1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Buch über Tesla-CEO: Elon Musk…

Seltsam was manche Autoren erwarten

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Seltsam was manche Autoren erwarten

    Autor: Hotohori 02.08.21 - 14:27

    Sie meinen ein Buch über eine Person schreiben zu müssen und gehen dann davon aus, die Person müsse sich dann auch unbedingt die Zeit dafür nehmen es sich anzusehen. Musk hat sicherlich besseres mit seiner Zeit zu tun als Bücher von irgendwelchen Autoren zu korrigieren. Da ist der Autor jetzt selbst Schuld.

  2. Re: Seltsam was manche Autoren erwarten

    Autor: tomate.salat.inc 02.08.21 - 14:56

    Ja, das hab ich mir auch gedacht. Der Typ ist vermutlich genauso ein Reporter wie die bei BILD. Zweifelhafte Quelle? Super!

    Wenn das mal nicht sogar genauso gewollt war. Musk hätte ihm keinen größeren Gefallen tun können als darauf zu reagieren. Bessere Werbung kanns eigentlich nicht geben und die Leute wollen jetzt natürlich genau wissen was drin steht.

  3. Re: Seltsam was manche Autoren erwarten

    Autor: Trollversteher 02.08.21 - 14:59

    >Sie meinen ein Buch über eine Person schreiben zu müssen und gehen dann davon aus, die Person müsse sich dann auch unbedingt die Zeit dafür nehmen es sich anzusehen. Musk hat sicherlich besseres mit seiner Zeit zu tun als Bücher von irgendwelchen Autoren zu korrigieren. Da ist der Autor jetzt selbst Schuld.

    Naja, Sorry, sorum läuft das aber nicht - er ist damit seiner Verpflichtung nachgekommen, dem Betroffenen vorab die Chance zu einem Statement zu geben - und der hat sich offenbar nicht dafür interessiert. Damit würde ich eher sagen: Da ist Musk jetzt selbst Schuld.

  4. Re: Seltsam was manche Autoren erwarten

    Autor: Taurec42 02.08.21 - 15:20

    > Naja, Sorry, sorum läuft das aber nicht - er ist damit seiner Verpflichtung
    > nachgekommen, dem Betroffenen vorab die Chance zu einem Statement zu geben
    > - und der hat sich offenbar nicht dafür interessiert. Damit würde ich eher
    > sagen: Da ist Musk jetzt selbst Schuld.

    Was meinst du wie viele über Musk schreiben. Soll er sich das immer durchlesen? Ne der Auto hat imho bewusst Sachen erfunden um das Buch zu puschen oder Elon und Tim zu Aussagen zu drängen. Wahrscheinlich ist er vorher mit Interviewanfragen abgewiesen worden.

  5. Re: Seltsam was manche Autoren erwarten

    Autor: Jojo! 02.08.21 - 15:44

    Dem Autor ist das doch egal. Musk ist der jenige der sich aufregt. Wer weiß was wirklich wahr ist.
    Cook und Musk können viel erzählen. Solche Unterhaltungen können in den Augen der Kartellbehörde unter Umständen sehr kritisch sein und da werden die einen Teufel tun, auch nur im entferntesten irgend etwas davon zuzugeben.

    Letztendlich steht hier Aussage gegen Aussage und damit hat's sich's auch.
    Thema gegessen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 02.08.21 15:46 durch Jojo!.

  6. Re: Seltsam was manche Autoren erwarten

    Autor: berritorre 02.08.21 - 15:47

    Nein, denn als Journalist und Buchautor ist er natürlich verpflichtet zu recherchieren. Wenn die Gegenseite sich nicht meldet, heisst das nicht unbedingt, dass man einfach jeden Schmarrn schreiben kann. Da muss man sich dann entscheiden ob man es trotzdem schreibt und gefahr läuft dann als Lügner dazustehen, oder man recherchiert eben noch mehr und stellt sicher, dass die Angaben auch stimmen und ist auf der sicheren Seite.

    Dass er jetzt als Depp da steht ist sein Problem.

    Ich persönlich würde ja vermutlich drauf antworten und das klarstellen, ich bin aber auch nicht Musk und bin nicht CEO von Tesla.

  7. Re: Seltsam was manche Autoren erwarten

    Autor: JouMxyzptlk 02.08.21 - 15:50

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, Sorry, sorum läuft das aber nicht - er ist damit seiner Verpflichtung
    > nachgekommen, dem Betroffenen vorab die Chance zu einem Statement zu geben
    > - und der hat sich offenbar nicht dafür interessiert. Damit würde ich eher
    > sagen: Da ist Musk jetzt selbst Schuld.

