1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Charge Automotive: Der Ford Mustang…

Wenn wundert der hohe Energieverbrauch...

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn wundert der hohe Energieverbrauch...

    Autor: emdotjay 19.11.18 - 15:19

    bei dem kantigen Design und der schweren Batterie muss der Verbrauch steigen.

    der i3 wurde als Leichtbau Fahrzeug entwickelt und die Karosserieform ist auch möglichst cW-Minimal Designt worden, dazu die schmalen Reifen.

  2. Re: Wenn wundert der hohe Energieverbrauch...

    Autor: captain_spaulding 19.11.18 - 15:29

    Der i3 hat auch einen recht miesen cw-Wert.
    Das Tesla Model 3 kommt aber mit ähnlichem Akku doppelt so weit wie der Mustang.

  3. Re: Wenn wundert der hohe Energieverbrauch...

    Autor: privsec 19.11.18 - 15:55

    emdotjay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bei dem kantigen Design und der schweren Batterie muss der Verbrauch
    > steigen.
    >
    > der i3 wurde als Leichtbau Fahrzeug entwickelt und die Karosserieform ist
    > auch möglichst cW-Minimal Designt worden, dazu die schmalen Reifen.

    Der i3 wurde alles andere als CW-Minimal designt. Er ist ein reines Stadtauto, dass bei geringen Geschwindigkeiten weniger auf den CW-Wert achten muss. Auf der Autobahn ist der i3 tatsächlich bescheiden dadurch.

    Auch macht das Gewicht weniger als bei einem Verbrenner aus, da die E-Autos über Rekuperation deutlich geringere Verluste durch ständiges Anfahren, Bremsen haben.

    Bisher zeigt eigentlich nur Tesla, wies geht :/

    Aber der Mustang ist auch eher ein Spaßauto, da kann der Verbrauch durchaus zweitrangig für die Käufer sein.

  4. Re: Wenn wundert der hohe Energieverbrauch...

    Autor: Mel 19.11.18 - 16:23

    emdotjay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bei dem kantigen Design und der schweren Batterie muss der Verbrauch
    > steigen.
    >
    > der i3 wurde als Leichtbau Fahrzeug entwickelt und die Karosserieform ist
    > auch möglichst cW-Minimal Designt worden, dazu die schmalen Reifen.


    Klingt jetzt eher so als wäre das eine ehrliche Ansage und kein "gemäß Zyklus X"

    bei 32 kW/100 km hast du schon richtig Spaß am Gerät. Das Verbrenner Äquivalent wären da wohl 15-20 l/100 km.
    Ob du am Ende des Tages 180 oder 220 km geschafft hast ist da zweitrangig. Ein Auto für die Massen oder Langstrecke wird das ohnehin nicht.

  5. Re: Wenn wundert der hohe Energieverbrauch...

    Autor: Azzuro 19.11.18 - 17:33

    > Klingt jetzt eher so als wäre das eine ehrliche Ansage und kein "gemäß
    > Zyklus X"
    "gemäß Zyklus X" ist ebenfalls absoult ehrlich. Ohne irgendeine Angabe (wie eben "gemäßig Zyklus X" oder aber auch "bei konstant 130km/h, 10° Außentemperatur und eingeschalterer heizung") sind die 200km Reichweite stattdessen recht wertlos.

    > Ob du am Ende des Tages 180 oder 220 km geschafft hast ist da zweitrangig.
    > Ein Auto für die Massen oder Langstrecke wird das ohnehin nicht.
    Das stimmt wohl.

  6. Re: Wenn wundert der hohe Energieverbrauch...

    Autor: berritorre 19.11.18 - 18:34

    In einem alten Mustang willst du heute auch keine langen Strecken fahren. Sieht cool aus, ist aber im Vergleich zu modernen Fahrzeugen eher nicht so komfortabel. Eher ein Spassauto für den Sonntagsausflug, hin und wieder mal.

  7. Re: Wenn wundert der hohe Energieverbrauch...

    Autor: chefin 20.11.18 - 07:08

    Beim Ford Mustang gehts um die Optik. Das ist wie mit dem Lebenspartner. Nur sehr selten und nur wenn die Geldbeutel stimmt wird das Alltagstaugliche und das Optisch gewünschte zusammen passen.

    Der Tesla ist eine weichgespülte Reiselimousine, die es einmal pro Minute schafft auf 100 zu beschleunigen (und dann bereits automatisch Gas zurück nimmt), keine gescheite Kurvenlage hat, dafür aber bequem ist. Ein Ford Mustang will geritten werden. Wer ihn reiten kann, ohne abgeworfen zu werden, wird in um Ecken wuchten, an denen jeder Tesla an der Hauswand klebt.

    Diese zwei grundverschiedene Charaktere zu vergleichen ist wie Mutti Beimer und Daenerys Targaryan (Marie Luise Marjan <-> Emilia Clarke) zu vergleichen.

  8. Re: Wenn wundert der hohe Energieverbrauch...

    Autor: Anonymer Nutzer 20.11.18 - 07:55

    Klischee-Alarmstufe 3

  9. Re: Wenn wundert der hohe Energieverbrauch...

    Autor: privsec 20.11.18 - 09:24

    Da hat ja einer extrem viel Erfahrung.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Königsteiner Services GmbH, Stuttgart
  2. VIVAVIS AG, Bochum, Ettlingen, Kirkel, Koblenz oder im Homeoffice
  3. Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch
  4. Institut für medizinische und pharmazeutische Prüfungsfragen, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,99€ (Release 18.06.)
  2. (u. a. Total War Promo (u. a. Total War: Three Kingdoms für 25,99€, Total War: Attila für 9...
  3. (u. a. Samsung GQ65Q700T 65 Zoll 8K für 1.199€, LG OLED65BX9LB 65 Zoll OLED für 1.555€)
  4. 654€ (mit Rabattcode "PLUSDEALS10" - Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme