Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Brennstoffzelle: Daimler will…

Wasserstoff ist der einzig wahre Weg ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wasserstoff ist der einzig wahre Weg ...

    Autor: Gamma Ray Burst 15.10.18 - 16:14

    ... vor allem wenn die FuelCell Stacks schneller günstig werden als die Batterie Stacks.

    Wichtiger Hinweis: Dieser Post ist nicht für den Konsum durch elonische Trolle bestimmt. Fragen sie ihren Apotheker oder Arzt. Klassische Nebenwirkungen bei elonischen Trollen: spontaner Wortdurchfall, erhöhter Blutdruck, und Schwindelgefühle ...

  2. Re: Wasserstoff ist der einzig wahre Weg ...

    Autor: DeathMD 15.10.18 - 16:32

    Wie viel kostet denn so ein Brennstoffzellenstack derzeit?

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  3. Re: Wasserstoff ist der einzig wahre Weg ...

    Autor: Tantalus 15.10.18 - 16:47

    Gamma Ray Burst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... vor allem wenn die FuelCell Stacks schneller günstig werden als die
    > Batterie Stacks.

    Das ist jetzt die Frage, ob sie das tun. Gibts da aktuelle Zahlen dazu?
    Du musst auf der anderen Seite aber auch das "drumherum" einberechnen, H2-Drucktanks haben auch ordentlich Masse. Wir werden sehen, was sich letzenendes wo durchsetzen wird. Ich persönlich sehe derzeit beim Pkw die Batterie, bei allem was größer als ein Lieferwagen ist die Brennstoffzelle als vorteilhafteste Lösung.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  4. Re: Wasserstoff ist der einzig wahre Weg ...

    Autor: Eheran 15.10.18 - 17:27

    Unser Herr hat gesprochen, es ist der wahre Weg, möge man keinen anderen wählen!

  5. Warum muss es ein wahren Weg geben?

    Autor: Azzuro 15.10.18 - 17:32

    Toyota z.B. setzt auch auf die Brennstoffzelle - aber sieht durchaus BEVs im Kleinwagenbereich.

    Auch wenn die Brennstofzellentechnik immer kleiner und billiger wird - sie bleibt komplex und nimmt recht viel Raum ein (man wird immer Brennstoffzellenstack, Pufferakku, und Tanks haben). Akkus dagegen skalieren sehr gut und lassen sich auch einfacher im Auto unterbringen. Ich glaube nicht, dass es jemals einen Brennstoffzellen-Smart geben wird. Akkus bei Kleinstwagens scheinen mir definitiv die bessere Wahl.

    Auf der anderen Seite finde ich es auch fraglich, Tonnen von Akkus in einen LKW zu packen...

  6. Re: Wasserstoff ist der einzig wahre Weg ...

    Autor: timb 15.10.18 - 18:06

    Gamma Ray Burst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... vor allem wenn die FuelCell Stacks schneller günstig werden als die
    > Batterie Stacks.

    Ihnen ist schon klar das die Batteriezellen schneller günstiger werden da es schon heute einen wesentlich größeren Markt dafür gibt?

    Was Sie äußern ist keine Prognose sondern eine theoriebasierte Hoffnung. Insofern darf man sich fragen ob die Trollsituation nicht eher von Ihnen ausgeht. ;)

  7. Re: Wasserstoff ist der einzig wahre Weg ...

    Autor: TC 15.10.18 - 21:47

    Batterien werden irgendwann wieder teurer mit sinkenden Lihtiumvorkommen

  8. Re: Wasserstoff ist der einzig wahre Weg ...

    Autor: Wurzelgnom 15.10.18 - 22:28

    TC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Batterien werden irgendwann wieder teurer mit sinkenden Lihtiumvorkommen

    Das kann noch dauern, es reicht wohl für etwa eine Milliards Fahrzeuge und kann aus den alten Akkus hervorragend recycled werden.

    Außerdem ist die Brennstoffzelle und das Wasserstoffsystem hoch wartungsintensiv. Beim Mirai sind es alle drei Monate, denn Du möchtest nicht, dass das Hochdrucksystem mit 700 Bar Dir um die Ohren fliegt. Das System muss auch noch gewartet werden wenn das Fahrzeug bereits 15 Jahre alt ist. Damit ist es die ideale Melkkuh für die Automobilindustrie. Wasserstoff wird derzeit z.T in Raffinerien gewonnen.

