Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Car-Sharing: Japaner mieten Autos…

Zeigt sowas eigentlich nicht wie entmenschlicht eine Gesellschaft ist?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zeigt sowas eigentlich nicht wie entmenschlicht eine Gesellschaft ist?

    Autor: derdiedas 08.07.19 - 12:47

    Wenn Menschen sich in Särge* zum Schlafen legen und Mietwagen als einzig privaten Rückzugsort haben?

    Angemessener Wohnraum ist ein Menschenrecht, aber leider haben die Menschenrechte ja keine Bedeutung in unserer Konsumgesellschaft.

    Gruß DDD
    * Nennt sich "Kapselhotel"

  2. Re: Zeigt sowas eigentlich nicht wie entmenschlicht eine Gesellschaft ist?

    Autor: Peter Brülls 08.07.19 - 13:28

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Menschen sich in Särge* zum Schlafen legen und Mietwagen als einzig
    > privaten Rückzugsort haben?
    >
    > Angemessener Wohnraum ist ein Menschenrecht, aber leider haben die
    > Menschenrechte ja keine Bedeutung in unserer Konsumgesellschaft.
    >
    > Gruß DDD
    > * Nennt sich "Kapselhotel"

    Ja, ist es. Wenn Arbeitnehmer sowas machen müssen, läuft gehörig was schief. Wobei es in DE ja auch nur marginal besser ist, wenn man kein eigenes Büro hat. Sich mal in der Mittagspause wirklich zurückziehen ist nicht überall möglich. Eine laute Kantine ist nun mal nicht wirklich entspannend und wenn 100 Leute den gleichen Pausenraum nutzen, dann muss man schon Gesellschaft mögen, damit das nicht nervt.

    Kapselhotel ist noch eine andere Sache. Ich persönlich will bei längeren Reisen einfach nur durch und würde sowas durchaus nutzen. Wenn es die einzige Schlafmöglichkeit ist, die man sich leisten kann, selbst wenn man immer Wieder auf Achse sein muss, ist das auch ein Zeichen dafür, dass etwas schiefläuft.

  3. Re: Zeigt sowas eigentlich nicht wie entmenschlicht eine Gesellschaft ist?

    Autor: XYoukaiX 08.07.19 - 13:42

    äh ... wo steht denn das die in den Autos Leben ?

    Die nutzen das mal nebenbei in der Pause oder sonstwie da es vermutlich nicht genug Bänke gibt um sich mal wo hin zu setzen oder es sich in der Mittagspause nicht lohnt ne stunde hin und her zu pendeln ....
    Die haben es sogar noch gut und können in der Mittagspause mal eben 10 meter gehen und haben da ihren Konbini ... ich sitz die Zeit in meinem Büro und schieb kohldampf wenn ich mir nix mitgenommen hab und mal kurz Augen zu is auch schwer wenn um einen herum alles Redet, dann doch lieber so.


    P.S. Kapselhotels sind oft sogar Teurer als ein einigermaßen brauchbares Hostel ! teils sogar teurer als Billige Hotels !



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.07.19 13:43 durch XYoukaiX.

  4. Re: Zeigt sowas eigentlich nicht wie entmenschlicht eine Gesellschaft ist?

    Autor: dbettac 08.07.19 - 13:48

    Du vergisst das wichtigste bei Deiner Beurteilung: Dass es sich hier um eine ganz andere Kultur handelt. Die Menschen in Japan sind tatsächlich anders als hier. Andere Beweggründe, andere Tabuthemen, andere Erwartungen. Das führt dazu, dass Du die Situation falsch beurteilst.

  5. Re: Zeigt sowas eigentlich nicht wie entmenschlicht eine Gesellschaft ist?

    Autor: blaub4r 08.07.19 - 14:33

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Menschen sich in Särge* zum Schlafen legen und Mietwagen als einzig
    > privaten Rückzugsort haben?
    >
    > Angemessener Wohnraum ist ein Menschenrecht, aber leider haben die
    > Menschenrechte ja keine Bedeutung in unserer Konsumgesellschaft.
    >
    > Gruß DDD
    > * Nennt sich "Kapselhotel"

    Schade das du den Artikel nicht gelesen hast.
    Aber für dich :

    Die Miete für ein Auto ist sehr günstig ca 3-4¤ / Stunde.
    Japaner essen eher nicht im Freien. Also ist sowas sehr günstig. Schnell mal sicher irgendwo schlafen ist so auch günstiger, und nicht mal eine dumme Idee. Auch wenn das Handy leer ist kann so ein Auto eine gute Idee sein.

    Dazu muss man sagen die Japaner leben etwas enger mit dem Telefon zusammen. Hast du da ssabei kannst du alles machen. Nicht wie wir deutschen, Bargeld und 20 Bonuskarten dazu.

