1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Clevershuttle im Test: Mit Lena…

Macht Uber doch schon

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Macht Uber doch schon

    Autor: lippl 28.12.17 - 10:23

    Bei under kann man das doch auch schon auswählen, das man keine garantierte Fahrzeit hat, dafür aber einnehmen niedrigerem Preis, wenn man noch mit anderen Leuten zusammen fährt.
    Ob das in Deutschland auch geht, weiß ich nicht, aber in den USA gibt es das auf jeden Fall schon über ein Jahr.
    Neu ist die Sache also nicht

  2. Re: Macht Uber doch schon

    Autor: ssj3rd 28.12.17 - 10:36

    Uber wurde in Deutschland gerichtlich verboten...

  3. Re: Macht Uber doch schon

    Autor: Skaarah 28.12.17 - 10:39

    Natürlich ist es nicht neu, aber bei Uber fährt oft "Hinz und Kunz" und bei Clevershuttle Leute mit einem Personenbeförderungsschein.
    Außerdem wie in dem Artikel gheschrieben halten sich Clevershuttle auch an andere gesetzlichen Vorgaben, was Uber nicht gemacht hat (siehe Gerichtsurteil).

    Das das dem Taxiverband immernoch ein Dorn im Auge ist, ist klar, aber es sind zumindest schonmal etwas andere Voraussetzungen als bei Uber.

  4. Re: Macht Uber doch schon

    Autor: Anonymer Nutzer 28.12.17 - 13:24

    Ehrlich um von A nach B zu kommen reicht der Führerschein.

  5. Re: Macht Uber doch schon

    Autor: werauchimmer 28.12.17 - 14:24

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ehrlich um von A nach B zu kommen reicht der Führerschein.


    Ehrlich um von A nach B zu kommen reichen Füße.

  6. Re: Macht Uber doch schon

    Autor: Dwalinn 28.12.17 - 15:09

    Um eine Waffe abfeuern zu können braucht man nur einen Zeigefinger. (okay und vll 2 minuten Googeln wie man die Sicherung rausbekommt). Dennoch bin ich froh das man vorher einen Waffenschein machen muss und das nur voll Profis dann auch damit Beruflich im öffenlichen Raum zu tun haben

  7. Re: Macht Uber doch schon

    Autor: der_wahre_hannes 29.12.17 - 12:06

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ehrlich um von A nach B zu kommen reicht der Führerschein.

    Ich habe jetzt 30 Minuten auf meinem Führerschein gesessen und bin nicht 1cm vorangekommen. Lügner!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin-Steglitz
  2. INIT Group, Karlsruhe
  3. AWEK GmbH, Hamburg-Hammerbrook
  4. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€
  2. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  4. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist