1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bosch: Klopfendes Gaspedal warnt vor…

Sprit sparen durch Vollgas

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sprit sparen durch Vollgas

    Autor: jsm 01.02.16 - 12:23

    Ich hab mal gelesen das man beim Beschleunigen besser Vollgas geben soll. Dann wären die Drosselklappen etc. geöffnet und der Motor könnte so am effizientesten arbeiten. So mach ich das in der Praxis auch und kann keinen Mehrverbrauch feststellen. Man ist ja so auch schneller auf der gewünschten Geschwindigkeit und muss so nicht so lang beschleunigen.
    Kann das jemand bestätigen oder widerlegen?

  2. Re: Sprit sparen durch Vollgas

    Autor: Abakus 01.02.16 - 12:34

    Das stimmt insbesondere bei Benzinmotoren mit Drosselklappe schon, ja.
    Im Artikel sind aber wahrscheinlich eher Leute gemeint, die überflüssigerweise stark beschleunigen, um dann im nächsten Moment schon wieder abzubremsen. XD

  3. Re: Sprit sparen durch Vollgas

    Autor: losbrandos 01.02.16 - 12:38

    Ich hab mal über was Ähnliches gelesen und kann es bestätigen.
    Und zwar man beschleunigt vollgas auf zB 110kmh und lässt sich dann rollen bis 95kmh. Und das immer wieder.
    Bei mir hat es auf einer Vergleichsstrecke von 200km ca 1,5 Liter weniger verbraucht. Statt 6,5l nur knappe 4,9l. Trotzdem nervt die Fahrweise.

  4. Re: Sprit sparen durch Vollgas

    Autor: slashwalker 01.02.16 - 13:04

    losbrandos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab mal über was Ähnliches gelesen und kann es bestätigen.
    > Und zwar man beschleunigt vollgas auf zB 110kmh und lässt sich dann rollen
    > bis 95kmh. Und das immer wieder.
    > Bei mir hat es auf einer Vergleichsstrecke von 200km ca 1,5 Liter weniger
    > verbraucht. Statt 6,5l nur knappe 4,9l. Trotzdem nervt die Fahrweise.

    Japp, kann ich bestätigen. Ich habe eine Zeit lang auf Landstraßen bis 120 beschleunigt und dann bis 80 rollen lassen. Scheitert aber meist am nachfolgenden Verkehr. Sobald man beschleunigt meint der Hintermann er müsse unbedingt aufschließen, schließlich zählt jeder Meter.

  5. Re: Sprit sparen durch Vollgas

    Autor: jsm 01.02.16 - 13:34

    Das mach ich ähnlich öfter mal: Beschleunigen auf 140, Tempomat rein und dann über Tempomat alle 2 Sekunden 1km/h langsamer werden. Habe aber keine Zahlen zur Ersparnis.
    Die Methode "auf 110 beschleunigen und dann bis 95 rollen lassen und das immer wieder" hab ich noch nie gehört, wäre auch für den Motor langfristig gesehen bestimmt genau so stressig wie für den Fahrer und man müsste wohl früher und öfter in die Werkstatt...also wirklich keine Option.

  6. Re: Sprit sparen durch Vollgas

    Autor: DrWatson 01.02.16 - 14:33

    jsm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das mach ich ähnlich öfter mal: Beschleunigen auf 140, Tempomat rein und
    > dann über Tempomat alle 2 Sekunden 1km/h langsamer werden. Habe aber keine
    > Zahlen zur Ersparnis.

    Man darf nicht vergessen, dass das Fahrzeug bei 140 etwa 96% mehr Verbraucht, als bei 100km/h.

  7. Re: Sprit sparen durch Vollgas

    Autor: narfomat 01.02.16 - 17:19

    >Man darf nicht vergessen, dass das Fahrzeug bei 140 etwa 96% mehr Verbraucht, als bei 100km/h
    man darf z.b. auch nicht vergessen, bevor man solchen quatsch nacherzählt, erst mal das gehirn anzuschalten: um welches fahrzeug handelt es sich bzw wie hoch ist der cw/cwA? bauform des fahrzeugs mit aerodynamischen vor oder nachteilen (radkästen, spiegel, spoiler etc)? was ist für ein motor verbaut (benzin/diesel/elektro)?

    sollte klar sein das die spritverbrauchssteigerung von 100 auf 150 bei einem VW sprinter ganz anders aussieht als bei einem porsche 911.

    wenn das allgemeingültigkeit hätte, was du grade gesagt hast, würde das bedeuten das ein tdi 2.0 golf bei 140kmh etwa 11L/100km verbrauchen würden, denn der verbraucht etwa 5,5L/100km bei 100kmh... was natürlich (gottseidank) nicht der fall ist.

