1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bus: Volkswagen elektrifiziert den…

Ich verstehe das Gemecker nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich verstehe das Gemecker nicht

    Autor: tonictrinker 04.07.19 - 13:11

    Jeder Hersteller tobt sich mal an seinen alten oder zukunftigen Modellen aus und macht daraus ein Vorentwicklungsprojekt. Da wird eben alles eingebaut, was irgendwie interessant sein könnte. Es geht um Machbarkeit.
    Es muss nicht immer das Sinnvollste sein und erst recht nicht jedem taugen. Das ist sowieso nicht möglich, weil immer, aber auch immer jemand was zu meckern hat, weil es das schonmal gab oder weil er das nutzlos findet oder weil es seinen Geschmack nicht trifft.

    Ich finde die Beiträge hier echt nervtötend. Es einfach mal kommentarlos hinnehmen oder vielleicht konstruktiv kritisieren, ist in Deutschland einfach nicht möglich.

  2. Re: Ich verstehe das Gemecker nicht

    Autor: chapchap 04.07.19 - 23:19

    Das Problem ist der krasse Mangel an fertigen Produkten. Da kommt immer nur so eine Blendgranate die darüber hinwegtäuschen soll, wie wenig da wirklich gemacht und geschafft wird. Spielzeuge die man nicht mal kaufen kann.

    Man sagt ja immer das es keine negative PR gibt, aber ich denke das ist nur bedingt richtig.

    Konstruktive Kritik bringt da auch nicht so viel, VW ist in Deutschland ja schon fast "Vorreiter" in Sachen Elektro. Das ist doch irgendwann nur noch peinlich. Fern ab jeder Realität. Also ich bin maßlos enttäuscht. Das ist wie in der Politik. Nur Gelaber und heiße Luft.

    Sorry wenn dich das nervt.

  3. Re: Ich verstehe das Gemecker nicht

    Autor: PiranhA 05.07.19 - 07:17

    Leute, seit drei Jahren heißt 2020 kommen die Fahrzeuge. Seitdem gibt es keine Anzeichen, dass das alles nur heiße Luft sei. Trotzdem kommen bei jeder News die Leute aus den Löchern, die scheinbar nur sehen, was man heute kaufen kann. Dass da tatsächlich drei Fabriken umgerüstet werden, die zusammen fast eine Million E-Autos pro Jahr produzieren können, nimmt keiner wahr.
    Die Produktion des ID.3 startet Ende des Jahres. 2020 kommt zudem das Upgrade für den e-Up (sowie elektrische Version des Citigo und Mii) und mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit der ID.Crozz und ¦koda Vision iV.
    [www.elektroauto-news.net]

  4. Re: Ich verstehe das Gemecker nicht

    Autor: ssj3rd 05.07.19 - 07:30

    Dann Liste mal auf, was alles so in 2020 an Elektro kommen soll aus Deutschland. Müsste ja nicht gerade wenig sein.
    Bin gespannt

  5. Re: Ich verstehe das Gemecker nicht

    Autor: PiranhA 05.07.19 - 07:54

    ssj3rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann Liste mal auf, was alles so in 2020 an Elektro kommen soll aus
    > Deutschland. Müsste ja nicht gerade wenig sein.
    > Bin gespannt

    Also hier geht es ja primär um den VW-Konzern.
    1) Neue Version des e-up, Citigo-e iV, Seat Mii Electric (Anfang 2020)
    2) VW ID.3 (Mitte 2020)
    3) Porsche Taycan (soll bereits Ende 2019 ausgeliefert werden) / e-tron GT (2020)
    4) VW ID.Crozz / Skoda Vision iV (Ende 2020)
    5) Audi Q4 e-tron (Ende 2020/Anfang 2021)

    Ansonsten, der Adui e-tron ist ja mittlerweile verfügbar, die Version als Sportback folgt noch dieses Jahr.

    Von Daimler der EQC startet ja auch dieses Jahr, des EQA folgt dann nächstes Jahr. EQB entsprechend 2021.
    Bei BMW kommt nächstes Jahr der iX-3 und der Elektro Mini. Vermutlich 2021 dann i4 und i5.

  6. Re: Ich verstehe das Gemecker nicht

    Autor: thinksimple 05.07.19 - 08:54

    PiranhA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ssj3rd schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann Liste mal auf, was alles so in 2020 an Elektro kommen soll aus
    > > Deutschland. Müsste ja nicht gerade wenig sein.
    > > Bin gespannt
    >
    > Also hier geht es ja primär um den VW-Konzern.
    > 1) Neue Version des e-up, Citigo-e iV, Seat Mii Electric (Anfang 2020)
    > 2) VW ID.3 (Mitte 2020)
    > 3) Porsche Taycan (soll bereits Ende 2019 ausgeliefert werden) / e-tron GT
    > (2020)
    > 4) VW ID.Crozz / Skoda Vision iV (Ende 2020)
    > 5) Audi Q4 e-tron (Ende 2020/Anfang 2021)
    >
    > Ansonsten, der Adui e-tron ist ja mittlerweile verfügbar, die Version als
    > Sportback folgt noch dieses Jahr.
    >
    > Von Daimler der EQC startet ja auch dieses Jahr, des EQA folgt dann
    > nächstes Jahr. EQB entsprechend 2021.
    > Bei BMW kommt nächstes Jahr der iX-3 und der Elektro Mini. Vermutlich 2021
    > dann i4 und i5.

    Den Hatern ist das egal. Die bleiben ihrer Linie treu. Was heute nicht sofort da ist kommt nie mehr. Und alles sowieso Betrüger. Akkus gibts auch keine. Hat alle Tesla.
    Da ist es anders. Wenn die nur was sagen dann kommt es bald. Oder auch später. Egal. Kommt.

    Was viele vergessen. Es gibt nicht nur deutsche OEM. Weltweit derer gibt es viele.
    Wann bringen die was raus?

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  7. Re: Ich verstehe das Gemecker nicht

    Autor: berritorre 05.07.19 - 17:47

    > Das ist sowieso nicht möglich, weil immer, aber auch immer jemand was zu meckern hat, weil
    > es das schonmal gab oder weil er das nutzlos findet oder weil es seinen Geschmack nicht trifft.
    Das ist ja auch bei "normalen" Modellen so.

    Deswegen gibt es ja auch unterschiedliche Marken und Modelle, damit jeder auch was für sich findet. Oder eben nicht.

  8. Re: Ich verstehe das Gemecker nicht

    Autor: berritorre 05.07.19 - 17:50

    > Akkus gibts auch keine. Hat alle Tesla.
    Wobei ich hier aus recht zuverlässiger Quelle weiss, dass das durchaus ein Problem für den einen oder anderen deutschen Premiumhersteller ist. Soweit, dass die eAuto-Pläne für manche Märkte erstmal auf Eis gelegt wurden, damit man andere, weiterentwickelte Märkte erstmal besser bedienen kann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Berlin
  2. Deutsches Patent- und Markenamt, München
  3. BGN Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe, Mannheim
  4. Regierungspräsidium Tübingen, Stuttgart-Feuerbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 51,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Kingston Traveller USB-Stick 128GB für 9,99€, MS Office 365 Personal für 51,19€, MSI...
  3. (u. a. Philips Ambilight 65OLED804 für 1.899€, Philips Ambilight 65OLED934/12 OLED+ für 2...
  4. 213,47€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kryptographie: Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator
Kryptographie
Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator

Mit der Maximator-Allianz haben fünf europäische Länder einen Gegenpart zu den angelsächsischen Five Eyes geschaffen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Security Bundestagshacker kopierten Mails aus Merkels Büro
  2. Trumps Smoking Gun Vodafone und Telefónica haben keine Huawei-Hintertür
  3. Sicherheitsforscher Daten durch Änderung der Bildschirmhelligkeit ausleiten

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Echo Auto im Test: Tolle Sprachsteuerung und neue Alexa-Funktionen
    Echo Auto im Test
    Tolle Sprachsteuerung und neue Alexa-Funktionen

    Im Auto ist die Alexa-Sprachsteuerung noch praktischer als daheim. Amazon hat bei Echo Auto die wichtigsten Einsatzzwecke im Fahrzeug bedacht.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Echo Auto Amazon bringt Alexa für 60 Euro ins Auto
    2. Echo Flex mit zwei Modulen im Test Gut gedacht, mäßig gemacht
    3. Amazon Zahlreiche Echo-Modelle nicht mehr bis Weihnachten lieferbar