Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Brennstoffzelle: Daimler will…

Der richtige Weg

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der richtige Weg

    Autor: vssmnn 16.10.18 - 06:39

    Die Lithium Lobby tobt.
    Batterie ist ein Übergangsrelikt, genauso wie das Umweltgift Energiesparlampe.
    Erst durchgepeitscht und dann schnell in die Versenkung.
    Lädst Du immer noch oder tankst Du mal kurz?

  2. Re: Der richtige Weg

    Autor: Azzuro 16.10.18 - 07:05

    > Die Lithium Lobby tobt.
    > Batterie ist ein Übergangsrelikt, genauso wie das Umweltgift
    > Energiesparlampe.
    Akkus stecken auch in in FCEVs, nur eben nicht so große. Und ich glaube nicht, dass sich Brennstoffzellen in Kleinstwagen durchsetzen.

    > Lädst Du immer noch oder tankst Du mal kurz?
    Wer zuhause laden kann, muss nur selten mit einem BEV extra zum laden irgendwohin und dort warten. Und derzeit ist BEV fahren mit Strom aus der heimischen Steckdose auch billiger als Wasserstoff (Preis von letzterem ist noch künstlich festgelegt, da gibt es noch keinen richtigen Marktpreis). Ein FCEV wird immer mehr "Strom verbrauchen " als ein BEV.

  3. Re: Der richtige Weg

    Autor: Jogibaer 16.10.18 - 08:18

    Das mit Verhalten mit dem "mal eben schnell an der Tanke oder Ladestation aufladen/tanken" muss sich erst einmal aus den Köpfen der Menschen verabschieden, das ist das größte Hindernis. Wenn wir Gewohnheitstiere diese Verhaltensweise abgelegt haben, kann die Elektromobilität durchstarten. Natürlich ist das bei Langstreckenfahren relevant, allerdings betrifft das nur sehr wenige Autofahrer und wird stetig besser. Ich halte die Elektromobilität bzw. Autos mit großem Akku für unausweichlich. Welche "neue" Technologie war von Beginn an bei maximaler Effizienz im Bezug auf ökologischer/ökonomischer Herstellung und Recycling?

  4. Re: Der richtige Weg

    Autor: azeu 16.10.18 - 08:28

    > Lädst Du immer noch oder tankst Du mal kurz?

    Atmest Du noch oder hustest Du schon?

    ... OVER ...

  5. Re: Der richtige Weg

    Autor: TC 16.10.18 - 08:29

    Und was machen die x Millionen zur-Miete-wohnenden Autofahrer?

  6. Re: Der richtige Weg

    Autor: DeathMD 16.10.18 - 08:34

    TC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was machen die x Millionen zur-Miete-wohnenden Autofahrer?

    Für die wird sich auch eine Lösung finden.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  7. Re: Der richtige Weg

    Autor: tovi 16.10.18 - 14:05

    Die mieten siche einen Parkplatz mit Ladestation in der Nähe.
    Wo ein Markt ist, da wird es auch Anbieter geben.

    Finanzieren kann man das ja durch die eingesparten Unterhaltskosten / Spritkosten.
    Alles machbar.

  8. Re: Der richtige Weg

    Autor: Kay_Ahnung 16.10.18 - 16:17

    TC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was machen die x Millionen zur-Miete-wohnenden Autofahrer?

    Die laden entweder ab und zu bei Schnellladern und/oder bei ihren Arbeitgebern oder bei Supermärkten oder bei anderen geschäften.

    https://www.aldi-sued.de/de/infos/aldi-sued-a-bis-z/e/

    "Handelsketten haben das Thema Elektromobilität als Marketing-Instrument entdeckt: Auf Parkplätzen von Ikea, Rewe, Lidl oder Aldi kann der Kunde seinen Stromer an die Ladestation anschließen, während er einkauft. Mit dem Bau von weiteren gut zwei Dutzend Schnellladesäulen will Aldi Süd nun die Langstreckentauglichkeit der E-Mobilität fördern: Die Elektrotankstellen sollen an Filialen nah an Autobahnabfahrten errichtet werden. Flächendeckende Schnelllademöglichkeiten an Autobahnen gelten als Wegbereiter für die Nutzung von Elektroautos auch für lange Strecken. "
    (https://www.welt.de/motor/news/article180858912/Zum-Tanken-schnell-zu-Aldi-Elektroladestationen-an-Supermaerkten.html)

    Oder bei stationen der örtlichen Stadtwerke oder auf öffentlichen Parkplätzen mit Ladestationen oder oder oder

  9. Re: Der richtige Weg

    Autor: Dragos 16.10.18 - 17:15

    tovi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die mieten siche einen Parkplatz mit Ladestation in der Nähe.
    > Wo ein Markt ist, da wird es auch Anbieter geben.
    >
    > Finanzieren kann man das ja durch die eingesparten Unterhaltskosten /
    > Spritkosten.
    > Alles machbar.

    Danke also, jetzt muss ich alle 2 / 3 Tage zu aldi um mein auto für 30 Min zu Laden

    Ich danke der großartigen Weisheiten unserer großartigen Golemleser.

    Findet mal ein Konzept was für alle häufigen Varianten funktioniert und nicht immer für ein paar wenige.

    Ich hoffe ihr seit alle in nicht leitender Position.

  10. Re: Der richtige Weg

    Autor: DeathMD 16.10.18 - 17:18

    Nein, du bekommst eine Schukosteckdose neben deinen Parkplatz. Ja ich weiß du hast keinen bei deiner Wohnung. Wie weit fährst du am Tag?

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  11. Re: Der richtige Weg

    Autor: Dragos 16.10.18 - 17:22

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, du bekommst eine Schukosteckdose neben deinen Parkplatz. Ja ich weiß
    > du hast keinen bei deiner Wohnung. Wie weit fährst du am Tag?
    110 km Minimum, und Minimum 90 min (hin und zurück)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. altona Diagnostics GmbH, Hamburg
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. Kombiverkehr Deutsche Gesellschaft für kombinierten Güterverkehr mbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  4. Bosch Gruppe, Ludwigsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 359,00€ (Preis-Leistungs-Award von PCGH erhalten!)
  2. (u. a. Assassins Creed Odyssey 36,99€, Dark Souls III 12,99€, Rainbow Six Siege 12,99€)
  3. (u. a. TP-Link Switch 15,99€)
  4. 139,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


    1. Wissenschaft: Rekorde ohne Nutzen
      Wissenschaft
      Rekorde ohne Nutzen

      25,5 Prozent Effizienz mit einer Perowskit-Solarzelle sind ein neuer Rekord. Wieder einmal. Von einer praktischen Anwendung ist die billige, effiziente Technik trotzdem weit entfernt. Der Wissenschaftsbetrieb ist daran mit schuld.

    2. VDSL: Rund 122.000 Haushalte erhalten Telekom-Vectoring
      VDSL
      Rund 122.000 Haushalte erhalten Telekom-Vectoring

      Vectoring wird immer weiter von der Telekom ausgebaut. Diesmal wurden mehrere Tausend Haushalte in 141 Kommunen freigeschaltet.

    3. Charge Automotive: Der Ford Mustang wird elektrisch
      Charge Automotive
      Der Ford Mustang wird elektrisch

      Das charakteristische Blubbern fehlt, aber die Coolness bleibt: Das britische Unternehmen Charge Automotive bringt den legendären Mustang zurück. Das Elektroauto soll im kommenden Jahr in limitierter Auflage auf den Markt kommen.


    1. 15:30

    2. 15:11

    3. 14:55

    4. 12:40

    5. 12:12

    6. 11:56

    7. 11:43

    8. 11:38