1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bus: Volkswagen elektrifiziert den…

Ich verstehe das Gemecker nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich verstehe das Gemecker nicht

    Autor: tonictrinker 04.07.19 - 13:11

    Jeder Hersteller tobt sich mal an seinen alten oder zukunftigen Modellen aus und macht daraus ein Vorentwicklungsprojekt. Da wird eben alles eingebaut, was irgendwie interessant sein könnte. Es geht um Machbarkeit.
    Es muss nicht immer das Sinnvollste sein und erst recht nicht jedem taugen. Das ist sowieso nicht möglich, weil immer, aber auch immer jemand was zu meckern hat, weil es das schonmal gab oder weil er das nutzlos findet oder weil es seinen Geschmack nicht trifft.

    Ich finde die Beiträge hier echt nervtötend. Es einfach mal kommentarlos hinnehmen oder vielleicht konstruktiv kritisieren, ist in Deutschland einfach nicht möglich.

  2. Re: Ich verstehe das Gemecker nicht

    Autor: chapchap 04.07.19 - 23:19

    Das Problem ist der krasse Mangel an fertigen Produkten. Da kommt immer nur so eine Blendgranate die darüber hinwegtäuschen soll, wie wenig da wirklich gemacht und geschafft wird. Spielzeuge die man nicht mal kaufen kann.

    Man sagt ja immer das es keine negative PR gibt, aber ich denke das ist nur bedingt richtig.

    Konstruktive Kritik bringt da auch nicht so viel, VW ist in Deutschland ja schon fast "Vorreiter" in Sachen Elektro. Das ist doch irgendwann nur noch peinlich. Fern ab jeder Realität. Also ich bin maßlos enttäuscht. Das ist wie in der Politik. Nur Gelaber und heiße Luft.

    Sorry wenn dich das nervt.

  3. Re: Ich verstehe das Gemecker nicht

    Autor: PiranhA 05.07.19 - 07:17

    Leute, seit drei Jahren heißt 2020 kommen die Fahrzeuge. Seitdem gibt es keine Anzeichen, dass das alles nur heiße Luft sei. Trotzdem kommen bei jeder News die Leute aus den Löchern, die scheinbar nur sehen, was man heute kaufen kann. Dass da tatsächlich drei Fabriken umgerüstet werden, die zusammen fast eine Million E-Autos pro Jahr produzieren können, nimmt keiner wahr.
    Die Produktion des ID.3 startet Ende des Jahres. 2020 kommt zudem das Upgrade für den e-Up (sowie elektrische Version des Citigo und Mii) und mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit der ID.Crozz und ¦koda Vision iV.
    [www.elektroauto-news.net]

  4. Re: Ich verstehe das Gemecker nicht

    Autor: ssj3rd 05.07.19 - 07:30

    Dann Liste mal auf, was alles so in 2020 an Elektro kommen soll aus Deutschland. Müsste ja nicht gerade wenig sein.
    Bin gespannt

  5. Re: Ich verstehe das Gemecker nicht

    Autor: PiranhA 05.07.19 - 07:54

    ssj3rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann Liste mal auf, was alles so in 2020 an Elektro kommen soll aus
    > Deutschland. Müsste ja nicht gerade wenig sein.
    > Bin gespannt

    Also hier geht es ja primär um den VW-Konzern.
    1) Neue Version des e-up, Citigo-e iV, Seat Mii Electric (Anfang 2020)
    2) VW ID.3 (Mitte 2020)
    3) Porsche Taycan (soll bereits Ende 2019 ausgeliefert werden) / e-tron GT (2020)
    4) VW ID.Crozz / Skoda Vision iV (Ende 2020)
    5) Audi Q4 e-tron (Ende 2020/Anfang 2021)

    Ansonsten, der Adui e-tron ist ja mittlerweile verfügbar, die Version als Sportback folgt noch dieses Jahr.

    Von Daimler der EQC startet ja auch dieses Jahr, des EQA folgt dann nächstes Jahr. EQB entsprechend 2021.
    Bei BMW kommt nächstes Jahr der iX-3 und der Elektro Mini. Vermutlich 2021 dann i4 und i5.