    tatsächlich ist es z.b. so das ein golf 2.0tdi bei 140 etwa das 1.3fache des verbrauchs bei 100 hat, und erst bei ca 180 das 2fache, also nahe deiner 96% mehrverbrauch...

    je aerodynamisch optimaler das fahrzeug in bezug auf minimalen luftwiederstand und verwirbelungen konstruiert ist desto weniger drastisch fällt logischweise auch der mehrverbrauch bei höheren geschwindigkeiten aus.

    besonders anfällig dafür sind z.b. SUVs, egal was dir die hersteller sagen. fahr mal ne stunde 180 mit nem vollgetankten touareg tdi und dann mal ne stunde 180 mit nem vollgetankten golf kombi tdi, und dann tank mal nach. wirste bei touareg ungefähr doppelt so viel diesel nachtanken wie beim golf kombi.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.02.16 17:21 durch narfomat.

  8. Re: Sprit sparen durch Vollgas

    Autor: bmc3 01.02.16 - 17:25

    Edit: Bei Kraftfahrzeugen kann im relevanten Geschwindigkeitsbereich von turbulenter Strömung ausgegangen werden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.02.16 17:27 durch bmc3.

  9. Re: Sprit sparen durch Vollgas

    Autor: narfomat 01.02.16 - 17:27

    genau. für EIN gegebenes fahrzeug. NICHT für ALLE fahrzeuge.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.02.16 17:29 durch narfomat.

  10. Re: Sprit sparen durch Vollgas

    Autor: bmc3 01.02.16 - 17:28

    Mit "ein Fahrzeug" ist nicht gemeint, dass die Gleichung nur für "ein" Fahrzeug zutrifft, sondern für jedes.

    Edit: Die Formulierung signalisiert(e), dass cW und A jeweils für ein Fahrzeug gelten. Für ein jedes Fahrzeug exisitiert ein individuelles Wertetupel cW und A.

    Edit2: Das bedeutet auch, dass eine Verdopplung der Geschwindigkeit (v) auch immer zu einer Vervierfachung(!) des Strömungswiderstandes führt.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 01.02.16 17:37 durch bmc3.

  11. Re: Sprit sparen durch Vollgas

    Autor: LordSiesta 01.02.16 - 17:33

    jsm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab mal gelesen das man beim Beschleunigen besser Vollgas geben soll.
    > Dann wären die Drosselklappen etc. geöffnet und der Motor könnte so am
    > effizientesten arbeiten.

    Genau. Was der Verkehrssicherheitsrat aber auch geschrieben hat, ist, dass manche Autos bei Vollgas zusätzlichen Treibstoff einspritzen und man daher am besten das Gaspedal nicht ganz durchtritt (Fast-Vollgas quasi).

  12. Re: Sprit sparen durch Vollgas

    Autor: narfomat 01.02.16 - 17:37

    >Edit2: Das bedeutet auch, dass eine Verdopplung der Geschwindigkeit (v) auch immer zu einer Vervierfachung(!) des Strömungswiderstandes führt.
    dagegen hat keiner was gesagt =)
    aber der spritverbrauch EINES fahrzeugs hängt eben noch von bissle mehr ab als dem luftwiederstand...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.02.16 17:37 durch narfomat.

  13. Re: Sprit sparen durch Vollgas

    Autor: DrWatson 01.02.16 - 17:45

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > man darf z.b. auch nicht vergessen, bevor man solchen quatsch nacherzählt,
    > erst mal das gehirn anzuschalten:

    Bevor du persönlich wirst, solltest du bedeneken, dass nicht jeder der hier postet, mich eingeschlossen, Physik studiert hat.

    > um welches fahrzeug handelt es sich bzw
    > wie hoch ist der cw/cwA?

    Ist das nicht irrelevant?

    Der Luftwiderstand errechnet sich meines wissens nach: F = 0,5 * c * p * A *v²

    Der cw-Wert, die größe des Fahrzeugs und die Dichte der Luft ändert sich ja während der Fahrt nicht.

  14. Re: Sprit sparen durch Vollgas

    Autor: DrWatson 01.02.16 - 17:47

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Edit2: Das bedeutet auch, dass eine Verdopplung der Geschwindigkeit (v)
    > auch immer zu einer Vervierfachung(!) des Strömungswiderstandes führt.
    > dagegen hat keiner was gesagt =)
    > aber der spritverbrauch EINES fahrzeugs hängt eben noch von bissle mehr ab
    > als dem luftwiederstand...

    Wir redeten aber von 140 km/h, da überwiegt der Luftwiderstand deutlich – zumindest bei handelsüblichen Fahrzeugen.

