1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bollinger B1: Geländewagen mit…
  6. Thema

Das sieht doch mal gut aus.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Das sieht doch mal gut aus.

    Autor: Kondratieff 14.08.17 - 17:44

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kondratieff schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Jep und da sind wir beim Kern meiner Aussage. Geländewagen sind im
    > Gelände
    > > besser als Straßenfahrzeuge.
    >
    > Nein. Doch! Ohhh!
    > Das offensichtliche musst du nicht wiederholen.


    Sorry, ich hätte vielleicht sagen sollen: Kein neuer Discovery, sondern ein Discovery aus der Zeit, als der Wagen noch Geländewagen war.

  2. Re: Das sieht doch mal gut aus.

    Autor: blauerninja 14.08.17 - 18:08

    Ein elektrisch angetriebener Panzer fürs Gelände wäre dann der nächste Schritt ;)

  3. Re: Das sieht doch mal gut aus.

    Autor: ArcherV 14.08.17 - 18:40

    blauerninja schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein elektrisch angetriebener Panzer fürs Gelände wäre dann der nächste
    > Schritt ;)

    Gab es schon im 2WK, zum. als Hybrid ;)
    https://de.wikipedia.org/wiki/Elefant_(Jagdpanzer)

  4. Re: Das sieht doch mal gut aus.

    Autor: ArcherV 14.08.17 - 19:14

    Kondratieff schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ha. Da wette ich gegen:
    > 1. Unimog
    > 2. Fendt 365GT => Traktor mit Allrad.

    Ich setze den dagegen :)

  5. Re: Das sieht doch mal gut aus.

    Autor: berritorre 14.08.17 - 20:48

    Es geht ja nicht darum, dass die SUVs die perfekten Offroadfahrzeuge sind. Ich fahre selbst keinen, ich habe einen kleinen Kombi.

    Aber: kleine Punkte können schon einen Unterschied machen. Während ich einen echten Geländewagen nicht wirklich bräuchte, ist mehr Bodenfreiheit oft schon mal nicht schlecht.

    Ich bin früher einen VW T2 gefahren, mit dem konnte ich über die meisten Schotter- und Feldwege "heizen" (soweit die Motorisierung dies zulies... ;-) ), ohne mir grosse Gedanken machen zu müssen. Mit einem normalen PKW wäre ich da öfter mal aufgeschlagen. Mit dem Bus habe ich mir da gar keine Gedanken gemacht, weil der einfach ein paar Zentimeter mehr hatte.

    Heute sehe ich es beim Auto der Schwiegermutter (Citroen Xsara). Bei jeder verdammten Tiefgarageneinfahrt hier schleift das Ding auf, während mein Kombi im Normalfall keine Probleme hat. Vermutlich langer Radstand in Verbindung mit geringer Bodenfreiheit.

    Auch wenn so ein SUV nur ein ein paar Zentimeter mehr Platz hat, kann das schon entscheidend sein, wenn man hier die eine oder andere Schotter- oder Sandpiste fährt (gibt es hier recht häufig zum Strand oder auf dem Land).

    Ich finde es schon vermessen wie viele hier sich ein verallgemeinertes Urteil erlauben. Ja, vermutlich fahren die meisten SUVs nie solche Schotterpisten.
    Viele Menschen entscheiden sich halt auch wegen der höheren Fahrposition für einen SUV (gibt das Gefühl von mehr Überblick und Sicherheit). Kann man jetzt als Blödsinn abtun, oder sich damit beschäftigen woran das liegt.

  6. Re: Das sieht doch mal gut aus.

    Autor: CyberDot 14.08.17 - 22:44

    So, jetzt meine Meinung aus dem Allgäu mit einem Kilometer nach Österreich (bei uns sind überall Berge!):

    Hier haben weniger Leute nen SUV als in der Stadt, die Förster und Jäger haben einen Jeep, Mercedes G-Klasse oder sowas. Der Rest fährt normale PKWs, Es kann ein noch so breiter Traktor entgegenkommen, man kann immer noch dran vorbeifahren.
    Unser Schützenvorstand ist im Winter mit nem alten 3er BMW (nur Heckantrieb), nen Berg (nicht auf der Straße) hochgefahren. Nicht mal mehr der Unimog ist hochgekommen!
    Da wird der normale Fahrer im Winter auf der Straße keinen SUV oder gar so ne Kiste brauchen.

    Zum Thema Elektro:
    E-Motoren halten länger, nur leider die Akkus und die dazugehörige Technik nicht. Mal bei nem kleinen RC-Auto die Akkus aufgeschlitzt? (trotz 5mm Dickem Metallboden)
    Akku ausgelaufen und nix ging mehr.

    Mein Problem mit den SUVs sind eher die Fahrer/-innen. Als Skateboardfahrer fühlt man sich neben nem Bus in der Kurve sicherer.

    Edit:
    Zudem das Kurven fahren mit den Kisten auf Pässen und Kurvigen Straßen gar nicht Lustig ist! Da überholt teilweise der Fahrradfahrer Bergauf.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.08.17 22:46 durch CyberDot.

