... er ist total dumm...

    Autor: teenriot* 12.08.18 - 20:45

    So ist es, je öfter man etwas mit hohem Risiko versucht, desto eher geht es dann auch mal schief. Wobei bisher relativ wenig schief ging, was für Musks Art spricht.

    Ich maße mir nicht an, die Sache juristisch beurteilen zu können. Das sollen die Leute klären, die davon leben. Ein innerliches Lächeln kann ich mir allerdings nicht verkneifen, dass die Heuschrecken mal so richtig aufgescheucht wurden. Denn es ist doch klar, wenn es ein Ungleichgewicht bei Long vs Short gibt, dann verselbständigt sich da etwas, eben auch gerne sozialunverräglich. Wenn die Mehrheit von einem Scheitern eines Unternehmen profitiert, dann helfen die unter Umständen auch nach.

    Ich bin nicht prinzipiell gegen Leerverkäufe, auf das Verhältnis kommt es an und das ist bei Tesla wohl ungesund für alle.

  6. Re: JaJa... er ist total dumm...

    Autor: PerilOS 12.08.18 - 21:33

    Musk hat den selben Masterplan wie Trump. Keinen.
    Ihr glaubt doch nicht, dass diese Leute irgendeine Idee davon haben was sie tun? Die leben in ihrer Realität die bereits komplett abgekapselt ist und umgeben sich nur noch mit Ja-Sagern.
    Musk hat einfach mal wieder PR gemacht. Ist ja nicht sein erster Klogriff. Der letzte ist nur ein paar Wochen her.

  7. Re: JaJa... er ist total dumm...

    Autor: Dekat 12.08.18 - 21:42

    Egal ob man jetzt für oder gegen Tesla ist, diese Aktion war einfach genial.

    "Elon Musk zeigt den Short Sellern den Finger" das hätte die Überschrift eines Artikels dazu sein sollen.

    Ich denke nicht das Elon Musk so etwas ohne die Bestätigung von seinen Anwälten tun würde wenn man es nüchtern betrachtet dann wird er noch nicht mal seinen Twitter Account selbst führen. Der Mann bekommt den ganzen Tag 1000 von Nachrichten und Twitter selber den ganzen Tag wobei er auch noch 5 Kinder hat und soviel zu tun das er in der Fabrik schläft..... ja klar....

    Seine sozial Media Accounts werden wie bei vielen anderen Promis von Experten überwacht und gepflegt, das ist heutzutage gar nicht so selten. (Und die Wissen genau was Elon twittern darf und was nicht.)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.08.18 21:44 durch Dekat.

  8. Re: JaJa... er ist total dumm...

    Autor: PerilOS 12.08.18 - 21:48

    Diese ganze Relativierungsargumentation haben auch alle Trump-Wähler abgezogen.
    Und es hat sich nicht bewahrheitet. Gemanagte Accounts verhalten sich absolut anders als ein Musk oder ein Trump. Sie sprechen auch nicht vorher mit ihren Anwälten.

  9. Re: JaJa... er ist total dumm...

    Autor: Sharra 12.08.18 - 21:51

    Wie oft ist Musk denn schon in die Zwangsinsolvenz geraten? Trump glaube ich 4 oder 5 mal mit seinen Firmen, die er in den Sand gesetzt hat. Der Vergleich hinkt also ein klein wenig.

  10. Re: JaJa... er ist total dumm...

    Autor: PerilOS 12.08.18 - 21:59

    Whataboutism

  11. Re: JaJa... er ist total dumm...

    Autor: bazoom 12.08.18 - 22:06

    Dekat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Egal ob man jetzt für oder gegen Tesla ist, diese Aktion war einfach
    > genial.
    >
    > "Elon Musk zeigt den Short Sellern den Finger" das hätte die Überschrift
    > eines Artikels dazu sein sollen.
    >
    > Ich denke nicht das Elon Musk so etwas ohne die Bestätigung von seinen
    > Anwälten tun würde wenn man es nüchtern betrachtet dann wird er noch nicht
    > mal seinen Twitter Account selbst führen. Der Mann bekommt den ganzen Tag
    > 1000 von Nachrichten und Twitter selber den ganzen Tag wobei er auch noch 5
    > Kinder hat und soviel zu tun das er in der Fabrik schläft..... ja klar....
    >
    > Seine sozial Media Accounts werden wie bei vielen anderen Promis von
    > Experten überwacht und gepflegt, das ist heutzutage gar nicht so selten.
    > (Und die Wissen genau was Elon twittern darf und was nicht.)

    Dann sollte er seinem Team mal mitteilen Leute grundlos als pädophil zu bezeichnen ^^

  12. Re: JaJa... er ist total dumm...

    Autor: teenriot* 12.08.18 - 22:35

    Was wird hier von wem relativiert? Hier hat niemand Musk von einer möglichen Schuld frei gesprochen.