  9. Re: Wasserstoff ist der einzig wahre Weg ...

    Autor: DeathMD 16.10.18 - 08:36

    Wurzelgnom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TC schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Batterien werden irgendwann wieder teurer mit sinkenden Lihtiumvorkommen
    >
    > Das kann noch dauern, es reicht wohl für etwa eine Milliards Fahrzeuge und
    > kann aus den alten Akkus hervorragend recycled werden.
    >
    > Außerdem ist die Brennstoffzelle und das Wasserstoffsystem hoch
    > wartungsintensiv. Beim Mirai sind es alle drei Monate, denn Du möchtest
    > nicht, dass das Hochdrucksystem mit 700 Bar Dir um die Ohren fliegt. Das
    > System muss auch noch gewartet werden wenn das Fahrzeug bereits 15 Jahre
    > alt ist. Damit ist es die ideale Melkkuh für die Automobilindustrie.
    > Wasserstoff wird derzeit z.T in Raffinerien gewonnen.

    Es reicht für ca. 5 Milliarden Akkus mit 90 kWh, wenn wir alles außer das im Meerwasser gelöste verbrauchen.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  10. Re: Wasserstoff ist der einzig wahre Weg ...

    Autor: tovi 16.10.18 - 13:37

    Das sind aber nur die bisher bekannten Vorkommen.
    Wenns knapp wird, dann wird nochmal genau nachgesucht...
    Wie beim Öl auch, da finden die auch immer noch neue Vorkommen.

  11. Re: Wasserstoff ist der einzig wahre Weg ...

    Autor: DeathMD 16.10.18 - 13:43

    Ja eben und wie gesagt, da ist das Meerwasser noch nicht berücksichtigt, dem stehen derzeit 1,3 Milliarden Fahrzeuge weltweit gegenüber, also ich sehe da in absehbarer Zeit kein Problem. Die einzigen Probleme die wir derzeit haben, dass sie teilweise mit dem Abbau nicht nachkommen, weil die Vorlaufzeiten bei Solen relativ hoch sind und es einfach dauert bis dort Lithium raus kommt.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  12. was ist "elonisch" ?

    Autor: tingelchen 16.10.18 - 14:10

    kt

  13. Re: Wasserstoff ist der einzig wahre Weg ...

    Autor: tovi 16.10.18 - 14:11

    Lithium ist nicht knapp.
    Selten Erden sind nicht selten.

  14. Re: Wasserstoff ist der einzig wahre Weg ...

    Autor: tovi 16.10.18 - 14:15

    TC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Batterien werden irgendwann wieder teurer mit sinkenden Lihtiumvorkommen

    Wasserstoff wird teurer, wenn das Wasser mal knapp wird ??

    ??? Wieso ? Lithium kann hervorragend recycelt werden und es ist genug da.
    Zudem sinkt der Anteil von Lithium in Batterien.

    Das sind einfach Behauptungen ohne irgendwelche Belege.
    Im übrigen sind Prognosen schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen
  3. SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG, Pforzheim
  4. über Hays AG, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

  1. Gary Whitta: Rogue-One-Autor findet EAs Umgang mit Star Wars "peinlich"
    Gary Whitta
    Rogue-One-Autor findet EAs Umgang mit Star Wars "peinlich"

    Gary Whitta ist einer der Drehbuchautoren von Rogue One, neben der Welt der Filme kennt er sich auch mit Spielen aus. Jetzt hat er sich in einem Interview zum Umgang von Electronic Arts mit Star Wars geäußert - und deutliche Worte gefunden.

  2. Drahtlos-Netzwerke: Linux-Kernel soll Treiber für Z-Wave und LoRa bekommen
    Drahtlos-Netzwerke
    Linux-Kernel soll Treiber für Z-Wave und LoRa bekommen

    Ein Kernel-Hacker von Suse hat einen experimentellen Linux-Treiber für das Z-Wave-Protokoll vorgestellt. Seit einigen Monaten entstehen zudem Treiber für das LoRa-Protokoll. Beide Protokolle dienen zur drahtlosen Kommunikation von IoT-Geräten.

  3. Medion Akoya E6246: Neues Aldi-Notebook mit großer SSD und langsamer CPU
    Medion Akoya E6246
    Neues Aldi-Notebook mit großer SSD und langsamer CPU

    Medion wird über Aldi-Nord Ende Januar 2019 ein neues Notebook vertreiben, dessen Ausstattung etwas seltsam wirkt. Es gibt etwa eine vergleichsweise große SSD und einen 15,6-Zoll-Bildschirm, doch bei Arbeitsspeicher und CPU sieht es nicht so gut aus.


  1. 16:15

  2. 15:55

  3. 14:39

  4. 13:59

  5. 13:44

  6. 13:29

  7. 13:16

  8. 12:51