1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Brennstoffzelle: Daimler will…

Hat jemand einen schätzwert, was eine elektrolyse station mit wasserstoff tank +pv anlage kostet?

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hat jemand einen schätzwert, was eine elektrolyse station mit wasserstoff tank +pv anlage kostet?

    Autor: Agba 15.10.18 - 16:08

    ich stelle mir gerade die frage...

    von effizienzwegen rechnet sivh das natürlich nicht. aber gäbe es sowas für privatanwender überhaupt?


    und wie lange hält so eine brennstoffzelle mittlerweile?

  2. Re: Hat jemand einen schätzwert, was eine elektrolyse station mit wasserstoff tank +pv anlage kostet?

    Autor: DeathMD 15.10.18 - 16:40

    Für den Privatanwender sind mir nur Brennstoffzellen für Heizung, Warmwasser und Stromerzeugung bekannt von Viessmann bspw. und da musst du mit 30 - 35.000 ¤ rechnen und die halten ungefähr 40000 h, die Stacks fürs Auto 5000 h bis max. 10000 h.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  3. Re: Hat jemand einen schätzwert, was eine elektrolyse station mit wasserstoff tank +pv anlage kostet?

    Autor: timb 15.10.18 - 18:12

    Eine Wasserstofftankstelle kostet zwischen 1,4 - 2 Millionen Euro.
    Eine Schnellladestelle für Elektroautos liegt bei 30.000 Euro (1/50stel des Preises).
    Eine Heimladestelle liegt schon bei 1.500 Euro.

    Quellen Wasserstofftankstelle:
    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.wasserstofftankstelle-in-wendlingen-voller-tank-in-drei-minuten.96f1b456-d1b0-41e8-abc3-2a6b9202ceb2.html
    https://de.wikipedia.org/wiki/Wasserstofftankstelle#Versorgung_von_Wasserstofftankstellen
    https://www.pressreader.com/germany/m%C3%A4rkische-allgemeine/20180503/281487866972298

    Quellen Schnellladestelle:
    https://www.zeit.de/2017/02/ladestationen-elektroautos-ladenetz-dauer-fragen
    https://sedl.at/Elektroauto/Lademoeglichkeiten/Kosten

  4. Re: Hat jemand einen schätzwert, was eine elektrolyse station mit wasserstoff tank +pv anlage kostet?

    Autor: Dragos 15.10.18 - 23:10

    timb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Wasserstofftankstelle kostet zwischen 1,4 - 2 Millionen Euro.
    > Eine Schnellladestelle für Elektroautos liegt bei 30.000 Euro (1/50stel des
    > Preises).

    Du liegst bei der Berechnung etwas daneben.

    Eine Tankstelle kann, x Autos am Tag betanken. eine Ladestation y Autos. In schlimmsten Fall ist Y = 1. Wenn wir davon ausgehen das Akku Autos von 0 auf 100% in 30 Minuten geladen werden können, kann eine Ladesäule max. 36 - 41 Autos am Tag laden. 40 - 35 Minuten zum Parken, Anschließen des Ladekabels, wieder alles einpacken und auspacken.

    Bei einen Benziner, sind es ungefähr 5 - 10 min zum Tanken und bezahlen + wegfahren.
    Das macht 144 - 288 Autos. und das pro Zapfsäule.

    Da aber leider nicht jeder Bürger die Ladestation alle 30 min wieder frei macht, wird die Quote bei Akku Autos leider schlechter.wenn wir nur davon ausgehen das Autos die ganze Nacht laden, dann fallen mal 8 Stunden weg, sind im besten Fall noch 27 Autos (24 bei 40 Min). jetzt haben wir leider auch noch Egoisten die meinen nach 2 Stunden erst wieder wegzufahren und davon immer 2 Stück am Tag. und schon sind es nur noch 20 Autos. Bei Tankstellen baue ich einfach mal mehr Zapfsäulen und schon können deutlich mehr Autos tanken.( bei 4 Zapfsäulen 576 - 1152 Autos)

  5. Re: Hat jemand einen schätzwert, was eine elektrolyse station mit wasserstoff tank +pv anlage kostet?

    Autor: Eheran 16.10.18 - 00:04

    >Bei Tankstellen baue ich einfach mal mehr Zapfsäulen und schon können deutlich mehr Autos tanken.( bei 4 Zapfsäulen 576 - 1152 Autos)
    Warum geht das mit der elektrischen Variante nicht?
    Was mir man auch nicht vergessen darf: Der "Tankbedarf", also an Tankstellen irgendwo an der Straße, ist mit Elektroautos viel geringer. Die werden zuhause geladen, und sei es mit nur 2 kW. Man fährt daher "immer" mit einem vollen Auto los. Das Tanken entfällt ausschließlich auf Langstrecken. Wer immer nur Langstrecke fährt, für den ist das (als Erstwagen) defintiv nicht das richtige Auto. Das sind die aller wenigsten.