  13. Re: JaJa... er ist total dumm...

    Autor: teenriot* 12.08.18 - 22:37

    Musk = Trump?
    Also wenn schon trollen, dann bitte richtig
    Musk=Gröeaz (größter Erzengel aller Zeiten)
    Danke, bitte, Kopf -> Tisch

  14. Re: JaJa... er ist total dumm...

    Autor: teenriot* 12.08.18 - 22:38

  15. Re: JaJa... er ist total dumm...

    Autor: mrmarkbaum 13.08.18 - 01:18

    Horst Luening als Quelle angeben und parallel noch Medien bashen. So viel Witz in einem Kommentar. Sensationell!

  16. Re: JaJa... er ist total dumm...

    Autor: JackIsBlack 13.08.18 - 02:12

    Der Horst weiß viel über Whisky. Aber das wars dann auch irgendwie.

  17. Re: JaJa... er ist total dumm...

    Autor: teenriot* 13.08.18 - 02:16

    Ich kenn Horst nicht, aber ich denke es handelt sich um die Reinkarnation von Axel Stolz. Muss gleich mal nach T92 mit Schallgeschwindigkeit suchen...

  18. Re: JaJa... er ist total dumm...

    Autor: meerjungfraumann 13.08.18 - 06:34

    Dekat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Egal ob man jetzt für oder gegen Tesla ist, diese Aktion war einfach
    > genial.
    >
    > "Elon Musk zeigt den Short Sellern den Finger" das hätte die Überschrift
    > eines Artikels dazu sein sollen.
    >
    > Ich denke nicht das Elon Musk so etwas ohne die Bestätigung von seinen
    > Anwälten tun würde wenn man es nüchtern betrachtet dann wird er noch nicht
    > mal seinen Twitter Account selbst führen. Der Mann bekommt den ganzen Tag
    > 1000 von Nachrichten und Twitter selber den ganzen Tag wobei er auch noch 5
    > Kinder hat und soviel zu tun das er in der Fabrik schläft..... ja klar....
    >
    > Seine sozial Media Accounts werden wie bei vielen anderen Promis von
    > Experten überwacht und gepflegt, das ist heutzutage gar nicht so selten.
    > (Und die Wissen genau was Elon twittern darf und was nicht.)

    Nene, Musk führt, genauso wie Donald Trump, seinen Twitteraccount mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit selber. Nicht umsonst hat er kürzlich Tweets löschen müssen, weil er einen Helfer bei der Rettung der Kinder in Thailand unrechtmäßig als pädophil bezeichnet hat.
    Oder glaubst du wirklich sein PR-Team hat das durchgewunken?

    Der Tweet hat eigentlich auch ganz gut gezeigt, wie weltfremd Musk eigentlich ist.

  19. Re: JaJa... er ist total dumm...

    Autor: pre3 13.08.18 - 06:47

    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Musk hat den selben Masterplan wie Trump. Keinen.
    > Ihr glaubt doch nicht, dass diese Leute irgendeine Idee davon haben was sie
    > tun? Die leben in ihrer Realität die bereits komplett abgekapselt ist und
    > umgeben sich nur noch mit Ja-Sagern.
    > Musk hat einfach mal wieder PR gemacht. Ist ja nicht sein erster Klogriff.
    > Der letzte ist nur ein paar Wochen her.

    Ah, o.k., dann bin ich auch gern so erfolgreich wie Elon Musk. Mit dem Malus keinen Plan zu haben könnte ich leben. :-)

  20. Re: JaJa... er ist total dumm...

    Autor: Akaruso 13.08.18 - 09:54

    Klingt für mich auch eher als eine unbedachte Nachricht.
    So eine Nachricht kann nicht durchdacht sein, und wenn doch, dann verbreitet man das nicht über Twitter.
    In der Stuttgarter Zeitung haben vom "Weihnachtsgeschenk für die Anwälte im Sommer" geschrieben.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Auria Solutions GmbH, Adelheidsdorf
  2. Bosch Gruppe, Abstatt
  3. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  4. ECKELMANN AG, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (-60%) 7,99€
  2. 369,00€ (Vergleichspreis ab 450,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

  1. Klage eingereicht: Tinder-Mitgründer fordern Milliarden von Mutterkonzern
    Klage eingereicht
    Tinder-Mitgründer fordern Milliarden von Mutterkonzern

    Bei der Dating-App Tinder ziehen Mitarbeiter der ersten Stunde vor Gericht. Der Mutterkonzern soll sie mit manipulierten Finanzdaten um Milliarden US-Dollar gebracht haben.

  2. Verizon: Erste 5G-Angebote in den USA mit Google und Apple
    Verizon
    Erste 5G-Angebote in den USA mit Google und Apple

    Verizon Communications startet noch dieses Jahr 5G als Fixed-Wireless. Mit im Paket sind Videoprodukte von Google und Apple.

  3. IT-Sicherheit: Die smarte Stadt ist angreifbar
    IT-Sicherheit
    Die smarte Stadt ist angreifbar

    Es war zum Glück eine Falschmeldung, dass Hawaii mit Raketen angegriffen wird. Aber sie sorgte für reichlich Verunsicherung unter den Bewohnern. Panik kann eine starke Waffe sein - und sie auszulösen ist nicht so schwierig, wie Sicherheitsforscher herausgefunden haben.


  1. 14:54

  2. 14:29

  3. 14:11

  4. 13:44

  5. 12:55

  6. 12:00

  7. 11:20

  8. 11:05