1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Brennstoffzellenauto: Toyota bietet…

Brennstoffzelle auf dem Mond...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Brennstoffzelle auf dem Mond...

    Autor: captain_spaulding 09.10.19 - 12:30

    Wieviele Wasserstofftankstellen gibt es denn auf dem Mond? Das ist doch völliger Käse.
    Batterie und Solar wäre da viel praktischer.

  2. Re: Brennstoffzelle auf dem Mond...

    Autor: Fregin 09.10.19 - 12:46

    Kommt drauf an, wo du bist. Nicht alle Stellen auf dem Mond bekommen viel Sonne. Und Mondnächte sind lang... Da wäre Wasserstoff in Sachen Lagerfähigkeit und Transport vielleicht doch die bessere Lösung.

  3. Re: Brennstoffzelle auf dem Mond...

    Autor: Nullmodem 09.10.19 - 14:42

    captain_spaulding schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieviele Wasserstofftankstellen gibt es denn auf dem Mond? Das ist doch
    > völliger Käse.
    > Batterie und Solar wäre da viel praktischer.

    Auf Wasserstoff kommt auf dem Mond in der "Atmoshpäre" vor. Viel größer wird das Problem des nicht vorhandenen Sauerstoffs werden.

    nm

    https://de.wikipedia.org/wiki/Mond#Atmosph%C3%A4re

  4. Re: Brennstoffzelle auf dem Mond...

    Autor: chefin 10.10.19 - 08:13

    captain_spaulding schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieviele Wasserstofftankstellen gibt es denn auf dem Mond? Das ist doch
    > völliger Käse.
    > Batterie und Solar wäre da viel praktischer.

    Wie bei den meisten Menschen, kannst du zwar die Uhr lesen, aber sie nicht verstehen. Zeit ist der Schlüsselfaktor. Die Mondautos der 70er wurden für den Einmalbetrieb gebaut. Wenn wir heute ein Fahrzeug raufbringen, dann für den Dauerbetrieb. Deswegen geschlossene Kabine. Und um es leicht genug zu machen, nimmt man statt schwerer Akkus lieber leichte Wasserstofftanks.

    Sobald das Auto oben ist, kann man dort auch Wasserstoff erzeugen. Dezentral und 24/7. Und das notwenige Wasser holt man sich aus dem Fahrzeug. Das erzeugt Wasser als Abfallstoff. An der richtigen Stelle platziert könnte die Wasserstoffanlage vom ewigen Dunkel einiger Krater an den Polen profitieren. Für einen Daueraufenthalt ist es jedenfalls die beste Lösung. Den Lithiumakkus überstehen keine Mondnacht. Ihr Energiegehalt reicht nicht um sich selbst 14 Tage warm zu halten. Wir reden schliesslich von -160Grad. Die nötige Wärmedämmung würde das Fahrzeug nahezu unfahrbar machen.

    Wenn man natürlich nur einen einzelnen Aspekt heranzieht, dazu noch den, der zur eigenen Überzeugung passt, ist es klar, das man nicht zu einem brauchbaren Ergebniss kommt. Erst wenn alle Aspekte ins Kalkül gezogen werden, kommt ein tragbares Ergebniss raus. Und das haben Toyota-Ingenieure gemacht. Und im Gegensatz zu vielen Forenpostern verstehen die wohl ihr Handwerk.

  5. Re: Brennstoffzelle auf dem Mond...

    Autor: captain_spaulding 10.10.19 - 10:33

    Wenn ich in meine Glaskugel schaue, sehe ich, dass dieses Fahrzeug nie auf dem Mond fahren wird. Die Toyota-Ingenieure haben das eher als Werbegag entwickelt.
    Ich hab auch nicht geschrieben dass es unbedingt Lithium-Akkus sein müssen.
    Man kann auch eine stationäre Ladestation mit Solarpanels aufbauen.
    Die -160 Grad würde auch einer Brennstoffzelle Probleme bereiten.
    Generell ist das Wasserstoff/Sauerstoff-Handling umständlicher und im Weltraum nicht so erprobt wie Solar+Akku.
    Aber es werden wohl erst die nächsten Jahre zeigen wer recht hat.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Leipzig
  2. Haufe Group, Berlin
  3. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg
  4. über SCHAAF PEEMÖLLER + PARTNER TOP EXECUTIVE CONSULTANTS, Nordrhein-Westfalen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99
  2. 4,32€
  3. 2,49€
  4. 11,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mitsubishi: Satelliten setzen das Auto in die Spur
Mitsubishi
Satelliten setzen das Auto in die Spur

Mitsubishi Electric arbeitet am autonomen Fahren. Dafür betreibt der japanische Mischkonzern einigen Aufwand: Er baut einen eigenen Kartendienst sowie eine eigene Satellitenkonstellation auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
    Weltraumsimulation
    Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

    Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
    Ein IMHO von Oliver Nickel

    1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
    2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
    3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

    Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
    Quantencomputer
    Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

    Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
    2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
    3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

    1. Datendiebstahl: Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen
      Datendiebstahl
      Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen

      Nach dem Diebstahl von Festplatten mit unverschlüsselten Gehaltsabrechnungen und persönlichen Daten hat sich Facebook laut einem Medienbericht offenbar sehr viel Zeit gelassen, die betroffenen Mitarbeiter zu informieren.

    2. Ultimate Rivals: Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey
      Ultimate Rivals
      Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey

      Eishockeylegende Wayne Gretzky gegen Fußball-Weltmeisterin Alex Morgan oder andere Sportstars: Das ist die Idee hinter einer neuen Sportspielserie auf Apple Arcade. Nach dem Hockey-Auftakt namens The Rink geht es im Frühjahr mit Basketball weiter.

    3. T-Mobile: John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion
      T-Mobile
      John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion

      Mehrere US-Bundesstaaten kämpfen gegen die Fusion von Sprint mit T-Mobile in den USA. Dessen Chef John Legere hat sich jetzt bei der Gerichtsverhandlung zu dem Thema geäußert - aber die Aktionäre verlieren offenbar die Geduld.


    1. 14:08

    2. 13:22

    3. 12:39

    4. 12:09

    5. 18:10

    6. 16:56

    7. 15:32

    8. 14:52