  6. Re: Hat jemand einen schätzwert, was eine elektrolyse station mit wasserstoff tank +pv anlage kostet?

    Autor: Mel 16.10.18 - 09:58

    Hmm... von der Stange gibts da wohl nichts.

    Als Denkansatz:
    Kompressoren Für Taucherflaschen kosten ~ 4.000 ¤. So ein Ding brauchst du zwingend um den Wasserstoff auch speichern zu können. Da Wasserstoff technisch aufwendiger ist als Luft, keine Massenware, Explosionsgefahr bei Leckagen, ect.. bist du da locker bei 20.000 ¤ nur für den Kompressor. Der Speichertank ist dann wieder recht preisgünstig, da sollten "billige" 200 Bar Drucktanks (=Taucherflaschen) ausreichen.
    Stell dich aber gleich mal darauf ein das System einmal jährlich warten und Prüfen zu lassen.
    Sollte die Behörde auf die Idee kommen das der Standort des Systems als Ex-Zone einzustufen ist wirds nochmal lustiger...

  7. Re: Hat jemand einen schätzwert, was eine elektrolyse station mit wasserstoff tank +pv anlage kostet?

    Autor: tovi 16.10.18 - 14:54

    Bitte nicht zu Hause Knallgas produzieren und evtl. sogar "lagern".
    Schöne Grüße aus dem Chemieunterricht.
    Sowas ist deutlich gefährlicher als Benzin oder ein Akku.
    Man stelle sich nur vor, beim Hantieren damit kommt es zu einer Explosion.
    Dagegen ist ein Akkubrand ein Scherz.

    Das ist nicht nur teuer, das gehört verboten.

    Und nein, eine Taucherflasche reicht da nicht. Wasserstoff-Moleküle sind die kleinsten die es gibt.

    Tanks für Wasserstoff sind nicht nur einfache Druckbehälter.

  8. Re: Hat jemand einen schätzwert, was eine elektrolyse station mit wasserstoff tank +pv anlage kostet?

    Autor: Kay_Ahnung 16.10.18 - 16:10

    Dragos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > timb schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Eine Wasserstofftankstelle kostet zwischen 1,4 - 2 Millionen Euro.
    > > Eine Schnellladestelle für Elektroautos liegt bei 30.000 Euro (1/50stel
    > des
    > > Preises).
    >
    > Du liegst bei der Berechnung etwas daneben.
    >
    > Eine Tankstelle kann, x Autos am Tag betanken. eine Ladestation y Autos. In
    > schlimmsten Fall ist Y = 1. Wenn wir davon ausgehen das Akku Autos von 0
    > auf 100% in 30 Minuten geladen werden können, kann eine Ladesäule max. 36 -
    > 41 Autos am Tag laden. 40 - 35 Minuten zum Parken, Anschließen des
    > Ladekabels, wieder alles einpacken und auspacken.
    >
    > Bei einen Benziner, sind es ungefähr 5 - 10 min zum Tanken und bezahlen +
    > wegfahren.
    > Das macht 144 - 288 Autos. und das pro Zapfsäule.
    >
    > Da aber leider nicht jeder Bürger die Ladestation alle 30 min wieder frei
    > macht, wird die Quote bei Akku Autos leider schlechter.wenn wir nur davon
    > ausgehen das Autos die ganze Nacht laden, dann fallen mal 8 Stunden weg,
    > sind im besten Fall noch 27 Autos (24 bei 40 Min). jetzt haben wir leider
    > auch noch Egoisten die meinen nach 2 Stunden erst wieder wegzufahren und
    > davon immer 2 Stück am Tag. und schon sind es nur noch 20 Autos. Bei
    > Tankstellen baue ich einfach mal mehr Zapfsäulen und schon können deutlich
    > mehr Autos tanken.( bei 4 Zapfsäulen 576 - 1152 Autos)

    Da liegst du leider auch ein bisschen daneben denn du brauchst bei der Wasserstofftankstelle auch noch die entsprechende Ifrastruktur und Platz. (Oder regelmäßige Lieferungen par Tank LKW)
    Bei Ladesäulen brauchst du denke ich erst ab einer gewissen anzahl eine größere Infrastruktur und du könntest bei vielen Autohöfen und Autobahnraststätten vermutlich einen großteil vom Strom per Windkraftwerk oder Solar produziern. Außerdem kann man Ladesäulen theoretisch an jedem Parkplatz aufstellen und davon haben die meisten Autobahnraststätten oder die Autohöfe genug (oder bei Aldi/Lidl und co)