  7. Re: Das sieht doch mal gut aus.

    Autor: Onkel Ho 15.08.17 - 05:43

    Stefan99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Klar, aber da reden wir auch von einem komplett anderem Budget. Gehen
    > tut
    > > alles -
    > > Blos in dem Fall wäre es billiger, einfach einen anderen Neuwagen in
    > > Kambodscha zu kaufen,
    > > um mal so den Preisrahmen einzukreisen.
    >
    > Nein, nicht wirklich.
    Es ist schon ziemlich sinnlos teuer. Deswegen kauft man sich da einfach einen Toyota als Expat und nimmt nicht seinen Golf mit.
    >
    > > > Die Autoindustrie interessiert sich halt für diese Märkte nicht.
    > > Eben - daher wirst du ziemlich dumm dastehen, wenn die die Akkusteuerung
    > > abgekackt ist... Dann lieber ein Auto wo es Bauteile von der Stange gibt
    > > und das überall und eben nicht zum Preis eines Neuwagen.
    > >
    > > > Die Frage ist, ob man ein Steuergerät oder ein ählnich exotisches Teil
    > > für
    > > > einen Defender auch bekommt oder ob das nur für den Standardkram gilt,
    > > der
    > > > bei Elektroautos gar nicht mehr existiert und deshalb auch nicht
    > kaputt
    > > > gehen kann.
    > > Es gibt beim Defender oder Landcruiser einfach keine exotischen Teile.
    >
    > Glaubst du. Ein Motorsteuergerät hat dein ganz sicher Defender auch. Das
    > geht eben ganz selten kaputt. Genauso selten wie am Elektroantrieb eben
    > etwas kaputt geht.
    Um den Antrieb mache ich mir keine Sorgen. Eher um die Elektronik bei der Akkusteuerung oder die Akkus selbst. Einen Tank kann ich reparieren. Kann ich Akkus reparieren?

    >
    > > > Aber ja: Für eine Wüstenexpedition oder ähnliches würde ich das
    > Fahrzeug
    > > > jetzt auch nicht verwenden. Für den normalen Einsatz in westlichen
    > > Ländern
    > > > sieht das aber wieder anders aus.
    > > Wäre mir auch nichts - bietet einfach keine Vorteile gegenüber einem
    > > soliden Geländewagen, ohne viel Schnickschnack.
    >
    > Ein Elektroantrieb hat sehr viel weniger "Schnickschnack". Selbst wenn man
    > es mit Fahrzeugen von vor 30 Jahren vergleicht. Kupplung, Mehrganggetriebe,
    > Auspuff? Wofür bitteschön?
    >
    > > > Aber mal ehrlich: Die Zielgruppe für dieses spezielle Fahrzeug wird
    > kaum
    > > > den echten Geländeeinsatz benötigen.
    > > Und genau deshalb ist dieses Teil einfach absolut sinnbefreit.
    >
    > Ich halte es auch Quatsch, einen vollwertigen Geländewagen als
    > Stadtfa
    > Außerdem gibt es eben außerhalb der primären Zielgruppe tatsächlich viele
    > Einsatzzwecke. Die erwähnte Alpenhütte wäre z.B. ein perfekter
    > Anwendungszweck für einen solchen Geländewagen. Kurze Strecken, keine
    > Tankstelle in unmittelbarer Umgebung (Strom gibt es dagegen immer - zur Not
    > in den Talorten). Für Förster und Waldarbeiter wäre es genauso perfekt.
    Also ich habe Mal gelesen, dass die Akkus bei Minisgraden einen beträchtlichen Teil ihrer Kapazität verlieren. Da war von um die 50Prozent die Rede. Weiss nicht ob ich das wollen würde. In den Alpen kann ja auch im Sommer Recht frisch werden.

    >
    > Das Problem wird nur wieder sein, dass das Auto viel zu teuer ist und ein
    > Golf Allrad, Subaru Forester oder Suzuki Jimny eben um Faktor 3-5 günstiger
    > ist. Der viel zitierte Defender oder Landcruiser ist da auch eher ein Exot.
    Also in Deutschland vielleicht. Aber ansonsten sind das schon Recht verbreitete Autos - vor allem der Landcruiser. In De hat man halt noch die G-Klasse im Grunde auch so ähnlich.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.08.17 05:46 durch Onkel Ho.

  8. Re: Das sieht doch mal gut aus.

    Autor: der_wahre_hannes 15.08.17 - 09:10

    CyberDot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unser Schützenvorstand ist im Winter mit nem alten 3er BMW (nur
    > Heckantrieb), nen Berg (nicht auf der Straße) hochgefahren. Nicht mal mehr
    > der Unimog ist hochgekommen!

    Und was für ein Berg soll das sein, wo ein Unimog nicht mehr hochkommt, aber ne alte Klapperkiste von 3er BMW?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Coordinator - 1st und 2nd Level Support (m/w/d)
    Engelbert Strauss GmbH & Co. KG, Biebergemünd
  2. Webdesigner / Grafiker (m/w/d)
    Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG, München
  3. Product Owner (m/w/d) Software
    LayTec AG, Berlin
  4. Sachbearbeiter / Sachbearbeiterin gehobener technischer oder nichttechnischer Dienst mit IT-Kenntnissen ... (m/w/d)
    Regierungspräsidium Stuttgart, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 75€ (Bestpreis)
  2. (u.a. Men of War Collector's Pack für 6,99€, Deliver Us To The Moon für 11,99€)
  3. 128,07€ (Bestpreis) bei Mindfactory


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de