  15. Re: Sprit sparen durch Vollgas

    Autor: narfomat 01.02.16 - 18:12

    das stimmt schon aber du vernachlässigst das bei geschwindigkeiten unter 100kmh der rollwiederstand eine sehr viel grössere bedeutung hast. man könnte auch sagen bei 60kmh suffert dein portmonait unter dem rollwiederstand und bei 180 unter dem luftwiederstand. bei 100 sachen macht der rollwiederstand immer noch ca. 40% aus! bei 180 weiss ich gar nicht genau, 15% oder so rollwiederstand?

    auf jeden fall, selbst aerodynamisch ungünstig konstruierte SUV mit grossflächiger front haben bei 140 kaum mehr als 60% mehr spritverbrauch als bei 100kmh. das ist nun mal fakt. und mit sicherheit nicht 96% =)
    und man kann auch klar selbst den test machen, das fast alle modernen (nicht älter als 5 jahre) limo/kombi PKW, die aktuell so auf der strasse unterwegs sind, den spritverbrauch bei etwa 180kmh zu 100kmh verdoppeln (+/- paar prozent). bei mir trifft das auch ziemlich genau zu. fahr ich auf voll befahrenen BAB durchschnittlich 120 komm ich mit 50L im tank 900km weit. fahr ich nachts auf der freien A9 von berlin nach münchen, komme ich grade so an bei 180 tempomat.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.02.16 18:31 durch narfomat.

  16. Re: Sprit sparen durch Vollgas

    Autor: cpt.dirk 01.02.16 - 20:41

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > man könnte auch sagen bei 60kmh suffert dein portmonait unter dem rollwiederstand

    Ich habe kürzlich gelesen, dass lt. Untersuchungen aber 60km/h innerorts wesentlich günstiger in Bezug auf den Verbrauch sind, als 40-50km/h, wenn auch der Rollwiderstand im Vgl. zur Geschwindigkeit eine größere Bedeutung haben mag.

  17. Re: Sprit sparen durch Vollgas

    Autor: DrWatson 01.02.16 - 23:26

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das stimmt schon aber du vernachlässigst das bei geschwindigkeiten unter
    > 100kmh der rollwiederstand eine sehr viel grössere bedeutung hast. man
    > könnte auch sagen bei 60kmh suffert dein portmonait unter dem
    > rollwiederstand und bei 180 unter dem luftwiederstand. bei 100 sachen macht
    > der rollwiederstand immer noch ca. 40% aus! bei 180 weiss ich gar nicht
    > genau, 15% oder so rollwiederstand?

    Also laut ADAC macht der Rollwiederstand eher 20% - 30% aus, innerorts eher 30%.

    Deine 40% bei 100km/h klingen doch eher nach extra breiten Zwillingsreifen, niedrigem Luftdruck und Allrad.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. transmed Transport GmbH, Regensburg
  2. über Dr. Heimeier & Partner, Management- und Personalberatung GmbH, Großraum Siegen
  3. AKKA Deutschland GmbH, München
  4. B&O Service und Messtechnik AG, Bad Aibling, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 106,68€ (Bestpreis!)
  2. 94,90€
  3. (u. a. Overwatch Legendary Edition für 18,99€, No Man's Sky für 20,99€, Star Wars Jedi...
  4. (aktuell u. a. Asus VG248QZ Monitor für 169,90€, Edifier R1280DB Lautsprecher 99,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschmuggel US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein
  2. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  3. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

  1. Carl Icahn: Großaktionär für Übernahme von HP durch Xerox
    Carl Icahn
    Großaktionär für Übernahme von HP durch Xerox

    Der Investor Carl Icahn ist eine treibende Kraft hinter der etwas unwirklichen Übernahme von HP Inc durch Xerox. Doch Börsenexperten meinen, es wäre besser, wenn HP den kleineren Xerox-Konzern kaufen würde.

  2. Kabelnetz: Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch
    Kabelnetz
    Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch

    Das Gigabit im Koaxialkabel ist doch eher günstig zu haben, die nächsten Ausbaustufen kosten dann schon erheblich mehr Geld, berichtet der Vodafone Technikchef.

  3. GEREK: Europäische Regulierer offen für neuen Routerzwang
    GEREK
    Europäische Regulierer offen für neuen Routerzwang

    Noch bis zum 21. November läuft die Beratung über die Endgerätefreiheit in Europa. Doch die Europäischen Regulierungsstellen sind auch offen für die Interessen der Netzbetreiber, und die sind für Routerzwang.


  1. 17:46

  2. 17:10

  3. 16:58

  4. 15:55

  5. 15:39

  6. 15:01

  7. 15:00

  8. 14:45