    Im Gegenteil. Du führst hier die "Bild" Logik auf... Als ob er die Pflicht hätte jeden, der Unsinn schreibt, zu korrigieren. Dafür gibt es zu viele Lügner. Ich verweise auf:
    https://twitter.com/c_drosten/status/1264934434756755456

    Im Deutschen gibt es übrigens den Straftatbestand der Verleumdung, Musk könnte ähnlich zurückschlagen. In Zusammenarbeit mit Tim Cook.

  8. Re: Seltsam was manche Autoren erwarten

    Autor: berritorre 02.08.21 - 15:53

    Naja, ich glaube nicht, dass es dem Autoren egal ist.

    Im Moment steht er als Lügner da und mit der medialen Power die ein Elon Musk hat, kann sich das schnell verbreiten. Klar, das kann dem Autor vielleicht sogar helfen, weil jetzt mehr von seinem Buch wissen, aber sie wissen auch, dass er Schmarrn geschrieben hat. Wie wird es wohl mit dem Rest des Buches dann aussehen?

  9. Re: Seltsam was manche Autoren erwarten

    Autor: nightmar17 02.08.21 - 16:30

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Sie meinen ein Buch über eine Person schreiben zu müssen und gehen dann
    > davon aus, die Person müsse sich dann auch unbedingt die Zeit dafür nehmen
    > es sich anzusehen. Musk hat sicherlich besseres mit seiner Zeit zu tun als
    > Bücher von irgendwelchen Autoren zu korrigieren. Da ist der Autor jetzt
    > selbst Schuld.
    >
    > Naja, Sorry, sorum läuft das aber nicht - er ist damit seiner Verpflichtung
    > nachgekommen, dem Betroffenen vorab die Chance zu einem Statement zu geben
    > - und der hat sich offenbar nicht dafür interessiert. Damit würde ich eher
    > sagen: Da ist Musk jetzt selbst Schuld.

    Ah chillig, dann schreibe ich nun über 10 "große" Chefs auf der Welt.
    Schreibe irgendwas in das Buch, schicke ihnen das zu und die müssen es lesen und abnicken?
    Wenn die das nicht machen, kann ich schreiben was ich will.
    Das ist natürlich entspannt.
    Achja, falls du das noch nicht wusstest, Apple wollte vor ein paar Jahren Samsung kaufen, die Chefs haben telefoniert und haben das Telefonat mit Fuck Samsung und Fuck Apple beendet.
    Glaubst du nicht? Frag doch Tim Cook.

  10. Re: Seltsam was manche Autoren erwarten

    Autor: Trollversteher 03.08.21 - 08:06

    >Was meinst du wie viele über Musk schreiben. Soll er sich das immer durchlesen?

    Tja, klar kann Musk nicht jedes Buch selbst lesen, das irgendein Autor über ihn schreibt, aber dafür gibt es PR-Abteilungen die so etwas vorfiltern und nur mit den wichtigen Punkten dann zum Chef gehen - und wenn ihm das nicht wichtig genug ist, muss er halt, wie bereits geschrieben, mit den Konsequenzen leben. Zumal Tim Higgins jetzt auch nicht einfach nur ein beliebiger "Tesla-ater" in irgendeinem Forum, sondern durchaus ein bekannter Journalist mit entsprechender Reichweite ist.

    >Ne der Auto hat imho bewusst Sachen erfunden um das Buch zu puschen oder Elon und Tim zu Aussagen zu drängen. Wahrscheinlich ist er vorher mit Interviewanfragen abgewiesen worden.

    Oh, und jetzt werden auch noch infame Unterstellungen verbreitet, über Dinge von denen Du absolut keine Ahnung haben kannst - Lass mich raten - Fanboy?

  11. Re: Seltsam was manche Autoren erwarten

    Autor: Trollversteher 03.08.21 - 08:09

    >Nein, denn als Journalist und Buchautor ist er natürlich verpflichtet zu recherchieren. Wenn die Gegenseite sich nicht meldet, heisst das nicht unbedingt, dass man einfach jeden Schmarrn schreiben kann. Da muss man sich dann entscheiden ob man es trotzdem schreibt und gefahr läuft dann als Lügner dazustehen, oder man recherchiert eben noch mehr und stellt sicher, dass die Angaben auch stimmen und ist auf der sicheren Seite.

    Nun das hat er ja getan, und in dem Fall steht dann wohl Aussage gegen Aussage, und da kann man als Autor auch nichts anderes tun, als *beide* Seiten zu befragen. Wenn eine sich der Sache entzieht - selber Schuld.

    >Dass er jetzt als Depp da steht ist sein Problem.

    >Ich persönlich würde ja vermutlich drauf antworten und das klarstellen, ich bin aber auch nicht Musk und bin nicht CEO von Tesla.

    Wie bereits weiter oben geschrieben: Natürlich hat ein CEO keine Zeit sich sämtliche Manuskripte für Bücher durchzulesen, die gerade über ihn verfasst werden - aber dafür hat ein CEO seine Leute bzw. Abteilungen. Wenn er es nicht für nötig befindet - selbst schuld.

