Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › City E-Taxi: Ein Elektrotaxi mit…

Unsinnig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unsinnig

    Autor: _j_b_ 01.02.17 - 12:44

    Ein Taxi ist prädestiniert für einen rein elektrischen Antrieb, denn die meisten Taxis bewegen sich lediglich in einem kleinen Radius im Stadtzentrum welches potentiell viele Lademöglichkeiten bieten kann, zum Beispiel am Taxistand. Ein Wechselakku hingegen wird hier doch nun wirklich nicht benötigt. Die meisten Taxis die ich sehe stehen. Da bräuchte man eher eine induktive Ladetechnologie an allen Taxiständen.

    Und das wäre gerade bei den kalten Temperaturen eine wirklich nette Abwechslung wenn man beim vorbeigehen an einem Taxistand mal keinen Hustenkrampf aufgrund der laufenden Motoren bekommt!

  2. Re: Unsinnig

    Autor: bernd71 01.02.17 - 12:49

    Das eigentlich Problem ist das die richtigen Experten durch Internetforen gebunden sind und für solche Projekte nicht zur Verfügung stehen. Da muss man halt mit zweitklassigen Personal klar kommen, die sowas offensichtliches nicht erkennen.

  3. Re: Unsinnig

    Autor: RedRanger 01.02.17 - 13:17

    bernd71 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das eigentlich Problem ist das die richtigen Experten durch Internetforen
    > gebunden sind und für solche Projekte nicht zur Verfügung stehen. Da muss
    > man halt mit zweitklassigen Personal klar kommen, die sowas
    > offensichtliches nicht erkennen.

    Das ist so ein Förderprojekt mit einem "Konsortium". Die Teilnehmer sind nur dabei, weil sie sich irgendeine Forschung, die sie in ihren sinnvollen Produkten weiterverwenden können, subventionieren lassen.

    Dafür muss man natürlich irgendwelche tollen, neuen Sachen einbringen, über die sich alle freuen können und die man schön auf einer Messe vor Politikern präsentieren kann, die aber als Produkt nichts taugen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.02.17 13:18 durch RedRanger.

  4. Re: Unsinnig

    Autor: IncredibleAlk 01.02.17 - 13:37

    Weil du einfach 0, in Worten: NULL Ahnung hast! Nur weil du noch nie ein fahrendes Taxi gesehen hast, heißt es nicht automatisch, dass Taxis nicht durchaus auch mal auf der Straße unterwegs sind. Taxis wollen so kurz wie möglich stehen, gerade Abends oder in der Nähe von Messen, Bahnhöfen, Flughäfen und und und stehen die meistens nur kurz, nehmen Fahrgäste auf und fahren direkt weiter. Wenn es nach dir ginge, würden die Taxis ständig am Taxistand stehen müssen und darauf warten, dass die Akkus geladen werden. In der Zeit können die natürlich nicht einfach weg fahren.

  5. Re: Unsinnig

    Autor: JackIsBlack 01.02.17 - 14:35

    Immer wieder erstaunlich wie einige "Experten" hier ihre Momentaufnahmen mit der Realität verwechseln und alles als unsinnig abstempeln. Ein Taxi hat im Betrieb nur wenige Minuten Standzeit, da macht ein Wechselakku deutlich mehr Sinn.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.02.17 14:35 durch JackIsBlack.

  6. Re: Unsinnig

    Autor: highrider 01.02.17 - 15:00

    bernd71 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das eigentlich Problem ist das die richtigen Experten durch Internetforen
    > gebunden sind und für solche Projekte nicht zur Verfügung stehen. Da muss
    > man halt mit zweitklassigen Personal klar kommen, die sowas
    > offensichtliches nicht erkennen.


    YMMD!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Systemhaus Scheuschner GmbH, Hannover
  2. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim
  3. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  4. Bechtle Onsite Services, Oberhausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  2. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  3. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

  1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
    UMTS
    3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

    Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

  2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
    P3 Group
    Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

    Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

  3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
    Mecklenburg-Vorpommern
    Funkmastenprogramm verzögert sich

    Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


  1. 18:00

  2. 18:00

  3. 17:41

  4. 16:34

  5. 15:44

  6. 14:42

  7. 14:10

  8. 12:59