Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › CO2-Ausstoß: Elektroautos sollen…

Ach ne...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ach ne...

    Autor: azeu 12.02.18 - 09:01

    Wenn ich ein Auto ohne Auspuff habe und in einem Land lebe wo Strom nicht aus Kohlekraft kommt, dann erzeuge ich weniger CO2 als mit Kohlekraftwerk bzw. Verbrenner - Explodierer?

    Wer hätte es gedacht...

    ... OVER ...

  2. Re: Ach ne...

    Autor: JackIsBlack 12.02.18 - 09:04

    Jetzt noch neue Begriffe für einen Motor benutzen macht doch auch keinen Sinn. Wirkt nicht cooler.

  3. Re: Ach ne...

    Autor: azeu 12.02.18 - 09:08

    Das ist eigentlich kein neuer Begriff, der hätte von Anfang an gepasst.

    ... OVER ...

  4. Re: Ach ne...

    Autor: JackIsBlack 12.02.18 - 09:17

    Ok, anstatt neu hätte ich "einen anderen Begriff" sagen sollen. Was soll denn an Verbrennung nicht passen? Eine Explosion ist eine Verbrennung.

  5. Re: Ach ne...

    Autor: azeu 12.02.18 - 09:20

    Verbrennung klingt aber weniger schlimm :)

    ... OVER ...

  6. Re: Ach ne...

    Autor: JackIsBlack 12.02.18 - 09:32

    Ich denke mal, dass hat bei der Entwicklung keine Rolle gespielt.

  7. Re: Ach ne...

    Autor: azeu 12.02.18 - 09:35

    Bei der Vermarktung aber schon :)

    ... OVER ...

  8. Re: Ach ne...

    Autor: JackIsBlack 12.02.18 - 09:37

    Da heißt es einfach nur Motor.

  9. Re: Ach ne...

    Autor: chewbacca0815 12.02.18 - 09:45

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da heißt es einfach nur Motor.

    Man könnte aber noch verfeinern mittels Selbstzünder oder Fremdzünder ;-)

  10. Re: Ach ne...

    Autor: Luke321 12.02.18 - 10:08

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist eigentlich kein neuer Begriff, der hätte von Anfang an gepasst.

    Nein.
    Im Motor findet eine Verbrennung statt.
    Explodiert das Gemisch kennt man das als Klopfen und der Motor zerstört sich in kürzester Zeit selbst.
    Bitte nicht mit Begriffen um sich werfen die man nicht versteht.

  11. Re: Ach ne...

    Autor: M.P. 12.02.18 - 10:09

    Man sollte auch nicht vergessen, dass der Antrieb bei Elektroautos auf elektromagnetischen Wechselfeldern beruht - denkt niemand an die Elektrosensiblen?? ;-)

  12. Re: Ach ne...

    Autor: azeu 12.02.18 - 10:10

    Im Motor findet eine Mikro-Explosion statt.

    Eine reine Verbrennung wäre nicht in der Lage den Kolben nach unten zu schießen.

    ... OVER ...

  13. Re: Ach ne...

    Autor: JackIsBlack 12.02.18 - 10:15

    Das weiß er als nicht-Ingenieur aber nicht.

  14. Re: Ach ne...

    Autor: JackIsBlack 12.02.18 - 10:16

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Motor findet eine Mikro-Explosion statt.

    Meinst du, dass du eher im Recht bist, wenn die die Dimension runtersetzt?

    > Eine reine Verbrennung wäre nicht in der Lage den Kolben nach unten zu
    > schießen.

    Komisch, ist sie aber.

  15. Re: Ach ne...

    Autor: Luke321 12.02.18 - 10:17

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Motor findet eine Mikro-Explosion statt.
    >
    > Eine reine Verbrennung wäre nicht in der Lage den Kolben nach unten zu
    > schießen.

    Blödsinn.
    Dazu ist die Verbrennungsgeschwindigkeit viel zu gering.
    Zum zweiten teil sg ich mal lieber nichts...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.02.18 10:18 durch Luke321.

  16. Re: Ach ne...

    Autor: chewbacca0815 12.02.18 - 10:20

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Motor findet eine Mikro-Explosion statt.

    Oh weh, lass gut sein...

    https://de.wikipedia.org/wiki/Verbrennungsmotor
    Motoren verdichten das Gas zunächst, dann wird es bei hohem Druck verbrannt und wieder entspannt. Das Gas verrichtet mechanische Arbeit und kühlt sich dabei ab. Je nach Bau- und Funktionsweise des Motors werden diese Vorgänge unterschiedlich verwirklicht. Grundlegend für die Funktion als Motor ist, dass wegen der Verbrennung des Kraftstoff-Luft-Gemischs die Ausdehnung bei höherem Druck geschieht als das Verdichten.

    > Eine reine Verbrennung wäre nicht in der Lage den Kolben nach unten zu schießen.

    Mach Dir mal verständlich, wie sich der Kolben im Zylinder bewegt und wann die Verbrennung einsetzt bzw. einsetzen muss, damit der Kolben nach unten getrieben werden kann. Mit Chinaböllern hat das echt nix zu tun ;-)

  17. Re: Ach ne...

    Autor: Luke321 12.02.18 - 10:23

    Sollen wir ihm nun noch erklären, dass der Motor vor dem Totpunkt zündet oder bricht sein Weltbild dann vollends zusammen?

  18. Re: Ach ne...

    Autor: azeu 12.02.18 - 10:23

    schlagartige Verbrennung = Explosion

    oder nicht?

    ... OVER ...

  19. Re: Ach ne...

    Autor: Luke321 12.02.18 - 10:25

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schlagartige Verbrennung = Explosion
    >
    > oder nicht?

    Ja.
    Nur ist die im Motor nicht schlagartig genug um eine Explosion zu sein.
    Ein Lagerfeuer verbrennt je nach definition auch schlagartig.
    Deswegen ist es aber noch keine Explosion. ;-)

  20. Re: Ach ne...

    Autor: 0mega42 12.02.18 - 10:31

    Luke321 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > azeu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > schlagartige Verbrennung = Explosion
    > >
    > > oder nicht?
    >
    > Ja.
    > Nur ist die im Motor nicht schlagartig genug um eine Explosion zu sein.
    > Ein Lagerfeuer verbrennt je nach definition auch schlagartig.
    > Deswegen ist es aber noch keine Explosion. ;-)

    Explosionen sind mehr oder weniger mit einer Flammengeschwindigkeit von 10-100m/s definiert. Manche Motoren erreichen so um die 20-25m/s, die meisten aber nicht. Ihr habt somit alle recht ;)

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirecard Service Technologies GmbH, Aschheim
  2. zeb/rolfes.schierenbeck.associates gmbh, Münster
  3. AKKA Deutschland GmbH, München
  4. Arburg GmbH & Co. KG, Loßburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Agilität: Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
Agilität
Wenn alle bestimmen, wo es langgeht

Agiles Arbeiten ist, als ob viele Menschen gemeinsam ein Auto fahren. Aber wie soll das gehen und endet das nicht im Riesenchaos?
Von Marvin Engel

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Geforce RTX 2070 im Test: Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert
Geforce RTX 2070 im Test
Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert

Die Geforce RTX 2070 ist die günstigste oder eher am wenigsten teure Turing-Grafikkarte von Nvidia. Sie ist schneller und sparsamer als eine Geforce GTX 1080 oder Vega 64 und kostet je nach Modell fast genauso viel. Wir haben zwei Geforce-RTX-2070-Varianten von Asus und MSI getestet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Geforce RTX werden sparsamer bei multiplen Displays
  2. Turing-Grafikkarten Nvidias Founder's Editions gehen offenbar reihenweise kaputt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX sollen Adobe Dimension beschleunigen

Nach Skandal-Rede: Verschwörungstheoretiker Maaßen in den Ruhestand versetzt
Nach Skandal-Rede
"Verschwörungstheoretiker" Maaßen in den Ruhestand versetzt

Aus dem Wechsel ins Innenministerium wird nun doch nichts. Innenminister Seehofer kann an Verfassungsschutzchef Maaßen nach einer umstrittenen Rede nicht mehr festhalten.

  1. Geheimdienstkontrolle Maaßens Rede wurde von Whistleblower geleakt
  2. Koalitionsstreit beendet Maaßen wird Sonderberater Seehofers
  3. Nach Chemnitz-Äußerungen Seehofer holt sich Verfassungsschutzchef Maaßen

  1. FTTH/B: Nur 8,5 Prozent der deutschen Haushalte haben Glasfaser
    FTTH/B
    Nur 8,5 Prozent der deutschen Haushalte haben Glasfaser

    Besonders in Bundesländern ohne kommunale Netzbetreiber sieht die Glasfaserversorgung (FTTB/H) schlimm aus. Das belegen aktuelle Angaben der Bundesregierung. Schleswig-Holstein steht wegen seiner klugen Förderpolitik am besten da.

  2. Buglas: Stadtnetzbetreiber wollen Open Access für 5G-Netze
    Buglas
    Stadtnetzbetreiber wollen Open Access für 5G-Netze

    Kommunale Netzbetreiber haben eigene Pläne für lokale Mobilfunknetze. Anderen Netzbetreibern will man Open-Access-Zugang gewähren.

  3. Förderung: Verzicht auf Vectoring kostet viele Millionen Euro
    Förderung
    Verzicht auf Vectoring kostet viele Millionen Euro

    Das Upgrade von Vectoring auf Glasfaser für die Kommunen kostet einige hundert Millionen Euro. Doch auch andere Kosten steigen stark an.


  1. 22:01

  2. 21:24

  3. 20:49

  4. 20:12

  5. 18:52

  6. 18:05

  7. 17:57

  8. 17:27