  12. Re: Seltsam was manche Autoren erwarten

    Autor: Trollversteher 03.08.21 - 08:13

    >Im Gegenteil. Du führst hier die "Bild" Logik auf... Als ob er die Pflicht hätte jeden, der Unsinn schreibt, zu korrigieren. Dafür gibt es zu viele Lügner. Ich verweise auf:
    >https://twitter.com/c_drosten/status/1264934434756755456

    Die "Bild" ist bekannt dafür, so etwas auch mal gerne ohne Vorabinformation zu veröffentlichen, und lieber hinterher eine Schadensersatzzahlung und einen kleinen Wiederruf auf Seite 3 zu veröffentlichen. Und natürlich ist eine Tageszeitung etwas *völlig* anderes als ein biographisches Buch, denn von ersterer erscheinen unzählige *jeden Tag* während man die Bücher über Musk an einer Hand abzählen kann. Zudem hat ein CEO wie Musk für etwas eine PR-Abteilung, die solche Sachen vorfiltert - was man von einem Virologen jetzt nicht unbedingt erwarten kann.

    >Im Deutschen gibt es übrigens den Straftatbestand der Verleumdung, Musk könnte ähnlich zurückschlagen. In Zusammenarbeit mit Tim Cook.

    Jo, aber dann nicht gegen den Autor, sondern gegen den Zeugen der dies angeblich gehört/erlebt haben will. Der Autor hat ja noicht einfach irgendetwas erfunden, sondern eine Zeugenaussage (auch klar als solche gekennzeichnet) wiedergegeben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.08.21 08:13 durch Trollversteher.

  13. Re: Seltsam was manche Autoren erwarten

    Autor: Trollversteher 03.08.21 - 08:16

    >Ah chillig, dann schreibe ich nun über 10 "große" Chefs auf der Welt.

    Du bist aber kein bekannter Journalist und Autor, der *täglich* über "große Chefs der Welt" schreibt.

    >Schreibe irgendwas in das Buch, schicke ihnen das zu und die müssen es lesen und abnicken?

    Ist ja hier nicht geschehen, vielleicht mal mit der Sache beschäftigen ;-)

    >Wenn die das nicht machen, kann ich schreiben was ich will. Das ist natürlich entspannt.
    >Achja, falls du das noch nicht wusstest, Apple wollte vor ein paar Jahren Samsung kaufen, die Chefs haben telefoniert und haben das Telefonat mit Fuck Samsung und Fuck Apple beendet.
    Glaubst du nicht? Frag doch Tim Cook.

    Du hast es nicht verstanden - hier wurde ein Zeuge zitiert und es stand Aussage gegen Aussage, also hat der dem zweiten Beteiligten die Chance gegeben, sich ebenfalls dazu zu äußern. Da ich nicht glaube, dass Du persönlich einen Zeugen aus dem Umfeld von Tim Cook oder dem Samsung CEO hast, erübrigt sich dieser schlechte Vergleich ;-)

  14. Re: Seltsam was manche Autoren erwarten

    Autor: Trollversteher 03.08.21 - 08:21

    >Im Moment steht er als Lügner da

    Nö steht er nicht, er steht höchstens als jemand da, der von einem Zeugen belogen wurde. Und da sich der andere Beteiligte geweigert hat, sich zu dieser Zeugenaussage zu äussern, kann man dem Autor keinen Vorwurf machen.

    >und mit der medialen Power die ein Elon Musk hat, kann sich das schnell verbreiten. Klar, das kann dem Autor vielleicht sogar helfen, weil jetzt mehr von seinem Buch wissen,

    Zum einen sollte Musk sich da mal nicht irren, denn das mit dem Missbrauch der "medialen Power" gegen missliebige Einzelpersonen auch schon das ein oder andere mal in die Hose gegangen ist. Zumal *gerade* jemand mit solch einer "medialen Power" auch die entsprechenden Mitarbeiter hat, die solche Anfragen zum Kommentar für ihn vorfiltern können.

    >aber sie wissen auch, dass er Schmarrn geschrieben hat. Wie wird es wohl mit dem Rest des Buches dann aussehen?

    Wissen sie das denn wirklich? Es steht immer noch Aussage gegen Aussage...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Systemadministrator (m/w/d)
    htp GmbH, Hannover
  2. Softwareentwickler (w/m/d) Java
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Bremen, Dortmund, Oberviechtach
  3. Test Automatisierer (m/w/d) IT
    M-net Telekommunikations GmbH, München
  4. Projektleiter (w/m/d) für IT Systeme in der Energieversorgung
    PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg, Berlin, Oldenburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Dark Souls 3 - Digital Deluxe Edition für 15,99€, Xbox Game Pass Ultimate - 1 Monat für...
  2. 69,99€ (Bestpreis)
  3. 79,99€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de