  9. Re: Hat jemand einen schätzwert, was eine elektrolyse station mit wasserstoff tank +pv anlage kostet?

    Autor: DooMRunneR 16.10.18 - 16:12

    tovi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitte nicht zu Hause Knallgas produzieren und evtl. sogar "lagern".
    > Schöne Grüße aus dem Chemieunterricht.
    > Sowas ist deutlich gefährlicher als Benzin oder ein Akku.
    > Man stelle sich nur vor, beim Hantieren damit kommt es zu einer Explosion.
    > Dagegen ist ein Akkubrand ein Scherz.
    >
    > Das ist nicht nur teuer, das gehört verboten.
    >
    > Und nein, eine Taucherflasche reicht da nicht. Wasserstoff-Moleküle sind
    > die kleinsten die es gibt.
    >
    > Tanks für Wasserstoff sind nicht nur einfache Druckbehälter.

    Das stimmt einfach nicht. Wasserstoff ist extrem Flüchtig und die Betankung und Mitfuhr ist problemlos möglich, denn gerade die geringe Atommasse im vergleich zur Umgebungsluft (rund 18 mal) macht es extrem schwierig die Zündgrenze von 4 Volumenprozent zu erreichen, und sollte sie erreicht werden, brennt es sehr schnell ab anstatt zu explodieren. Die Sicherheit is absolut vergleichbar mit Benzinfahrzeugen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.10.18 16:14 durch DooMRunneR.

  10. Re: Hat jemand einen schätzwert, was eine elektrolyse station mit wasserstoff tank +pv anlage kostet?

    Autor: Dragos 16.10.18 - 17:31

    tovi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitte nicht zu Hause Knallgas produzieren und evtl. sogar "lagern".
    >

    Ja als Gemisch mit Sauerstoff(Knallgas) ist Wasserstoff in der Tat explosiv. Auch mit anderen Stoffe reagiert Wasserstoff explosionsartig. Genauso wie dann auch Benzin explosiv reagiert.

    Denn noch sind beide Stoffe nur brennbar.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg, London (Großbritannien) (Home-Office)
  3. Fontanestadt Neuruppin, Neuruppin
  4. Komm.ONE Anstalt des öffentlichen Rechts, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 58,48€ (PC), 68,23€ (PS4) 69,99€ (Xbox One)
  2. 36,99€
  3. 4,99€
  4. 10,48€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom, Vodafone: Wenn LTE schneller als 5G ist
Telekom, Vodafone
Wenn LTE schneller als 5G ist

Dynamic Spectrum Sharing erlaubt 5G und LTE in alten Frequenzbereichen von 3G und DVB-T. Doch wenn man hier nur LTE einsetzen würde, wäre die Datenrate höher.
Ein Bericht von Achim Sawall

  1. Telekom Große Nachfrage nach Campusnetzen bei der Industrie
  2. Redbox Vodafone stellt komplettes 5G-Netz in einer Box vor
  3. 5G N1 Telekom erweitert massiv das 5G-Netz mit Telefónica-Spektrum

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


    IT-Fachkräftemangel: Es müssen nicht immer Informatiker sein
    IT-Fachkräftemangel
    Es müssen nicht immer Informatiker sein

    Die Corona-Pandemie scheint der Digitalisierung tatsächlich einen Schub zu geben. Aber woher sollen die dafür nötigen ITler kommen?
    Ein Interview von Peter Ilg

    1. Jobporträt IT-Produktmanager Der Alleversteher
    2. Headhunter "Wegen der Krise verlassen mehr IT-Profis ihre Komfortzone"
    3. IT-Ausbildungsberufe Endlich "supermodern"

    1. Jens Spahn: Bislang 300 Infektionsmeldungen über Corona-Warn-App
      Jens Spahn
      Bislang 300 Infektionsmeldungen über Corona-Warn-App

      Die Corona-Warn-App ist bislang über 14 Millionen Mal heruntergeladen worden, ungefähr 300 Warnmeldungen über mögliche Infektionen wurden ausgegeben.

    2. Bafin: Stärkung der Finanzaufsicht nach Wirecard-Skandal geplant
      Bafin
      Stärkung der Finanzaufsicht nach Wirecard-Skandal geplant

      Der Skandal um fehlende Milliarden beim Finanzdienstleister Wirecard bringt die Finanzaufsicht in Erklärungsnot - und damit auch die Bundesregierung.

    3. Teams: Slack wirft Microsoft unfairen Wettbewerb vor
      Teams
      Slack wirft Microsoft unfairen Wettbewerb vor

      Slack gehört zu den Gewinnern in der Corona-Krise, das Plus hätte aber noch höher ausfallen können: Unternehmens-Chef Stewart Butterfield wirft Microsoft Wettbewerbsverzerrung vor.


    1. 14:17

    2. 13:59

    3. 13:20

    4. 12:43

    5. 11:50

    6. 14:26

    7. 13:56

    8. 13:15