  6. Re: Zeigt sowas eigentlich nicht wie entmenschlicht eine Gesellschaft ist?

    Autor: berritorre 08.07.19 - 16:58

    > P.S. Kapselhotels sind oft sogar Teurer als ein einigermaßen brauchbares Hostel ! teils
    > sogar teurer als Billige Hotels !

    Bei Hostels kann ich mir das ja noch vorstellen, aber bei Hotels? Warum sollte dann jemand diese Kapselhotels aufsuchen, wenn er woanders für weniger Geld mehr Raum bekommt?

  7. Re: Zeigt sowas eigentlich nicht wie entmenschlicht eine Gesellschaft ist?

    Autor: And3rgraund 08.07.19 - 17:51

    Die modernen Kapselhotels sind sehr bequem und gut ausgestattet, die Lage von denen ist meistens extrem gut bzgl. Anbindung. Und Platz braucht man außer einem guten Bett auch nicht viel wenn man nur schlafen will, deswegen ist für Leute, die einfach den letzten Zug verpasst haben, sowas eine gute Lösung.

  8. Re: Zeigt sowas eigentlich nicht wie entmenschlicht eine Gesellschaft ist?

    Autor: metai 08.07.19 - 17:53

    berritorre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum
    > sollte dann jemand diese Kapselhotels aufsuchen, wenn er woanders für
    > weniger Geld mehr Raum bekommt?

    Weil dem Japaner, der nach der Arbeit oder nach dem Nomikai nicht mehr nach Hause kommt* und einen Schlafplatz sucht, "möglichst groß" weniger wichtig ist als "schnell verfügbar, bequem und unkompliziert."

    So erklärt sich nicht nur die Existenz von Kapselhotels, sondern auch von 24-Stunden-Internet/Manga-Cafes mit Schlafliegen sowie Übernachtungs-Tickets in Badehäusern.

    *) In japanischen Städten, auch und vor allem in den großen, gibt es ab kurz nach Mitternacht bis ca. 5 Uhr morgens keinerlei öffentliche Verkehrsmittel, das Taxi ist empfindlich teuer, und der Fußweg wäre gerne mehrere Stunden lang. Es ist tatsächlich sehr einfach, mitten in Tokyo in einem Stadtteil zu stranden, bis die Sonne aufgeht.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 08.07.19 17:56 durch metai.

  9. Re: Zeigt sowas eigentlich nicht wie entmenschlicht eine Gesellschaft ist?

    Autor: Anonymer Nutzer 09.07.19 - 14:07

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Menschen sich in Särge* zum Schlafen legen und Mietwagen als einzig
    > privaten Rückzugsort haben?
    >
    > Angemessener Wohnraum ist ein Menschenrecht, aber leider haben die
    > Menschenrechte ja keine Bedeutung in unserer Konsumgesellschaft.
    >
    > Gruß DDD
    > * Nennt sich "Kapselhotel"
    Was nicht alles ein Menschenrecht ist, ein Traum.

  10. Re: Zeigt sowas eigentlich nicht wie entmenschlicht eine Gesellschaft ist?

    Autor: plutoniumsulfat 09.07.19 - 18:48

    nixidee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > derdiedas schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn Menschen sich in Särge* zum Schlafen legen und Mietwagen als einzig
    > > privaten Rückzugsort haben?
    > >
    > > Angemessener Wohnraum ist ein Menschenrecht, aber leider haben die
    > > Menschenrechte ja keine Bedeutung in unserer Konsumgesellschaft.
    > >
    > > Gruß DDD
    > > * Nennt sich "Kapselhotel"
    > Was nicht alles ein Menschenrecht ist, ein Traum.

    Ich nehme an, du wohnst in der Wildnis?

  11. Re: Zeigt sowas eigentlich nicht wie entmenschlicht eine Gesellschaft ist?

    Autor: berritorre 15.07.19 - 17:28

    Danke, klingt soweit sinnvoll. Ist halt eine Nische, die es nicht in vielen Ländern dieser Welt gibt. Hatte ich so nicht auf dem Radar.

  12. Re: Zeigt sowas eigentlich nicht wie entmenschlicht eine Gesellschaft ist?

    Autor: berritorre 15.07.19 - 17:30

    Auch dir danke für die Infos. Sowas war bei mir nie auf dem Radar. Scheint auch ein relativ "japanisches" Ding zu sein. Ist mir in den Ländern in denen ich etwas länger geweilt habe auch noch nie unter gekommen, war aber auch noch nie in Japan.

    Sehr interessant. Überrascht mich, dass es so eine Nische gibt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Oldenburg
  2. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  3. Technische Universität München, München
  4. Hochschule Furtwangen, Furtwangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 199,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
      UMTS
      3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

      Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

    2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
      P3 Group
      Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

      Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

    3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
      Mecklenburg-Vorpommern
      Funkmastenprogramm verzögert sich

      Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


    1. 18:00

    2. 18:00

    3. 17:41

    4. 16:34

    5. 15:44

    6. 14:42

    7. 14:10

    8. 12:59