1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chinesischer Anbieter: NIO will…

Kaufen und wechseln?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kaufen und wechseln?

    Autor: Azzuro 18.12.17 - 10:51

    Ich hab mich eh schon auch damals bei Tesla gefragt, wie das da lief. Akkuwechseln, macht doch eigentlich nur Sinn in verbindung mit Akkumiete, oder? Sonst kauf ich einen Akku, der ganz frisch ist, und schon tausch den dann gegen einen Akku aus, der schon hunderte Ladezyklen hinter sich hat?

    Naja, wundert mich eh dass NIO da jetzt nochmal so einen Versuch mit Wechselakkus wagt, ich dachte da Thema sei erledigt...

  2. Re: Kaufen und wechseln?

    Autor: Flatsch 18.12.17 - 12:34

    Akku Wechsel ist für mich, sofern man an Akkus festhalten möchte, der einzig sinnvolle Weg... Jedoch gibt es da genug zu bewältigende Probleme.. Lagerung, wer tauscht aus...
    Es wird nie so leicht gehen wie tanzen, aber in die Richtung sollte es sich bewegen

  3. Re: Kaufen und wechseln?

    Autor: berritorre 18.12.17 - 13:04

    > Es wird nie so leicht gehen wie tanzen, aber in die Richtung sollte es sich bewegen

    Ja, Tanzen ist einfach. Und man kann sich sogar in mehr als eine Richtung bewegen. Du kannst hintanzen, wohin du willst... ;-)

  4. Re: Kaufen und wechseln?

    Autor: Flatsch 18.12.17 - 14:29

    Es sollte tanken heißen :D

  5. Re: Kaufen und wechseln?

    Autor: henry86 18.12.17 - 18:10

    Flatsch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Es wird nie so leicht gehen wie tanken, aber in die Richtung sollte es sich
    > bewegen

    Ich werde demnächst auf ein elektrofahrzeug wechseln - und zwar ausschließlich aus dem Grund, weil tanken nicht so einfach ist wie laden.

    Wenn ich mein Fahrzeug zu Hause laden kann, muss ich nicht ständig extra zur Tanke fahren und dort Zeit verplempern. Es hat für mich einfach keine Relation mehr. Meine längste Strecke geht ~ 16 min. Einmal die Woche zusätzlich tanken zu fahren sind dann 8 min extra (tanken + umweg zur tankstelle), das sind 50% Fahrzeit oben drauf.

    Dagegen kostet es mich null Zeit, wenn ich zu Hause ankomme, den Stecker reinzustecken.

    Auf Dauer ein Riesengewinn an Zeit und Lebensqualität. Tauschakkus dagegen, (die zu Hause nicht mehr geladen werden können?), wären ein riesenrückschritt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Einkäufer (m/w/d)
    Swiss Steel Edelstahl GmbH, Düsseldorf
  2. Data Analyst KI (m/w/d)
    Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt
  3. Senior Softwareentwickler und Systemverantwortlicher für die zentrale finanzmathematische ... (m/w/d)
    L-Bank, Karlsruhe
  4. Systemadministrator*in (m/w/d)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Apple iPhone 12 Pro Max 256GB für 1.069€ mit Rabattcode "PHONES21")
  2. 99€ (Bestpreis)
  3. Teilnahmeschluss 28.09., 19 Uhr
  4. (u. a. MSI Optix MAG322CQR 31,5 Zoll Curved WQHD 165Hz für 350€, Crucial Ballistix RGB 16GB Kit...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de