  6. Re: Ich verstehe das Gemecker nicht

    Autor: thinksimple 05.07.19 - 08:54

    PiranhA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ssj3rd schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann Liste mal auf, was alles so in 2020 an Elektro kommen soll aus
    > > Deutschland. Müsste ja nicht gerade wenig sein.
    > > Bin gespannt
    >
    > Also hier geht es ja primär um den VW-Konzern.
    > 1) Neue Version des e-up, Citigo-e iV, Seat Mii Electric (Anfang 2020)
    > 2) VW ID.3 (Mitte 2020)
    > 3) Porsche Taycan (soll bereits Ende 2019 ausgeliefert werden) / e-tron GT
    > (2020)
    > 4) VW ID.Crozz / Skoda Vision iV (Ende 2020)
    > 5) Audi Q4 e-tron (Ende 2020/Anfang 2021)
    >
    > Ansonsten, der Adui e-tron ist ja mittlerweile verfügbar, die Version als
    > Sportback folgt noch dieses Jahr.
    >
    > Von Daimler der EQC startet ja auch dieses Jahr, des EQA folgt dann
    > nächstes Jahr. EQB entsprechend 2021.
    > Bei BMW kommt nächstes Jahr der iX-3 und der Elektro Mini. Vermutlich 2021
    > dann i4 und i5.

    Den Hatern ist das egal. Die bleiben ihrer Linie treu. Was heute nicht sofort da ist kommt nie mehr. Und alles sowieso Betrüger. Akkus gibts auch keine. Hat alle Tesla.
    Da ist es anders. Wenn die nur was sagen dann kommt es bald. Oder auch später. Egal. Kommt.

    Was viele vergessen. Es gibt nicht nur deutsche OEM. Weltweit derer gibt es viele.
    Wann bringen die was raus?

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  7. Re: Ich verstehe das Gemecker nicht

    Autor: berritorre 05.07.19 - 17:47

    > Das ist sowieso nicht möglich, weil immer, aber auch immer jemand was zu meckern hat, weil
    > es das schonmal gab oder weil er das nutzlos findet oder weil es seinen Geschmack nicht trifft.
    Das ist ja auch bei "normalen" Modellen so.

    Deswegen gibt es ja auch unterschiedliche Marken und Modelle, damit jeder auch was für sich findet. Oder eben nicht.

  8. Re: Ich verstehe das Gemecker nicht

    Autor: berritorre 05.07.19 - 17:50

    > Akkus gibts auch keine. Hat alle Tesla.
    Wobei ich hier aus recht zuverlässiger Quelle weiss, dass das durchaus ein Problem für den einen oder anderen deutschen Premiumhersteller ist. Soweit, dass die eAuto-Pläne für manche Märkte erstmal auf Eis gelegt wurden, damit man andere, weiterentwickelte Märkte erstmal besser bedienen kann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LDB Analytics Services GmbH, Berlin
  2. STADA Arzneimittel AG, Laichingen
  3. Habermaass GmbH, Bad Rodach bei Coburg
  4. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

  1. Tele Columbus: Rocket Internet kauft größeren Anteil an United Internet
    Tele Columbus
    Rocket Internet kauft größeren Anteil an United Internet

    Rocket Internet hat sich für 320 Millionen Euro bei United Internet eingekauft. Beide Firmen haben Anteile an dem Kabelnetzbetreiber Tele Columbus.

  2. 5G: Ausschluss von Huawei führt "zur schlimmsten Gefahr"
    5G
    Ausschluss von Huawei führt "zur schlimmsten Gefahr"

    Im Bundestag wurde trotz einer Entscheidung der Kanzlerin noch einmal die Huawei-Frage bei 5G diskutiert. Kein einzelner Staat und auch keine einzelne Firma könne allein solche Systeme beherrschen, betonte ein Experte.

  3. Malware-Schutz: Microsofts Defender ATP soll 2020 für Linux kommen
    Malware-Schutz
    Microsofts Defender ATP soll 2020 für Linux kommen

    Die Sicherheitssoftware und Malware-Schutz Defender ATP von Microsoft soll im kommenden Jahr auch auf Linux laufen. Eine Mac-Version gibt es bereits seit einem halben Jahr.


  1. 20:03

  2. 18:05

  3. 17:22

  4. 15:58

  5. 15:26

  6. 14:55

  7. 13:17

  8. 12:59